Jetzt läuft auf Bayern 2:

Concerto bavarese

Hören
 



05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag


9 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Morgen Gespräch mit Manuel Brettschneider, Haiti-Referent Caritas, zu Lage in Haiti Gespräch mit Heinz-Peter Meidinger, Präsident Deutscher Lehrerverband, zum Wandel des Lehrerberufs in den letzten 50 Jahren Gespräch mit Prof. Andrea Römmele, Hertie School of Governance: Wie steht es um die GroKo? Online-Hasskommentare Pelzemärtel zum Sankt Martinstag Steuern Unternehmen bei Dienstwagen um? Vor dem ARD-Jugendmedientag Die Presse mit Katja Strippel Gedanken zum Tag von Walter Rupp Ende der Welt von Georg Bayerle: Bitte Nicht! Der Karneval beginnt... Zwischen 6.05 und 6.30 Uhr Zum Martinstag von Anna Kemmer 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung


53 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

kulturWelt


20 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Zur ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung" Geschichte der Schule Elitenbildung - Volksbildung Seit wann wir für die Arbeit brennen Geschichte der Arbeitsfreude Das Kalenderblatt 11.11.1842 Erstmals Pils ausgeschenkt Von Julia Devlin Geschichte der Schule - Elitenbildung - Volksbildung Autorin: Brigitte Kohn / Regie: Irene Schuck Schule hat viel geleistet - die flächendeckende Alphabetisierung zum Beispiel. Sie hat aber auch viel verbrochen - die Leidensgeschichten von Schülern und Lehrern füllen Bände. Lange Zeit ein Privileg für die Eliten, erreichte die Schule immer breitere Kreise und ist in modernen komplexen Industriegesellschaften für alle da. Antike und Christentum, Naturwissenschaft und Technik bis hin zur Digitalisierung haben unsere Bildungsvorstellungen geformt. Alle gesellschaftlichen Veränderungen und Konflikte haben sie verändert und geprägt und die Schule zu dem gemacht, was sie bis heute ist - ein spannender und spannungsgeladener Erfahrungsraum, der von den Anforderungen und Widersprüchen erzählt, denen Menschen als Kulturwesen unterworfen sind. Seit wann wir für die Arbeit brennen - Geschichte der Arbeitsfreude Autorin: Prisca Straub / Regie: Christiane Klenz Die Bilanz ist ernüchternd: Die Deutschen arbeiten so viel wie nie zuvor. Sie lassen "freiwillig" Mittagspause und Feierabend ausfallen und schuften dank Smartphone und Internet immer häufiger auch am Wochenende. Warum? An gestiegen Löhnen kann es nicht liegen, denn die Reallöhne stagnieren oder sind sogar gesunken. Die Deutschen von heute begründen die unentgeltliche Arbeit meist mit "Selbstverwirklichung" und "persönlichen Herausforderungen". Um 1900 wäre noch kein Arbeitnehmer auf die Idee gekommen, über seine Arbeit als "Selbstverwirklichung" zu sprechen - die Arbeit in den Fabriken wurde als monoton und geisttötend empfunden. Unmut und Streikzahlen waren entsprechend hoch. Um Lösungen aus der Misere zu finden, wurden zunächst Achtstundentag und Urlaubsanspruch eingeführt. Doch wirklich erfolgreich wurden Unternehmer erst, als sie begannen - zum ersten Mal in der Geschichte - die Arbeitsgefühle der Arbeitnehmer als ökonomische Ressource gezielt für sich zu nutzen. Das Arbeitsverhältnis wurde zutiefst emotionalisiert. Heute ist aus dem "kapitalistischen Ausbeuter" von einst ein "Gefühls-Manager" geworden. Moderation: Thies Marsen Redaktion: Thomas Morawetz


67 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Notizbuch

Notizbuch-Anrufsendung: Gehen oder bleiben? Was ist die richtige Entscheidung? Rufen Sie an: 0800/246 246 9 (kostenfrei) - im Studio: Christoph Schubert, Paartherapeut Collage: Würden Sie als Lehrer einspringen? ARD-Themenwoche: Gespräch mit Petra Boberg Ausschnitt aus dem Podcast "#zukunftschule" Gespräch mit Matthias Leitner, BR #zukunftschule Leidenschaft für Stachliges - Dornenzauber in Franken Wochenserie: Kochen mit Hunger: Nachhaltige Rezepte von der Oberpfälzer Spitzenköchin Brigitte Hunger Folge 1: Topfbrot backen Moderation: Mathias Knappe 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 11.56 Werbung


154 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha


35 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Mittag Gespräch mit Juniorprof. Meike Hopp, TU-Berlin: Digitale Provenienzforschung


53 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * "Verwandelt. Verwunschen. Verschwunden" im Museum Industriekultur *


7 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

radioReisen

Reisegeschichten vom Singen und Pfeifen Hinhören! Es geht ums Pfeifen, Zwitschern und Singen. Von der Insel La Gomera mit der Pfeifsprache "Silbo" nach Surinam zum Singvögel-Contest bis zu den Seychellen, wo wir der Sega-Musik lauschen und der kreolischen Sprache. Moderation: Bärbel Wossagk Wiederholung vom Sonntag, 13.05 Uhr Die Pfeifsprache auf La Gomera Zweisprachig seien die Gomeros, heißt es: Sie können Spanisch und sie können Pfeifen. Geerbt haben die Bewohner der kanarischen Insel die Kunst von den Ureinwohnern, beinahe verlernt hätten sie sie dann zu Zeiten der Auswanderung. Doch ein Mann hat den "Silbo Gomero" ins Gedächtnis zurückgeholt. Heute ist er Pflichtfach in den Grundschulen und immaterielles Weltkulturerbe der Unesco. Und das zurecht, findet Autorin Brigitte Kramer. Die gomerische Pfeifsprache ist nämlich nicht nur alt, sie ist auch ziemlich schwierig. Von Brigitte Kramer Die Bundesliga der Singvögel Was den einen ihr Pferd oder ihr Hund, das ist vielen Menschen in den drei Guayana-Staaten an der Nordostküste Südamerikas ihr Vogel. Fast alle Familien dort halten Singvögel zuhause. In Surinam, dem früheren Niederländisch-Guayana, ist daraus ein Sport entstanden. Es gibt eine richtige Liga wie beim Fußball. Und jede Woche wird nach Kräften gegeneinander gesungen und gepiepst. Von Harald Schmid Der Mix macht's: Kreolen auf den Seychellen Auf der Hauptinsel Mahé macht sich Christiane Zwick auf die Suche nach der Sprache und der Musik der Insel - sie sind - wie das Essen - auf den Seychellen eine besondere Mischung: Seychellois ist einfaches Französisch mit afrikanischer Gramatik. Die Sega besteht aus einem Walzerrythmus plus sechzehner Taktschlag. Vor allem aber lernt sie ein neues Selbstbewusstsein der Inselbewohner kennen. Von Christiane Zwick


24 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

radioWissen am Nachmittag

Der Bau des Suezkanals Durchbruch zum Roten Meer Straße von Messina Barriere und Verbindungsweg Das Kalenderblatt 11.11.1842 Erstmals Pils ausgeschenkt Von Julia Devlin Der Bau des Suezkanals - Durchbruch zum Roten Meer Autorin: Susanne Tölke / Regie: Schon 1400 vor Christus begann der Pharao SethosI, die Landenge zwischen Ägypten und der Halbinsel Sinai zu durchstechen - so alt ist der Plan, einen Kanal zwischen Mittelmeer und Rotem Meer zu bauen. Doch erst im Jahr 1869 wurde der Suezkanal der Schifffahrt übergeben. Er ist die wichtigste Schifffahrtsstraße der Welt, 14% der Fracht weltweit werden durch den 163 km langen Kanal zwischen Port Said und Suez transportiert. Erbaut wurde er von der Französischen Suezkanalgesellschaft unter der Leitung von Ferdinand de Lesseps, der allen Ruhm einstrich. Zu Unrecht, denn die Pläne hatte der österreichische Ingenieur Alois Negrelli entworfen. Am 17.November 1869 fand die feierliche Eröffnung statt. Straße von Messina - Barriere und Verbindungsweg Autorin: Brigitte Kramer / Regie: Martin Trauner "Seufzend ruderten wir hinein in die schreckliche Enge". So beschreibt Homer in der Odyssee die Angst seines Helden, als er die Straße von Messina durchfuhr. Strömungen, Stürme und zwei Ungeheuer erwarteten ihn. Die Meerenge trennt Sizilien vom italienischen Festland und das östliche vom westlichen Mittelmeer. An ihrer engsten Stelle ist sie drei Kilometer breit, und in der Tiefe treffen zwei Kontinentalplatten zusammen: Sie ist auch Erdbebengebiet. Trotz aller Gefahr war die Straße von Messina immer umkämpft. Völker, die Italien beherrschten, wollten auch Sizilien haben. Und die, die Sizilien beherrschten, wollten nicht vom Festland her angegriffen werden. Für Phönizier, Griechen und Römer, Byzantiner, Araber, Normannen, später für die Herrscher der deutschen Stauffer-Dynastie und die Habsburger und Bourbonen, die aus Spanien kamen - für sie alle war die Straße von Messina lebenswichtig. 1861 wurde Sizilien in den neuen Staat Italien eingegliedert, und 1943 nutzten die Alliierten Die Straße von Messina zum Übersetzen auf's Festland - ein wichtiger Teil des Italienfeldzugs gegen Mussolini. Als Verbindung und Grenze zugleich war die Straße von Messina immer ein Spannungsfeld. Moderation: Michael Zametzer Redaktiobn: Thomas Morawetz


29 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Sybille Giel im Gespräch mit Sara Nuru, Model Wiederholung um 22.05 Uhr Sie stand 1989 als "erstes schwarzes Baby von Erding" in der Zeitung. 2009 wurde sie "Germany's Next Topmodel". Im Oktober erschien ihr Buch "Roots - Wie ich meine Wurzeln fand und der Kaffee mein Leben veränderte".


89 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Abend ARD-Jugendmedientage Wo bleibt das Konservative in der Evangelischen Kirche in Deutschland? 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr


53 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

IQ - Wissenschaft und Forschung

Strahlende Last Wieviel Atommüll muss weltweit entsorgt werden Diskriminierende Algorithmen Wen automatisierte Entscheidungen benachteiligen Moderation: Birgit Magiera


17 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

radioMikro

radioMikro Ruhestörung: So klingt Protest! Von und mit Ursel Böhm


64 Wertungen:      Bewerten

18.53 Uhr

 

 

Bayern 2-Betthupferl

Dienstags bei Oma Otto Benny spielt mit Von Olga-Louise Dommel Erzählt von Stefan Merki Jeden Dienstag besucht Anton seine Oma. Sie heißt Otto und hat immer tolle Ideen, was die beiden zusammen unternehmen können. Heute ist Spieletag, da bereitet Oma Otto ein Spielemenü zu. Doch dann müssen sie und Anton auf Benny, den nervösen Hund von Hausmeister Pannowsky, aufpassen.


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Missverstandener Kultfilm - 20 Jahre "Fight Club" Mit Bärbel Wossagk und Achim Bogdahn Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


30 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

Hörspiel

Döbeln Von Andreas Jungwirth Mit Udo Kroschwald, Julian Loidl, Inka Löwendorf, Ramona Libnow und Florian Lukas Regie: Heike Tauch MDR 2013 Wiederholung vom Sonntag, 15.05 Uhr Frühjahr 1991. Döbeln. Eine Kleinstadt in Sachsen. Der junge Österreicher Georg erhält ein Engagement am Stadttheater. Er darf Georg Büchners "Leonce" spielen, seine Traumrolle. Veronika aus Westberlin spielt die Lena. Viele der Kollegen sind schon seit Jahren hier engagiert. "Hat Veronika Recht, wenn sie sagt, die wollen uns hier nicht?" fragt sich Georg. Die Arbeit am Stück wird zur Belastungsprobe für das gesamte Ensemble. Gerüchte über die Schließung des Theaters kommen auf. Eine "außerordentlich berührende, authentische Darstellung des komplizierten Aufbruchs von Menschen in Ost und West aus erzwungener wie geduldeter Unmündigkeit". (Aus der lobenden Erwähnung der Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste) Andreas Jungwirth, geboren 1967 in Linz. Schauspielstudium am Konservatorium Wien. 1991 Engagement am Stadttheater Döbeln. Seit 1997 Theater- und Hörspielautor. Hörspiele u. a. Alleine bin ich viel (Deutschlandradio Kultur 2011), Transsilvanien (MDR 2012), Langholzfeld (Deutschlandradio Kultur, ORF 2016).


63 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

Theo.Logik

Kann das bleiben oder muss das weg? Vom Umgang mit dem Konservativen in den Kirchen Darf man noch konservativ sein? Zum Rücktritt des sächsischen Landesbischofs Dr. Carsten Rentzings. Von Wolfram Nagel Wo bleibt das Konservative in der Evangelischen Kirche in Deutschland? Nachgefragt auf der EKD-Synode. Von Tilmann Kleinjung Die Kirchen und der Lebensschutz. Ein innerkirchlicher Konflikt. Von Barbara Schneider Moderation: Wolfgang Küpper Gehören Konservative nicht (mehr) zu den Kirchen? Was ist noch christlich-wertkonservativ und was zu weit rechts? Anlass zum Nachdenken über das Thema gibt der Rücktritt des sächsischen Landesbischofs im Oktober dieses Jahres. Er war wegen seiner Nähe zu der sogenannten Neuen Rechten in die Kritik geraten. Ist Rentzing ein Einzelfall? Wie sieht es aus mit den Rechten in den eigenen evangelischen Reihen? In der sächsischen Landeskirche streiten darüber linke und liberale Christen mit konservativ-reaktionären, die oft mit der AFD sympathisieren. Theo.Logik geht deshalb der Frage nach: Was bedeutet eigentlich konservativ für die Kirchen - und wie gehen die Kirchen damit um?


18 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Sybille Giel im Gespräch mit Sara Nuru, Model Wiederholung von 16.05 Uhr Sie stand 1989 als "erstes schwarzes Baby von Erding" in der Zeitung. 2009 wurde sie "Germany' s Next Topmodel". Im Oktober erschien ihr Buch "Roots - Wie ich meine Wurzeln fand und der Kaffee mein Leben veränderte".


89 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix

Blue Monday London in the House! Hamburg auf Überjazz, London in the House und Herbie Hancock im Anflug: Eine kleine Replik im Nachtmix auf das große Jazzfestival, das gerade zehnten Geburtstag gefeiert und wieder mal bewiesen hat, dass Avantgarde und Popkultur bestens zusammengehen, nach dem Motto: "Cutting the edge - music beyond genre." Große Freude, das "Überjazz 2019!" London ist hier gut vertreten mit dem Ezra Collective, den Sons of Kemet, mit Maisha oder Kate Tempest. Zudem bestücken viele andere junge Briten die popmusikalische Herbstsaison ebenfalls mit neuer, feiner Musik: Schlagzeuger Moses Boyd, Gitarrist Oscar Jerome, R&B-Lady FKA Twigs, das FunkJazzElectronica-Duo Blue Lab Beats oder Keyboarder Joe Armon-Jones. Dessen Musikgott heißt Herbie Hancock und der ist gerade auf Europatournee, im sechsten Jahrzehnt seiner Karriere. Jede Wette: Herbie kann den Funk immer noch!


30 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Reflexionen

Mit Gedanken zum Tag und Kalenderblatt 12.11.1847 - Dr. Simpson beschreibt wie Chloroform wirkt


119 Wertungen:      Bewerten

00.12 Uhr

 

 

Concerto bavarese

Wilhelm Killmayer: Symphonie Nr. 3 - "Menschen-Los" (Münchner Philharmoniker: Wilhelm Killmayer); Günter Bialas: Streichquartett Nr. 4 - "Assonanzen" (Auryn Quartett); Harald Genzmer: Konzert (Begoña Uriarte, Karl-Hermann Mrongovius, Klavier; Bamberger Symphoniker: Hans Stadlmair); Karl Amadeus Hartmann: Symphonie Nr. 3 (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Ferdinand Leitner)


30 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Jean Sibelius: Symphonie Nr. 6 d-Moll (Royal Stockholm Philharmonic Orchestra: Vladimir Ashkenazy); Johann Sebastian Bach: Partita h-Moll, BWV 1002 (Christian Tetzlaff, Violine); Robert Schumann: Symphonie g-Moll - "Zwickauer" (Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Neville Marriner); Charles Villiers Stanford: Five characteristic pieces, op. 93 (Paul Barritt, Violine; Catherine Edwards, Klavier); Antonio Rosetti: Symphonie Es-Dur (Litauisches Kammerorchester: Georg Mais)


7 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Benjamin Godard: Symphonie Nr. 2, op. 57 (Münchner Rundfunkorchester: David Reiland); Moritz Moszkowski: "Deutsche Reigen", op. 25 (Gérard Wyss, Ulrich Koella, Klavier); Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento F-Dur, KV 253 (Scottish Chamber Orchestra Wind Soloists)


9 Wertungen:      Bewerten

04.58 Uhr

 

 

Impressum


673 Wertungen:      Bewerten