Jetzt läuft auf Bremen Zwei:

Sounds

Hören
 

06.50 Uhr

 

 

Die Morgenandacht

Evangelische und katholische Geistliche aus Bremen und der Region geben Inspiration.


0 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Der Samstagmorgen

Der inspirierende und neugierige Start in den Tag. Alles was wichtig und interessant ist in Gesprächen, Beiträgen und Reportagen.


0 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Bremen Zwei

Der Vormittag - verlässliche Informationen aus Politik, Kultur und Gesellschaft. Und ein pointierter Blick auf Netzthemen, urbanes Leben und Gartenkultur.


1 Wertung:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Bremen Zwei

Trends der Kunst- und Kulturszene in Bremen, der Region und der Welt. Neues aus den Bereichen Film, Literatur und pointierte Gespräche mit Autorinnen und Autoren.


1 Wertung:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Feature

Intensivstation Schule - sechsteilige Serie über den Alltag in einer Lernfabrik Teil 5+6 von Jens Schellhass Zwei Jahre lang ist Jens Schellhass wieder zur Schule gegangen: als Beobachter, als Fragensteller mit dem Mikrophon. Keine leichte Situation für Lehrer, Schüler und den Autor selbst. Seine Fragen: Mit welchen Mitteln reagiert Schule auf eine sich verändernde Gesellschaft, auf eine neue, digitalisierte Arbeitswelt und auf die Anforderung, Bildung sozial gerecht zu gestalten? Armut, Migration, Aggression und familiäre Vernachlässigung beeinflussen den Schulalltag nachhaltig und fordern Handlungsbedarf. Deshalb drängen Fachleute nicht nur auf mehr Lehrkräfte, sondern auch auf multiprofessionelles Fachpersonal: Ärzte, Psychologen, Familienhelfer. Bildung wird künftig also mehr kosten müssen, um schwache Schüler zu fördern, leistungsstarke Schüler zu erkennen, zu fordern und Lehrkräfte, die an ihre Leistungsgrenzen stoßen, zu entlasten. Radio Bremen 2019


16 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Sounds

Der handverlesene Mix am Abend. Unsere Entdeckungen aus Pop, Indie-Pop, Singer/Songwriter und Americana.


8 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Sounds in Concert

women in (e)motion (IV): Mélissa Laveaux (Kanada) Konzertmitschnitt vom 22. März 2019, Kulturzentrum Schlachthof, Bremen Die Heimat ihrer Vorfahren spielt eine wichtige Rolle in ihrem künstlerischen Leben. Mélissa Laveauxs Eltern waren einst aus Haiti nach Kanada geflüchtet. Die Kultur des von karibischen wie afrikanischen Traditionen geprägten, von Kolonialismus und Diktatur gebeutelten Landes spielte daheim eine gewichtige Rolle. Daneben wuchs die junge Mélissa mit aktuellem Soul, Pop, Funk und mehr auf. Schon das erste Album, aufgenommen mit Anfang 20, wollte so richtig in keine Schublade passen. Diese Vielseitigkeit behielt die markante, charakterstarke Sängerin, Gitarristin und Songwriterin bis heute bei. Nach dem Erfolg ihres Debütwerkes wechselte sie nach Paris, um international mehr Anerkennung zu bekommen und von ihrer Musik leben zu können. Dort fand sie auch ein Label, das offen ist für ihren ganz persönlichen Mix aus groovebetontem Sound und ambitionierter Text-Poesie. Mit dem jüngsten Werk "Radyo Siwel" begab sich Mélissa Laveaux auf Spurensuche, was die familiären Wurzeln angeht. Dazu bearbeitete sie auch traditionelle Lieder aus Haiti. Den gefeierten Auftritt im Rahmen des women in (e)motion-Festivals bestritt die Frau mit der E-Gitarre in Trio-Besetzung.


0 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Die Nacht

Sechs Stunden Singer/Songwriter, chilliger Jazz und eleganter Pop.


0 Wertungen:      Bewerten