Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Panorama

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Johann Pachelbel: Canon e Gigue (Gli Incogniti); Ernesto Lecuona: "La conga de media noche" (Philharmonische Cellisten); Ludwig van Beethoven: Sieben Variationen C-Dur über das englische Volkslied "God save the King", WoO 78 (Florian Uhlig, Klavier); Giuseppe Antonio Brescianello: Konzert g-Moll (Katharina Arfken, Oboe; David Plantier, Violine; La Cetra Barockorchester Basel: Václav Luks); Giovanni Paisiello: "Proserpine", Ouvertüre (Collegium Philarmonicum Chamber Orchestra: Gennaro Cappabianca); Moritz Moszkowski: "Etincelles", op. 36, Nr. 6 (Vladimir Horowitz, Klavier); Henry Purcell: "King Arthur", Suite (European Union Baroque Orchestra: Ton Koopman)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Auftakt

Aus dem Studio Franken: Georges Bizet: "L'Arlésienne", Carillon (Bamberger Symphoniker: Georges Prêtre); Christoph Schaffrath: Ouvertüre a-Moll (Main-Barockorchester Frankfurt); Johannes Brahms: "Liebeslieder-Walzer" (Gewandhausorchester: Riccardo Chailly); Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett F-Dur, Menuetto, KV 168 (Diogenes Quartett); Camille Saint-Saëns: "Morceau de concert", op. 154 (Marielle Nordmann, Harfe; Ensemble Orchestral de Paris: Jean-Jacques Kantorow); Richard Strauss: Klavierstück es-Moll, op. 3, Nr. 2 (Klaus Sticken, Klavier); Luigi Boccherini: Symphonie d-Moll, Finale, op. 37, Nr. 3 (Le Concert des Nations: Jordi Savall)


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


07.05 Uhr

 

 

Laudate Dominum

Johann Kaspar Aiblinger: Missa solemnis g-Moll (Amarílis de Rebuá, Sopran; Sylvia Neff, Alt; Roland Kandlbinder, Tenor; Katsunori Kohno, Bass; Chor der Kirchenmusikabteilung und Orchester der Hochschule für Musik München: Klemens Schnorr); Johann Ernst Eberlin: Toccata et fuga ottava G-Dur (Karl Maureen, Orgel)


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.05 Uhr

 

 

Die Bach-Kantate

Mit Bach durch das Kirchenjahr "O Ewigkeit, du Donnerwort", Kantate zum Ewigkeitssonntag, BWV 60 (Elisabeth Kulman, Alt; Andreas Weller, Tenor; Timo Janzen, Bass; Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Thomas Hengelbrock)


08.30 Uhr

 

 

Barocco

Giovanni Legrenzi: Sonate c-Moll, op. 10 (Hamburger Ratsmusik: Simone Eckert); Johann Rosenmüller: Sonate Nr. 2 (Sonatori de la Gioiosa Marca: Giorgio Fava); Johann Christoph Friedrich Förster: Oboenkonzert c-moll (Xenia Löffler, Oboe; Batzdorfer Hofkapelle)


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Das Musikrätsel

Kniffliges für Musikliebhaber Mit Gerhard Späth umrahmt von Malcolm Arnold: "Four Scottish Dances", op. 59 (Queensland Symphony Orchestra: Andrew Penny); Franz Schubert: Rondo A-Dur, D 951 (Yaara Tal, Andreas Groethuysen, Klavier) Internet: www.br-klassik.de/das-musikraetsel


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

Symphonische Matinée

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Leitung: Wolfgang Sawallisch Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll (Rudolf Buchbinder, Klavier); Johannes Brahms: "Ein Deutsches Requiem", op. 45 (Margaret Price, Sopran; Thomas Allen, Bariton; Chor des Bayerischen Rundfunks)


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Tafel-Confect

Moderation: Dirk Kruse Johann Adolf Hasse: "Didone abbandonata", Sinfonia (Cappella Gabetta: Andrés Gabetta); Jakob Arcadelt: "Wie sich die keunigin Dido, von liebe wegen umgebracht hat" (Maria Cristina Kiehr, Sopran; Gerd Türk, Otto Rastbichler, Tenor; Bassbariton, Willem de Waal); Giuseppe Tartini: "Didone abbandonata", Allegro (The Locatelli Trio); Francesco Cavalli: "Didone", Arie des Iarba und Schlussduett Iarba - Didone aus dem 3. Akt (Gloria Banditelli, Mezzosopran; Gianluca Belfiori Doro, Countertenor; Mediterraneo Concento: Sergio Vartolo); Niccolò Piccinni: "Didon", Ouvertüre (Cappella della Pietà de' Turchini: Antonio Florio) 12.20 CD-Tipp * Die Kostprobe 12.40 Das Stichwort * "Traktat" Anonymus: "Ex tractatu Sancti Augustini" (Vox Brasiliensis: Ricardo Kanji) * Dido - eine tragische Frauengeschichte Die Königin Dido hat eigentlich geschworen, nicht mehr zu heiraten. Doch sollte man niemals nie sagen. Kaum sieht sie den Trojaner Aeneas, ist es um sie geschehen. Während der Jagd überrascht ein Unwetter die beiden. Sie finden Schutz in einer Höhle und dort gibt sich Dido dem Aeneas hin. Doch der Mann hat eine Mission, und da steht die Liebe nur im Wege. Zeus erinnert ihn nämlich daran, dass ihm die Gründung eines weltbeherrschenden Reiches in Italien vorbestimmt sei. Und weil die Weltgeschichte schlechterdings ohne das römische Reich nicht vorstellbar wäre, segelt der Trojaner schweren Herzens davon - die unglückliche Dido stürzt sich in das Schwert ihres Geliebten. Die Geschichte gehört zu den meistvertonten Stoffen. Schon im humanistischen Basel des 16. Jahrhunderts kursierte eine deutsche Version der Erzählung unter dem Titel "Wie sich die keunigin Dido, von liebe wegen umgebracht hatt". Jakob Arcadelt schrieb die Musik dazu. Auch in den folgenden Jahrhunderten forderte die Tragik der Handlung die Komponisten heraus; wir haben Werke von Francesco Cavalli, Giuseppe Tartini, Johann Adolf Hasse und Niccolo Piccinni ausgesucht - und Purcell ausnahmsweise bei diesem Thema einmal außen vor gelassen.


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

Après-midi

William Walton: "Crown Imperial" (London Philharmonic Orchestra: Adrian Boult); Charles Villiers Stanford: Drei Intermezzi, op. 13 (Stefan Schilling, Klarinette; Tomoko Ogasawara, Klavier); Alexander Campbell MacKenzie: "Benedictus", op. 37, Nr. 3 (BBC Scottish Symphony Orchestra: Martyn Brabbins); Edward Elgar: "The wand of youth", Suite Nr. 1 (Orchestra of the Welsh National Opera: Charles Mackerras); Peter Maxwell Davies: "The yellow cake revue", Farewell to Stromness (Los Angeles Guitar Quartet); Benjamin Britten: "Britten's Blues" (Holst-Sinfonietta: Klaus Simon); Anonymus: Volksweisen aus Irland (Jordi Savall, Diskantgambe; Andrew Lawrence-King, Irische Harfe); Hamilton Herbert Harty: "An Irish Symphony" (Ulster Orchestra: Bryden Thomson)


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

Wunsch:Musik

Ihr Wunsch ist uns Musik Mit Yvonne von Bibra Wählen Sie per TED Ihre aktuelle Wunschmusik Telefon: 0137 - 20 10 20 - (1) - (2) - (3) während der Sendung ( 0,14/Min) Internet: www.br-klassik.de/wunsch-musik


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

Do Re Mikro

Elvis und die Zauberflöte Hörspiel für Kinder von Alex Naumann Die Musiksendung für Kinder Elvis als Vogelfänger? Klar, ein komischer Vogel war er ja schon immer, aber was er diesmal erlebt, ist selbst für ihn harter Stoff: Eine Riesenschlange, die einen Prinzen verfolgt. Eine Prinzessin, die in einer Burg gefangen gehalten wird. Drei Damen, die nicht lange fackeln, wenn es ums Prügeln geht. Und Elvis mittendrin. Wie ist er da hineingeraten? Zuerst war da dieses alte, verlassene Opernhaus am Rande der Stadt. Dort spukt es, sagt man. Das hält Elvis und seinen Cousin Detlef aber nicht davon ab, dort ein wenig herumzustöbern. Sie finden eine alte Flöte, Elvis probiert sie aus, und - zack - ist er hineingebeamt in die Oper "Die Zauberflöte". Ob es ihm gelingt, zusammen mit Prinz Tamino die entführte Prinzessin zu retten? "Elvis und die Zauberflöte" - ein spannendes Hörspiel von Alex Naumann. Eine Kooperation von BR-KLASSIK und der Deutschen Grammophon.


18.10 Uhr

 

 

Cinema - Kino für die Ohren

Filmmusik und Filmtipps Am Mikrofon: Matthias Keller


19.00 Uhr

 

 

Sonntagskonzert mit dem Münchner Rundfunkorchester

Der junge Mozart Leitung: Alessandro De Marchi Solisten: Guanqun Yu, Regula Mühlemann, Sopran; Wallis Giunta, Mezzosopran; Fernando Guimarães, Stefan Sbonnik, Tenor Wolfgang Amadeus Mozart: Serenata notturna D-Dur, KV 239; "Non curo l'affetto", KV 74 b; Symphonie F-Dur, KV 43; "Die Schuldigkeit des ersten Gebots", KV 35 Dazwischen: PausenZeichen * Von Gott und der Welt - Religiöses und Profanes beim jungen Mozart Von Florian Heurich * Im August hat der italienische Dirigent und Originalklangexperte Alessandro De Marchi bei den Festtagen der Alten Musik in Innsbruck, deren Programm er verantwortlich gestaltet, einen gewichtigen Beitrag zum Monteverdi-Jahr geleistet: "Il ritorno d'Ulisse in patria" wurde in der Hauptstadt Tirols mit interpretatorischem Witz zubereitet! Aus der Perspektive des Barockzeitalters wird De Marchi sich jetzt auch Wolfgang Amadeus Mozart nähern, sobald er beim Münchner Rundfunkorchester ein Programm präsentiert, das die kompositorischen Anfänge des Salzburger Genies beleuchtet. Der zentrale Punkt des Programms ist "Die Schuldigkeit des ersten Gebots", ein geistliches Singspiel. In den solistischen Partien wird unter anderem die Sopranistin Regula Mühlemann zu erleben sein, die kürzlich durch ein Cleopatra-Album auf CD Furore machte. BR-Klassik überträgt das zweite Sonntagskonzert der Saison wie immer live aus dem Münchner Prinzregententheater.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



22.05 Uhr

 

 

Operetten-Boulevard

Mit Franziska Stürz und Susanne Prinz


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Musik der Welt

Aus dem Studio Franken: Deutsche Klänge aus der Pampa Von Eckehard Pistrick 1969-71 begab sich die deutsche Musikethnologin Gertrud Langensiepen auf Klangspurensuche bei den Wolgadeutschen in Argentinien. In Wohnzimmern und Küchen, begleitet vom Summen der Kühlschränke und dem Pendelschlag riesiger Wanduhren, auf Kirchenfesten und Hochzeiten stieß sie auf eine lebendige deutsche Volkskultur, die in Sprachinseln und im Schutz der evangelischen und katholischen Kirchen überlebt hatte. Sittsame Hausfrauen, skurrile Gauchos, die auf ihrer selbstgebauten "Stradivari" fiedeln, oder Männergesangsvereine, die zur Karwoche mehrstimmige Passionsgesänge und dann, nachder Kirche, alte Volkslieder im pfälzischen oder Hunsrücker Dialekt anstimmen. Eine dörfliche Welt in der Gesang und Alltag noch auf magische Weise verknüpft waren und die man auf 28 Tonbändern im Institut für Europäische Musikethnologie der Universität Köln nachhören kann. Eckehard Pistrick hat die 90-jährige Sammlerin getroffen und mit ihr über diese verlorene musikalische Welt gesprochen.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Ernst Wilhelm Wolf: Sinfonia e-Moll (Staatskapelle Weimar: Peter Gülke); Carl Philipp Emanuel Bach: Konzert d-Moll, Wq 23 (Michael Rische, Klavier; Leipziger Kammerorchester: Morten Schuldt-Jensen); Johann Adolf Hasse: Miserere c-Moll (Katherina Müller, Sopran; Elisabeth Wilke, Alt; Wolf Matthias Friedrich, Bass; Gerald Hupach, Tenor; Ars Vocalis; Virtuosi Saxoniae: Ludwig Güttler); Franz Schmidt: Symphonie Nr. 4 C-Dur (MDR-Sinfonieorchester: Fabio Luisi)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Alexander Borodin: Symphonie Nr. 1 Es-Dur (Seattle Symphony: Gerard Schwarz); Nikolaj Rimskij-Korsakow: Sextett A-Dur (Wiener Streichsextett); Sergej Prokofjew: "Alexander Newskij", op. 78 (Irina Arkhipowa, Mezzosopran; Cleveland Orchestra Chorus; Cleveland Orchestra: Riccardo Chailly); Alexander Glasunow: Konzertwalzer D-Dur, op. 47 (Rundfunkorchester des Südwestfunks: Emmerich Smola)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Zoltán Kodály: "Tänze aus Galánta" (Staatliche Philharmonie Brünn: José Serebrier); Béla Bartók: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta (Hungarian National Philharmonic Orchestra: Zoltán Kocsis); Franz Liszt: "Mephisto-Walzer Nr. 1" (Chicago Symphony Orchestra: Georg Solti)