Jetzt läuft auf Bayern 2:

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag


9 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Morgen Gespräch mit Anne Demmer, ARD-Studio Mexiko, zur Situation in Guatemala nach der Präsidentenwahl Gespräch mit Rüdiger von Fritsch, deutscher Ex-Botschafter in Russland: Demonstrationen in Moskau Gespräch mit Dr. Peter Pluschke, Leiter Referat Umwelt der Stadt Nürnberg: Städte sauber halten Belgischer König ändert Staatswappen und betont Wurzeln in Sachsen-Coburg Holz als Baustoff - Grenzen und Möglichkeiten Sommerserie "Ab ins Dunkel - eindrucksvolle Höhlen": Die Höhle von Sodom in Israel - längste Salzhöhle der Welt So war das Sommerinterview mit Manuela Schwesig im ZDF Die Presse mit Jeanne Turczynski Gedanken zum Tag von Reinhard Schultz Ende der Welt von Georg Bayerle: Werben mit den Erfolgen der Gegner 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung


53 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

kulturWelt

Happy Birthday, Mark Knopfler! Der Mastermind der Dire Straits wird 70 Von Marcel Anders Frischer Wind: Die 29-jährige Maurin Dietrich ist neue Direktorin des Kunstvereins München Von Katharina Altemeier Bitterböse und komisch: Albert Ostermaier über sein "Sisyphos"-Projekt bei den Salzburger-Festspielen Gespräch "Ödipus, das sind wir selbst!" Achim Freyer inszeniert George Enescus Oper "Oedipe" in Salzburg Von Sven Ricklefs Musik: Jesca Hoop, "Stonechild" [Memphis Ind.]


19 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Napoleon Bonaparte Der Emporkömmling Julius Cäsar Konsul, Krieger und Diktator Das Kalenderblatt 12.8.1990 T-Rex Sue wird entdeckt Von Christiane Neukirch Napoleon Bonaparte - Der Emporkömmling Autor: Klaus Uhrig / Regie: Martin Trauner Keiner hätte gedacht, dass so einer mal Kaiser werden könnte: Napoleon Bonaparte, geboren als Sohn eines kleinen Adeligen auf der Insel Korsika. Keine besonders gute Startposition. Aber Napoleon beißt sich durch - und steht immer auf der Gewinnerseite. Er macht Karriere im Militär, dient sich der neuen Revolutionsregierung an. 1799 ist Schluss mit Revolution: Napoleon übernimmt selbst die Macht in Frankreich. Erst als "Erster Konsul", eine Art Diktator auf Zeit. 1804 lässt er sich zum Kaiser krönen. So kometenhaft sein Aufstieg ist, so tief ist Napoleons Fall. 1812 beherrscht er weite Teile Europas, zwei Jahre später muss er in die Verbannung, nach Elba. Er bäumt sich noch einmal auf, kehrt zurück, übernimmt die Macht in Frankreich. Am Ende scheitert er wieder. Der Emporkömmling, Kaiser der Franzosen, der mächtigste Mann Europas stirbt einsam im Exil auf St. Helena. Julius Cäsar - Konsul, Krieger und Diktator Autorin: Brigitte Kohn / Regie: Martin Trauner "Veni vidi vici" - "Ich kam, sah, siegte": Der Staatsmann und Politiker Julius Cäsar (100 - 44 v. Chr.) ist eine der dynamischsten Gestalten der Weltgeschichte. Er eroberte Gallien, siegte im Bürgerkrieg, führte das Ende der Republik herbei und legte die Grundlagen für die neue imperiale Ordnung des römischen Kaisertums. Dass er an den Iden des März einem Attentat zum Opfer fiel, hat die Faszinationskraft und die Nachwirkung seiner Persönlichkeit eher noch gesteigert. Wer war Julius Cäsar - genialer Neuerer, zynischer Zerstörer, der Prototyp des Machtmenschen? Die Sendung fragt nach dem Menschen hinter der Legende, den Antriebskräften und den Folgen seines Handelns. Moderation: Redaktion: Thomas Morawetz


66 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Sommernotizbuch

Hochzeiten auf dem höchsten Punkt Deutschlands: Zugspitze radioReportage: Digitale Integration - eine Frage der Ethik Wie ist es zu schaffen, dass die digitale Welt niemanden ausgrenzt? Von Ruslan Amirov Wiederholung vom 4. Dezember 2018 Bis heute ungesühnt? Massaker der SS in Sant'Anna di Stazzema Studiogespräch mit Prof. Dr. Michael Göring, Leiter der ZEIT-Stiftung Wochenserie - Unsichtbare Grenzen: Folge 1: Sulzbach-Rosenberg Moderation: Johannes Hofmann 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 11.56 Werbung


1 Wertung:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha


35 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Mittag Saubere Städte in Deutschland - Pressekonferenz in Berlin


53 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * Betonliebe - Streetart soll den Nürnberger Stadtteil Langwasser aufwerten *


7 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

radioReisen

Urlaub in Griechenland Reisegeschichten über Schwammtaucher, Künstler und das beste Olivenöl Unbekanntes Griechenland: Kalymnos ist die arme Stiefschwester von Kos - bergig, kahl und ohne Sandstrand. Dann kamen die Kletterer. Gerani in Athen war ein Problemviertel, nun herrscht dort wieder Aufbruchsstimmung. Und in Kalamata wird bestes Olivenöl hergestellt, das man bei uns aber nur schwer bekommt. Moderation: Bärbel Wossagk Wiederholung vom Sonntag, 13.05 Uhr Die Wiedergeburt von Kalymnos Karge Felsen und keine Strände. Die Einwohner der griechischen Insel Kalymnos hatten lange nur eine Wahl: Schwammtaucher werden oder auswandern. Doch dann entdeckten Kletterer die Insel - und über Nacht wurde alles besser. Georg Bayerle hat junge Menschen getroffen, die alte Traditionen erhalten wollen und sich über die neuen Besucher freuen. Gerani-Viertel in Athen Wie Künstler einen Problemstadtteil umkrempeln Kriminalität, Arbeitslosigkeit, Verfall - das Gerani-Viertel in Athen hatte auch schon vor der Wirtschaftskrise einen schlechten Ruf. Doch jetzt ziehen junge Künstler her. Gabriele Pfaffenberger hat in Athen wieder Aufbruchstimmung gespürt. Olivenernte in Griechenland Himmlisches Öl, schlecht vermarktet Die saftigsten Oliven Griechenlands wachsen in der Region Kalamata auf dem Peloponnes. Trotzdem findet sich Olivenöl aus der Region nur selten in unseren Supermärkten. Um herauszufinden warum, war Leonie Thim bei der Olivenernte dabei.


23 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

radioWissen am Nachmittag

Ludwig der Bayer Ein Wittelsbacher auf dem Kaiserthron Niederbayern-Straubing - Holland Ein Herzogtum im Mittelalter Das Kalenderblatt 12.8.1990 T-Rex Sue wird entdeckt Von Christiane Neukirch Ludwig der Bayer - Ein Wittelsbacher auf dem Kaiserthron Autor: Michael Zametzer / Regie: Axel Wostry Herzog von Bayern, König und schließlich Kaiser des Heiligen Römischen Reiches - Ludwig IV., genannt "der Bayer", war einer der mächtigsten Wittelsbacher des Mittelalters. Unter seiner Herrschaft erreichte Bayern im 14. Jahrhundert eine nie gekannte Ausdehnung. Er förderte die Städte und gründete bedeutende Klöster wie Ettal. Zugleich war Ludwig aber auch gnadenloser Machtpolitiker: Rücksichtslos dehnte er die Macht der Wittelsbacher aus. Seine Regierungszeit war geprägt von Kämpfen und Konflikten: Mit Rivalen in der eigenen Familie, im Bruderzwist, vor allem aber in der Auseinandersetzung mit dem Papsttum. Und noch heute streitet die Wissenschaft über die historische Figur Ludwig - einen Bayern auf dem deutschen Kaiserthron. Niederbayern-Straubing - Holland - Ein Herzogtum im Mittelalter Autor: Thomas Grasberger / Regie: Axel Wostry Mehr als 800 Kilometer trennen den niederbayerischen Gäuboden und die holländischen Küstenregionen. Und doch gehörten die beiden Regionen einst zusammen. Vor gut 600 Jahren waren nämlich weite Teile Niederbayerns und der östlichen Oberpfalz politisch vereint mit Holland, Zeeland, Friesland und Hennegau. Dieses wittelsbachische Teilherzogtum Niederbayern-Straubing-Holland existierte von 1353 bis 1425 und brachte eine wirtschaftliche, kulturelle und politische Blütezeit, sowohl für den bayerischen Landesteil als auch für die nördlichen Territorien. Zusammengekommen sind diese weit auseinanderliegenden Gebiete durch Heirat und Landesteilungen. Kaum waren die Territorien an der Nordsee an die Straubinger Herzöge gefallen, verlegten die ihre Hauptresidenz nach Den Haag - Straubing wurde nur mehr als Nebenresidenz genutzt. Doch die Nord-Süd-Beziehungen innerhalb dieses wahrhaft europäischen Herzogtums blieben höchst lebendig. Moderation: Michael Zametzer Redaktion: Thomas Morawetz


29 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Ursula Heller im Gesprächj mit Manfred Zapatka, Schauspieler Wiederholung um 22.05 Uhr Er ist einer der großen Schauspieler im Land oder wie er selbst sagt "ein Erheller": Manfred Zapatka. Ob auf der Theaterbühne, im Fernsehen oder im Hörspiel - seine rasselnde, heisere, kratzige Stimme mit dem Zapatka-Sound ist einzigartig. An Ostern sendete Bayern 2 das Hörspiel "Robin Hood", mit Zapatka als Erzähler und King John. Im April war er zu Gast bei "Eins zu Eins. Der Talk".


88 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Abend Sommerserie "Ab ins Dunkel - eindrucksvolle Höhlen": Die Höhle von Sodom in Israel - längste Salzhöhle der Welt 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr


53 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

Bayern 2-Playlist

Legenden und Entdeckungen Mit Musik von J.J. Cale, k.d. lang und Marbl Moderation: Matthias Hacker


1 Wertung:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

radioMikro

Sindbads Reisen Erzählung mit Geräuschen und Musik in vier Teilen (1/4) Nach der Geschichte aus 1001 Nacht Ab 8 Jahren Mit Stephan Wilkening Text und Regie: Bernhard Schulz Musik: Yogo Pausch, Seref Dalyanoglu und Michael Loguntsov BR 2014 "Ich bin Sindbad. Der die Schrecken des weiten Meeres tausendfach durchlitt. Der tödlicher Gefahr so viele Male ins Auge sah. Ich bin Sindbad, der stets glückliche Heimkehr fand und Errettung aus höchster Not. So nimm Platz auf den weichen Kissen meines Hauses und höre, Freund, dass ich dir von meinem Schicksal erzähle." In radioMikro auf Bayern 2 am 12., 13., 14. und 16. August 2019, jeweils 18.30 Uhr.


62 Wertungen:      Bewerten

18.53 Uhr

 

 

Bayern 2-Betthupferl

Schnelle Märchen Das müde Gespenst Von Christian Gailus Erzählt von Sonja Beißwenger Das Gespenst ist hundemüde. Jede Nacht zur Geisterstunde wird es von den anderen Gespenstern geweckt. Dabei will es einfach nur schlafen. Weiß der Uhu vielleicht Rat?


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Ein großes Vermächtnis: "Purple Mountains" - das letzte Album des verstorbenen David Berman Mit Alexandra Martini und Achim Bogdahn Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


30 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

Hörspiel "Moby-Dick" (3/10) von Herman Melville

Zum 200. Geburtstag von Herman Melville Moby-Dick oder: Der Wal (3/10) Aus dem Amerikanischen von Matthias Jendis Von Herman Melville Mit Rufus Beck, Felix von Manteuffel, Rudolph Taruoura Grün und anderen BR 2002 im Hörspiel Pool Wiederholung vom Sonntag, 15.05 Uhr Mit seinem Roman Moby Dick machte Herman Melville Amerika zum Stoff eines großen Epos, das den europäischen Vorbildern ebenbürtig sein sollte. Die Motive sind eindrucksvoll: der Wal als mythisches Tier, das Meer als unerbittlicher Schauplatz und die Jagd als heroische Aufgabe. Ismael, Melvilles Erzähler und einziger Überlebender des tragischen Geschehens, macht sich dennoch nichts vor: "Oh Ahab! Was groß an dir sein soll, muss man aus den Himmeln pflücken; in der Tiefe muss man danach tauchen und es in der körperlosen Luft gestalten!" Erst auf offener See kommt Kapitän Ahab zum ersten Mal aus seiner Kajüte. Von seinem Walangriff gezeichnet, verkündet er das eigentliche Ziel ihrer Mission - die Jagd auf Moby Dick, den weißen Wal, der ihm sein Bein genommen hat. Eine Unze Gold soll demjenigen gebühren, der den Wal "aussingt".


0 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

Theo.Logik

Besondere Orte für die Seele Kraft tanken im Urlaub Moderation: Friederike Weede Es können Bäume oder Berggipfel sein. Sprudelnde Quellen oder einsame Kapellen. Es gibt Orte, die geben Menschen Kraft. Sie versprühen eine Energie, die auf die Seele Einfluss haben kann. Der Untersberg im Berchtesgadener Land ist so ein bekannter Kraftort, dem ein Hauch von Mystik nachgesagt wird. Manche Menschen ziehen ihre Energie aber auch aus ganz persönlichen Plätzen und Begegnungen. Theo.Logik stellt eine Auswahl von besonderen Orten vor, die vielleicht auch ein Tipp für einen Ausflug jetzt im Sommer sein können. Denn nirgendwo sonst kann man besser entspannen und abschalten als in der Natur. Der Seele etwas Gutes tun - Kraft tanken im Urlaub.


16 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Ursula Heller im Gespräch mit Manfred Zapatka, Schauspieler Wiederholung von 16.05 Uhr Er ist einer der großen Schauspieler im Land oder wie er selbst sagt "ein Erheller": Manfred Zapatka. Ob auf der Theaterbühne, im Fernsehen oder im Hörspiel - seine rasselnde, heisere, kratzige Stimme mit dem Zapatka-Sound ist einzigartig. An Ostern sendete Bayern 2 das Hörspiel "Robin Hood", mit Zapatka als Erzähler und King John. Im April war er zu Gast bei "Eins zu Eins. Der Talk".


88 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix

Blue Monday Blue Electronica von Aphex Twin, Four Tet und Kollektiv Turmstrasse Vor 40 Jahren kam das dystopische Meisterwerk der russischen Film-Avantgarde ins (russische) Kino: ´Stalker´ von Andrej Tarkovskij (Deutschland-Premiere 1981). Das philosophisch angehauchte Sci-Fi-Werk gilt als einer besten Kunstfilme aller Zeiten. Vor 25 Jahren veröffentlichte der britische Elektronik-Zauberer Aphex Twin sein Album 'Selected Ambient Works II'. Es belegte im Zündfunk auf Bayern 2 den vierten Platz auf der Liste der besten Platten der 90er Jahre. Beiden Jubiläen entführen uns ästhetisch in eine "Zone", die Raum und Zeit öffnet für anderweitig bemerkenswerte Musik voll spezieller Aura von Claro Intelecto, Daisies, Fat Freddy´s Drop, Florence & The Machine, Four Tet, Jetzt!, Kollektiv Turmstrasse, Noga Erez, Otik, Stefanie Schrank und dem Artisten Der Woche.


30 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Reflexionen

Mit Gedanken zum Tag und Kalenderblatt 13.8.1876 - Wagners "Ring"-Uraufführung beginnt


119 Wertungen:      Bewerten

00.12 Uhr

 

 

Concerto bavarese

Enjott Schneider: "Höchsten Heiles Wunder" (Münchener Bach-Orchester: Hansjörg Albrecht); Wilhelm Killmayer: Kammermusik (Ensemble Modern: Pablo Druker); Günter Bialas: "Ein Mensch und eine Fliege" (Monika Brustmann, Sopran; András Adorján, Flöte); Konstantia Gourzi: "for four", op. 59 (Slava Cernavca, Klarinette; Miltiades Papastamou, Violine; Konstantia Gourzi, Klavier; Sven Kacirek, Marimba); Moritz Eggert: "Morphing" (Sofia Ahjoniemi, Akkordeon; Ensemble Schwerpunkt); Wilfried Hiller: "Gilgamesch" (Simon Pauly, Bariton; Muriel Cantoreggi, Violine; Silke Avenhaus, Klavier; Marta Klimasara, Schlagzeug; Münchener Kammerorchester: Christoph Poppen)


30 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Sergej Rachmaninow: Fünf Études-tableaux (BBC Philharmonic Manchester: Gianandrea Noseda); Dmitrij Schostakowitsch: Streichquartett Es-Dur, op. 117 (Artemis Quartett); Michael Haydn: Symphonie G-Dur (Orchestre de Chambre de Lausanne: Christian Zacharias); Olivier Messiaen: "Réveil des oiseaux" (Yvonne Loriod, Klavier; SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Hans Rosbaud); Hans Pfitzner: Drei Vorspiele zu Henrik Ibsens Schauspiel "Das Fest auf Solhaug" (WDR Rundfunkorchester Köln: Helmuth Froschauer)


7 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Giuseppe Martucci: "La canzone dei ricordi" (Mirella Freni, Sopran; Orchestra Filarmonica della Scala: Riccardo Muti); Antonio Vivaldi: Violinkonzert G-Dur, R 310 (Brecon Baroque, Violine und Leitung: Rachel Podger); Franz Liszt: Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur (Vardan Mamikonian, Klavier; hr-Sinfonieorchester: David Stahl)


9 Wertungen:      Bewerten

04.58 Uhr

 

 

Impressum


673 Wertungen:      Bewerten