Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Nachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen u.a. Kalenderblatt Vor 40 Jahren: Die letzte Dampflokomotive der Deutschen Bundesbahn geht auf Fahrt


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.50 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pfarrer Michael Becker Evangelische Kirche


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.05 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag


11.30 Uhr

 

 

Musiktipps


11.45 Uhr

 

 

Rubrik: Weltmusik


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten



12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Länderreport


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin


14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


15.00 Uhr

 

 

Kakadu


15.05 Uhr

 

 

Quasseltag

Moderation: Tim Wiese 08 00 22 54 22 54


15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend


17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


17.50 Uhr

 

 

Typisch deutsch?

Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

Weltzeit


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin


19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Feature

Boris' Traum (2/2) Geschichte eines russischen Revolutionärs Als der Traum Wirklichkeit wurde - Macht und Ohnmacht des Revolutionärs Von Boris Schumatsky


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.03 Uhr

 

 

Konzert

Live aus der Stadthalle Chemnitz Robert Schumann Ouvertüre zur Oper "Genoveva" op. 81 Édouard Lalo Konzert für Violoncello und Orchester d-Moll Richard Strauss Vier Sinfonische Zwischenspiele aus der Oper "Intermezzo" op. 72 Fantasie aus der Oper "Die Frau ohne Schatten" op. 65 Andreas Brantelid, Violoncello Robert-Schumann-Philharmonie Leitung: Guillermo Garcia Calvo In seinem Antrittskonzert zeigt der neue Chemnitzer Generalmusikdirektor Guillermo Garcia Calvo seine Liebe zur deutschen und spanischen Spätromantik. An diesem Abend spielt die Chemnitzer Robert-Schumann-Philharmonie ihr erstes Sinfoniekonzert unter Leitung des neuen Generalmusikdirektors Guillermo Garcia Calvo. Der aus Madrid stammende Dirigent ist bekennender Wagnerianer, doch sein Repertoire umfasst natürlich auch das gängige Repertoire von Mozart bis Verdi. Als musikalischer Chef des Chemnitzer Opernhauses und der Schumann-Philharmonie kann er nun seine Liebe zur deutschen Spätromantik ausleben, zugleich wird er das westsächsische Musikleben mediterran einfärben. Das zeigt gleich Calvos Antrittskonzert. Er hat den dänisch-schwedischen Cellisten Andreas Brantelid eingeladen, um Édouard Lalos Cellokonzert zu spielen, ein recht selten zu hörendes Werk, das eindeutig von der spanischen Musikkultur beeinflusst ist. Der Neue in Chemnitz: Guillermo Garcia Calvo


22.00 Uhr

 

 

Chormusik

Many are the Wonders Werke von Thomas Tallis und Reflexionen darüber von Steven Stucky, Bob Chilcott, Richard Allain und Ken Burton Ora Ensemble Leitung: Suzi Digby


22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Klangkunst

Fiore di Campo Von Lucia Ronchetti und Aureliana Sorrento Komposition: Lucia Ronchetti Textregie: Götz Naleppa Mit: Tonio Arango, Stefan Kaminski, Eduardo Mulone Ton und Technik: Hermann Leppich, Gregorio Karman, Hannes Fritsch und Philip Adelmann Produktion: Deutschlandradio Kultur/Studio für Elektroakustische Musik der Akademie der Künste Berlin 2016 Länge: 49'20 (Wdh. v. 01.07.2016) Das Leben des Giuseppe Impastato: Sizilianischer Dichter, Radiomacher und überzeugter Antimafia-Aktivist. Das Leben von Giuseppe Impastato war kurz. 1948 in eine sizilianische Mafiafamilie geboren, wandte er sich schon als Jugendlicher gegen die Cosa Nostra. Er propagierte den Kommunismus, organisierte Bauernproteste, schrieb Gedichte. 1976 gründete er den freien Sender Radio Aut und persiflierte dort die Mafiabosse seiner Heimatstadt Cinisi. 1978 wurde er ermordet. Das Stück ist eine Collage aus Radiomitschnitten, Gedichten und biografischen Szenen über einen mutigen Menschen. Fiore di campo nasce dal grembo della terra nera, fiore di campo cresce odoroso di fresca rugiada, fiore di campo muore sciogliendo sulla terra, gli umori segreti. Deutsche Übersetzung: Wiesenblume sprießt Im Schoß der schwarzen Erde Wiesenblume wächst Mit dem Duft frischen Taus Wiesenblume stirbt Und dunkle Säfte zerfließen in die Erde (Giuseppe Impastato) Lucia Ronchetti, Komponistin, wurde 1963 in Rom geboren. Sie studierte Komposition und Computermusik an der Accademia Nazionale di Santa Cecilia. Zuletzt für Deutschlandradio Kultur "Sebenza e-mine" (2010). Aureliana Sorrento, 1971 in Kalabrien geboren, ist Journalistin und Radiomacherin. Sie studierte Journalismus an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Heute schreibt sie für Tageszeitungen und für den Rundfunk. Fiore di Campo


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Weltmusik Moderation: Wolfgang Meyering


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten