Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Kulturnachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten



05.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen u.a. Kalenderblatt Vor 60 Jahren: Der russische Schriftsteller Boris Pasternak erhält den Nobelpreis für Literatur


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.50 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pfarrer Eberhard Hadem Evangelische Kirche


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Annette Riedel im Gespräch mit Almut Wieland-Karimi, Orientalistin


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.05 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag


11.30 Uhr

 

 

Musiktipps


11.45 Uhr

 

 

Rubrik: Klassik


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Länderreport


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin


14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


15.00 Uhr

 

 

Kakadu


15.05 Uhr

 

 

Medientag

Moderation: Tim Wiese


15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Musiktipps


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend


17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

Weltzeit


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin


19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Feature

Kein Kindlein steht im Walde Aufwachsen ohne Naturerfahrung Von Anja Schrum und Ernst-Ludwig von Aster Auf einen Baum klettern - die Hälfte aller befragten Vier- bis Zwölfjährigen haben das noch nie getan, ein eindrucksvolles Naturerlebnis schildern - über 40 Prozent fällt keins ein. Immer mehr Kindern und Jugendlichen fehlt der Kontakt zur Natur, klagen Pädagogen und Wissenschaftler und sprechen vom Phänomen der Naturentfremdung. Es klingt paradox: Kinder und Jugendliche können präzise die Folgen des Klimawandels referieren oder das Artensterben beschreiben. Aber unbeaufsichtigt durch Feld und Wald stromern, Höhlen bauen, Pfützen oder Bäche stauen - all das ist heute selten geworden. Die Gründe dafür sind mannigfaltig: ängstliche Eltern, asphaltierte und betonierte Landschaften, digitale Medien. Die Domestizierung unserer Kinder schreitet immer schneller voran, warnt der Kinderarzt Herbert Renz-Polster. Der Radius, in dem Kinder sich frei bewegen können, schrumpft seit Jahrzehnten. Etliche Vereine und Initiativen versuchen die kindlichen Erfahrungsdefizite auszugleichen. Wald- und Wildnis-Pädagogen bitten zu Führungen. An Schulen wird mittlerweile geimkert, auf städtischen Freiflächen bauen Kitas unter Anleitung Gemüse an.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.03 Uhr

 

 

Konzert

Live aus dem Konzerthaus Berlin Festkonzert 100 Jahre Polen Ludwig van Beethoven Ouvertüre "Zur Namensfeier" op. 115 Ignacy Jan Paderewski Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 17 Aleksander Tansman Vier polnische Tänze ca. 20.55 Konzertpause Henryk Wieniawski Violinkonzert Nr. 2 d-Moll op. 22 Wojciech Kilar "Krzesany" Szymon Nehring, Klavier Bomsori Kim, Violine Filharmonia Poznanska Leitung: Marek Pijarowski Philharmonie Poznan live aus Berlin


22.00 Uhr

 

 

Alte Musik

Er liebt sie - sie ihn nicht Apoll und Dafne, ein frühbarocker Lieblingsmythos Von Georg Beck Der Zuspruch der Komponisten und Librettisten war ihr sicher. Die erste italienische und die erste deutsche Oper, die geschrieben wurden, galten ihr - der Dafne, der ersten Liebe des Apollon. Eine Liebe, die unerwidert bleibt. Was daraufhin geschieht, steht in den ,Metamorphosen' des römischen Dichters Ovid: Apoll lässt nicht ab von seinen Nachstellungen, Dafne bleibt bei ihrem Widerwillen - ein Triebkonflikt, der im letzten Moment durch die Verwandlung der Nymphe in den Lorbeerbaum ruhiggestellt wird. Seitdem bekommen Sieger aller Art den Lorberkranz. Ein Stoff, der die Autorengemeinschaften Jacopo Peri und Ottavio Rinuccini, Heinrich Schütz und Martin Opitz ebenso fasziniert hat, wie später Georg Friedrich Händel und seine Librettisten. Seit #MeToo sehen wir mit neuen Augen auf diese unmögliche Liebe. Was lässt sich sagen, da doch die Musik in nicht wenigen Fällen verloren ist?


22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Feature

Nein heißt nein Warum es auch nach der Änderung der Gesetze so schwer ist, gegen sexuellen Missbrauch vorzugehen Von Christine Auerbach Regie: Nina Landhofer Mit: Anna Greiter und Carsten Fabian Komposition: Dagmar Petrus und Martha Plachetka Ton: Fabian Zweck Produktion: BR 2017 Länge: 54'30 Eine Vergewaltigung passiert meist ohne Zeugen. Vor Gericht steht Aussage gegen Aussage. Eine Vergewaltigung passiert meist ohne Zeugen. Vor Gericht steht Aussage gegen Aussage, der Prozess ist für die Opfer oft retraumatisierend. Viele Opfer zeigen die Täter deshalb gar nicht erst an. Durch die Reform des Sexualstrafrechtes gibt es einen Anspruch auf psychosoziale Prozessbegleitung. Den Menschen wird erklärt, was vor Gericht passiert, damit sie sich besser auf ihre Aussage vorbereiten können. Das Thema ist jedoch weiterhin ein gesellschaftliches Tabu. Christine Auerbach, Jahrgang 1981, studierte Politikwissenschaft und Komparatistik und besuchte die Deutsche Journalistenschule in München. Redakteurin und Autorin beim Bayerischen Rundfunk. 2012 CNN-Journalist Award für "Amani und die Revolution" (BR 2011). "Nein heißt nein" wurde mit dem Courage-Preis des Journalistinnenbundes für aktuelle Berichterstattung 2017 ausgezeichnet. Nein heißt nein


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Americana Moderation: Jutta Petermann


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten