Jetzt läuft auf Bayern 2:

IQ - Wissenschaft und Forschung

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag


9 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Morgen Gespräch mit Kristin Helberg, Nahost-Expertin: Was eint Assads Unterstützer? Gespräch mit Jens Borchers, ARD-Tunesien: nach der Präsidentenwahl in Tunesien Wer sind die SUV-Fahrer und was sind ihre Motive? Mauerfall-Serie: Zwischen den deutsch-deutschen Welten - Porträt der Gärtnerei-Besitzerin Popp Die Presse mit Wolfram Schrag Gedanken zum Tag von Walter Rupp Ende der Welt von Norbert Joa 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung


53 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

kulturWelt

Flüchtige Materie Die Ausstellung "Topologien" mit Werken von Senga Nengudi im Münchner Lenbachhaus Von Christine Hamel Vorübergehender Aufbruch? Die 16. Istanbul Biennale unter dem Titel "Siebter Kontinent" Von Christian Buttkereit Letzte Gelegenheit John Cleese mit seinem Programm "Last Time to See Me Before I Die" in München Gespräch mit Roland Söker Interstellares Kammerspiel Der Film "Ad Astra - Zu den Sternen" mit Brad Pitt Von Moritz Holfelder Musik: Better Lost Than Stupid: "Wild Slide" [Skint/BMG]


19 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Ferdinand Magellan Die erste Weltumsegelung Maji-Maji-Aufstand Afrikaner gegen die deutsche Kolonialmacht Das Kalenderblatt 16.9.1964 Gründung von Stiftung Warentest beschlossen Von Isabella Arcucci Ferdinand Magellan - Die erste Weltumsegelung Autorin und Regie: Dorit Kreissl Die erste Reise um die Erde dauerte drei lange Jahre. Sie war ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang, mit Hunger, Krankheit, gewaltigen Stürmen, Meutereien, Kämpfen und Tod - aber auch mit phantastischen Entdeckungen. Held und Initiator der Weltumseglung war der portugiesische Seefahrer Fernando Magellan. Am 20. September 1519 stach er im Auftrag der Spanischen Krone mit einer Flotte von fünf Schiffen in See. Sein Ziel: Er wollte die sagenhaften Gewürzinseln auf einer neuen Route gen Westen finden. Monatelang segelte Magellan in unbekannten Gewässern, suchte, was noch keinem gelungen war, eine Ost-West-Durchfahrt vom Atlantik in den Pazifik. Nach einem Jahr fand er eine Passage, die nach ihm benannte Magellan-Straße. Ein großer Erfolg für den Seefahrer, der sein Reiseziel, die Gewürzinseln, aber nicht mehr erleben sollte. Kurz vor den Molukken, den heutigen Philippinen, wurde Magellan bei einem Kampf mit Ureinwohnern getötet. Kapitän del Cano übernahm das Kommando: Mit einem von einst fünf Schiffen kehrte er zurück, von 237 Seeleuten hatten nur 18 die erste Weltumseglung überlebt. Diese aber brachte den endgültigen Beweis dafür, dass die Erde rund ist und der spanischen Krone, wie erhofft, einen stattlichen Gewinn. Maji-Maji-Aufstand - Afrikaner gegen die deutsche Kolonialmacht Autor: Linus Lüring / Regie: Rainer Schaller Die Nachricht verbreitet sich in der Kolonie Deutsch-Ostafrika, dem heutigen Tansania, rasend schnell: Es soll ein Mittel geben, mit dem die verhassten Deutschen besiegt werden können: Das Maji! Der Heiler Kinjikitile hat die Vision, dass damit die Gewehrkugeln der Deutschen an den Kämpfern abperlen wie Wasser. Die Afrikaner fühlen sich unverwundbar. Im Juli 1905 beginnt der erste antikoloniale Krieg in Afrika, bei dem sich viele unterschiedliche Volksgruppen gegen die Kolonialherrschaft erheben. "Maji-Maji-Krieg" heißt er, nach der Medizin, die alle verbindet und motiviert. Die Deutschen werden von den Angriffen überrascht, ihre Kolonialverwaltung ist schwach. In den ersten Wochen überrennen die Maji-Maji-Krieger deutsche Siedlungen und Verwaltungssitze. Dann aber formieren sich die Deutschen und schlagen zurück. Schnell wird deutlich: Die wundersamen Versprechen des Maji stimmen nicht. Reihenweise sterben die Kämpfenden im deutschen Kugelhagel. Trotzdem geben die Afrikaner nicht auf und verüben immer wieder verheerende Guerilla-Angriffe. Die Antwort der Deutschen ist grausam. Sie setzen auf die Taktik der "verbrannten Erde", ganze Gegenden werden unbewohnbar. Moderation: Thies Marsen Redaktion: Thomas Morawetz


66 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Notizbuch

Notizbuch-Anrufsendung: "Endlich wieder Hausaufgaben! Wie Familien gut mit Schulstress umgehen Rufen Sie an: 0800/246 246 9 (kostenfrei) - im Studio: Heidemarie Brosche, Autorin und Lehrerin Homöopathie bei Nutztieren - Komplementärmedizin im Stall Schlemmerbuffet im Herbst: der Efeu Automobilindustrie und Klimaschutz - Streit und Proteste auf der IAA Gespräch mit BR-Autoexperte Gabriel Wirth Neuer Abgastest seit 1. September Kfz-Kennzeichen geklaut - was tun? Wochenserie: Die letzten warmen Tage - Abschiednehmen vom Sommer Moderation: Tanja Zieger 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 11.56 Werbung


153 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha


35 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Mittag Gespräch mit Jörn Kengelbach, Chefredakteur "Architektur und Wohnen", zu Küchenmoden im Wandel der Zeit


53 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * Reden mit Robotern? Konferenz zur Künstlichen Intelligenz in Würzburg *


7 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

radioReisen

Malta, Sizilien, Liparische Inseln Reisegeschichten auf den Spuren der Odyssee Wir segeln wie einst Odysseus durchs Mittelmeer - und zwar stilecht mit einem historischen Windjammer. Es geht von Malta über Sizilien bis zu den Liparischen Inseln. Ein sagenhafter Törn - bald auch als Hörerreise. Moderation: Bärbel Wossagk Wiederholung vom Sonntag, 13.05 Uhr Mit dem Windjammer auf Odysseus Spuren #1 Entdeckungen auf Malta: Insel des Äolus Ein Segeltörn auf den Spuren des Odysseus: Los geht es auf Malta. Da wohnte nach neuesten Erkenntnissen der Windgott Äolus. Und tatsächlich hält uns erstmal ein Sturm im Hafen fest. Zeit genug, nach Spuren aus Odysseus Zeiten zu suchen. Von Andreas Pehl Mit dem Windjammer auf Odysseus Spuren #2 Sizilien und Kalabrien: Sirenen und andere Ungeheuer Wir segeln um Sizilien herum zu den Sirenen und den Meeresungeheuern Skylla und Charybdis. Doch zum Glück drohen uns heute keine Gefahren. Dafür genießen wir das entspannte Bordleben und den Sternenhimmel über dem Meer. Von Andreas Pehl Mit dem Windjammer auf Odysseus Spuren #3 Liparische Inseln: Zu Gast bei der Nymphe Kalypso Unsere letzte Station ist die Heimat der Nymphe Kalypso auf einer kleinen Vulkaninsel. Noch heute wird hier die Webkunst gepflegt. Am Ende unserer kleinen Odyssee sind wir zu einer eingespielten Segel-Crew geworden. Von Andreas Pehl


23 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

radioWissen am Nachmittag

Deutschlands Weg in den Zweiten Weltkrieg Der Anfang vom Ende Adolf Hitler Reichskanzler, Kriegsverbrecher Das Kalenderblatt 16.9.1964 Gründung von Stiftung Warentest beschlossen Von Isabella Arcucci Deutschlands Weg in den Zweiten Weltkrieg - Der Anfang vom Ende Autor: Thomas Morawetz / Regie: Sabine Kienhöfer 1. September 1939: Hitler verkündet vor dem Reichstag, dass die deutsche Wehrmacht in Polen einmarschiert ist. Ohne Kriegserklärung, der Zweite Weltkrieg beginnt mit einem Überfall. Doch einen Krieg, der die ganze Welt in Brand stecken sollte, hat Hitler nicht geplant. Seine Ziele für ein künftiges Deutsches Reich hatte er schon lange umrissen: Deutschland sollte die weiten Räume des Ostens erobern und "rücksichtslos germanisieren", sollte sich ein rassisch fundiertes Großreich aufbauen. Hitlers Feindbilder sind der Bolschewismus und das Judentum, die Sowjetunion gilt ihm als Hort seiner machtpolitischen und ideologischen Hauptgegner. Der Überfall auf Polen ist sein erster großer Schritt nach Osten. Lange kann Hitler die Durchsetzung dieser Utopie vorbereiten im Windschatten einer weit verbreiteten Überzeugung, die auch traditionelle Eliten der Weimarer Republik teilen, die nicht aus der nationalsozialistischen Bewegung kommen: Deutschland müsse den entehrenden Frieden von Versailles revidieren und wieder in den Kreis der gleichberechtigten Mächte in Europa aufsteigen. Schritt für Schritt verfolgt Hitlers Außenpolitik zunächst dieses Ziel. Lange versucht das Ausland, dafür Verständnis aufzubringen. Appeasement ist der Versuch, Hitler zu kontrollieren, indem man ihm dosiert nachgibt. Mit dem Überfall auf Polen ist dieser Horizont endgültig gesprengt. Inzwischen hat Hitler konsequent die militärische und innere Aufrüstung Deutschlands vorangetrieben. Adolf Hitler - Reichskanzler, Kriegsverbrecher Autor: Christian Feldmann / Regie: Sabie Kienhöfer "Das ist das Wunder unserer Zeit, dass ihr mich gefunden habt unter soviel Millionen", rief Adolf Hitler 1936 beim Reichsparteitag in Nürnberg einer tobenden Menge zu. "Und dass ich euch gefunden habe, das ist Deutschlands Glück!" In einer merkwürdigen Symbiose verschmolz der "Führer und Reichskanzler" mit den tiefsten Sehnsüchten und Krisenängsten des deutschen Volkes, das er kurzfristig zur Teilhabe an der Weltmacht und bald darauf in den Untergang lenkte. Wie konnte ein gescheiterter Kunstmaler ohne Schulabschluss und ohne jede politische Erfahrung zu einer solchen Machtfülle gelangen? Und warum ließ sich das deutsche Volk mit solcher Hingabe von ihm verführen? Moderation: Florian Kummert Redaktion: Thomas Morawetz


29 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Stefan Parrisius im Gespräch mit Martin Benninghoff, Autor Wiederholung um 22.05 Uhr Martin Benninghoff war in China ein Popstar. In dieser Zeit wurde sein Interesse an Nordkorea geweckt. Mehrmals hat er das abgeschottete Land bereist und seine Erfahrungenim Buch "Der Spieler. Wie Kim Jong-un die Welt in Atem hält" veröffentlicht.


88 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Abend Gespräch mit Wolfgang Küpper, BR-Redaktion Religion und Orientierung, über den Besuch Söders in der Synagoge in München 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr


53 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

IQ - Wissenschaft und Forschung

Streiks, Gipfeltreffen, Gesetze Wie kommen wir im Klimaschutz weiter? "Jenaer Erklärung" Warum der Begriff "Rasse" biologisch unsinnig ist Moderation: Miriam Stumpfe


17 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

radioMikro

Hä, wie geht denn das? Das radioMikro Megafon vom Lernen ... fürs Leben! Von und mit Anne Buchholz und Ursel Böhm


62 Wertungen:      Bewerten

18.53 Uhr

 

 

Bayern 2-Betthupferl

Henri und der Sinn des Lebens Die Sache mit dem Pudding Von Ursel Böhm Erzählt von Stefan Merki Henri kocht neuerdings von Herzen gern Pudding. Das hat vielleicht auch damit zu tun, dass Pudding seine absolute Lieblingsspeise ist. Mit seinem selbst gekochten Pudding ist er allerdings noch nicht zufrieden. Deshalb steht Henri auch seit Tagen in der Küche und übt. Dann ist es endlich soweit und er stellt sich seinen Puddingtestern.


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Wem gehört das Internet? Autorin Ingrid Brodnig über die Macht der Konzerne Mit Bärbel Wossagk und Achim Bogdahn Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


30 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

Hörspiel "Moby-Dick" (8/10) von Herman Melville

Zum 200. Geburtstag von Herman Melville Moby-Dick oder: Der Wal (8/10) Aus dem Amerikanischen von Matthias Jendis Von Herman Melville Mit Rufus Beck, Felix von Manteuffel, Rudolph Taruoura Grün und anderen Bearbeitung, Komposition und Regie: Klaus Buhlert BR 2002 im Hörspiel Pool Wiederholung vom Sonntag, 15.05 Uhr Auf dem Deck der Pequod herrscht chaotisches Treiben. Als ein englischer Walfänger ihren Weg kreuzt, dessen Kapitän von seinem Kampf mit Moby Dick berichtet und seine Armprothese aus Walknochen präsentiert, wird Kurs nach Osten genommen. "Vom ersten Moment an hört man diese Moby Dick-Adaption mit Vergnügen, da sie in die hörbare Gegenwart, in ein akustisches Abenteuer mitreißt und den Gedanken der Adaption vergessen macht. Da stehen große illusionistische Räume neben weiten assoziativen Flächen, episches Breitwandformat wechselt mit stillen Kammerspieltönen und dramatischer Opulenz stehen lakonische, beredsam schweigende Zeichen gegenüber. Trotz dieser abwechslungsreichen, komplexen Struktur, die die Polyphonie des Romans hervorragend trifft, geht der Kurs nie verloren, bleibt das Steuerrad fest in der Hand des Regisseurs." (Torsten Körner in der Funk-Korrespondenz, 20.12.2002)


0 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

Theo.Logik

Herbst im kirchlichen Blätterwald: Wie die Kirchen in der Medienlandschaft ihren Platz neu finden müssen Früher gab's mal Kirchenzeitungen. Kirchliche Medien vor dem Aus Journalismus brauchen wir nicht mehr - wir machen alles selbst. Wie Kirchen ihre Pressearbeit umstellen Lokal, informativ, handgestrickt: Gemeindebriefe sind immer noch Herzstück kirchlicher Info-Arbeit 25 Jahre Andere Zeiten e.V.: Erfolgsgeschichte jenseits der Kirchengemeinde Wie können die Kirchen ihren Platz in der Medienlandschaft neu finden? Moderation: Friederike Weede Sie berichten über die Belange der Kirchen: von der Pfarrei bis zum Papst, vom Gemeindeleben vor Ort bis zur kirchenpolitischen Großwetterlage - die katholischen wie evangelischen Kirchenzeitungen. In den letzten Jahren haben sie allerdings dramatisch an Leserschaft verloren. Die Millionenauflagen zu den Hochzeiten der Kirchenpresse sind auf jeweils wenige hunderttausend Leser gesunken. Erst im Frühjahr haben drei katholische Bistümer ihre Zeitungen eingestellt. Die Gründe für das Sterben im kirchlichen Blätterwald sind vielfältig. Zum einen sind die Printmedien im Allgemeinen in der Krise zum anderen die Kirchen im Speziellen. Mit der Zahl der Kirchenmitglieder ist auch die Akzeptanz weltanschaulich gebundener Medien gesunken. Was aber heißt das für die Kirchen? Wie können sie ihren Platz in der Medienlandschaft neu finden und auch ein jüngeres Publikum für sich gewinnen? Diesen Fragen geht Theo.Logik in dieser Ausgabe nach.


18 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Stefan Parrisius im Gespräch mit Martin Benninghoff, Autor Wiederholung von 16.05 Uhr Martin Benninghoff war in China ein Popstar. In dieser Zeit wurde sein Interesse an Nordkorea geweckt. Mehrmals hat er das abgeschottete Land bereist und seine Erfahrungenim Buch "Der Spieler. Wie Kim Jong-un die Welt in Atem hält" veröffentlicht.


88 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix

Blue Monday Songs von Mark Hollis, Jeff Buckley und Thom Yorke Ziemlich oft würde ich gerne nach dem Anhören vieler neuer Songs und Tracks, die wöchentlich die Welt der Popmusik fluten, sagen: "Klingt wie...". Meist wäre das nicht als Kompliment gemeint, denn es sind einfach zu viele Klone unterwegs, es wird zu wenig Originelles produziert, und selten kommt diese sogenannte Kunst vom Können. Kann sein, dass all die Versuche des Kopierens oder gar der Plagiate Erfolg garantieren, wenn die Richtigen kopiert werden, aber es ist meist langweilig und oft genug schlecht gemacht. Who needs another Amy Winehouse, Dolly Parton oder Prince, noch dazu in einer Billigvariante? Eine weit interessantere Variante sind Künstler, die von anderen beeinflusst wurden oder große Fans sind und es trotzdem vermögen, aus diesen Inspirationen heraus eigenständige Songs, Stücke und Werke zu kreieren. Die Fans vom großen Mark Hollis, der in diesem Februar gestorben ist, heißen beispielsweise Radiohead und Rocko Schamoni. Auf ihren neuesten Werken erinnern Thom Yorke ("Anima") und Rocko ("Musik für Jugendliche") wunderbar an Hollis, aber auf ihre ganz eigene Art. Vom kanadischen Singersongwriter Leif Vollebeck gibt es bereits Vorboten zu seinem neuen Album "Twin Solitude". Klar schwebt hier wieder als guter Geist Jeff Buckley über allem, der vor 25 Jahren sein Meilenstein-Album "Grace" veröffentlicht hat. So tauchen wir in diesem Nachtmix ins gute schöne Neue ein und erinnern uns mit allem Respekt an einige, die nicht mehr leben.


30 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Reflexionen

Mit Gedanken zum Tag und Kalenderblatt 17.9.1990 - Auch Profis bei den Olympischen Spielen zugelassen


119 Wertungen:      Bewerten

00.12 Uhr

 

 

Concerto bavarese

Tobias PM Schneid: "Amadé" (Seraphin-Trio); Johannes X. Schachtner: "Natur/Ton/Tanz" (Matthew Sadler, Trompete; Lukas Rüdisser, Horn; Henri Bonamy, Klavier); Minas Borboudakis: "Tautochronie" (Andreas Skouras, Prodromos Symeonidis, Klavier; Mathias Lachenmayr, Carlos Vera Larrucea, Schlagzeug; Paolo Mariangeli, Live-Elektronik, Klangregie); Alexander Strauch: "Linie und Block" (Quartetto Maurice); Klaus-Peter Werani: "small difference" (Véronique Bastian, Klaus-Peter Werani, Viola), Markus Zahnhausen: "Klingende Zeit" (Simon Pauly, Bariton; Markus Zahnhausen, Föte; Ryuichi Rainer Suzuki, Violoncello; Andreas Skouras, Klavier)


30 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johann Sebastian Bach: Violinkonzert E-Dur, BWV 1042 (Joshua Bell, Violine; Academy of St.Martin-in-the-Fields); Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviersextett D-Dur, op. 110 (Oliver Triendl, Klavier; Florian Sonnleitner, Violine; Jürgen Weber, Mathias Schessl, Viola; Hanno Simons, Violoncello; Heinrich Braun, Kontrabass); Gustav Mahler: "Rückert-Lieder" (Anne Sofie von Otter, Mezzosopran; NDR Elbphilharmonie Orchester: John Eliot Gardiner); Peter Tschaikowsky: Symophonie Nr. 5 e-Moll (NDR Elbphilharmonie Orchester: Christoph Eschenbach)


7 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Ludwig van Beethoven: Streichquartett G-Dur, op. 18, Nr. 2 - "Komplimentierquartett" (Artemis Quartett); Jean-Baptiste Loeillet: Toccata (Volker Sellmann, Harfe); Joseph Rheinberger: "Am Seegestade", op. 158 (Andreas Weller, Tenor; Götz Payer, Klavier)


9 Wertungen:      Bewerten

04.58 Uhr

 

 

Impressum


673 Wertungen:      Bewerten