DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Sternzeit - Deutschlandfunk

Das Herbstviereck des Pegasus - Das Pferd fliegt auf dem Rücken

Im Laufe des Abends fliegt wieder Pegasus, das geflügelte Pferd, über das Firmament. Es ist auch als Herbstviereck bekannt und steht zwischen 21 Uhr und Mitternacht hoch am Südhimmel. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
(17.10.18 02:57 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Sternzeit - Deutschlandfunk

Eine Doktorandin krempelt die Ärmel hoch - Hypatia und die Chemie der Sterne

Der Schlüssel zum Verständnis von Sternen ist ihre chemische Zusammensetzung, also der Anteil an schweren Elementen wie Sauerstoff oder Eisen. Die Chemie verrät viel über den Werdegang eines Sterns und die Entwicklung ganzer Galaxien. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
(16.10.18 02:57 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Sternzeit - Deutschlandfunk

Der Flug von Shenzhou-5 - Der erste Chinese im All

In den ersten Jahren der bemannten Raumfahrt blieb die Erdumlaufbahn amerikanischen Astronauten und sowjetischen Kosmonauten vorbehalten, wobei auf sowjetischer Seite schon 1963 erstmals eine Frau in den Weltraum entsandt wurde. Von Hermann-Michael Hahn www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
(15.10.18 02:05 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Sternzeit - Deutschlandfunk

Astronomie in Garching - Einer der bedeutendsten Astronomie-Standorte weltweit

Die älteste noch bestehende astronomische Einrichtung Bayerns ist die Universitätssternwarte München. Sie wurde 1816 als Königliche Sternwarte östlich von Bogenhausen errichtet. Damals wurden präzise Himmelsbeobachtungen gebraucht, um die Landvermessung verbessern zu können. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
(14.10.18 02:05 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Sternzeit - Deutschlandfunk

Vor 230 Jahren geboren - Edward Sabine - von der Marine zum Magnetismus

Morgen vor 230 Jahren kam in Dublin Edward Sabine zur Welt. Er stammte aus einer englischen Familie und absolvierte als Jugendlicher eine Ausbildung auf der königlichen Militärakademie. Nach Einsätzen im Britisch-Amerikanischen Krieg von 1812 wandte er sich der Forschung zu. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
(13.10.18 02:05 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Sternzeit - Deutschlandfunk

Mondsichel und Jupiter am Abend - Planet gesucht, zwölf Monde gefunden

Kurz nach Sonnenuntergang leuchten knapp über dem Südwesthorizont die dünne Mondsichel und rechts unterhalb der Planet Jupiter. Kürzlich hat ein Team von US-Astronomen zwölf neue Jupitermonde entdeckt. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
(12.10.18 02:57 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Sternzeit - Deutschlandfunk

Heinrich Wilhelm Olbers - Der Arzt mit den zwei Asteroiden

Vor 260 Jahren kam in Arbergen bei Bremen Wilhelm Olbers zur Welt. Nach einem Medizinstudium in Göttingen ließ er sich 1781 als Arzt in Bremen nieder. In seiner freien Zeit beschäftigte er sich intensiv mit der Himmelskunde. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
(11.10.18 02:57 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Sternzeit - Deutschlandfunk

Vor 50 Jahren: Erster Start einer Apollo-Kapsel - Drei Amerikaner in einem Raumschiff

Im Mai 1961, wenige Wochen nach der ersten Erdumrundung des sowjetischen Kosmonauten Juri Gagarin, hatte der damalige US-Präsident John F. Kennedy das Ziel vorgegeben, noch vor Ende des Jahrzehnts Menschen zum Mond und sicher zur Erde zurückzubringen. Von Hermann-Michael Hahn www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
(10.10.18 02:57 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Sternzeit - Deutschlandfunk

Entdeckung mit IceCube - Geisterhafte Neutrinos vom Schwarzen Loch

Jede Sekunde rasen etwa hundert Milliarden Neutrinos durch jeden Quadratzentimeter auf der Erdoberfläche. Diese Elementarteilchen laufen völlig ungehindert durch unseren Körper, durch Betonmauern – sogar durch die ganze Erde. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
(09.10.18 02:57 Uhr)
Hören