Jetzt läuft auf Bayern 2:

Zündfunk Generator

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag Mit Volksmusik gut in den Tag


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


06.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Imke Köhler Magazin am Morgen Mit Gedanken zum Aschermittwoch Abtpräses Jeremias Schröder Kleiner Feiertag "Zum Aschermittwoch" mit Veronika Wawatschek 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung


08.30 Uhr

 

 

kulturWelt

Aktuelles Feuilleton


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Nackt, mehr als nichts an Wie Gott uns schuf Nackt, natürlich, entblößt? Adam und Eva Deutungen eines Mythos Das Kalenderblatt 14.2.1895 "The Importance of Being Earnest" uraufgeführt Von Justina Schreiber Wie Gott uns schuf - Nackt, natürlich, entblößt? Autorin: Silke Wolfrum / Regie: Irene Schuck Wann fühlt der Mensch sich nackt? Das hängt nicht von der Menge an Stoff an, mit der er seinen Körper bedeckt, sondern von Konventionen, Kontext und kulturellem Hintergrund. Ein Nacktportrait von Angela Merkel in der Öffentlichkeit - das wäre heute ein Skandal! Die alten Römer hat ein Standbild ihres nackten Kaisers nicht schockiert. Natürlich spielt beim Thema Nacktheit auch eine Rolle, welchen Geschlechts man ist. Heute gehen Frauen in einem Ganzkörper-Burkini ins Wasser, andere im Bikini und - immer weniger - nackt. Unser Verständnis von Nacktheit hat sich über die Jahrhunderte stark gewandelt und führt letztlich immer auf die gleichen Fragen zurück: Wie beurteilt der Mensch seinen Körper und sich selbst? Und: Wer hat Macht über wen? Denn Kleidung und Nacktheit sind immer auch politisch. Adam und Eva - Deutungen eines Mythos Autorin: Brigitte Kohn / Regie: Irene Schuck Adam und Eva im Paradies - Gott hätte es doch so gut gemeint. Und trotzdem läuft die Sache schief. Evas Griff nach dem Apfel zerstört den Frieden zwischen Mensch, Natur und Gott und eröffnet die menschliche Geschichte mit all ihren Risiken und Abgründen. Der biblische Schöpfungsmythos hat die europäische Kulturgeschichte zutiefst geprägt und illustriert bis heute das menschliche Verhältnis zu Geschlechterdifferenz, Sexualität und Tod, das Streben nach Erkenntnis und Wissen. Eva wurde zur Mutter der Sünde und zur Mutter der Zeit, und Adam? Für den gelten mildernde Umstände. So einfach und farbig die biblische Geschichte von Adam und Eva sich darstellt, so vielseitig formbar ist sie auch: Spiegel der Grundfragen menschlicher Existenz und aller großen sozialen, geistigen und künstlerischen Umbrüche, Ursprung, der mitgeht, der die Menschen begleitet. Moderation: Birgit Magiera Redaktion: Bernhard Kastner


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


10.05 Uhr

 

 

Notizbuch - Gesundheitsgespräch

Fastenzeit Fastenzeit - Weg mit dem Winterspeck! Mit Dr. Marianne Koch Moderation: Klaus Schneider Telefon: 0800 - 246 246 9 gebührenfrei E-Mail: gesundheitsgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/gesundheitsgespraech In unserer christlich-abendländischen Kultur beginnt die Fastenzeit am Aschermittwoch. Sie dient dazu, das eigene Leben zu hinterfragen; zu überprüfen, was einem eigentlich wichtig ist und worauf man verzichten könnte. Es geht darum, den Lebensstil, wenn nötig zu korrigieren. Viele Menschen nutzen diese Zeit aber auch, um ganz schlicht ein paar Pfunde los zu werden. Im Gesundheitsgespräch (0800/246 246 9) mit Dr. Marianne Koch geht es also um die Frage: Wie findet man sich zurecht im Wust der Angebote, die von Diät-Apps über das Heilfasten bis zu alten Klosterrezepten für Körper und Seele reichen? Wer darf überhaupt an eine Fastenkur im eigentlichen Sinne denken?


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


11.05 Uhr

 

 

Notizbuch

Gesellschaft. Familie. Gesundheit. Interkulturelles. Verbraucher. 11.56 Werbung


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Hörerforum Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.br.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


13.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Christoph Peerenboom Magazin am Mittag


13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Hören, was in Stadt und Land passiert Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * *


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


14.05 Uhr

 

 

Breitengrad

Kulturhauptstadt Leeuwarden Europäische Kulturhauptstadt 2018 Leeuwarden Von Sebastian Schöbel und Ludger Kazmerczak Moderation: Julio Segador Ein schiefer Kirchturm, ein Hostel im Knast und eine Prostituierte als Stadt-Ikone: Leeuwarden ist anders als andere niederländische Städte - und wunderschön. Die Hauptstadt der Provinz Friesland lockt mit malerischen Grachten, gemütlichen kleinen Gassen und pittoresken Giebelhäuschen - und sie besticht nicht zuletzt durch das liebenswert-schrulliges Lebensgefühl ihrer Bewohner. Das seltsame Kauderwelsch, das die Friesen sprechen, ist übrigens kein Dialekt, sondern eine eigene Sprache. Als Europäische Kulturhauptstadt will Leeuwarden dem ländlichen Raum wieder mehr Selbstbewusstsein verschaffen.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


15.05 Uhr

 

 

radioWissen am Nachmittag

"Nein", einfach nur "Nein"! Henry David Thoreau Rebell und Öko-Pionier Das Recht auf Widerstand Wer sich nicht wehrt... Das Kalenderblatt 14.2.1895 "The Importance of Being Earnest" uraufgeführt Von Justina Schreiber Henry David Thoreau - Rebell und Öko-Pionier Autorin: Michael Reitz / Regie: Irene Schuck Der US-amerikanische Schriftsteller und Philosoph Henry David Thoreau (1817-1862) gilt heute als einer der wesentlichsten Begründer eines Denkens, dass den verantwortungsvollen Umgang des Menschen mit der Natur in den Vordergrund stellt. Sein autobiographischer Bericht 'Walden oder Leben in den Wäldern' wurde zu einem Kultbuch der weltweiten ökologischen Bewegung. Darin schildert Thoreau nicht nur seine Zeit als Einsiedler in der Abgeschiedenheit der Wälder Neuenglands. Sondern er zeigt damals schon auf, welche Folgen der Raubbau des Menschen an der Natur hat, wenn er sie nur als auszubeutende Ressource betrachtet. Darüber hinaus ist Henry David Thoreau ein Pionier der Bürgerrechtsbewegung: Seine Schrift 'Über die Pflicht um Ungehorsam gegen den Staat' ist ein scharfzüngiges und ironisches Pamphlet gegen jede Form staatlicher Unterdrückung und Bevormundung. Thoreaus kompromissloses Denken beeinflusst bis in unsere Tage Demokratiebewegungen und ökologisches Engagement auf der ganzen Welt. Das Recht auf Widerstand - Wer sich nicht wehrt... Autorin: Claudia Heissenberg / Regie: Christiane Klenz 'Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt' lautet ein alter Sponti-Spruch, den sich heute Bürger jeglicher politischer Couleur gerne auf die Fahnen schreiben. Egal ob reich oder arm, links oder rechts - wehren kann man sich gegen alles und jeden. Im Großen oder Kleinen, mit Worten, Verweigerung oder Protest, vor Gericht oder mit Gewalt. In der Philosophie wird das Recht auf Widerstand seit der Antike diskutiert. Für Aristoteles war Auflehnung immer dann gerechtfertigt, wenn maßlose Herrscher nur ihre eigenen Interessen verfolgen. 'Wenn ein Fürst, weit davon entfernt, seine Untertanen glücklich leben zu lassen, sie unterdrücken und vernichten will, so endet die Grundlage des Gehorsams', meinte auch der französische Philosoph der Aufklärung Montesquieu. In Deutschland ist das Recht auf Widerstand seit 1968 sogar im Grundgesetz verankert. Es soll die Ordnung in unserem demokratischen und sozialen Rechtsstaat schützen. Aber wann und warum, wogegen und wie sollte man sich wehren? Und ist es nicht manchmal besser still zu sein? Moderation: Florian Kummert Redaktion: Bernhard Kastner


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


17.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Tilman Seiler Magazin am Abend 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


18.05 Uhr

 

 

IQ - Wissenschaft und Forschung

Magazin


18.30 Uhr

 

 

radioMikro

Magazin für Kinder Schöner Schleim(en) Von Mischa Drautz Aufräumen - Warum machen die Erwachsenen das bloß? Von Regina Kirschner Naschen international Von Kerstin Oechsner


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Das Szenemagazin Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr



20.05 Uhr

 

 

ARD Radio Tatort

Katja Röder: Im Königreich Deutschland Im Königreich Deutschland Von Katja Röder Mit Ueli Jäggi, Karoline Eichhorn und anderen Regie: Alexander Schuhmacher SWR 2018


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


21.05 Uhr

 

 

Dossier Politik

Hintergrund, Analyse, Meinung


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


22.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


23.05 Uhr

 

 

Nachtmix


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Reflexionen

Gedanken zur Fastenzeit und Kalenderblatt Mit Gedanken zur Fastenzeit Abtpräses Jeremias Schröder und Kalenderblatt * 15.2.2005 - Tag des Regenwurms *


00.12 Uhr

 

 

Concerto bavarese

Bayerische Komponisten Martin Christoph Redel: "Mo(ve)ments" (Ensemble Musica Viva Hannover); Nikolaus Brass: "Tranströmer-Lieder" (Matthias Winckhler, Bariton; Jan Philip Schulze, Klavier); Richard Heller: Streichquartett, op. 24 (Augsburger Streichquartett); Isabel Mundry: "Gesichter" (Salome Kammer, Claudia Barainsky, Sprechgesang; Christian Dierstein, Françoise Rivalland, Schlagzeug; Joachim Haas, André Richard, Isabel Mundry, Klangregie); Minas Borboudakis: "Unisono" (Thomas März, Claudio Estay, Schlagzeug)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Robert Schumann: Violoncellokonzert a-Moll, op. 129 (Maximilian Hornung, Violoncello; Münchener Kammerorchester: Alexander Liebreich); Antonín Dvorák: Bläserserenade d-Moll, op. 44 (Manuel Fischer-Dieskau, Violoncello; Christoph Schmidt, Kontrabass; Bläserensemble Sabine Meyer); Joseph Haydn: "Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze", Hob. XX/1b (Leipziger Streichquartett)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Béla Bartók: Konzert für Orchester (Concertgebow-Orchester Amsterdam: Antal Dorati); Frédéric Chopin: Zwei Polonaisen, op. 26 (Maurizio Pollini, Klavier)


04.58 Uhr

 

 

Impressum