Selbst Hörspielmacher oder -verleger?
Hörspiel bei radio-today.de veröffentlichen

NDR

Gaya

Bild: Photocase/Seleneos Fotograf: SeleneosWas wäre, wenn die schlimmsten Befürchtungen von Homo-Hassern wie Beatrix von Storch und Akif Pirinçci wahr gemacht werden und sich durch irgendeine plötzliche und unerklärliche Umerziehung alle Menschen auf dem gesamten Globus in die nächstbeste Person (oder mehrere zugleich) des gleichen biologischen Geschlechts verlieben... Die totale Verschwulung. Hilfe! Wie verändert sich die Erde, wenn alle Menschen nur noch Liebe machen und niemand mehr geboren wird? Bricht alles zusammen und die zusehends verwahrlosten Menschen sterben irgendwann, alt, nihilistisch und zerknautscht? Oder bereitet die Menschheit den sicheren Übergang in ein Zeitalter ohne sich selbst vor? Dann wird nachts geknutscht und tagsüber widmen sich alle dem Filtern von Mikroplastik aus dem Ozean und übergeben die sich langsam entleerenden Siedlungen durch Sprengung wieder an Pilze, Pflanzen und Getier. Kriege und Religionen werden eine vage Erinnerung. Klingt nach einer utopischen Apokalypse...
(Bild: Photocase/Seleneos Fotograf: Seleneos)


Nichts zu hören? PlugIn-Version versuchen.
Trotzdem nichts zu hören? Hier klicken.

Bayern 2

"Schneesterben" (1/2) von Anne Chaplet

Bild: Bayerischer RundfunkWinterzeit in Klein-Roda. Ein Kind stirbt. Ein Kinderarzt soll schuld sein. Nachdem der Schnee endlich schmilzt, findet man unter ihm das Übliche: die Reste von verschossenen Silvesterraketen, vergessenes Kinderspielzeug, verlorene Handschuhe. Und eine Leiche. Der Tote ist ein Kriegsberichterstatter, erschlagen wird er vor dem Bungalow einer Feriensiedlung aufgefunden. Die Frau des Kinderarztes erklärt sich für schuldig. Für die Dorfbewohner sind die Dinge klar. Nur Paul Bremer, der zugereiste Werbefachmann aus Frankfurt, glaubt nicht an die allzu klaren Lösungen. Als dann bei der Gerichtsverhandlung der Kinderarzt Thomas Regler plötzlich behauptet, nicht seine Frau, sondern er habe den Kriegsberichterstatter getötet, geraten die einfachen Wahrheiten der scheinbar heilen Dorfwelt ins Wanken. Die Romanvorlage der zweiteiligen Hörspielfassung "Schneesterben" erhielt den Deutschen Krimipreises 2004 und den Radio-Bremen-Krimipreis.
(Bild: Bayerischer Rundfunk)
(14.09.18 00:02 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Bayern 2

"Schneesterben" (2/2) von Anne Chaplet

Bild: Bayerischer RundfunkWinterzeit in Klein-Roda. Ein Kind stirbt. Ein Kinderarzt soll schuld sein. Nachdem der Schnee endlich schmilzt, findet man unter ihm das Übliche: die Reste von verschossenen Silvesterraketen, vergessenes Kinderspielzeug, verlorene Handschuhe. Und eine Leiche. Der Tote ist ein Kriegsberichterstatter, erschlagen wird er vor dem Bungalow einer Feriensiedlung aufgefunden. Die Frau des Kinderarztes erklärt sich für schuldig. Für die Dorfbewohner sind die Dinge klar. Nur Paul Bremer, der zugereiste Werbefachmann aus Frankfurt, glaubt nicht an die allzu klaren Lösungen. Als dann bei der Gerichtsverhandlung der Kinderarzt Thomas Regler plötzlich behauptet, nicht seine Frau, sondern er habe den Kriegsberichterstatter getötet, geraten die einfachen Wahrheiten der scheinbar heilen Dorfwelt ins Wanken. Die Romanvorlage der zweiteiligen Hörspielfassung "Schneesterben" erhielt den Deutschen Krimipreises 2004 und den Radio-Bremen-Krimipreis.
(Bild: Bayerischer Rundfunk)
(14.09.18 00:01 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Deutschlandfunk Kultur

