WDR 3Rubrik anzeigen

WDR 3 Meisterstücke

Franz Schubert: Die schöne Müllerin op. 25

Christoph Vratz über den bewegenden Lieder-Zyklus von 1823 über die tragische Liebe eines Müller-Gesellen. Die Gedichte dazu stammten von einem Dichter, der passenderweise auch noch Müller hieß. Einen gewaltigen Seelenkosmos durchschreitet der gerade 26jährige Komponist in dem Parade-Werk der Romantik: von überbordendem Lebenswillen bis hin zu abgrundtiefer Todessehnsucht.
(13.06.19 09:00 Uhr)
Hören

WDR 3Rubrik anzeigen

WDR 3 Meisterstücke

Edvard Grieg: Schauspielmusik zu "Peer Gynt"

Michael Lohse über Griegs Bühnenmusik zu "Peer Gynt", die alle seine Qualitäten vereint: wilde Rhythmen, schwermütige Volksweisen und kühne Harmonien. Dabei war die Zusammenarbeit mit dem Dramatiker Henrik Ibsen schwierig. Grieg arrangierte Jahre nach der Premiere die besten Nummern für zwei Orchestersuiten neu.
(06.06.19 09:00 Uhr)
Hören

WDR 3Rubrik anzeigen

WDR 3 Meisterstücke

Friedrich Smetana: Die Moldau

Philipp Quiring über die sinfonische Dichtung "Die Moldau", deren magische Melodie der Komponist selbst niemals hören konnte. Denn wie Beethoven litt er an Taubheit. Und wie der Deutsche wurde der Tscheche zum Nationalhelden stilisiert. "Die Moldau" gehört zum Zyklus "Mein Vaterland" und wurde zum Symbol des Traums von der tschechischen Unabhängigkeit.
(30.05.19 09:00 Uhr)
Hören

WDR 3Rubrik anzeigen

WDR 3 Meisterstücke

George Gershwin: Porgy and Bess

Martin Zingsheim über George Gershwins Oper "Porgy and Bess" von 1935 mit ihren vielen Evergreens wie "Summertime". Nie zuvor oder danach war die Opernbühne dermaßen amerikanisch, jazzig, schwarz und hot - nicht nur zur Sommerzeit.
(23.05.19 09:00 Uhr)
Hören

WDR 3Rubrik anzeigen

WDR 3 Meisterstücke

Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 6 in h-Moll, "Pathéthique"

Michael Lohse über Tschaikowskys ergreifendes letztes Werk, eher Requiem als Symphonie. Ganz bewusst plante der Komponist das Werk als Abschluss seines Schaffens. Doch ahnte er wirklich seinen Tod voraus? Nur neun Tage nach der Petersburger Uraufführung starb Tschaikowsky an Cholera.
(16.05.19 09:00 Uhr)
Hören

WDR 3Rubrik anzeigen

WDR 3 Meisterstücke

Claude Debussy: Suite Bergamasque

Dominik Mercks über Claude Debussys frühes impressionistisches Klavierwerk, das von einem Gedicht Paul Verlaines inspiriert wurde. Mit dem dritten Satz "Clair de Lune" setzte der Franzose dem Mond ein musikalisches Denkmal und inspirierte die Filmmusik wie kaum ein klassischer Komponist vor ihm.
(09.05.19 09:00 Uhr)
Hören

WDR 3Rubrik anzeigen

WDR 3 Meisterstücke

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 26 D-Dur KV 537

Christoph Vratz über Mozarts berühmtes "Krönungskonzert": Am 9. Oktober 1790 soll Leopold II., Erzherzog von Österreich, in Frankfurt zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches gekrönt werden. Mozart reist eigens aus Wien an und stellt sein neuestes Klavierkonzert vor.
(02.05.19 09:00 Uhr)
Hören

WDR 3Rubrik anzeigen

WDR 3 Meisterstücke

John Dowland: The First Booke of Songes

Martin Zingsheim über den bedeutendsten Songwriter des elisabethanischen Zeitalters: John Dowland. 1597 erschien sein bewegendes erstes "Booke of Songs" voller Welt- und Liebesschmerz. Der Erfolg hält bis heute an - weit über die Alte-Musik-Szene hinaus.
(25.04.19 09:00 Uhr)
Hören

WDR 3Rubrik anzeigen

WDR 3 Meisterstücke

Niccolò Paganini: Violinkonzert Nr.2

Dominik Mercks über den Teufelsgeiger Niccolò Paganini. Der brauchte für seine umjubelten Tourneen auch teuflisch schwere Stücke. So wurde er zum Komponisten virtuoser Violinkonzerte wie dem berühmten Zweiten mit dem Beinamen "La Campanella" - "Das Glöckchen".
(18.04.19 09:00 Uhr)
Hören