Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Das ARD-Nachtkonzert (I)

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Johan Agrell: Streichersinfonie D-Dur (Helsinki Baroque Orchestra: Aapo Häkkinen); Wilhelm Friedemann Bach: Fantasie e-Moll (Anthony Spiri, Klavier); Richard Strauss: "Schlagobers-Walzer", op. 70, Nr. 4 (Bamberger Symphoniker: Karl Anton Rickenbacher); Carl Philipp Emanuel Bach: Sonate C-Dur, Wq 147 (Les Amis de Philippe); Miklós Rózsa: "Spellbound Concerto" (Leonard Pennario, Klavier; Hollywood Bowl Symphony Orchestra: Miklós Rózsa); Johann Christian Bach: Bläser-Sinfonia Nr. 5 Es-Dur (Nachtmusique: Eric Hoeprich)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Auftakt

Aus dem Studio Franken Wolfgang Amadeus Mozart: "Idomeneo", Ouvertüre (Bamberger Symphoniker: Karl-Heinz Steffens); Félicien David: "Les quatre saisons", Soirée d'automne Nr. 5 (Ensemble Baroque de Limoges); Fazil Say: "Kumru", op. 12, Nr. 2 (Fazil Say, Klavier); Robert Schumann: "Die Braut von Messina", op. 100 (Schwedisches Kammerorchester Örebro: Thomas Dausgaard); Christoph Schaffrath: Ouvertüre a-Moll (Main-Barockorchester Frankfurt); Johann Christian Bach: Oboenquintett F-Dur, op. 22, Nr. 2 (Berliner Barock-Compagney); Franz Schubert: Symphonie Nr. 1 D-Dur, Allegro vivace (Berliner Philharmoniker: Nikolaus Harnoncourt)


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


07.05 Uhr

 

 

Laudate Dominum

Heinrich Schütz: "Uppsala-Magnificat" (Capella Angelica; Lautten Compagney Berlin: Wolfgang Katschner); Hans Leo Haßler: "Missa Octava" (Octava ensemble)


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.05 Uhr

 

 

Die Bach-Kantate

Mit Bach durch das Kirchenjahr Johann Sebastian Bach: "Ich armer Mensch, ich Sündenknecht", Kantate am 22. Sonntag nach Trinitatis, BWV 55 (Markus Brutscher, Tenor; Barockorchester Le Chardon: Hajo Wienroth); Präludium und Fuge d-Moll, BWV 538 (Edgar Krapp, Orgel) Anschließend: Jean-Joseph Cassanéa de Mondonville: Sonate, op. 3 (Les Musiciens du Louvre: Marc Minkowski); Johann Pfeiffer: Overture G-Dur (Batzdorfer Hofkapelle)


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Das Musikrätsel

Kniffliges für Musikliebhaber Mit Gerhard Späth umrahmt von Dmitrij Schostakowitsch: Fünf Stücke (Sabine Meyer, Klarinette; Alliage Quintett); Franz Schubert: Zwölf deutsche Tänze, D 790 (Ensemble Wien) Internet: www.br-klassik.de/das-musikraetsel


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

Symphonische Matinée

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 2 D-Dur (Eugen Jochum); Giovanni Battista Viotti: Violinkonzert Nr. 22 a-Moll (Rudolf Koeckert, Violine); Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur (Joseph Keilberth)


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Tafel-Confect

Am Mikrofon: Dirk Kruse Wolfgang Amadeus Mozart: "Die Zauberflöte", Ouvertüre (Concerto Köln: Anton Steck); Anonymus: "Propiñán de Melyor" (Piffaro); Georg Philipp Telemann: Konzert e-Moll, Allegro (Dorothee Oberlinger, Blockflöte; Michael Schmidt-Casdorff, Flöte; Ensemble 1700); Jacob van Eyck: "Boffons" (Pamela Thorby, Blockflöte; Andrew Lawrence-King, Psalterium); Johann Sebastian Bach: "Geschwinde, geschwinde, ihr wirbelnden Winde", Rezitativ Phoebus - Pan - Momus und Arie des Momus (Maria Cristina Kiehr, Sopran; Roman Trekel, Bariton; Peter Lika, Bass; Mitglieder des RIAS-Kammerchors; Akademie für Alte Musik Berlin: René Jacobs); Anonymus: "Der gestreift' Dantz" (Hedos Ensemble) 12.20 CD-Tipp * Die Tafel-Confect-Kostprobe 12.40 Das Stichwort * "Blavet, Michel" Michel Blavet: Sonate Nr. 4 g-Moll, Presto und Allegro (Trio Noname) * Es gibt sie in allen erdenklichen Formen und Größen: Blockflöten von Sopranino- bis Subbasslage, Querflöten vom Piccolo bis zur Kontrabassflöte, südamerikanische Panflöten, englische Tin Whistles oder italienische Okarinas. Die Vielfalt der Flöteninstrumente ist unüberschaubar. Die ältesten Exemplare aus der Steinzeit haben Archäologen in der Schwäbischen Alb gefunden - sie sind 40.000 bis 43.000 Jahre alt und aus Knochen von Vögeln oder aus Mammutelfenbein gefertigt. Im "Tafel-Confect" erklingt nur ein kleiner Ausschnitt dieser Vielfalt, doch hat die Flöte ihre Spuren in Kunst und Musik auch als mythisches und magisches Instrument hinterlassen: etwa in Mozarts "Zauberflöte" oder dem Wettstreit zwischen Pan mit seiner Flöte und Phoebus Apollo mit seiner Leier, dargestellt in Bachs kleinem Musikdrama "Geschwinde, geschwinde, ihr wirbelnden Winde". Das Stichwort unseres Radio-Lexikons der Alten Musik dreht sich - wie sollte es anders sein - um einen der besten Flötenvirtuosen des Barock: Michel Blavet.


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

Après-midi

Felix Weingartner: "Lustige Ouvertüre", op. 53 (Sinfonieorchester Basel: Marko Letonja); Michel Blavet: Flötenkonzert a-Moll (Les Buffardins, Flöte und Leitung: Frank Theuns); Enrique Granados: "Doce danzas españolas", Villanesca, Andaluza und Mazurca (Manuel Barrueco, Thomas Müller-Pering, Gitarre); Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie g-Moll, KV 550 (Henrik Wiese, Flöte; Peter Clemente, Violine; Tibor Bényi, Violoncello; Fumiko Shiraga, Klavier); Jens-Uwe Popp: "Night train to Odessa" (David Orlowsky Trio); Adolf Schulz-Evler: Arabesken über "An der schönen blauen Donau" (Shura Cherkassky, Klavier); Josef Bayer: "Die Puppenfee", Ballett-Suite (Münchner Rundfunkorchester: Kurt Eichhorn)


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

Wunsch:Musik

Ihr Wunsch ist uns Musik Mit Frank Manhold Wählen Sie per TED Ihre aktuelle Wunschmusik Telefon: 0137 - 20 10 20 - (1) - (2) - (3) während der Sendung ( 0,14/Min) Internet: www.br-klassik.de/wunsch-musik


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

Do Re Mikro

Drachen (2) Die Musiksendung für Kinder Ihr Lebensraum sind dunkle Höhlen, unzugängliche Gebirgsregionen oder dunkle Wälder. Ihre bevorzugte Nahrung sind Prinzessinnen und schwache Ritter, weshalb sie häufig unter schlechtem Atem leiden. Drachen! Durch jahrhundertelange intensive Bejagung sind Drachen heutzutage sehr selten geworden. Do Re Mikro über diese zutiefst missverstandene und inzwischen sehr scheuen Geschöpfe, die dennoch unser Leben, die Literatur und die Kunst so stark beeinflusst haben und es noch tun. Unvorstellbar, "Der Hobbit" ohne den Drachen Smaug. Oder, wer hätte Siegfried wollen, wenn sich nicht Fafnir für diese unschöne Aufgabe geopfert hätte?


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

 

 

Cinema - Kino für die Ohren

Filmmusik und Filmtipps Am Mikrofon: Ben Alber


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Konzertabend

Münchner Rundfunkorchester Leitung: Aleksandar Markovic Solisten: Daniel Lozakovich, Violine; Fazil Say, Klavier "Festival der Nationen" (II) Camille Saint-Saëns: Introduktion und Rondo capriccioso a-Moll, op. 28; Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert C-Dur, KV 467; Fazil Say: Klavierkonzert Nr. 2 - "Silk Road"; Georg Gershwin: "Rhapsody in Blue" Aufnahme vom 6. Oktober 2018 in Bad Wörishofen


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



21.05 Uhr

 

 

Operetten-Boulevard

Mit Susanne Prinz und Stefan Frey


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Geistliche Musik

Aus dem Studio Franken Heinrich Schütz: "Historia der Auferstehung Jesu Christi" (Claire Lefilliâtre, Sopran; Fiona McGown, Mezzosopran; Georges Abdallah, Gesang; Vincent Lièvre-Picard, Sebastien Obrecht, Lisandro Nesis, Tenor; Victor Sicard, Bassbariton; La Tempête: Simon-Pierre Bestion)


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Musik der Welt

Aus dem Studio Franken Griechenland trifft Persien Das Duo Armaos - Rastani Von Roland Kunz Bei dem Duo Armaos Rastani treffen zwei unterschiedliche Kulturkreise und Instrumente aufeinander: Das persische Schlaginstrument "Tombak" und die klassische abendländische Gitarre. Der Grieche Ptolemaios Armaos und der Iraner Syavash Rastani lernten sich vor zwei Jahren an ihrem gemeinsamen Wohnort Köln kennen und beschlossen, mit virtuosen Eigenkompositionen und traditioneller Musik an die Öffentlichkeit zu gehen; seither haben die beiden Ausnahmemusiker schon mehrere Preise für ihre außergewöhnliche Melange erhalten. Die beiden Künstler sind davon überzeugt, dass Musik stets Ausdruck und Spiegel tiefgreifender Änderungen sein sollte, und so sehen sich Armaos Rastani durchaus als ein lebendiges Beispiel "gelungenen Globalisierung". Armaos hat klassische Gitarre und Kammermusik studiert und hat mit seinem virtuosen Spiel zahlreiche Wettbewerbe gewonnen. In Syavash Rastani traf er auf einen ähnlich hochkarätigen Musiker, der die persische Tombak mit atemberaubender Technik zum Klingen bringt. Nicht nur musikalisch, auch menschlich schwingen die beiden auf einer Wellenlänge, betonen im Gespräch, dass sie in der Arbeitsweise, beim Essen und an vielen Punkten der Mentalität Gemeinsamkeiten entdeckt haben!


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Baldassare Galuppi: "Lauda Jerusalem" (Roberta Invernizzi, Sopran; Sara Mingardo, Alt; Georg Zeppenfeld, Bass; Körnerscher Sing-Verein Dresden; Dresdner Instrumental-Concert: Peter Kopp); Felix Mendelssohn Bartholdy: Klavierkonzert Nr. 1 g-Moll (Cyprien Katsaris, Klavier; Gewandhausorchester Leipzig: Kurt Masur); Jan Koetsier: Cinq nouvelles, op. 34 a (Leipziger Hornquartett); Georg Philipp Telemann: "Freuet euch des Herrn, ihr Gerechten" (Magdalena Podkoscielna, Sopran; Andreas Post, Tenor; Matthias Vieweg, Ekkehard Abele, Bass; Telemannisches Collegium Michaelstein: Ludger Rémy); Günter Raphael: Symphonie Nr. 2 h-Moll (MDR Sinfonieorchester: Christoph Altstaedt)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Jean Sibelius: "Lemminkäinen Suite", op. 22 (Royal Stockholm Philharmonic Orchestra: Paavo Järvi); Leopold Mozart: Symphonie G-Dur - "Neue Lambacher" (Academy of Ancient Music: Christopher Hogwood); Gustav Mahler: "Rückert-Lieder" (Thomas Hampson, Bariton; Wiener Philharmoniker: Leonard Bernstein); Franz Danzi: Bläserquintett B-Dur, op. 56, Nr. 1 (Residenz-Quintett München); Franz Liszt: Liebestraum As-Dur (Lang Lang, Klavier)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Claude Debussy: "Pelléas et Mélisande", Konzert-Suite (Berliner Philharmoniker: Claudio Abbado); Richard Wagner: Drei Gesänge zu "Tristan und Isolde" (Chor des Bayerischen Rundfunks: Peter Dijkstra); Josef Gung'l: "Die Hydropathen", Walzer, op. 149 (Nürnberger Symphoniker: Christian Simonis)