Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Forschung aktuell

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Ulrike Greim, Weimar


06.50 Uhr

 

 

Interview


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


07.15 Uhr

 

 

Interview


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.35 Uhr

 

 

Börse


07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.10 Uhr

 

 

Interview


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Die Grünen-Politiker Petra Kelly und Gert Bastian werden tot aufgefunden


09.10 Uhr

 

 

Europa heute


09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.10 Uhr

 

 

Marktplatz

Im Urlaub zu Hause - die Ferienimmobilie in Deutschland Am Mikrofon: Constanze Elter Hörertel.: 00800 - 4464 4464 marktplatz@deutschlandfunk.de Meins! Wer würde das nicht gern sagen angesichts eines schmucken Ferienhauses auf Sylt oder der gemütlichen Ferienwohnung im Schwarzwald. Die Deutschen kaufen nicht nur im Ausland Ferienunterkünfte und vermieten die eigenen vier Urlaubswände in der Saison. Viele dieser sogenannten Ferienimmobilien werden im Inland gekauft, denn Deutschland ist ein attraktives Reiseland. Was genau unterscheidet eine Ferienimmobilie vom normalen Eigenheim oder einem Zweitwohnsitz? Wie funktionieren Vermietung und Eigennutzung, was sollte man als Vermieter unbedingt wissen? Was bedeutet so ein Feriendomizil steuerlich? Wer unterstützt beim Kauf, der Bewertung der Immobilie und wann stimmt letztendlich die Rendite? Diesen und Ihren Fragen stellen sich unsere Moderatorin Constanze Elter und ihre Studiogäste. Urlaub zu Hause


10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten



12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Das Medienmagazin


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben


16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.15 Uhr

 

 

Dlf-Magazin


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.10 Uhr

 

 

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

JazzFacts

Luft, Erde, Feuer Die musikalischen Elemente des Saxofonisten Johannes Ludwig Vorgestellt von Anja Buchmann Sein Altsaxofon-Sound ist dunkel und voll, schwebend und melodiös, zuweilen kantig und nach Freiheit strebend: Johannes Ludwig, Jahrgang 1988, studierte Saxofon und Komposition, unter anderem bei Joachim Ullrich, Steffen Schorn und Frank Gratkowski. Nun lebt er in Köln und ist von dort aus in vielen Ensembles aktiv: Er spielt in seinem Quartett, in Duo-Besetzungen mit den Pianisten Jürgen Friedrich und Andreas Feith, im Trio mit Simon Nabatov und Fabian Arends, sowie im - von ihm mit gegründeten - Subway Jazz Orchestra, einem jungen orchestralen Aushängeschild der domstädtischen Jazzszene. Nebenbei hat Ludwig gemeinsam mit seinem Saxofonkollegen Jens Böckamp das Label "Float Music" gegründet, gehört dem Unterrichtskollektiv "Improve" an und ist Initiator des Festivals 'UpBeat Hohenlohe', bei dem er Auftritte junger und innovativer Bands mit Workshops und Werkstattkonzerten in Schulen verbindet. Musikalisch bewegt sich Johannes Ludwig im melodiösen und groovebezogenen Modern Jazz, den er immer wieder mit freien improvisatorischen Exkursionen aufbricht.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.05 Uhr

 

 

Historische Aufnahmen

Hingabe an die Kammermusik Die Cellistin Jacqueline du Pré (1945 - 1987) und der Pianist Daniel Barenboim (*1942) Von Kirsten Liese Sie hatten sich Weihnachten 1966 in London bei einer Party kennengelernt und gleich die ganze Nacht durchgespielt, die Sonaten für Klavier und Violoncello von Brahms und Beethoven hatten es ihnen als erstes angetan. Die britische Cellistin Jacqueline du Pré und der argentinisch-jüdische Pianist Daniel Barenboim verstanden sich von Anhieb musikalisch und auch persönlich, schon ein Jahr später heirateten sie. Die Ehe dieser beiden begabten jungen Ausnahmekünstler verlief nicht ohne Höhen und Tiefen und war immer auch Thema in den Klatschspalten. Nicht zuletzt das tragische Schicksal der charismatischen Cellistin verlangte den beiden alles ab. Die Erkrankung an Multipler Sklerose begann schon Anfang der 1970er-Jahre und währte über eineinhalb Jahrzehnte lang. Jacqueline du Pré verstarb heute vor 30 Jahren im Alter von 42 Jahren. 1973 hatte sie unter Daniel Barenboims Leitung ihr letztes Konzert in New York gegeben. Das gemeinsame Wirken dokumentieren zahlreiche Tonzeugnisse aus den späten 1960er Jahren, die auch mit vielen Preisen ausgezeichnet wurden. Neben den Cellokonzerten von Haydn, Dvorák, Elgar, Saint-Saëns oder Schumann umfasst die Diskografie auch viele kammermusikalische Werke, die in dieser Sendung im Mittelpunkt stehen. Im erweiterten Team mit den befreundeten Geigern Pinchas Zukerman und Itzhak Perlman entstanden zudem kostbare Aufnahmen zahlreicher Klaviertrios sowie eine legendäre Aufnahme des Forellenquintetts von Franz Schubert mit Zubin Mehta am Kontrabass. Hingabe an die Kammermusik


22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt


01.10 Uhr

 

 

Hintergrund

(Wdh.)


01.30 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)


02.10 Uhr

 

 

Dlf-Magazin

(Wdh.)


02.57 Uhr

 

 

Sternzeit


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.05 Uhr

 

 

Weltzeit

(Wdh.)


03.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik (Wdh.)


03.52 Uhr

 

 

Kalenderblatt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr