Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Börse

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Pastoralreferent Martin Wolf, Kaiserslautern Katholische Kirche


06.50 Uhr

 

 

Interview


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


07.15 Uhr

 

 

Interview


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.35 Uhr

 

 

Börse


07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.10 Uhr

 

 

Interview


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 90 Jahren: Roald Amundsen stürzt bei der Rettungsaktion für Umberto Nobile in der Arktis ab


09.10 Uhr

 

 

Europa heute


09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft Ein Jahr Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin Im Juni 2017 gründete die Juristin Seyran Ates zusammen mit einigen Gleichgesinnten eine Moschee für liberal gesinnte Muslime in Deutschland. Was ist aus dem Vorhaben geworden? Gluten polarisiert mehr als der Protestantismus Auch in Italien gibt es katholisch-evangelische Ehepaare. Wie handhaben Priester dort die Sache mit der Kommunion? Die meisten verfahren nach dem Grundsatz: Erlaubt ist vieles, aber es muss nicht schriftlich fixiert werden "Jott is doch schon lange tot, wat woll'n Se hier?" Mit einem Doppeldeckerbus fährt Andreas Schmidt durch den Osten Deutschlands, um auf die Bibel neugierig zu machen. Seine Psalm-Druckerei ist beliebt. Aber es sei schwierig geworden, über den Glauben zu sprechen, sagt Schmidt. Ein Ortstermin in Görlitz Am Mikrofon: Benedikt Schulz


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.10 Uhr

 

 

Kontrovers

Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern Seehofer gegen Merkel - Zerbricht die Regierung am Asylstreit? Gesprächsgäste: Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau Robin Alexander, Hauptstadtkorrespondent der WELT Gabor Steingart, Journalist und Buchautor Am Mikrofon: Christiane Kaess Hörertel.: 00800 - 4464 4464 kontrovers@deutschlandfunk.de Warum die Bundesregierung vor dem Aus stehen könnte


10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp

Von Buttermilch und Gittersperren: Was tun gegen Maulwurfshügel?


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten



12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Das Medienmagazin


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben Jordan B. Peterson: "12 Rules for Life - An Antidote to Chaos" Aus dem amerikanischen Englisch von Marcus Ingendaay und Michael Müller (Penguin Random House, Canada) Ein Beitrag von Raphael Smarzoch Kristine Bilkau: "Eine Liebe, in Gedanken" (Luchterhand Literaturverlag, München) Ein Beitrag von Christoph Schröder Am Mikrofon: Jan Drees


16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell

50 Qubits IBM testet neuen Quantenprozessor Fahrende Fabriken Tunnelbohrmaschinen werden immer größer und robuster Meldungen aus der Wissenschaft Sternzeit 18. Juni 2018 Die Kreisgrabenanlage von Goseck Am Mikrofon: Ralf Krauter


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.15 Uhr

 

 

Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

Gernot Erler: "Weltordnung ohne den Westen? Europa zwischen Russland, China und Amerika" Herder Verlag Gerhard Hirschfeld, Gerd Krumeich, Irina Renz: "1918. Die Deutschen zwischen Weltkrieg und Revolution" Ch. Links Verlag Tom Segev: "David Ben Gurion. Ein Staat um jeden Preis" Siedler Verlag Jidi & Ageng: "Der freie Vogel fliegt" Chinabooks Am Mikrofon: Catrin Stövesand


19.55 Uhr

 

 

FIFA WM 2018


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.10 Uhr

 

 

Musikjournal

Das Klassik-Magazin


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

Musik-Panorama

Produktionen aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal Anton Eberl Konzert für zwei Klaviere und Orchester B-Dur, op. 45 Sonaten für Klavier zu vier Händen op. 7 Nr. 1 und Nr. 2 (Ersteinspielungen) Riko Fukuda und Paolo Giacometti, Hammerflügel Kölner Akademie Leitung: Michael Alexander Willens Aufnahmen vom März 2008 und November 2011 Am Mikrofon: Norbert Hornig Der 1765 in Wien geborene Anton Eberl war wohl zu Lebzeiten der größte Konkurrent von Ludwig van Beethoven. Er zeigte schon früh eine außergewöhnliche pianistische Begabung und erhielt vermutlich bei Georg Christoph Wagenseil und Leopold Koželuh Klavierunterricht. Ausgedehnte Konzertreisen führten ihn durch Europa und eine Zeit lang wirkte er auch in St. Petersburg. Eberl ließ sich dann dauerhaft in Wien nieder und wurde als Pianist und Komponist von Instrumentalmusik eine Berühmtheit. Aus seiner Feder stammen u.a. sieben Bühnenwerke, drei Sinfonien, Kammermusik in unterschiedlichen Besetzungen sowie Konzerte und Solostücke für Klavier. Einige seiner Werke erschienen zunächst sogar unter Mozarts Namen. Sein umfangreiches Oeuvre ist noch kaum erschlossen. Bei dieser Aufnahme handelt es sich um die zweite Produktion der Kölner Akademie mit Werken von Eberl, in deren Mittelpunkt diesmal das B-Dur-Konzert für zwei Klaviere, op. 45 aus dem Jahre 1804 steht. Es ist ganz im Stil der Wiener Klassik angelegt und vielfältig instrumentiert. Mit der japanischen Pianistin Riko Fukuda und dem italienisch-niederländischen Pianisten Paolo Giacometti konnten zwei Musiker für dieses Projekt gewonnen werden, die sowohl auf historischem wie auf modernem Instrumentarium erfolgreich konzertieren wie produzieren. Anton Eberl in Ersteinspielungen


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt


01.10 Uhr

 

 

Hintergrund

(Wdh.)


01.30 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)


02.10 Uhr

 

 

Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

(Wdh.)


02.57 Uhr

 

 

Sternzeit


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.05 Uhr

 

 

Weltzeit

(Wdh.)


03.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

(Wdh.)


03.52 Uhr

 

 

Kalenderblatt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr