Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Länderreport

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Aus den Archiven

Prominente zu Gast Hans Joachim Schädlich diskutiert mit Berliner Schülern RIAS Berlin 1987 Vorgestellt von Michael Groth Der Schriftsteller Hans Joachim Schädlich, geboren 1935 in Reichenbach im Vogtland, siedelte Ende 1977 von der DDR in die Bundesrepublik über. Im Gespräch mit Schülern der Paul-Natorp-Oberschule in Berlin erläuterte Schädlich, was die Umsiedlung für seine Arbeit bedeutet.


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pastoralreferentin Johanna Vering Katholische Kirche


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.40 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Live mit Hörern 0 08 00.22 54 22 54 gespraech@deutschlandfunkkultur.de Facebook und Twitter


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Lesart

Das politische Buch


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...

Moderation: Anke Schaefer


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Breitband

Medien und digitale Kultur


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Rang 1

Das Theatermagazin Moderation: Susanne Burkhardt


14.30 Uhr

 

 

Vollbild

Das Filmmagazin Moderation: Susanne Burg


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.05 Uhr

 

 

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


17.30 Uhr

 

 

Tacheles

Phil Murphy, Gouverneur von New Jersey, stellt sich den Fragen von Annette Riedel Der demokratische US-amerikanische Politiker, Diplomat, Investmentbanker und Obama-Freund Phil Murphy war von 2009 bis 2013 Botschafter der Vereinigten Staaten in Deutschland. Er ist seit Januar Gouverneur von New Jersey. Kurz vor den Wahlen zum US-Kongress im November, den richtungsweisenden mid-terms, stellt sich Murphy den Fragen von Deutschlandfunk Kultur in Kooperation mit dem Aspen-Institut Berlin. Was erhoffen sich die Demokraten von den Wahlen für den Senat und für das Repräsentanten Haus - eine Abrechnung mit Präsident Trump zu ihren Gunsten? Oder macht der Mann im Weißen Haus aus Sicht seiner Anhänger so viel richtig, dass sie dessen Partei, den Republikanern, an den Wahlurnen in größerer Zahl die Treue halten, als mancher vielleicht glaubt?


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.05 Uhr

 

 

Feature

Zeit ist Frist. Mein Herz. Ich. Von Michael Lissek Regie: der Autor Mit: Claudius von Stolzmann Musik: Yo la Tengo/Eels Mastering: Kai Schliekelmann Produktion: NDR 2017 Länge: 54'27 Der Autor hatte eine Herzoperation. Seine Brust wurde aufgesägt, sein Herz entnommen, eine neue Herzklappe eingebaut. 2015 hat sich der Autor einer Herzoperation unterziehen müssen. Seine Brust wurde aufgesägt, sein Herz entnommen, eine neue Herzklappe eingebaut. Das Feature beschreibt den Prozess des Wartens auf die Operation, die Erlebnisse im Krankenhaus, die somnambule Situation in der Rehabilitation, die insgesamt drei Monate umfasst. "Tief in mir drin bin ich fassungslos darüber, was man mit mir gemacht hat. Tief in mir drin bin ich unendlich dankbar, dass es sie gibt, meine Freunde. Dass es das gibt: Mein Leben." Michael Lissek, geboren 1969, Produzent von Radio-Features und Autor von Texten und Büchern. Seit März 2017 Redakteur bei SWR2. Für Deutschlandradio u.a.: "Hölle im Kopf" (DKultur/WDR 2008), "Zwei Seiten Leben. Drei Trauerredner" (DKultur/SWR 2013), "Was geht ihnen durch den Kopf? - Ein Messer" (SWR/DKultur/ORF 2014). Zeit ist Frist. Mein Herz. Ich.


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Oper

Royal Opera House Covent Garden Aufzeichnung vom 22.09.2018 Giuseppe Verdi "Falstaff", Commedia lirica in drei Akten Libretto: Arrigo Boito nach William Shakespeare Falstaff - Sir Bryn Terfel, Bariton Ford - Simon Keenlyside, Bariton Alice Ford - Ana Maria Martínez, Sopran Nanetta, Fords Tochter - Anna Prohaska, Sopran Fenton - Frédéric Antoun, Tenor Miss Quickly - Marie-Nicole Lemieux, Alt Dr. Cajus - Peter Hoare, Tenor Bardolph - Michael Colvin, Tenor Pistol - Craig Colclough, Bass Chor und Orchester des Royal Opera House Covent Garden Leitung: Nicola Luisotti


21.30 Uhr

 

 

Die besondere Aufnahme

Emil Nikolaus von Reznicek Streichquartett Nr. 3 cis-Moll Streichquartett Nr. 4 d-Moll Minguet Quartett: Ulrich Isfort, Violine Annette Reisinger, Violine Aroa Sorin, Viola Matthias Diener, Violoncello Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018



23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage Moderation: Marietta Schwarz


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Literatur

im Gespräch "Leni weint" Péter Nádas spricht über seine Essays Moderation: Jörg Plath Aufzeichnung vom 27.09.2018 aus dem Haus des Buches in Leipzig Péter Nádas schenkt den Lesern seiner umfangreichen Bücher (zuletzt "Parallelgeschichten" und "Aufleuchtende Details") ein großes Glück. Die Erzähler des ungarischen Schriftstellers verzichten auf Prioritäten und Perspektivierung. Die Figuren werden porös und durchlässig für alles um sie herum, und die Welt dringt in sie ein. Alles trägt sich jetzt in ihnen zu, alles ist mit ihnen verbunden, alles ist ihre Sache - und wird auf beglückende Weise auch die des Lesers. Nun stellen sich alle Fragen neu, weshalb Péter Nádas immer wieder auch in Essays nachdenkt über Zeitgeschichte und Anthropologie, Wahrheit und Lüge, Kunst und Verbrechen, Vertrauen und Täuschung. "Leni weint" heißt die Sammlung seiner Betrachtungen aus den Jahren 1989 bis 2014.


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Chansons und Balladen Moderation: Jutta Petermann


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Tonart

Clublounge Moderation: Christoph Reimann