Jetzt läuft auf Bayern 1:

Bayern 1 - Das Bayernmagazin

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr



06.05 Uhr

 

 

Bayern 1 am Morgen

7.00 / 8.00 / 9.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


10.05 Uhr

 

 

Katholische Morgenfeier

Pfarrer Hans-Peter Weigel, Nürnberg


10.35 Uhr

 

 

Evangelische Morgenfeier

Dekan Axel Piper, Weilheim


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


11.05 Uhr

 

 

Rund um den Christbaum

Die schönsten Weihnachtslieder und Geschichten


12.00 Uhr

 

 

Zwölfuhrläuten

Oberndorf an der Salzach in Österreich aus Oberndorf an der Salzach Es ist zwölf Uhr. Die Mittagsglocken kommen heute aus der Salzburger Gemeinde Oberndorf an der Salzach. Mit dem bayerischen Laufen sind die Bewohner des ehemaligen Fischerdorfes eng verbunden, denn bis ins 19. Jahrhundert hinein gehörte man diesseits und jenseits des Flusses politisch und kirchlich zu Salzburg. Erst 1816 kam das Gebiet westlich der Salzach - der heutige Rupertiwinkel - zu Bayern, Oberndorf dagegen zu Österreich. Eine verbindende Funktion zwischen Laufen und Oberndorf übt noch immer die wunderbare historische Brücke mit den Bayerischen und Österreichischen Wappen aus, eine Eisenkonstruktion aus den Jahren 1902/1903. Wer die Brücke Richtung Österreich passiert, fährt direkt auf die katholische Nikolauskirche in Oberndorf zu. Ihr vierstimmiges Geläut stammt von den Böhlerwerken in Kapfenberg und wurde 1923 in der Stimmung es g b und c gegossen. Die Glocken läuten in einem hochragenden, pyramidenbedachten Turm mit Rundbogenfenstern. Er wurde mit der Kirche 1906 im klassizistischen Stil nach einem Entwurf des Linzer Dombaumeisters Matthäus Schlager an hochwassersicherer Stelle errichtet. Das barocke Inventar hat man zum Teil vom Vorgängerbau übernommen und wieder verwendet. Die frühere barocke Nikolaikirche stand etwas weiter flussabwärts und war mit dem Ort regelmäßig von der Salzach überschwemmt worden. Eine Gedächtniskapelle an der Stelle der ehemaligen Kirche erinnert an ein denkwürdiges Ereignis: hier erklang erstmals das weltberühmte Weihnachtslied "Stille Nacht - heilige Nacht" von Franz Xaver Gruber und Josef Mohr. 2018 jährt sich die "Uraufführung" in der ehemaligen Schifferkirche zum 200. Mal. Und so läuten die Glocken aus Oberndorf an der Salzach nicht nur das diesjährige Weihnachtsfest ein, sondern auch das Stille-Nacht-Gedenkjahr 2018. Das Mittagsläuten aus Oberndorf an der Salzach von Michael Mannhardt gesprochen hat Christian Jungwirth.


12.03 Uhr

 

 

Rund um den Christbaum

Die schönsten Weihnachtslieder und Geschichten 13.00 / 14.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


15.05 Uhr

 

 

Weihnachten auf Bayern 1

Weihnachtslieder und festliche Musik 16.00 / 17.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


17.55 Uhr

 

 

Zum Heiligen Abend

Werner Küstenmacher


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


18.05 Uhr

 

 

Weihnachten auf Bayern 1

Weihnachtslieder und festliche Musik


19.00 Uhr

 

 

Glocken läuten die Weihnacht ein

Christkindl-Kirchen im Alpenland Christkindl-Kirchen im Alpenland Von Regina Fanderl Siehe auch 17.05 Uhr, Bayern 2 Es sind nicht die mächtigen Stimmen der ganz großen Dome oder Basiliken, die heute die Weihnacht einläuten, sondern eher die kleineren, bescheidenen in Regionen der Voralpen und Alpen. Vor allem dort ist Regina Fanderl fündig geworden auf ihrer Suche nach Kirchen, in denen die zentrale Gestalt der Weihnacht eine besondere Rolle spielt: das Christkind. Die Grundbotschaft des Christentums, dass Gottes Wort in Jesus Christus Mensch geworden sei, wurde seit der Gotik immer konkreter verbildlicht - bis hin zum entzückenden Jesuskind, das alle Besucher ins Herz schließen sollte. Die meisten dieser heiliger "Kindlein" begegnen uns heute als Schöpfungen des Barocks, jener Epoche, in der sich Wallfahrten und kirchliche Bräuche besonders reichlich entfaltet haben. Während im Mittelalter das stehende, segnende Jesuskind mit der Weltkugel weit verbreitet war, erfreute jetzt das in Frauenklöstern gefertigte Fatschnkindl, eine in Stoffbahnen gewickelte Holzpuppe, die Herzen der Besucher. In manchen dieser Klöster konnten die Pilger Bilder des Jesuskindes für die private Andacht, oder auch andere Wallfahrtsandenken kaufen, was den Nonnen zusätzliche Einnahmen bescherte. Vor der Säkularisation Anfang des 19. Jahrhunderts gab es allein in Deutschland um die 100 Wallfahrtsorte zum "gnadenreichen Jesuskind". Heute ist die Verehrung größtenteils in Vergessenheit geraten und lebt mit wenigen Ausnahmen in Bayern, aber hauptsächlich in Österreich weiter. So hören wir die Glocken der Klosterkirche St. Maria Loreto in Salzburg, der St. Nikolauskirche Hall in Tirol, der Pfarr- und Wallfahrtskirche Filzmoos im Salzburger Land, der Wallfahrtskirche Christkindl in Steyr/Oberösterreich und von der Klosterkirche der Franziskanerinnen von Reutberg im bayerischen Oberland. Einzig im Tiroler Dorf Terfens begegnet uns in der Pfarrkirche St. Juliana das Christkindl auf einem gotischen Wandfresko. Behütet von Maria und von Josef, dem "Hausmann", der die Windeln wäscht und ein "Muas" kocht.


19.15 Uhr

 

 

Weihnachten auf Bayern 1

Weihnachtslieder und festliche Musik 20.00 / 21.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 20.55 Zum Weihnachtsfest Pater Andreas Batlogg


22.00 Uhr

 

 

Christmette

Live aus der St. Martin Kirche in Kaufbeuren: Zelebrant: Pfarrer Bernhard Waltner Kirchenchor und -orchester St. Martin Bläserquintett "BRASSextrem" Leitung: Daniel Herrmann Solisten: Isabella Hahn, Sopran; Barbara Schingnitz, Alt; Johannes Wahler, Bass; Richard Waldmüller, Orgel Ignaz Reimann: Pastoralmesse in G und D; Joseph Ignaz Schnabel: "Transeamus"; Georg Friedrich Händel: "Der Messias", Er weidet seine Herde


23.30 Uhr

 

 

Weihnachten auf Bayern 1


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


00.05 Uhr

 

 

Zum Programmschluss

Bayern-, Deutschland- und Europahymne


00.09 Uhr

 

 

Die Nacht auf Bayern 1

Die beste Musik für Bayern mit den größten Hits der 70er und 80er Jeweils zur vollen Stunde Nachrichten, Wetter, Verkehr 5.00 Nachrichten