Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Hörspiel

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten



05.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen u.a. Kalenderblatt Vor 75 Jahren: Die Schweizer Schriftstellerin Annemarie Schwarzenbach gestorben


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.50 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pfarrer Hans-Joachim Ditz Katholische Kirche


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.05 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag


11.30 Uhr

 

 

Musiktipps


11.45 Uhr

 

 

Rubrik: Folk


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Länderreport


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin


14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


15.00 Uhr

 

 

Kakadu


15.05 Uhr

 

 

Musiktag

MusikERLEBEN zwischen den Kulturen Interkulturelles Musikfest des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden Von Anne Müller Moderation: Ulrike Jährling


15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Musiktipps


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend


17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

Weltzeit


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin


19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Feature

Mythos Tomate Glanz und Elend des roten Frischgemüses Von Annemieke Hendriks und Dirk Fuhrig Rot, weich, rund - die deutsche Standard-Tomate. Heute gibt es auch grüne, braune, gezackte und herzförmige Züchtungen. Tomaten gelten als Grundnahrungsmittel in Deutschland, Europa, ja weltweit. Ebenso beliebt sind Klagen über faden Geschmack oder Wässrigkeit. Dazu die Angst vor gentechnischen Manipulationen und holländischen Treibhaus-Kulturen. Wir lieben sie und hassen sie. Die Tomate ist mittlerweile Kulturgut, nicht nur bei unseren niederländischen Nachbarn. Auch im Politischen hat sich die rote Frucht schon etabliert - als wenig verletzungsträchtiges, aber wirkmächtiges Wurfgemüse.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.03 Uhr

 

 

Konzert

Internationale Hugo-Wolf-Akademie Staatsgalerie Stuttgart Aufzeichnung vom 12.11.2017 Lieder von Clara Schumann, Hugo Wolf, Francis Poulenc, Claude Debussy und Erik Satie Sophie Karthäuser, Sopran Eugene Asti, Klavier Liedkunst Französisch und Deutsch: Sophie Karthäuser


21.30 Uhr

 

 

Hörspiel

Versuch über die kasachische Steppe Lieder aus Stalins Lager Von Oleg Jurjew und Olga Martynova Regie: Andrea Getto Mit: Heinrich Giskes, Michael Evers, Olga Martynova Gesang und Gitarre: Oleg Jurjew Ton: Ursula Potyra Produktion: HR 2014 Länge: 52'30 Ein Mann vertieft sich in die Aufzeichnungen seines Großvaters. Ein Mann will in Petersburg den Nachlass seines Großvaters der Akademie der Wissenschaften übergeben. Er vertieft sich in die Tagebücher und Manuskripte des Großvaters, der Literaturwissenschaftler war. Unter Stalin wurde er interniert. Seine Mitgefangenen demütigten ihn, mochten aber seine Erzählungen. Jahre später ist es dem Großvater unerträglich, wenn sein Enkel die Lieder singt, die er selbst aus dem Gulag kennt. Oleg Jurjew, 1959 in Leningrad geboren, russischer Lyriker, Dramatiker, Essayist, Erzähler und Übersetzer. Studierte Wirtschaftliche Mathematik und Theorie der Systeme. 1989 erschien sein erster Lyrikband. 1991 übersiedelte er nach Deutschland. Seine Arbeiten wurden in mehrere Sprachen übersetzt, die Theaterstücke in vielen Ländern inszeniert. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. 2010 Hilde-Domin-Preis für Literatur im Exil. Olga Martynova, 1962 in Dudinka geboren, ist eine russische Schriftstellerin und Übersetzerin. Sie schreibt Lyrik, Essays und Romane. Aufgewachsen in Leningrad, Studium der russischen Literatur, kam 1991 nach Deutschland. Zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien: Ingeborg Bachmann Preis 2012, Stipendium des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia in Bamberg 2013/2014, Berliner Literaturpreis 2015. Die beiden sind miteinander verheiratet und leben in Frankfurt am Main. "Versuch über die kasachische Steppe" war Hörspiel des Monats August 2014. Weiteres gemeinsames Hörspiel: "Petersburger Zwillinge" (HR 2011). Versuch über die kasachische Steppe


22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Neue Musik

Tradition Revolution (4/4) John Cage Concert for piano and orchestra (1958) David Tudor, Klavier Ein Ensemble Herman van San "Microstructure" für drei Klaviere (1952) Guy Vandromme, Klaviere George Brecht Symphony No. 2 (1962) Remix Ensemble Welche ästhetischen Qualitäten verleihen Musik Substanz und befähigen zu adäquaten Antworten auf gesellschaftliche Aktualität?


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Rock Moderation: Christian Graf


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten