Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Feature

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Aus den Archiven

Im Mittelpunkt - der Mensch? Eine Republik und ihre Bürger Von Manfred Jäger Deutschlandfunk 1979 Vorgestellt von Michael Groth Eine Bilanz der ersten drei DDR-Jahrzehnte - mit O-Tönen von Politikern und von kabarettistischen Begleitern.


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.07 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pfarrerin Kathrin Oxen Evangelische Kirche


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.40 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.20 Uhr

 

 

Kommentar der Woche


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.20 Uhr

 

 

Frühkritik


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Live mit Hörern 0 08 00.22 54 22 54 gespraech@deutschlandfunkkultur.de Facebook und Twitter


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Lesart

Das politische Buch Moderation: Florian Felix Weyh Steffen Schroeder: "Was alles in einem Menschen sein kann" Begegnung mit einem Mörder Gespräch mit dem Autor Nancy Arcis (Hg.): "Das lässt einen nicht mehr los" Opfer politischer Gewalt erinnern sich Gespräch mit der Herausgeberin Philip Zimbardo: "Der Luzifer-Effekt" Die Macht der Umstände und die Psychologie des Bösen Vorgestellt von Nana Brink Adolf Lorenz: "Ich durfte helfen" Mein Leben und Wirken Rezensiert von Michael Schikoswski


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


12.30 Uhr

 

 

Schlaglichter

Der Wochenrückblick


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Breitband

Medien und digitale Kultur


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Rang 1

Das Theatermagazin


14.30 Uhr

 

 

Vollbild

Das Filmmagazin


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.05 Uhr

 

 

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages mit Sport


17.30 Uhr

 

 

Tacheles


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.05 Uhr

 

 

Feature

Das Pogrom von Hoyerswerda: Eine Reise in die Gegenwart Von Sebastian Dörfler und Julia Fritzsche Regie: Martin Heindel Mit: Bibiana Beglau, Philipp Moog Ton: Fabian Zweck Produktion: BR 2016 Länge: 53'03 Über Kontinuitäten rassistischer Gewalt und darüber, was ihr Einhalt gebietet. Im September 1991 greifen Neonazis ein Wohnheim für ausländische Vertragsarbeiter und ein Flüchtlingswohnheim in der sächsischen Stadt Hoyerswerda an. Die Anwohner applaudieren. Die Polizei schreitet nicht ein, sondern eskortiert die Geflüchteten in Bussen aus der Stadt. Neonazis erklären Hoyerswerda zur ersten ausländerfreien Stadt. Das Feature erinnert an diese Urszene rassistischer Gewalt im gerade wiedervereinigten Deutschland. Heute ist die rassistische Mobilisierung so stark wie damals. Julia Fritzsche, geboren 1983 in München, ist Juristin und Autorin. Sie schreibt Radiofeatures, Texte und Fernsehbeiträge zu gesellschaftspolitischen Themen. Sebastian Dörfler, 1982 in Nürnberg geboren, Journalist für Funk und Print. Hat Politik studiert und war danach Volontär an der Evangelischen Journalistenschule in Berlin. Lebt in Berlin. Gemeinsam u.a.: "Rebel Cities" (BR 2013) und "Austerität tötet" (BR 2014). Das Pogrom von Hoyerswerda: Eine Reise in die Gegenwart


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Oper

Rossini in Wildbad Trinkhalle, Bad Wildbad Aufzeichnung vom 15./20.07.2017 Gioacchino Rossini "Maometto II" Oper in zwei Akten Originalfassung Neapel 1820 Libretto: Cesare della Valle Mirco Palazzi, Bass - Maometto Merto Sungu, Tenor - Paolo Erisso Elisa Balbo, Sopran - Anna Victoria Yarovaya, Alt - Calbo Patrick Kabongo Mubenga, Tenor - Condulmiero/Selimo Camerata Bach-Chor Poznan Virtuosi Brunenses Leitung: Antonino Fogliani West-östlich, aber ohne Diwan


22.00 Uhr

 

 

Die besondere Aufnahme

Arnold Mendelssohn Sonate c-Moll op. 66 Moderne Suite op. 79 Federzeichnungen op. 20 Elzbieta Sternlicht, Klavier Produktion: Deutschlandradio Kultur 2017



23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Literatur

Archiviertes lesen Entdeckungen in Marbach Barbara Wahlster im Gespräch mit Jan Bürger, Literaturwissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Literaturarchivs Marbach Was Texte, Fotografien und Briefe aus grünen Kästen erzählen, systematisch Geordnetes ebenso wie begeisternde Zufallsfunde. Als "nachgeborenen Flaschenpost-Finder" bezeichnete sich der Literaturwissenschaftler Jan Bürger, nachdem er im Privatbesitz einer alten Dame auf einen verschollen geglaubten Brief Franz Kafkas gestoßen war. Flaschenpost war auch der Koffer mit Fotografien auf einem New Yorker Dachboden, der ebenfalls auf Bürgers Schreibtisch landete. In seinem Berufsleben legt der wissenschaftliche Mitarbeiter des Deutschen Literaturarchivs Marbach gewaltige Strecken zurück, vorbei an Regalen mit den berühmten grünen Kästen - hier das umfängliche Suhrkamp-Archiv mit seinen Schätzen zur Literatur des 20.Jahrhunderts, dort noch zu Lebzeiten übermittelte Vorlässe wie der von Hans Magnus Enzensberger. Besonderer Zauber geht von Texten aus, die nicht für den Druck gesäubert sind, sich "nackt" zeigen. Manuskripte mit handschriftlichen Anmerkungen von Freunden oder Kolleginnen können neue Zusammenhänge und Aspekte zu Werk und Autor vermitteln.


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Chansons und Balladen Moderation: Jörg Adamczak


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Tonart

Clublounge Moderation: Martin Böttcher