Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Nachrichten, Wetter

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Heinz Röttger: Humoreske (Anhaltische Philharmonie Dessau: Markus L. Frank); Mieczyslaw Karlowicz: Serenade G-Dur, op. 10 (Reiner Faupel, Violoncello; Shoshana Rudiakow, Klavier); Nikolaj Rimskij-Korsakow: Fantasie über serbische Themen, op. 6 (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Michail Jurowski); Carl Nielsen: "Helios-Ouvertüre", op. 17 (Sinfonieorchester des Dänischen Rundfunks Kopenhagen: Herbert Blomstedt); Antonio Vivaldi: Violinkonzert E-Dur, R 265 (Georg Kallweit, Violine; Akademie für Alte Musik Berlin); Ronald Binge: "Elizabethan Serenade" (Studio Two Concert Orchestra: Reginald Kilbey)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Allegro

Musik, Feuilleton & Klassik aktuell Mit Johann Jahn 6.30 Klassik aktuell: Premierenkritik: "Nixon in China" von John Adams in Würzburg * 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter 7.30 Klassik aktuell: Aktuelle Kritik: Frank Castorf inszeniert Janaceks "Auf einem Totenhaus" an der Bayerischen Staatsoper * 8.00 Nachrichten, Wetter 8.30 Was heute geschah * 22.5.1850: Der österreichische Komponist Johann Schrammel wird geboren Wiederholung um 16.40 Uhr *


08.57 Uhr

 

 

Werbung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Philharmonie

Das Konzert am Vormittag Joachim Raff: Concert Ouvertüre F-Dur, op. 123 (Staatliche Philharmonie Kosice: Urs Schneider); Anton Reicha: Bläserquintett g-Moll, op. 91, Nr. 4 (Albert-Schweitzer-Quintett); Johannes Brahms: "Akademische Festouvertüre", op. 80 (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Colin Davis) 10.00 Nachrichten, Wetter Joseph Haydn: Symphonie Nr. 56 C-Dur (Academy of Ancient Music: Christopher Hogwood); Carl Maria von Weber: Sonate C-Dur, op. 24 (Michael Endres, Klavier); Robert Schumann: Fantasie C-Dur, op. 131 (Iskandar Widjaja, Violine; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Christoph Eschenbach); George Enescu: Suite D-Dur, op. 27 - "Villageoise" (Marios Argiros, Oboe; BBC Philharmonic: Gennadij Roschdestwenskij)


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Mittagsmusik

Mit Anna Greiter Alfred Reynolds bindet einen Strauß Rosen - Jean-Féry Rebel erläutert die Tänze seiner Zeit - Jacques Offenbach schreibt einen Chor mit Nonsens-Text - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Panorama

Mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Milij Balakirew: Ouvertüre über drei russische Themen (David Zinman); Peter Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur, op. 35 (Gil Shaham, Violine; Stéphane Denève); Johannes Brahms: Klarinettenquintett h-Moll, op. 115 (Christopher Corbett, Klarinette; Gil Shaham, Radoslaw Szulc, Violine; Wen Xiao Zheng, Viola; Sebastian Klinger, Violoncello); Claude Debussy: "La mer" (Robin Ticciati); Johann Sebastian Bach: Partita E-Dur, Gavotte en Rondeau, BWV 1006 (Gil Shaham, Violine)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Leporello

Musik, Aktuelles aus der Klassikszene & CD-Tipp Mit Uta Sailer 16.15 Klassik aktuell: Die Tage Alter Musik Regensburg 2018 * 16.40 Was heute geschah * 22.5.1850: Der österreichische Komponist Johann Schrammel wird geboren 17.00 Nachrichten, Wetter 17.15 Klassik aktuell * 17.40 CD-Tipp * *


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

 

 

Klassik-Stars

Zum 25. Todestag des Pianisten Mieczyslaw Horszowski Frédéric Chopin: Prélude Des-Dur, op. 28, Nr. 15; Ludwig van Beethoven: Sonate C-Dur, op. 102, Nr. 1 (Pablo Casals, Violoncello); Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert C-Dur, KV 415 (Musica Aeterna Orchestra: Frederic Waldman) Er begann seine Karriere als Wunderkind - und gab seine letzten Konzerte mit hundert Jahren: Der polnische Pianist Mieczyslaw Horszowski war ein Phänomen! Geboren 1892 im galizischen Lemberg, das damals der Habsburgermonarchie unterstand, geht der kleine Mieczyslaw mit sieben bei seinem berühmten Landsmann Theodor Leschetizky in Wien in die Lehre, zwei Jahre später debütiert er in Warschau mit dem ersten Klavierkonzert von Beethoven. 1906, da ist Horszowski vierzehn, lernt er in Mailand Pablo Casals kennen, mit dem ihn später eine langjährige kongeniale Zusammenarbeit verbinden wird, vor allem bei den Festivals und Meisterklassen von Casals. 1940 emigriert Horszowski in die USA, Philadelphia wird zu seinem Lebensmittelpunkt, am dortigen Curtis Institute unterrichtet er bis zu seinem Tod am 22. Mai 1993. Mieczyslaw Horszowskis Repertoire reichte von Bach bis Karol Szymanowski, dessen dritte Klaviersonate er 1923 uraufführte. Zum 25. Todestag bringt BR-Klassik Aufnahmen aus drei Lebensphasen Horszowskis: Mit Casals spielte er in den 1930-er Jahren die fünf Violoncellosonaten von Beethoven ein, mit Mitte siebzig interpretierte er eine Reihe von Mozart-Klavierkonzerten - und das "Regentropfen-Prélude" Chopins nahm er mit 98 Jahren in Philadelphia auf!


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Das starke Stück

Musiker erklären Meisterwerke - Gil Shaham, Violine Johann Sebastian Bach: Sonate a-Moll, BWV 1003 umrahmt von "Kommt, eilet und laufet", Sinfonia, BWV 249 (Brandenburg Consort: Roy Goodman); Orchestersuite Nr. 3 D-Dur, BWV 1068 (English Baroque Soloists: John Eliot Gardiner)


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.05 Uhr

 

 

Konzertabend

Konzert des Schweizerischen Festspielorchesters Leitung: Wilhelm Furtwängler Robert Schumann: "Manfred-Ouvertüre", op. 115; Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 3 Es-Dur - "Eroica"; Robert Schumann: Symphonie Nr. 4 d-Moll Aufnahme vom 26. August 1953 im Kunsthaus Luzern


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Horizonte

Ny-él. Klänge aus dem weißen Garten Die griechische Komponistin und Dirigentin Konstantia Gourzi Von Susanne Schmerda "Klangneugier und Klangsehnsucht" treiben sie an. Und ein Verständnis, wonach "Komponieren ganz einfach die Sehnsucht zu kommunizieren" ist. Die Verbindung von Gegensätzen, von verschiedenen Zeiten und Kulturkreisen, von Vergangenheit und Gegenwart stehen im Fokus ihres Schaffens. Zwischen der Musiktradition Griechenlands und den Klängen Westeuropas sucht Konstantia Gourzi ihre eigene musikalische Sprache. In ihren Werken bezieht die 1962 in Athen geborene Komponistin, Dirigentin und Pianistin immer wieder die Jahrhunderte alte Tradition der griechisch-orthodoxen Kirche mit ein, verwendet Gedichte griechischer Mönche, lässt Instrumente ihrer Heimat erklingen. Sie zelebriert in ihnen die Begegnung der Kulturen, den Brückenschlag zwischen Ost und West. Und sie ist eine kreative Vermittlerin zeitgenössischer Musik. Unermüdlich und tiefgründig kämpft die einstige Assistentin von Abbado, Haitink und Günter Wand für ihre Studenten, Ensembles und Projekte, sucht immer wieder Austausch, Dialog und Vermittlung. Eine Fülle von Engagements und Aktivitäten, die mühelos für mehrere Leben und Karrieren ausreichen würden. Ihre Klangneugier wächst dabei immer noch.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Jazztime

News & Roots Neues aus dem Hohen Norden (2) Mit Bobo Stenson, Sinne Eeg, Kathrine Windfeld, "Girls in Airports" und anderen Auswahl und Moderation: Henning Sieverts


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Alfred Uhl: "Wer einsam ist, der hat es gut" (Gabriele Fontana, Sopran; Jörg Dürmüller, Tenor; Andreas Scheibner, Bariton; WDR Rundfunkchor und Orchester: Anton Marik); Erich Wolfgang Korngold: Sinfonietta, op. 5 (Nordwestdeutsche Philharmonie: Werner Andreas Albert)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Gioacchino Rossini: "Ricciardo e Zoraide", Ouvertüre (Prague Sinfonia Orchestra: Christian Benda); Camille Saint-Saëns: Violinkonzert Nr. 2 C-Dur (Ruggiero Ricci, Violine; Sinfonieorchster Radio Luxemburg: Pierre Cao); Georg Philipp Telemann: Suite g-Moll (La Stagione Frankfurt: Michael Schneider); Joachim Raff: Symphonie Nr. 5 E-Dur - "Lenore" (Philharmonia Orchestra: Yondani Butt)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

William Byrd: "The Battle" (Bob van Asperen, Cembalo); Christian Sinding: Symphonie Nr. 3 F-Dur (Norwegisches Rundfunk-Sinfonieorchester Oslo: Ari Rasilainen)