Huckleberry Finns Abenteuer (3/5)

Bild: picture alliance / dpa / BifabHuck hat Jim wiedergefunden, der sich und das Floß gerettet hat. Sie treiben wieder auf dem Mississippi. Auf ihrer gefährlichen Reise geraten sie an falsche Könige und echte Betrüger. Mit den Einfällen der Gauner könnte man sogar gemeinsam durchkommen. Jim wird von ihnen versteckt, als hätten sie ihn gefangen, um das Kopfgeld für den gesuchten Sklaven zu kassieren.
(Bild: picture alliance / dpa / Bifab)
(12.09.18 21:30 Uhr)
Bewertung:      
Hören

ARD Radio Tatort

Handicap 55

Bild: Jürgen FreyEine Krankenpflegerin wird tot aufgefunden - erstochen. Wer war diese Frau, die sich bescheiden und aufopfernd um ihre Patienten kümmerte und gleichzeitig ein Fable für teure Schuhe und Countrymusic hatte? Nina Brändle und Xaver Finkbeiner ermitteln.
(Bild: Jürgen Frey)
(12.09.18 21:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

NDR

Alstervergnügen

Bild: NDR/NDR NaturfilmFolgt auf den tropischen Sommer nun ein bitterkalter Winter? Mit etwas Glück könnte sich Hamburg dann auf der zugefrorenen Alster vergnügen. In der Komödie von Eva-Maria Alves entspinnt sich aus diesem Setting ein surrealer Reigen. Von Eva Maria Alves, NDR 1989. ndr.de/radiokunst.
(Bild: NDR/NDR Naturfilm)
(12.09.18 20:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören

NDR

November 1918 (5/5)

Bild: der HörverlagDöblins Interesse liegt vorrangig auf Rosa Luxemburg. Döblin zeigt sie nicht nur als Revolutionärin, sondern auch als Mensch in all ihrer Trauer und Phantasie.
(Bild: der Hörverlag)
(09.09.18 21:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören

SWR 2

Drei alte Männer

Bild: Colourbox.comWorum geht es? Um drei Herren, die bei Tabak und Alkohol nihilistisch wie sprachmächtig über Sinn und Relevanz des Lebens monologisieren, Vergangenheit und Gegenwart illusionslos dechiffrieren, jeder religiösen Erlösung widerstehen und sich vital dem Augenblick des Lebensgenusses und der Kunst hingeben. Mit: Ernst Ginsberg, Paul Hoffmann und Kurt Ebbinghaus Regie: Gert Westphal (Produktion: SWF 1956)
(Bild: Colourbox.com)
(09.09.18 18:20 Uhr)
Bewertung:      
Hören

SR 2

Eifersucht - Drama für drei Faxmaschinen

Bild: NDRSie sind Rivalinnen und versuchen, sich per Fax gegenseitig k.o. zu schlagen: Helen (55), Yana (40) und Iris (25). Denn sie pflegen eine gemeinsame Leidenschaft: Laszlo, der alle drei die Höllenqualen der Eifersucht durchleben lässt...
(Bild: NDR)
(09.09.18 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR

Was nützt mir die Revolution, wenn ich nicht tanzen kann

Bild: picture alliance / NurPhoto / Chedly Ben IbrahimDrei junge Frauen aus Tunesien, Ägypten und der Türkei treffen sich per Zufall in einem tunesischen Hotel. Dort lernen sie Madame Lilla kennen, eine schillernde, geheimnisvolle alte Dame, die sie auf eine Reise ins Unbekannte einlädt. // Von Ece Temelkuran / Regie: Angeli Backhausen / WDR 2014 / www.hoerpsiel.wdr.de
(Bild: picture alliance / NurPhoto / Chedly Ben Ibrahim)
(09.09.18 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören