Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Kultur heute

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten



05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Pfarrer Titus Reinmuth, Düsseldorf


06.50 Uhr

 

 

Interview


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


07.15 Uhr

 

 

Interview


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.35 Uhr

 

 

Börse


07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.10 Uhr

 

 

Interview


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 35 Jahren: Der amerikanische Informatiker Scott Fahlmann erfindet das erste "Emoticon"


09.10 Uhr

 

 

Europa heute


09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.10 Uhr

 

 

Sprechstunde

Kinderkrankheiten - keine Frage des Alters Studiogast: Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer, Klinik I für Innere Medizin, Universitätsklinik Köln Am Mikrofon: Martin Winkelheide Hörertel.: 00800 - 4464 4464 sprechstunde@deutschlandfunk.de


10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Das Medienmagazin


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben


16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.15 Uhr

 

 

Das Feature

Das Syndikat der migrantischen Straßenhändler Oder: Vom Recht auf Stadt Von Barbara Eisenmann Regie: die Autorin Produktion: Dlf/SWR 2017 In Barcelona haben Straßenhändler ohne Papiere ein Syndikat gegründet: das Sindicato Popular de Vendedores Ambulantes. Sie wollen sich damit eine Stimme im Kampf um das Recht auf Teilhabe an der Stadt und ihren Ressourcen verschaffen, aber auch für die Entkriminalisierung ihrer Arbeit auf der Straße und gegen Polizeigewalt und Rassismus kämpfen. Das Syndikat und die neue Stadtregierung, deren Bürgermeisterin früher Aktivistin gegen Zwangsräumungen war, entstanden zeitgleich: 2015, dem Jahr eines rebellischen Aufbruchs, in dem die Kommunalwahlen in vielen spanischen Städten links-alternative Listen an die Regierung gebracht haben. Auf beide Akteure wird seither von Geschäftsinhabern, Medien und Stadtpolizei Druck ausgeübt. Doch der Zusammenschluss der ambulanten Händler hat auch namhafte Unterstützer gewonnen, zu denen Black-Panther-Gründer Bob Brown ebenso gehört wie der Papst. In spannungsreichen Verhandlungen mit der Stadtverwaltung hat das Syndikat der Migranten mittlerweile erste Maßnahmen wie die Gründung einer Genossenschaft auf den Weg gebracht. Das Syndikat der migrantischen Straßenhändler


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.10 Uhr

 

 

Hörspiel

WARPOP MIXTAKE FAKEBOOK VOLXFUCK PEACE OFF! 'Schland Of Confusion Von andcompany&Co. Text: Alexander Karschnia und Nicola Nord Musik: Sascha Sulimma Regie: Nicola Nord, Sascha Sulimma und Alexander Karschnia Produktion: WDR 2016 Länge: ca. 49' Ist sie zurück, die German Angst? Oder war sie nie weg? Die Performer von andcompany&Co. schließen die aktuelle Paranoia mit den Weltuntergangsszenarien der 1980er-Jahre kurz. Resultat: Ein Katastrophen-Musical mit kathartischem Effekt.Terror, Flüchtlingswelle, Islamismus, Kondensstreifen am Himmel, Big Brother USA und kleiner Zar Putin - alles bedrohlich. Wir haben Angst! Wer immer 'wir' auch sind. Die Friedensbewegung 2.0 formiert sich zur Mahnwache, wo um die Ecke schon die 'patriotischen Europäer' warten. Ist das die Rückkehr des Verdrängten? Hören wir im Sorgenbürgerchor etwa die Echos aus den 1980ern, als die Angst vor Aufrüstung bis unter die Bettdecke kroch? Als Friedenstauben flogen und Frankie goes to Hollywood im Musikvideo die Welt explodieren ließen? andcompany&Co. schreddern ihre Mixtapes und liken die Bombe. Back to No Future! Denn die Zeitreise zurück führt geradewegs ins Herz der Gegenwart. WARPOP MIXTAKE FAKEBOOK VOLXFUCK PEACE OFF!


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

Jazz Live

Peter Weniger Quintett Peter Weniger, Saxofon Don Grusin, Keyboards Hanno Busch, E-Gitarre Claus Fischer, E-Bass David Haynes, Schlagzeug Aufnahme vom 23.6.2017 bei Jazzbaltica in Niendorf Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt Der Saxofonist Peter Weniger ist Stammgast der Jazzbaltica und Künstlerischer Leiter des Jazz-Instituts Berlin. Sein aktuelles Quintett gibt sich alles andere als akademisch, im Gegenteil: Es groovt. Ein Schwarz-Weiß-Foto mit Strand und Meer und grauem Himmel, aufgenommen an der irischen Küste: Bilder wie diese können schnell musikalische Assoziationen hervorrufen - weite Klangräume, Melancholie. Doch die Musik aus Wenigers CD ,Point of Departure' hat nichts von klingender Naturbeobachtung, sie kommt vielmehr ausgesprochen urban daher. Erinnerungen an den elektrischen Miles Davis kommen auf, dazu gesellen sich Titel, die vor allem eines vermitteln: Spiel- und Hörspaß mit Fusion, Funk-Jazz und Jazzrock alter Schule. Internationaler Star in der Band ist der 76-jährige Keyboarder Don Grusin, Bruder des ebenfalls als Pianist berühmt gewordenen Dave Grusin. Peter Weniger Quintett


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.05 Uhr

 

 

Musikszene

Idylle und ehrwürdige Tradition Das Gstaad Menuhin Festival Von Norbert Hornig Klassische Musik auf höchstem Niveau in einer atemberaubenden landschaftlichen Umgebung zu erleben, diese inspirierende Verbindung von Kunstgenuss und Natur lockt jedes Jahr ein Publikum aus aller Welt zum Gstaad Menuhin Festival ins Schweizer Saanenland. Der Geiger Yehudi Menuhin verbrachte 1954 mit seiner Familie den ersten Sommer in Gstaad, drei Jahre später gestaltete er mit Maurice Gendron, Benjamin Britten und Peter Pears in der Kirche von Saanen die erste Ausgabe des Festivals. In den vergangenen sechs Jahrzehnten erwuchs daraus eines der größten Musikfestivals Europas, zu dem heute auch eine Orchesterwoche für Amateurmusiker und eine Akademie gehört, die sich der Förderung junger Talente widmet. Das in diesem Jahr vom 13. Juli bis zum 2. September dauernde Festival mit mehr als 60 Konzerten an elf Spielorten steht unter dem Motto ,Pomp In Music' und ist künstlerisch hochkarätig besetzt. Solistin im Abschlusskonzert mit dem London Symphony Orchestra unter der Leitung von Gianandrea Noseda ist die Pianistin Khatia Buniatishvili. Auch die Gstaad Academy hat in diesem Jahr viel zu bieten, u.a. öffentliche Meisterkurse mit András Schiff, Jaap van Sweden, Silvana Bazzoni Bartoli und Maurice Steger.


22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt


01.10 Uhr

 

 

Hintergrund

(Wdh.)


01.30 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)


02.10 Uhr

 

 

Aus Religion und Gesellschaft


02.30 Uhr

 

 

Lesezeit


02.57 Uhr

 

 

Sternzeit


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.05 Uhr

 

 

Weltzeit

(Wdh.)


03.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik (Wdh.)


03.52 Uhr

 

 

Kalenderblatt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr