DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Interview - Deutschlandfunk

Kofi Annan mit 80 Jahren gestorben - Einer der ganz großen UN-Generalsekretäre

Der im Alter von 80 Jahren gestorbene Kofi Annan sei einer der "ganz großen Generalsekretäre der Vereinten Nationen" gewesen, sagte der ehemalige deutsche UN-Botschafter Gunter Pleuger im Dlf. Annan sei ein erfolgreicher Botschafter des Friedens gewesen, der die Fähigkeit gehabt habe, andere zu überzeugen. Gunter Pleuger im Gespräch mit Silvia Engels www.deutschlandfunk.de, Interview
(18.08.18 12:43 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Interview - Deutschlandfunk

Syrien-Konflikt - "Die Europäer sind ein eher schwacher Akteur"

Es sei verfrüht, von einer Beruhigung der Situation in Syrien auszugehen, sagte der Politologe Guido Steinberg im Dlf. Dieser Konflikt könne durchaus noch einige Jahre dauern. In Verhandlungen mit dem russischen Präsidenten Putin über eine Lösung seien die Europäer in einer schwachen Position. "Sie sind in Syrien tatsächlich kein Akteur." Guido Steinberg im Gespräch mit Silvia Engels www.deutschlandfunk.de, Interview
(18.08.18 12:25 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Interview - Deutschlandfunk

Russland-Sanktionen und Ukraine-Konflikt - "Wir brauchen einen wahrhaftigen Waffenstillstand"

Ohne einen Waffenstillstand in der Ostukraine, der seinen Namen auch verdiene, werde es kein Ende der Sanktionen gegen Russland geben, sagte der SPD-Außenpolitiker Nils Schmid im Dlf. Erst wenn das Waffenstillstandsabkommen umgesetzt werde, könne man über einen Einstieg in den Ausstieg aus der Sanktionspolitik reden. Nils Schmid im Gespräch mit Peter Sawicki www.deutschlandfunk.de, Interview
(18.08.18 08:14 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Interview - Deutschlandfunk

Richterbund zu Justizdebatte um Sami A. - Richterliche Entscheidungen gelten "ohne Wenn und Aber"

Der Vorsitzende des Deutschen Richterbundes in Nordrhein-Westfalen hat um Verständnis für das Vorgehen der Justiz im Fall Sami A. geworben. Wenn eine Gerichtsentscheidung gebe, sei sie zu beachten, ohne Wenn und Aber, sagte Christian Friehoff im Dlf. Es sei aber auch Aufgabe der Justiz, Entscheidungen zu erklären. Christian Friehoff im Gespräch mit Peter Sawicki www.deutschlandfunk.de, Interview
(18.08.18 07:15 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Interview - Deutschlandfunk

Einwanderung und Pflegeberufe - "Würden uns sehr freuen, wenn wir qualifizierte Personen bekämen"

Wenn Asylsuchende oder Flüchtlinge, die bereits über eine Ausbildung in der Pflege verfügten, integriert werden könnten, wäre das gut, sagte Christel Bienstein vom Bundesverband für Pflegeberufe im Dlf. Die vorgeschlagenen Eckpunkte für ein Einwanderungsgesetz seien dazu ein Schritt in die richtige Richtung. Christel Bienstein im Gespräch mit Peter Sawicki www.deutschlandfunk.de, Interview
(18.08.18 06:49 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Interview - Deutschlandfunk

Zu Genua/Interview Monica Frassoni, Co-Vorsitzende der Europäischen Grüne Partei

Autor: Ramme, Oliver Sendung: Das war der Tag
(17.08.18 23:20 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Interview - Deutschlandfunk

Interview mit Monica Frassoni, Europäische Grüne Partei

Autor: Ramme, Oliver Sendung: Das war der Tag
(17.08.18 23:19 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Interview - Deutschlandfunk

Debatte über Einwanderungsgesetz - "Wir schieben hier teilweise die falschen Leute ab"

Mit dem Migrationskonzept von Bundesinnenminister Seehofer lasse sich "ein gutes Gesetz" machen, sagte SPD-Innenexperte Lars Castellucci im Dlf. Die Bedenken der Union, mit einem Spurwechsel falsche Anreize zu setzen, ließen sich ausräumen: mit einer Konzentration auf die Menschen, die bereits hier seien - und einer Stichtagsregelung. Lars Castellucci im Gespräch mit Sarah Zerback www.deutschlandfunk.de, Interview
(17.08.18 12:16 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Interview - Deutschlandfunk

CDU-Abgeordneter Hirte zum Fall Sami A. - "Der Minister hätte warten müssen, bis das Gericht entschieden hat"

Im Nachhinein betrachtet hätte mit der Abschiebung von Sami A. gewartet werden müssen, bis das Gericht über den Fall entschieden habe, sagte der CDU-Rechtspolitiker Heribert Hirte im Dlf. Aber auch die Justiz hätte ihre Entscheidungen nach außen besser begründen und erklären müssen. Heribert Hirte im Gespräch mit Christoph Heinemann www.deutschlandfunk.de, Interview
(17.08.18 07:19 Uhr)
Hören