Jetzt läuft auf BR-Heimat:

BR Heimat - Nachtlicht

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag Mit Volksmusik gut in den Tag


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


06.05 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Moderation: Karin Schubert Mit Karin Schubert Zur Einstimmung auf den Tag: Mit Volksmusik aus Bayern und mit Moderatoren, die in Bayern daheim sind. Volkskundliches und Brauchtum finden hier ihren Platz, doch darüber wird auch der Blick auf die Gegenwart nicht verstellt. 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (nur in BR Heimat)


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


08.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Festliche Volksmusik

Volksmusik für Sonn- und Feiertage Ein bisserl feiner, ein bisserl feierlicher, ein bisserl festlicher präsentiert sich diese volksmusikalische Vormittagsstunde.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


09.05 Uhr

 

 

Katholische Welt

Weihnachten und der Terror Weihnachten und der Terror Ein Jahr nach dem Anschlag auf dem Berliner Breidscheidplatz Von Hans Rubinich Wiederholung von 8.05 Uhr, Bayern 2 Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar Martin Germer ist Pfarrer der Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz in Berlin. Vor seiner Kirche starben am 19. Dezember 2016 zwölf Menschen bei einem Terroranschlag. Kann man denn jetzt noch Weihnachten feiern, fragten ihn die Journalisten damals. "Wann, wenn nicht jetzt", hat er ihnen geantwortet. "Gott hat doch seinen Sohn in die Welt geschickt, um den Menschen nahe zu sein, die Schreckliches erleiden müssen". Deshalb sei Weihnachten jetzt so wichtig, meint der Pfarrer. Pfarrer Germer hat danach vom Anschlag Betroffene zu einem Gesprächskreis eingeladen. Astrid P. gehört dazu. Ihr Vater kam bei dem Anschlag ums Leben. Autor Hans Rubinich hat sie in diesem Jahr mehrmals besucht. Als Sprecherin der Angehörigen des Anschlags berichtet sie, wie sie nun ihr Leben neu einzurichten versucht. Und er hat sie als starke Frau erlebt, der es - wie Pfarrer Germer - gelingt, anderen Betroffenen Hoffnung und Zuversicht zu vermitteln.


09.30 Uhr

 

 

Evangelische Perspektiven

Keine Zukunft ohne altes Wissen Keine Zukunft ohne altes Wissen Wie alte Völker globale Probleme lösen wollen Von Geseko von Lüpke Wiederholung von 8.30 Uhr, Bayern 2 Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar Rund 40 Millionen Menschen leben heute noch in "indigenen Kulturen". Diese "Ureinwohner" unserer Erde leben auf allen Kontinenten und sind überall von ähnlichen Herausforderungen bedroht: ihr Lebensstil wird selten respektiert, sondern meist von außen manipuliert; ihre Sprache und Kultur ist als "Minderheit" bewertet, ist entsprechend bedroht und steht nicht selten vorm Aussterben. Ihre spirituellen Werte und oft uralten traditionellen Weisheiten über ein Leben in Harmonie mit der Erde werden ignoriert und kriminalisiert. Doch indigene Völker beginnen vermehrt, sich gegen die seit Jahrhunderten währende Ausbeutung und Erniedrigung zu wehren. Sie stellen sich den Traumatisierungen, vertreten ihre Rechte, mischen sich ein und erinnern die Moderne an den Wert des Lebens. Und ihr Menschen- und Weltbild werden in Zeiten globaler ökologischer Krisen neu entdeckt. Sie sind sich sicher: Ohne das ursprüngliche Wissen gibt es keinen Weg in eine lebbare Zukunft.


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


10.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Festliche Volksmusik

Volksmusik für Sonn- und Feiertage Ein bisserl feiner, ein bisserl feierlicher, ein bisserl festlicher präsentiert sich diese volksmusikalische Vormittagsstunde.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


11.05 Uhr

 

 

BR Heimat - So schön klingt Blasmusik

Moderation: Georg Ried Der Große Blasmusik-Frühschoppen Mit Georg Ried


12.00 Uhr

 

 

Zwölfuhrläuten

Schwabach aus Schwabach in Mittelfranken Es ist zwölf Uhr. Das Mittagsläuten kommt heute aus Schwabach, einer Stadt in der Metropolregion Nürnberg, die vor 900 Jahren zum ersten Mal erwähnt wurde. Glocke Peter und Paul 900 Jahre sind schon stattlich, aber sicher ist die Ansiedlung Schwabach noch älter, sonst hätten die Mönche des schwäbischen Klosters Zwiefalten im Jahr 1117 hier nicht übernachten und einen entsprechenden Eintrag in ihrem Tagebuch vornehmen können. Die Abordnung befand sich auf dem Rückweg von Böhmen, wo sie sich dem Vernehmen nach über die Kunst des Bierbrauens informieren ließ. Doch nicht nur die Stadt feiert: Glocke Peter und Paul hoch Immerhin ein halbes Jahrhundert hat nun auch - heute auf den Tag genau - die katholische Kirche St. Peter und Paul auf dem Buckel. Massive Betonsäulen- und Bänder gliedern und stabilisieren den Fünfeckbau der hohen Hauptkirche. Die Vielzahl der Naturbruchsteine soll einen Bezug zum Volk Gottes in all seinen Varianten darstellen. Das markante, ja fast kühne Gebäude im Stil der 60er Jahre ist mit einem mit Schwabacher Blattgold verzierten Kreuz bekrönt. Am freistehenden Kampanile hängt die einzige Glocke. Sie wurde im 18. Jahrhundert gegossen und harmoniert prächtig mit dem Geläut der Mutterkirche, St. Sebald in der Schwabacher Innenstadt. Glocken Sebald St. Sebald wurde um 1850 im neuromanischen Stil erbaut, weil die Zahl der katholischen Bürger im vorwiegend protestantischen Schwabach damals deutlich angestiegen war. Noch einmal rapide nach oben ging sie nach dem 2. Weltkrieg, als viele Flüchtlinge und Vertriebene dazu kamen. Äußerlich hat sich die 1925/26 erweiterte Kirche bis heute kaum verändert. Im Innern wurde in den letzten Jahren umfassend saniert - auch der Glockenstuhl. Darin tun drei Glocken unermüdlich ihre Pflicht. Die 1873 gegossene "Ave Maria" Glocke wurde angeblich aus Kanonenrohren des Deutsch-Französischen Krieges gegossen. Der umgekehrte und wohl viel bessere Weg.


12.03 Uhr

 

 

BR Heimat - So schön klingt Blasmusik

Moderation: Georg Ried Der Große Blasmusik-Frühschoppen Mit Georg Ried


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


13.05 Uhr

 

 

Zeit für Bayern

Akustische Reisen durch Bayerns Regionen Rotwein und Rorate Advent in Bayern gestern und heute Von Ulrike Zöller Wiederholung von 12.05 Uhr, Bayern 2 Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar Rotwein und Rorate Advent in Bayern gestern und heute Von Ulrike Zöller Sie heißen nur noch selten Christkindlmärkte, denn das Christkind hätte bei den lauten, nach Glühwein und Jagatee riechenden Weihnachtsmärkten vielleicht schon Reißaus genommen. Die ruhige Beschaulichkeit der Adventsandachten, die einsamen frühmorgendlichen Gänge zu den Rorate-Messen, das abendliche Zusammensingen von erwartungsvollen Adventsliedern in Moll, das wochenlange Fasten vor dem Fest - das alles ist einer vierwöchigen Jahrmarktstimmung gewichen: trinken, essen, lärmen, Jinglebell-Berieselung ... War es früher wirklich stiller im Advent? Oder ist es unsere Sehnsucht in diesen lauten schrillen Tagen, die uns an eine ruhige, besinnliche Vorweihnachtszeit in der Vergangenheit glauben lässt? Ulrike Zöller macht sich auf die Suche nach dem lauten und dem leisen, dem grellen und dem dunklen Advent in Bayern. (Wiederholung vom 27.11.2016)


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


14.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Obacht! Tradimix

Moderation: Michael Harles Die Sendung für experimentierfreudige Volksmusikfreunde Mit Michael Harles Wiederholung um 22.05 Uhr


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


15.05 Uhr

 

 

Bayern - Land und Leute

Die wundersame Welt der Martina Schwarzmann Küche, Kinder, Kabarett Die wundersame Welt der Martina Schwarzmann Von Katrin Stadler Wiederholung von 13.05 Uhr, Bayern 2 Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar Salzburger Stier, Bayerischer Kabarettpreis, Deutscher Kabarettpreis: Für Martina Schwarzmann darf's immer "a bissal mehra" sein. Wer die vielfach gekürte Kabarettistin auf der Bühne erlebt, sieht die Authentizität in Person: Ein scheinbar fast versehentlich zum Weiberleit gewordenes Dirnei, das daher kommt wie die Unschuld vom Land. Und es dabei faustdick hinter den Ohren hat. Kaum vorstellbar, dass sich der Mensch Martina Schwarzmann in irgendeiner Weise von der Bühnenfigur unterscheidet. Katrin Stadler warf einen Blick hinter die Kulissen auf den ganz realen Alltag der Bauersfrau und Mutter, die gerne mal Kastanienmanschgerl bastelt, bevor sie ihr Publikum auf Kleinkunstbühnen und in großen Zelten mit Berichten von einem Leben zwischen Kindern und Küche zu Lachsalven hinreißt.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


16.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Schätze aus dem Schallarchiv

Musik im Einödshof (20.12.1967) Heute haben wir einen Archivschatz aus Schwaben gehoben: "Musik im Einödshof" Josef Othmar Zöller besuchte am 20. Dezember 1967 die Musikantenfamilie Kerber in Hinterreuthe bei Oberstaufen im Allgäu Akustische Schätze aus unserem Schallarchiv: die Heimat-Miniaturen des langjährigen bayerischen Heimatpflegers Paul Ernst Rattelmüller und andere bekannte Stimmen der Radiogeschichte.


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


17.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Kaffeehaus

Schrammel lässt grüßen Geige, Harmonika und Kontragitarre sind die Instrumente der Wiener Heurigen- und Kaffeehaus-Kultur. Wo ein paar Takte Schrammelmusik erklingen, da darf eine Schale Melange nicht fehlen. Latte macchiato? Fehlanzeige.


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


18.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Fränkisch vor 7

Volksmusik und Volkskultur aus Franken Hier begegnen sich Musikanten und Volksmusikfreunde, hier werden Musikgruppen und Kulturbühnen vorgestellt, hier erzählen wir spannende Geschichten und berichten über aktuelle Themen rund um Brauch und Tradition in Franken, und ganz nebenbei hören Sie hier auch Ihren Musikwunsch.


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


19.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Feierabend


19.55 Uhr

 

 

Betthupferl

in oberbayerischer Mundart Märchenbett Von und mit Heinz-Josef Braun und Stefan Murr Erzählt in oberbayerischer Mundart Als Podcast ab Sendung verfügbar


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr



20.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Heimat lesen

Lesestunde Bayerische Stimmen lesen bayerische Literatur


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


21.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Ade zur guten Nacht

BR Heimat sagt mit bayerischen und deutschen Volksliedern gute Nacht


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


22.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Obacht! Tradimix

Moderation: Michael Harles Die Sendung für experimentierfreudige Volksmusikfreunde Mit Michael Harles Wiederholung von 14.05 Uhr


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


23.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Nachtlicht


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Nachtlicht

Mit Volksmusik durch die Nacht Jeweils zur vollen Stunde Nachrichten, Wetter