Jetzt läuft auf Bayern 2:

Bayerisches Feuilleton

Hören
 



05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag


9 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Morgen mit Gedanken zur Adventszeit Margarete Dvorak 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung


53 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

kulturWelt


20 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Amadeus, Amadeus Mythos Mozart August Renoir Malerei voll Luft und Licht Das Kalenderblatt 3.12.1992 Erste SMS verschickt Von Hellmuth Nordwig Amadeus, Amadeus - Mythos Mozart Autor und Regie: Martin Schramm Er wird gerne als der erste "Popstar" der Musikgeschichte vermarktet und medial inszeniert: Als kreischendes, furzendes Genie, exzentrisch, revolutionär und zeitlos modern. Schon kurz nach seinem frühen Tod wird am "Mythos Mozart" schwer gearbeitet. Beispielsweise am Klischee vom "Kopf-Komponisten", der jederzeit beliebige Kompositionen einfach mal so "hinwerfen" konnte - unabhängig von Stimmungen und Gefühlen, mühelos, in unglaublicher Schnelligkeit. Ein überirdisches Wesen, das quasi aus dem Nichts ohne jegliche Hilfsmittel, allein im Kopf imaginäre Partituren erschafft, die es dann eins zu eins makellos auf Papier zaubert. Ganz im Gegensatz zu Schwerst-Arbeitern wie Beethoven, die sich jede Note in einem harten Kampf abringen müssen, sich an Skizzen abarbeiten, die experimentieren, entwerfen und verwerfen. Mozartforscher haben viele dieser Vorstellungen längst als Mythen entlarvt, der staunenden Öffentlichkeit beispielsweise hunderte von Werksskizzen Mozarts präsentiert und so einen Blick in dessen "Werkstatt" eröffnet. August Renoir - Malerei voll Luft und Licht Autorin: Julie Metzdorf / Regie: Kirsten Böttcher Ob als pausbackige Mädchen, blumenbehüteten Damen oder barbusige Badende: Frauen waren das große Thema dieses Malers. Immer sind es Bilder des Glücks und der Lebensfreude. Sozialkritik, Politik oder Kunsttheorie interessierten ihn nicht, er war sogar froh, kein Intellektueller zu sein. Bilder seien schließlich dazu da, die Wände zu schmücken. Renoir wurde 1841 in Limoges geboren, sein Vater war Schneider, die Mutter Näherin. Er machte eine Lehre als Porzellanmaler, später bemalte er Fächer und Schirme. So verdiente er sich das Geld für ein Malereistudium. Technisch war er brillant, revolutionär eher weniger. Obwohl er mit seinem flirrenden Farbauftrag stilistisch durchaus Impressionist zu nennen ist, fühlte er sich selbst den Impressionisten nie so recht zugehörig. Als er 1919 im Alter von 78 Jahren starb, hinterließ er mit 7000 Arbeiten ein riesiges Werk. Aber was kann uns dieses Werk heute noch sagen? Moderation: Christian Schuler Redaktion: Nicole Ruchlak


68 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Notizbuch

radioReportage: Beruf Hausfrau - "Schatz, was machst Du eigentlich den ganzen Tag?" Von Monika Köstlin und anderes 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 11.56 Werbung


154 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha


35 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Mittag


53 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * *


7 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Bayern 2-Favoriten

Empfehlungen für Bücher, Musik, Filme und mehr Moderation: Franziska Timmer


3 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

radioWissen am Nachmittag

Die Sesamstraße Ernie, Bert und Krümelmonster Tim und Struppi Der Erfolgscomic aus Belgien Das Kalenderblatt 3.12.1992 Erste SMS verschickt Von Hellmuth Nordwig Die Sesamstraße - Ernie, Bert und Krümelmonster Autorin: Anja Mösing / Regie: Martin Trauner Können Plüschpuppen politisch sein? Allerdings! Spätestens als Anfang der 1970er Jahre die Fernsehserie "Sesamstraße" in deutsche Wohnzimmer hinein flimmerte wurde das klar. In dem täglichen Unterhaltungs- und Bildungs-Magazin extra für Vorschulkinder traten plüschige Handpuppen auf, als Helden in kurzen, dreiminütigen Beiträgen. Alle Puppen waren knallbunt, hatten große Knubbelnasen und Augen wie Tischtennisbälle: Ernie, Bert oder Krümelmonster - viele sind heute noch weltberühmt. Schauspieler aller Hautfarben waren neben ihnen gleichberechtigte Spielpartner und traten vor allem in der rahmenden Handlung auf: In einer Kulisse, die an den Hinterhof einer Großstadtstraße der USA erinnerte. Schließlich stammte die Originalsendung aus New York: "Sesame Street" war dort seit 1969 ein großer Erfolg bei Kindern, Eltern und Erziehern. Lernen ohne Angstmachen, war das Motto: "Wieso, weshalb, warum? Wer nicht fragt, bleibt dumm!" Schon der Titelsong der deutschen Ausgabe atmet freie Luft. Das ganze Konzept sorgte in Deutschland für einigen Wirbel. Tim und Struppi - der Erfolgscomic aus Belgien Autorin: Anne Kleinknecht / Regie: Frank Halbach Die Zutaten für einen erfolgreichen Comic? Eine sympathische Hauptfigur, ein treuer tierischer Begleiter und ein kompetentes Expertenteam. Das ist die Besetzung von Hergés Besteller Tim und Struppi. Der belgische Zeichner und Autor erweckt den abenteuerlustigen Reporter und seinen treuen Foxterrier 1929 zum Leben. Mit dabei: Kapitän Haddock, seines Zeichens Seefahrer, Alkoholiker und Erfinder markanter Flüche. Schulze und Schultze, zwei ungeschickte Detektive und Professor Bienlein, schwerhöriger, aber genialer Erfinder. Ihre insgesamt 24 Abenteuer sorgen im 20ten Jahrhundert in Europa für Furore, geraten aber auch wegen propagandistischer oder rassistischer Äußerungen in die Kritik. Moderation: Kristina Thiele Redaktion: Susanne Poelchau


29 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Norbert Joa im Gespräch mit Georg Kreiter, Monoski-Weltmeister Wiederholung um 22.05 Uhr Mit seinem Moped ist er unterwegs zu einem Fußballspiel, als sich sein Leben für immer ändert. Georg Kreiter prallt an einen Baumund bleibt querschnittsgelähmt. Aber Verzweifeln ist nicht seine Lösung, er macht weiter Sport, fährt mit seinen Freunden Ski und wird zweifacher Weltmeister im Monoskifahren.


91 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Abend 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr


53 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

IQ - Wissenschaft und Forschung

Personalisierte Preise Werden wir zum Opfer kommerzieller Rechenspiele? Von Martin Schramm


17 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

radioMikro

radioMikro Anrufsendung: "Mein Liebstes. Was mir am wertvollsten ist" Katrin Waldenburg im Gespräch mit anrufenden Kindern Telefon: 0800-246 246-7 (gebührenfrei!) Adventskalender "Oma Gerdas Wunschzettelsalat" Von Olga-Louise Dommel und Silke Wolfrum; mit Luise Deschauer, Christian Baumann u. a.


64 Wertungen:      Bewerten

18.53 Uhr

 

 

Bayern 2-Betthupferl

Die laute Lili Pepipuppe Von Renus Berbig Erzählt von Lisa Wagner Lili näht in der Schule eine Puppe für das Baby, das Ayse bald bekommen wird.


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


30 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

Nachtstudio

Sparen: Von der Bürgertugend zum Verlustgeschäft Von Markus Metz Sparen - das war einst ein Lebens- und Erziehungsideal. Die Grundlage eines gutbürgerlichen Lebensentwurfes: Sparen war der sinnvolle Verzicht auf Konsum im Augenblick, für den es als Belohnung ein größeres Ziel in der Zukunft zu erreichen galt: das Eigenheim, ein neues Auto oder ein Farbfernsehgerät. Seit aber infolge der Finanzkrise 2008 die Bankzinsen rapide gesunken sind, ist Sparen kein wirtschaftlich vernünftiges Handeln mehr für den Einzelnen. Auch als Weitergabe an die nächste Generation taugt Sparen nicht mehr, wenn das Geld durch Negativzinsen und Inflation, Gebühren und Steuern "aufgefressen" wird. Gleichzeitig wurde in Deutschland die Idee vom "sparsamen" Staat populär, der mit der "schwarzen Null" einen "ausgeglichenen" Haushalt vorlegt und damit kommende Generationen entlastet. Doch wenn der Staat selber spart (an Infrastruktur, an Bildung und an Kultur, also an Investitionen für die Zukunft seiner Menschen) und zugleich seinen Bürgern das Sparen schwermacht, entsteht eine neue gesellschaftliche Schieflage: Wer mit der mehr oder weniger schönen Welt der Börse oder der Immobilienspekulation nicht zurechtkommt, der kann sich keinen stabilen Platz in der Mitte mehr schaffen. Wie aber sieht eine Gesellschaft aus, in der nicht mehr gespart, sondern nur noch spekuliert und konsumiert wird?


31 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

radioTexte am Dienstag

"Lauf, Ludwig, Lauf!" feuern die Bürger von Ichenhausen den beliebten und laufstarken Kicker Ludwig an, bis die Nazis die Macht übernehmen. Die Familie Seligmann soll zerstört werden, weil Ludwig eine Beziehung mit einer arischen Frau unterhält. "Rassenschande" lautet das Urteil. Ludwig und sein Bruder Heinrich können noch rechtzeitig fliehen.


17 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Norbert Joa im Gespräch mit Georg Kreiter, Monoski-Weltmeister Wiederholung von 16.05 Uhr Mit seinem Moped ist er unterwegs zu einem Fußballspiel, als sich sein Leben für immer ändert. Georg Kreiter prallt an einen Baumund bleibt querschnittsgelähmt. Aber Verzweifeln ist nicht seine Lösung, er macht weiter Sport, fährt mit seinen Freunden Ski und wird zweifacher Weltmeister im Monoskifahren.


91 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix

Past Present Future


30 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Reflexionen

mit Gedanken zur Adventszeit Margarete Dvorak und Kalenderblatt 4.12.1872 - Die "Mary Celeste" wird gesichtet


119 Wertungen:      Bewerten

00.12 Uhr

 

 

Concerto bavarese

Tobias PM Schneid: Klaviertrio Nr. 1 - "Towards the abstract seas" (ensemble trioLog münchen); Heinz Winbeck: Symphonie Nr. 4 - "De Profundis" (Wolf Euba, Sprecher; Christel Borchers, Alt; Werner Buchin, Countertenor; Günter Binge, Bariton; Konzertchor Darmstadt; Beethoven Orchester Bonn: Dennis Russell Davies)


30 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Wolfgang Amadeus Mozart: Concertone C-Dur, KV 190 (Itzhak Perlman, Pinchas Zukerman, Violine; Israel Philharmonic Orchestra: Zubin Mehta); Frédéric Chopin: Sonate b-Moll, op. 35 - "mit dem Trauermarsch" (Yuja Wang, Klavier); Carl Nielsen: "Frühling auf Fünen", op. 42 (Andréas Thors, Knabensopran; Åsa Bäverstam, Linnéa Ekdahl, Sopran; Kjell Magnus Sandve, Tenor; Per Høyer, Bariton; Knabenchor Stockholm; Schwedischer Radio-Chor Stockholm; Sinfonieorchester des Schwedischen Rundfunks: Esa-Pekka Salonen); Andreas Romberg: Quintett Es-Dur, op. 57 (Eduard Brunner, Klarinette; Rodin-Quartett); Joseph Rheinberger: Orgelkonzert F-Dur, op. 137 (Stefan Johannes Bleicher, Orgel; Musikkollegium Winterthur: Douglas Boyd)


7 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

George Enescu: Klavierquartett d-Moll, op. 30 (Oliver Triendl, Klavier; Daniel Gaede, Violine; Lars Anders Tomter, Viola; Gustav Rivinius, Violoncello); Louis Spohr: Symphonie Nr. 6 G-Dur - "Historische" (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Karl Anton Rickenbacher)


9 Wertungen:      Bewerten

04.58 Uhr

 

 

Impressum


673 Wertungen:      Bewerten