Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Philharmonie

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Antonio Vivaldi: Violinkonzert G-Dur, R 301 (Federico Guglielmo, Violine; L'Arte dell'Arco); Johann Baptist Vanhal: Sonate C-Dur (Ernst Schlader, Klarinette; Wolfgang Brunner, Hammerklavier); Maurice Ravel: "La valse" (Orchestre du Théâtre National de l'Opéra de Paris: Philippe Jordan); Joaquín Turina: "Círculo" (Arensky Trio); Agustín Barrios Mangoré: "Vidalita" (Antigoni Goni, Gitarre); Anonymus: "Pavana la morte de la ragione" (New London Consort: Philip Pickett)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Allegro

Musik, Feuilleton & Klassik aktuell Mit Jerzy May 6.30 Klassik aktuell * 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter 7.30 Klassik aktuell * 8.00 Nachrichten, Wetter 8.30 Was heute geschah * 29.5.1910: Der Komponist Mili Balakirew stirbt Wiederholung um 16.40 Uhr *


08.57 Uhr

 

 

Werbung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Philharmonie

Das Konzert am Vormittag Camille Saint-Saëns: Caprice andalous G-Dur, op. 122 (Elina Buksha, Violine; Orchestre Philharmonique Royal de Liège: Christian Arming); Giacomo Puccini: "Preludio sinfonico" (Radio-Symphonie-Orchester Berlin: Riccardo Chailly); Georg Friedrich Händel: Concerto F-Dur, HWV 334 (Freiburger Barockorchester: Gottfried von der Goltz); Mario Castelnuovo-Tedesco: "Love's Labour's Lost", op. 167 (Malmö Symphony Orchestra: Andrew Mogrelia) 10.00 Nachrichten, Wetter Josef Suk: Fantasie g-Moll, op. 24 (Christian Tetzlaff, Violine; Helsinki Philharmonic Orchestra: John Storgårds); Ludwig van Beethoven: Quintett Es-Dur, op. 16 (Ramón Ortega Quero, Oboe; Sebastian Manz, Klarinette; Marc Trénel, Fagott; David Fernández Alonso, Horn; Herbert Schuch, Klavier); Johann Christian Bach: Sinfonia concertante G-Dur (Pratum Integrum Orchestra); Franz Adolf Berwald: Symphonie Nr. 3 C-Dur (Royal Philharmonic Orchestra: Ivor Bolton)


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Mittagsmusik

Mit Xaver Frühbeis Jean Françaix kontrolliert jede Note - Mary Ann verliert jeden Anstand - Das Fagott frustriert jeden Perfektionisten - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Panorama

Mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Ludwig van Beethoven: "Leonoren-Ouvertüre Nr. 2" (Colin Davis); Sergej Prokofjew: Quintett g-Moll, op. 39 (Tobias Vogelmann, Oboe; Bettina Faiss, Klarinette; Karin Löffler, Violine; Hermann Menninghaus, Viola; Alexandra Scott, Kontrabass); Sergej Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll (Jewgenij Kissin, Klavier; Lorin Maazel); Robert Schumann: Symphonie Nr. 1 B-Dur - "Frühlings-Symphonie" (Rafael Kubelík)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Leporello

Musik, Aktuelles aus der Klassikszene & CD-Tipp Mit Annika Täuschel 16.15 Klassik aktuell * 16.40 Was heute geschah * 29.5.1910: Der Komponist Mili Balakirew stirbt 17.00 Nachrichten, Wetter 17.15 Klassik aktuell * 17.40 CD-Tipp * *


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

 

 

Klassik-Stars

Burkhard Glaetzner, Oboe und Leitung Zum 75. Geburtstag des Musikers Johann Sebastian Bach: Konzert A-Dur, BWV 1055R (Mitteldeutscher Bach Konvent); Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie h-moll, Wq 182, Nr. 5 (Neues Bachisches Collegium Musicum Leipzig); Bernhard Molique: Concertino (Burkhard Glaetzner, Oboe; Berliner Sinfonie-Orchester: Claus Peter Flor); François Devienne: Sonate C-Dur, op. 71 (Burkhard Glaetzner, Oboe; Siegfried Pank, Violoncello; Christine Schornsheim, Hammerklavier)


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Das starke Stück

Musiker erklären Meisterwerke - William Youn, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate a-Moll, KV 310 umrahmt von Intermezzo, KV Anhang 109 b, Nr. 3 (Nils Mönkemeyer, Viola); Symphonie C-Dur, KV 338 (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Herbert Blomstedt)


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.05 Uhr

 

 

Interpretationen im Vergleich

Arnold Schönberg: Streichquartett Nr. 2, op. 10 Aufnahmen mit dem Arditti Quartet, dem Quatuor Diotima, dem Asasello Quartett, dem Kolisch Quartett, dem Dirigenten Dimitri Mitropoulos und anderen Von Michaela Fridrich Kolisch Quartett; Clemence Gifford Music & Arts (1936 / 2003) NBC Symphony Orchestra New York, Dimitri Mitropoulos; Astrid Varnay Music & Arts (1945 / 2008) LaSalle Quartet; Margaret Price Deutsche Grammophon (1969 / 1971) Borodin Quartet; Lyudmila Belobragina Melodija (1978 / 2005) Gewandhaus-Quartett; Sibylle Suske Berlin Classics (1985 / 1993) Arditti Quartet; Dawn Upshaw Auvidis (1993) Stockholm Chamber Orchestra, Esa-Pekka Salonen; Faye Robinson Sony Classical (1996) Leipziger Streichquartett; Christiane Oelze MDG (1999) Schoenberg Quartet; Susan Narucki Chandos (1999 / 2001) Aron Quartett; Anna Maria Pammer Preiser Records (2002 / 2003) Quatuor Manfred; Marieke Koster Zig-Zag Territoire (2004) Orchester Musikkollegium Winterthur, Jac van Steen; Claudia Barainsky MDG (2005 / 2006) Petersen Quartett; Christine Schäfer Phoenix Edition (2007 / 2008) Quatuor Diotima; Sandrine Piau Naive (2010) Arditti Quartet; Franziska Hirzel BMN Audiophil (2014) Asasello Quartett; Eva Resch Genuin (2015 / 2016) Kuss Quartett; Mojca Erdmann Onyx (2015 / 2016) Der Aufruhr bei der Uraufführung seines Zweiten Streichquartetts im Dezember 1908 sei nicht auf den Hass seiner Feinde zurückzuführen, sondern sei die natürliche Reaktion eines konservativ erzogenen Publikums auf neuartige Musik gewesen, urteilte Arnold Schönberg später. Der Komponist hatte über die übliche Quartett-Besetzung hinaus Verse von Stefan George für eine Sopranstimme vertont, darunter die programmatische Zeile "Ich fühle Luft von anderem Planeten...". In der Tat betrat Schönberg mit seinem Opus 10 eine Welt, die nicht mehr den Gesetzmäßigkeiten der traditionellen Harmonik gehorchte - der Tonartangabe Fis-moll im Titel zum Trotz. Allerdings klingt an vielen Stellen ein tonales Zentrum durch und auch ein Wiener Tonfall ist darin unverkennbar. Ob solche Traditionsbezüge zu hören sind, oder eher die avantgardistischen Seiten - das hängt von der jeweiligen Interpretation ab, wie Michaela Fridrich in einem Vergleich unterschiedlicher Einspielungen, auch der von Schönberg erstellten Fassung für Streichorchester zeigt.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Horizonte

Faszination Neue Musik "Études pour piano" Zum 95. Geburtstag des Komponisten György Ligeti Von Tamara Stefanovich, Pierre-Laurent Aimard und Thorsten Preuß Eine Treppe, die sich wie eine Spirale nach oben windet, immer weiter und weiter, ins Unendliche. Ein ätherisch schimmernder Regenbogen, der aus dem Nebel auftaucht und wieder verschwindet. Klang-Kaskaden, die unablässig in die Tiefe zu fallen scheinen und doch gleichzeitig unmerklich in schwindelerregende Höhen aufsteigen. Die Klavier-Etüden von György Ligeti (1923-2006) sind ein raffiniertes Spiegelkabinett voller Illusionen und verblüffender Hexereien. Über 15 Jahre lang hat der ungarische Komponist daran gearbeitet, heute gelten die 18 Stücke als Meilensteine der Klavierliteratur (nicht nur der modernen) und sind ins Repertoire vieler Pianisten eingegangen. Mit den Etüden habe Ligeti "das Klavier noch einmal völlig neu erfunden", sagt Pierre-Laurent Aimard, einer der Widmungsträger. Aus Anlass von Ligetis 95. Geburtstag stellen er und seine ehemalige Schülerin, die Pianistin Tamara Stefanovich eine persönliche Auswahl aus dem vielleicht bedeutendsten Werkzyklus des späten Ligeti vor.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Jazztime

News & Roots Back to the Roots Henning Sieverts präsentiert groovige, bluesige und folkige Neuerscheinungen aus den USA Mit Joshua Redman, Ron Miles, Bill Frisell, Adam Nussbaum und anderen


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Alban Berg: "Dem Andenken eines Engels" (Arabella Steinbacher, Violine; WDR Sinfonieorchester Köln: Andris Nelsons); Franz Schubert: Klaviertrio Es-Dur, D 929 (Trio Jean Paul); Camille Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 1 D-Dur (Anna Malikova, Klavier; WDR Sinfonieorchester Köln: Thomas Sanderling)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Edward Elgar: Symphonie Nr. 1 As-Dur (Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia: Antonio Pappano); Max Bruch: Acht Stücke, op. 83 (Jean-Luc Votano, Klarinette; Arnaud Thorette, Viola; Johan Farjot, Klavier); Giovanni Girolamo Kapsberger: Suite (Los Otros)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Johann Christian Bach: Sinfonia concertante G-Dur (Pratum Integrum Orchestra); Frank Martin: Messe (Chor des Bayerischen Rundfunks: Peter Dijkstra)