Selbst Hörspielmacher oder -verleger?
Hörspiel bei radio-today.de veröffentlichen

SR 2

Jakob und sein Herr (3. Teil)

Der Diener Jacques und sein Herr reisen durch Frankreich. Wenn sie gerade nicht über die amourösen Abenteuer Jacques´ plaudern, diskutieren sie über die Willensfreiheit. Just diese vertritt Jacques´ adliger Herr, unfähig von ihr Gebrauch zu machen, während der gewitzte und handlungsfähige Diener sich zu einem stoischen Fatalismus bekennt. Nicht nur seine Eskapaden sind damit als unvermeidlich vorherbestimmt 26


Nichts zu hören? PlugIn-Version versuchen.
Trotzdem nichts zu hören? Hier klicken.

Bayern 2

Folge 5/9: "Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman" von Laurence Sterne

Bild: iStockLaurence Sternes "Tristram Shandy" ist ein einzigartiges Werk in der Literaturgeschichte: Sterne experimentiert in seinem Roman mit der Form, spielt mit der Wirkung auf seine Leser und lässt fragwürdig erscheinen, wie er überhaupt erzählen kann, wovon er vorgibt, erzählen zu wollen. Der Erzähler mag sich an keine Chronologie halten; ebenso wechselt sein Gestus - von beißender Satire bis zu pathetischen Beschreibungen. All das sind Hinweise darauf, dass Autor und Erzähler Freigeister sind, die weniger an einer Biografie interessiert sind als an der Frage, ob sich eine solche erzählen lässt. // Mit Stefan Merki, Peter Fricke, Anna Drexler, Hans Kremer, Helmut Stange, Michele Cuciuffo, Kathrin von Steinburg, Gabriel Raab, Sebastian Weber, Peter Veit, Pascal Fligg, Wolfgang Hinze, Johannes Herrschmann, Katja Bürkle, Helga Fellerer, Dr. Waldemar Hadulla / Aus dem Englischen von Michael Walter / Musik: Robert Forster, Chris Cutler...
(Bild: iStock)
(31.03.18 00:02 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Bayern 2

Folge 4/9: "Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman" von Laurence Sterne

Bild: iStockLaurence Sternes "Tristram Shandy" ist ein einzigartiges Werk in der Literaturgeschichte: Sterne experimentiert in seinem Roman mit der Form, spielt mit der Wirkung auf seine Leser und lässt fragwürdig erscheinen, wie er überhaupt erzählen kann, wovon er vorgibt, erzählen zu wollen. Der Erzähler mag sich an keine Chronologie halten; ebenso wechselt sein Gestus - von beißender Satire bis zu pathetischen Beschreibungen. All das sind Hinweise darauf, dass Autor und Erzähler Freigeister sind, die weniger an einer Biografie interessiert sind als an der Frage, ob sich eine solche erzählen lässt. // Mit Stefan Merki, Peter Fricke, Anna Drexler, Hans Kremer, Helmut Stange, Michele Cuciuffo, Kathrin von Steinburg, Gabriel Raab, Sebastian Weber, Peter Veit, Pascal Fligg, Wolfgang Hinze, Johannes Herrschmann, Katja Bürkle, Helga Fellerer, Dr. Waldemar Hadulla / Aus dem Englischen von Michael Walter / Musik: Robert Forster, Chris Cutler...
(Bild: iStock)
(30.03.18 00:01 Uhr)
Bewertung:      
Hören

SWR 2

Die Stimme hinter dem Vorhang

Bild: Colourbox.com»Radio ist sehr gegen meine Neigung. Ich kann und will nicht unter mein Niveau«, schrieb Gottfried Benn 1949. Zwei Originalhörspiele schrieb er aber doch: »Drei alte Männer« 1948 und 1951 »Die Stimme hinter dem Vorhang«. Schließlich wusste er um das Wesentliche: »Hörspiel hin oder her (...) eines wird das Entscheidende sein, dass es das gewisse Etwas hat, diese gewisse Faszination, die allerdings die Kunst von allem übrigen unterscheidet.« Mit: Ursula Langrock, Henny Schneider-Wenzel, Friedrich von Bülow, Otto Collin u. a. Musik: Rolf Hans Müller Regie: Gert Westphal (Produktion: SWF 1955)
(Bild: Colourbox.com)
(29.03.18 22:03 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Deutschlandfunk Kultur

Im Topf ein Coq au vin

Bild: imago stock people2016 starb Restaurantkritiker Wolfram Siebeck mit 86 Jahren. Für seine humorvollen Kritiken und bissigen Verrisse wurde er geliebt oder gehasst. Ein Jahr vor seinem Tod übergab er Autor und Regisseur Ulrich Gerhardt 36 Audiokassetten aus den 80er-Jahren, die Siebeck als Protokollmedium bei Restaurantbesuchen besprochen hatte. Bereits zwei Hörspielcollagen sind daraus entstanden. Heute folgt die dritte: Diesmal genießt er euphorisch die Speisen und Getränke des Bioweinguts der Familie Maugey in Frankreich.
(Bild: imago stock people)
(28.03.18 21:30 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR

Q (4/8) - Das Wort wird Fleisch

Bild: WDR / Jennifer DanielMünster 1534: Als Apostel des Matthys setzen Brunnengert und der Zuhälter Jan Bockelson aus Leyden all ihre Hoffnung auf die prosperierende Täufergemeinschaft in der Stadt. Doch der vertriebene Bischof Waldeck steht mit seinen Truppen schon vor der Stadt. // Von Luther Blissett / Übersetzung aus dem Italienischen: Ulrich Hartmann / Bearbeitung und Regie: Jörg Schlüter / Musik: Pit Baumgartner / DePhazz / Redaktion: Jan Buck / WDR 2018 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: WDR / Jennifer Daniel)
(26.03.18 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR

Q (5/8) - Die Spreu vom Weizen

Bild: WDR / Jennifer DanielMünster 1934: Jan Matthys´ triumphaler Einzug in die Stadt versetzt die Bevölkerung in Ekstase. Für das Osterfest verkündet er in religiösem Wahn die Ankunft des Himmelreichs. Brunnengert ist alarmiert und sucht sich einen unwahrscheinlichen Verbündeten. // Von Luther Blissett / Übersetzung aus dem Italienischen: Ulrich Hartmann / Bearbeitung und Regie: Jörg Schlüter / Musik: Pit Baumgartner / DePhazz / Redaktion: Jan Buck / WDR 2018 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: WDR / Jennifer Daniel)
(26.03.18 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR

Q (6/8) - Il Beneficio di Cristo

Bild: WDR / Jennifer DanielBasel 1545: Zu Geld gekommen lernt Brunnengert den Buchhändler Pietro Perna kennen und beginnt, die Macht der Bücher zu erahnen. Perna schlägt ihm ein explosives Geschäft vor. // Von Luther Blissett / Übersetzung aus dem Italienischen: Ulrich Hartmann / Bearbeitung und Regie: Jörg Schlüter / Musik: Pit Baumgartner / DePhazz / Redaktion: Jan Buck / WDR 2018 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: WDR / Jennifer Daniel)
(26.03.18 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR

Q (7/8) - Tiziano

Bild: WDR / Jennifer DanielVenedig 1546: Unter einem Decknamen knüpft Brunnengert Kontakt zu einer einflussreichen Bankiersfamilie. Mit der Verbreitung eines brisanten Buches wollen sie gemeinsam das Schlimmste verhindern: die Wahl eines gnadenlosen Inquisitors zum Papst. // Von Luther Blissett / Übersetzung aus dem Italienischen: Ulrich Hartmann / Bearbeitung und Regie: Jörg Schlüter / Musik: Pit Baumgartner / DePhazz / Redaktion: Jan Buck / WDR 2018 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: WDR / Jennifer Daniel)
(26.03.18 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR

Q (8/8) - Q wie Qohelet

Bild: WDR / Jennifer DanielItalien 1551: Während sich der Strick der Inquisition immer enger um die Verbündeten zieht, macht sich Brunnengert daran, seinen ewigen Widersacher Q zur finalen Abrechnung aus dem Versteck zu locken. // Von Luther Blissett / Übersetzung aus dem Italienischen: Ulrich Hartmann / Bearbeitung und Regie: Jörg Schlüter / Musik: Pit Baumgartner / DePhazz / Redaktion: Jan Buck / WDR 2018 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: WDR / Jennifer Daniel)
(26.03.18 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören