Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Heimwerk

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Joachim Opahle, Berlin Katholische Kirche


06.50 Uhr

 

 

Interview


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


07.15 Uhr

 

 

Interview


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.35 Uhr

 

 

Börse


07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.10 Uhr

 

 

Interview


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 400 Jahren: Mit dem "Zweiten Prager Fenstersturz" beginnt der Dreißigjährige Krieg


09.10 Uhr

 

 

Europa heute


09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.10 Uhr

 

 

Länderzeit

Der Staat in der Pflicht? Wie das eigenständige Leben im Alter unterstützt werden kann Am Mikrofon: Michael Roehl Hörertel.: 00800 - 4464 4464 laenderzeit@deutschlandfunk.de


10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp

Hochstühle für Kinder


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten



12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Das Medienmagazin


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben


16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.15 Uhr

 

 

Zur Diskussion


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.10 Uhr

 

 

Aus Religion und Gesellschaft

Die wohlverdiente Strafe Gottes - Religion und Alltag im Dreißigjährigen Krieg Von Christian Röther "Die wohlverdiente Strafe Gottes"


20.30 Uhr

 

 

Lesezeit

Ulla Berkéwicz liest aus ihrem Buch ,Über die Schrift hinaus' (2/2) ,Über die Schrift hinaus' heißt das neue Buch von Ulla Berkéwicz. Gründend auf das vedische, das jüdische und das mathematisch-topologische Wissen, formuliert es in zwei einander bespiegelnden, korrespondierenden Teilen die Aufforderung, wahrzunehmen, was unser Bewusstsein beschränkt. In einer überwältigenden poetischen Fantasie überschreitet in der späten Faschingsdienstagnacht eine Dichterin, Fantastin und spekulative Philosophin die Schwelle des Erzählens und ein Mathematikrebell die Zählbarkeit der Zahl. Das sprengt eine Künstler- und Bürgergesellschaft aus ihrem Rahmen, sodass sie den beiden in ihre Vorstellungsfreiheit folgen kann. Die geistes- und naturwissenschaftlichen Grundgedanken für dieses anarchische Spektakel entwickelt eine so provokante wie kompromisslose Prosaschrift, die zeigt, was möglich ist, wenn wir unseren Vorstellungen freien Lauf lassen in Bereiche, die von den Begriffen Raum und Zeit nicht zu Ende bestimmt sind. Ulla Berkéwicz wurde in Gießen geboren. Sie studierte an der Hochschule für Musik in Frankfurt, an der sie auch ihre Schauspiel- und Gesangsausbildung absolvierte. Ab 1971 Engagements an vielen deutschsprachigen Theatern. Seit 1982 freie Schriftstellerin und Übersetzerin von Theaterstücken. Einige ihrer zwölf Bücher wurden in neun Sprachen übersetzt. Sie heiratete 1990 den Verleger Siegfried Unseld und war nach seinem Tod von 2002 bis 2015 Verlegerin der Verlage Suhrkamp und Insel. Sie ist Vorsitzende des Aufsichtsrats des Suhrkamp Verlags. Ulla Berkéwicz wurde u.a. mit der LutherRose 2015 und der Moses Mendelssohn-Medaille 2016 ausgezeichnet. Ulla Berkéwicz lebt in Berlin. Sie liest selbst einen zweiten Teil aus ihrem Buch ,Über die Schrift hinaus'.


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder Salzburger Stier 2018 Eröffnungsabend mit Simone Solga Aufzeichnung vom 4.5.2018 im Steintorvarieté Halle Der Salzburger Stier, auch Kabarett Oscar genannt, ist der renommierteste Kleinkunstpreis im deutschen Sprachraum. 1982 wurde er zum ersten Mal vergeben, 15 Jahre wurde der Stier ausschließlich in Salzburg verliehen, dann ging er auf Reisen und ist nun 2018 erstmals in Halle an der Saale gelandet. Die Verleihung des Salzburger Stiers besteht immer aus zwei Abenden, dem Eröffnungsabend und dem Preisträgerabend. Den Eröffnungsabend bestreitet in diesem Jahr Simone Solga, die selbst 2014 mit dem Salzburger Stier geehrt wurde. Die aus Leipzig stammende Kabarettistin präsentiert ihr aktuelles Programm ,Das gibt Ärger'. Moderiert wird der Abend von dem erfolgreichen Kabarettisten und Stier-Preisträger 2007, Matthias Tretter. Eröffnungsabend mit Simone Solga


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.05 Uhr

 

 

Spielweisen

Auswärtsspiel - Konzerte aus Europa Zoltán Kodály Tänze aus Galanta Daniel Schnyder 'Untold Story'. Concerto for Vibes, (Jazz) Violin and Orchestra (Uraufführung) Thomas Dobler, Vibrafon Adam Taubitz, Violine Sinfonieorchester St. Gallen Leitung: Otto Tausk Aufnahme vom 21.9.2017 aus der Tonhalle St. Gallen Am Mikrofon: Christiane Lehnigk Die Tonhalle in St. Gallen in der Ostschweiz ist ein prachtvolles Jugendstilgebäude aus der Jahrhundertwende, das, nach Restaurierung und Renovierung, seit 1993 mit seinen vier Sälen als zentrales Kultur- und Kongresszentrum der Stadt fungiert. Hier ist auch die zentrale Spielstätte des Sinfonieorchesters St. Gallen, das seit 1877 besteht. Seit 2012 amtiert Otto Tausk als Chefdirigent des Klangkörpers, sein Vertrag endet im Sommer dieses Jahres. Den Kern des Konzertes vom vorjährigen September bildet die Uraufführung eines neuen Stückes von Daniel Schnyder. "Untold Story" für Vibrafon, Jazz-Violine und Orchester erzählt von der Begegnung zwischen der alten europäischen Tradition der klassischen Musik und der jungen des amerikanischen Jazz. Daniel Schnyder lebt in New York City und ist ein überaus erfolgreicher, vielfach ausgezeichneter Komponist, der in seiner Musik mit den verschiedensten Weltkulturen kommuniziert. "The Untold Story" von Daniel Schnyder


22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt


01.10 Uhr

 

 

Hintergrund

(Wdh.)


01.30 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)


02.10 Uhr

 

 

Zur Diskussion

(Wdh.)


02.57 Uhr

 

 

Sternzeit


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.05 Uhr

 

 

Weltzeit

(Wdh.)


03.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

(Wdh.)


03.52 Uhr

 

 

Kalenderblatt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr