Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Do Re Mikro

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Luigi Cherubini: "Anacréon", Ouvertüre (Kölner Rundfunk-Sinfonieorchester: Günter Wand); Joseph Haydn: Divertimento Es-Dur, Hob. XIV/1 (Solistenensemble Kaleidoskop); Karl Goldmark: "Ländliche Hochzeit", Im Garten, op. 26 (Pittsburgh Symphony Orchestra: André Previn); Johann Nepomuk Hummel: "Rondo villageois" (Annie d'Arco, Klavier); Franz Schubert: Symphonie Nr. 4 c-Moll, Andante (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Rafael Kubelik); Ermanno Wolf-Ferrari: "Idillio-concertino", Scherzo, op. 15 (Albrecht Mayer, Oboe; Capella Bydgostiensis: Daniel Stabrawa)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Allegro

Musik, Feuilleton & Klassik aktuell Mit Christian Schuler 6.30 Klassik aktuell * 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter 7.30 Klassik aktuell * 8.00 Nachrichten, Wetter 8.30 Was heute geschah * 16.1.1916: Die Uraufführung der "Skythischen Suite", op. 20, von Sergej Prokofjew löst einen Skandal aus Wiederholung um 16.40 Uhr *


08.57 Uhr

 

 

Werbung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Philharmonie

Das Konzert am Vormittag Edvard Grieg: "Aus Holbergs Zeit", op. 40 (Philharmonisches Orchester Bergen: Ole Kristian Ruud); Richard Strauss: Bläserserenade Es-Dur, op. 7 (Mitglieder des Concertgebouw-Orchester Amsterdam); Antonín Dvorák: Zwei Walzer, op. 54 (Stamitz Quartett); Ottorino Respighi: "Antiche danze ed arie", Suite Nr. 2 (Münchner Rundfunkorchester: Henry Raudales) 10.00 Nachrichten, Wetter Carl Maria von Weber: "Euryanthe", Ouvertüre (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Wolfgang Sawallisch); Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll, op. 54 (Krystian Zimerman, Klavier; Berliner Philharmoniker: Herbert von Karajan); Johannes Brahms: Ungarische Tänze, WoO 1 (Concertgebouw-Orchester Amsterdam: Bernard Haitink); Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 4 B-Dur (Wiener Philharmoniker: Leonard Bernstein); Ludwig van Beethoven: Bagatelle B-Dur, op. 119, Nr. 11 (Stephen Kovacevich, Klavier)


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Mittagsmusik

Mit Tobias Föhrenbach Haydn Wood lässt die Reiterei in Whitehall einziehen - Daniel Ligorio spielt ein andalusisches Abendständchen des jungen Manuel de Falla - Sebastian Hess und Ralf Waldner "swingen" mit Vivaldi - Johann Strauß fordert im Walzertakt "Seid umschlungen, Millionen!" - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei) Es war ein großer Traum vieler Erfinder: ein Gerät, das mit einem Handgriff in Gang gesetzt wird und dann ohne weiteres Zutun - sprich: ohne weitere Energiezufuhr - auf ewig in Bewegung bleibt. "Perpetuum mobile" nennt man ein solches Ding der Unmöglichkeit, das auch die Komponisten faszinierte. Musikalische Beschwörungen solcher sich selbst antreibender Geräte sind das Thema in der ersten fränkischen Staffel der Mittagsmusik auf BR-Klassik im neuen Jahr. Jeden Tag präsentieren wir Ihnen eines dieser Perpetua mobilia - von Johann Strauß, Ludovico Einaudi, Carl Maria von Weber, Niccolò Paganini und Benjamin Britten. Ansonsten haben wir für Sie wieder abwechslungsreiche Programme aus Hits und Raritäten der Barockmusik, der Klassik und der Romantik zusammengestellt, aus Ragtime, Jazz und Weltmusik, aus Oper, Operette, Musical und Chanson - die ganze Welt der Musik eben in bunten Mixturen.


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Panorama

Zum 75. Geburtstag des Dirigenten Mariss Jansons Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Ludwig van Beethoven: "Leonoren-Ouvertüre Nr. 3"; Joseph Haydn: Sinfonia concertante B-Dur, Hob. I/105 (Stefan Schilli, Oboe; Eberhard Marschall, Fagott; Radoslaw Szulc, Violine; Wen-Sinn Yang, Violoncello); Johannes Brahms: "Gesang der Parzen", op. 89 (Chor des Bayerischen Rundfunks); Gustav Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur (Miah Persson, Sopran); Peter Tschaikowsky: "Der Nußknacker", Pas de Deux siehe auch Mittwoch, 17. Januar 2018, 14.05 Uhr


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Leporello

Musik, Aktuelles aus der Klassikszene & CD-Tipp Mit Falk Häfner 16.15 Klassik aktuell * 16.40 Was heute geschah * 16.1.1916: Die Uraufführung der "Skythischen Suite", op. 20 von Sergej Prokofjew löst einen Skandal aus 17.00 Nachrichten, Wetter 17.15 Klassik aktuell * 17.40 CD-Tipp * *


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

 

 

Klassik-Stars

Georg Solti, Dirigent Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 4 A-Dur - "Italienische" (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks); Leó Weiner: Serenade f-Moll, op. 3 (Budapest Festival Orchestra)


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Das starke Stück

Musiker erklären Meisterwerke - Justus Frantz, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate A-Dur, KV 331 umrahmt von Fünf Variationen G-Dur über ein Andante, KV 501 (Christoph Eschenbach, Klavier); Symphonie D-Dur - "Pariser" (Scottish Chamber Orchestra: Charles Mackerras)


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.05 Uhr

 

 

Interpretationen im Vergleich

Camille Saint-Saëns: "Samson et Dalila" Aufnahmen mit den Dirigenten Louis Fourestier, Daniel Barenboim, Georges Prêtre, Giuseppe Patané und anderen Von Uwe Friedrich Weil Camille Saint-Saëns sich nicht zwischen dem ursprünglich konzipierten Oratorium und einer Grand Opéra mit Ballett entscheiden konnte, fand er in Frankreich kein Theater, das "Samson et Dalila" zur Uraufführung annehmen wollte. Durch den deutsch-französischen Krieg verzögerte sich auch die von Franz Liszt zugesagte Premiere in Weimar bis 1877. Als es endlich so weit war, wurde dem Komponisten einerseits zum Vorwurf gemacht, dass seine Melodien von Salonorchestern nachgespielt werden, andererseits, dass er sich für sein biblisches Sujet bei Bach und Händel inspirieren ließ. Davon ließen sich Mezzosoprane wie Elena Obrastzova, Rita Gorr und Waltraud Meier jedoch nicht abschrecken, die faszinierende Femme fatale auf der Bühne zu verkörpern - während Tenöre die Verzweiflungsausbrüche des geschorenen Samson im dritten Akt fürchten. Berühmte Dirigenten wie Louis Fourestier, Daniel Barenboim, Georges Prêtre und Giuseppe Patané suchten dabei ganz unterschiedliche Wege, um die französischen und deutschen Traditionslinien der Partitur zu versöhnen. Uwe Friedrich vergleicht die Interpreten.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Horizonte

Labyrinthe erfüllter Zeit Hommage an Brian Ferneyhough zum 75. Geburtstag Von Ferdinand Zehentreiter Ferdinand Zehentreiter versucht in der Sendung "Horizonte" den englischen Komponisten Brian Ferneyhough zu würdigen als Schlüsselfigur der Musik der Nachkriegszeit. Wie kaum ein anderer vermochte er der neuen Musik Perspektiven zu eröffnen, die über eingeschliffene Polarisierungen wie die zwischen Moderne und Postmoderne hinausweisen. Anliegen der Sendung ist es, zu zeigen, wie Ferneyhough es gelingt, Musik auf ganz neue Weise als Sprache eigener Art zur Geltung zu bringen. Dabei soll jenseits der Schlagworte der geistige Universalismus des Komponisten im Mittelpunkt stehen.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Jazztime

Piano and straight Der Pianist Paul Bley (1932-2016): Henning Sieverts porträtiert den kanadischen Meistermusiker in Aufnahmen aus allen Phasen seiner Karriere.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Otto Nicolai: "Die Heimkehr des Verbannten", Ouvertüre (Kölner Rundfunkorchester: Michail Jurowski); Camille Saint-Saëns: Klavierkonzert F-Dur, op. 103 (Anna Malikova, Klavier; WDR Sinfonieorchester Köln: Thomas Sanderling); Sergej Rachmaninow: "Die Glocken", op. 35 (Tatiana Pavlovskaya, Sopran; Evgeny Akimov, Tenor; Vladimir Vaneev, Bariton; Lege Artis Chamber Choir; WDR Rundfunkchor und Sinfonieorchester Köln: Semyon Bychkov); Johann Friedrich Fasch: Konzert D-Dur (Lajos Lencsés, László Párkányi, Oboe; Aladár Tüske, Fagott; Reinhold Friedrich, Alan de Ridder, Trompete; Zoltán Varga, Lehel Rónai, Horn; Budapest Strings: Hans-Martin Linde); Carl Maria von Weber: Klarinettenkonzert Es-Dur, op. 74 (Hermut Gießer, Klarinette; Kölner Rundfunk-Sinfonieorchester: Günter Wand)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Joseph Haydn: Symphonie Nr. 103 Es-Dur - "Mit dem Paukenwirbel" (Chamber Orchestra of Europe: Claudio Abbado); Sergej Tanejew: Klaviertrio D-Dur, op. 22 (Anna Zassimova, Klavier; Albrecht Breuninger, Violine; Bernhard Lörcher, Violoncello); Johannes Brahms: Symphonie Nr. 3 F-Dur (Wiener Philharmoniker: Herbert von Karajan); Jean Michel Muller: Sonate B-Dur, op. 1, Nr. 3 (Toutes Suites: Marianne Richert-Pfau)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

André-Ernest-Modeste Grétry: "Le magnifique", Ouvertüre (Orchestre de Bretagne: Stefan Sanderlin); Anonymus: Folia-Improvisationen - "Rodrigo Martínez" (Jordi Savall, Gambe; Arianna Savall, Harfe; Rolf Lislevand, Gitarre; Michel Behringer, Orgel; Pedro Estevan, Perkussion; Adela González-Campa, Schellen); Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert D-Dur, KV 175 (Cristofori, Klavier und Leitung: Arthur Schoonderwoerd); Johan Joachim Agrell: Sinfonia Es-Dur (Helsinki Baroque Orchestra: Aapo Häkkinen)