Jetzt läuft auf HR2:

Das ARD-Nachtkonzert (I)

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Johan Wagenaar: "Amphitrion", Ouvertüre (Concertgebouw-Orchester Amsterdam: Riccardo Chailly); Antonio Vivaldi: Konzert C-Dur, R 559 (Stephen Hammer, Frank de Bruine, Oboe; Eric Hoeprich, Anthony Pay, Klarinette; Academy of Ancient Music: Christopher Hogwood); Emilio Pujol: Tres Piezas Españolas (Masayuki Kato, Gitarre); Franz Schreker: Intermezzo, op. 8 (Gürzenich-Orchester Kölner Philharmoniker: James Conlon); Louis Moreau Gottschalk: "Polonia", op. 35 (Philip Martin, Klavier); Johann Christian Bach: "Lucio Silla", Ouvertüre (The Hanover Band: Anthony Halstead)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


06.05 Uhr

 

 

Kulturfrühstück


06.15 Uhr

 

 

Gedicht

...


06.30 Uhr

 

 

Zuspruch

Pastoralreferentin Martina Patenge, Mainz ...


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

Frühkritik


07.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.15 Uhr

 

 

Kulturpresseschau


08.30 Uhr

 

 

Buchbesprechung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.15 Uhr

 

 

Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

...


09.30 Uhr

 

 

Lesezeit

Robert Menasse: Die Hauptstadt (25) Gelesen von Christian Berkel (Wh. ca. 15.00 Uhr)


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


10.05 Uhr

 

 

Klassikzeit

Unter anderem mit: Telemann: Violinkonzert C-Dur (Elizabeth Wallfisch / L'Orfeo Barockorchester) - Chopin: Fantaisie-Impromptu cis-Moll op. 66 (Jewgenij Koroliow, Klavier) - Tschaikowsky: Romeo und Julia (Russisches Nationalorchester / Michail Pletnjew) - Beethoven: 7. Sinfonie A-Dur op. 92 (hr-Sinfonieorchester / Hugh Wolff) - Hasse: Mandolinenkonzert G-Dur (Artemandoline)


11.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


12.05 Uhr

 

 

Doppelkopf

Am Tisch mit Roberto Blanco, "Muntermacher" Gastgeber: Jochanan Shelliem (Wh. um 23.04 Uhr) Seine Eltern kamen als kubanische Varieté-Stars in den Orient, gastierten am legendären Hof von König Faruk und in Paris. Als der Faschismus Europa mit Krieg bedrohte, flohen seine Eltern in die Schweiz des Nahen Ostens - nach Beirut. Als seine Mutter Mercedes Blanco 1938 starb, brachte der Vater Alfonso Zerquera den Zweijährigen in das örtliche Kloster am Berg. Bei den Nonnen des Heiligen Josef hatte es der Junge mit dem strahlenden Lächeln gut. 1954 führten Angebote aus deutschen Varietés den Vater an die Waterkant. Temperamentvoll erzählt Roberto Blanco im Gespräch mit Jochanan Shelliem, wie er 1956 auf einem Flug den deutschen Regisseur Alfred Weidenmann kennenlernte, mit dem seine Filmkarriere begann. Nach wie vor stolz ist der heute Achtzigjährige auf seinen Sieg von 1957 beim ARD-Wettbewerb "Dem Nachwuchs eine Chance", als er sich mit dem Lied "Jesebell" gegen 1.800 Konkurrenten durchsetzte, bevor ihn Josephine Baker unter ihre Fittiche nahm. Vergnügt freut er sich über die Stationen seiner Laufbahn, von denen er mit Genuss erzählt. "Ich habe wahrscheinlich die falsche Hautfarbe", habe sich Vico Torriani nach einem Auftritt geärgert, als Blanco mehr Autogramme geben musste als er. Roberto Blanco liebt sein Publikum, er flirtet mit allen Frauen. Und er ist sich nicht zu schade, auf der Jubiläumsfeier eines Autohauses in der Provinz aufzutreten. "Von nix kommt nix", sagt der Vollblut-Entertainer, der seit 61 Jahren auf der Bühne steht und seine Auftritte im Schweiße seines Angesichts genießt. "Ich bin 100 Prozent bekannt hier, das ist bewiesen."


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


13.05 Uhr

 

 

Klassikzeit

Unter anderem mit: C. Ph. E. Bach: Sinfonie C-Dur Wq 174 (Orchestre de Chambre de Lausanne / Christian Zacharias) - Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16 (Leif Ove Andsnes / Berliner Philharmoniker / Mariss Jansons) - Mozart: Arie des Papageno "Ein Mädchen oder Weibchen" aus "Die Zauberflöte" (Christian Gerhaher, Bariton / Freiburger Barockorchester / Gottfried von Goltz) - Mendelssohn: 1. Konzertstück f-Moll op. 114 für Klarinette, Bassetthorn und Orchester (The Clarinotts / Wiener Virtuosen) ... ca. 15.00 Uhr Lesezeit Robert Menasse: Die Hauptstadt (25) Gelesen von Christian Berkel (Wh. von 9.30 Uhr) ... Respighi: Ballettmusik "Der Zauberladen" (Academy of St. Martin-in-the-Fields / Neville Marriner)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


16.05 Uhr

 

 

Kulturcafé

Magazin am Nachmittag u.a. mit dem Kulturgespräch des Tages


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


18.05 Uhr

 

 

Der Tag

Ein Thema - viele Perspektiven


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


19.04 Uhr

 

 

Hörbar

Musik grenzenlos


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


20.04 Uhr

 

 

LIVE - Das hr-Sinfonieorchester in der Alten Oper Frankfurt

Erika Grimaldi, Sopran Violeta Urmana, Alt René Barbera, Tenor Carlo Colombara, Bass MDR Rundfunkchor Leitung: Andrés Orozco-Estrada Verdi: Messa da Requiem (Übertragung aus dem Großen Saal) Auch in Surround Tag des Zorns. Eine Totenmesse, so leidenschaftlich wie eine Oper, mit einem Jüngsten Gericht wie eine Höllenfahrt. Die Zeitgenossen meinten es nicht eben hochachtungsvoll, als sie 1874 die "Messa da Requiem" von Giuseppe Verdi als "Oper im Kirchengewande" titulierten. Zu leidenschaftlich, zu sinnlich, zu viel äußerer Furor - das war der Vorwurf. Aber Verdi war nun einmal ein Mann für die große Bühne, was allerdings nicht bedeutet, dass er die tradierte Totenmesse hier banalisierte, weil er sie italianisierte. Im Gegenteil: Hier wird von Herzen voll Inbrunst um Errettung gefleht, die Furcht vor den Schrecken des Jüngsten Gerichts macht sich tonstark Luft, die große Trommel schlägt zum "Dies irae" mit Macht. Die Trompeten verkünden das Ende der Tage, der Mensch steht vor der Apokalypse. Und keiner begleitet ihn dorthin mit mehr Imaginationskraft als Giuseppe Verdi.


22.30 Uhr

 

 

Swingtime

As time goes by Am Mikrofon: Bill Ramsey


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


23.04 Uhr

 

 

Doppelkopf

Am Tisch mit Roberto Blanco, "Muntermacher" Gastgeber: Jochanan Shelliem (Wh. von 12.05 Uhr)


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK Dmitrij Schostakowitsch: Konzert, op. 35 (Peter Leiner, Trompete; Florian Uhlig, Klavier; SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern: Jiri Stárek); Robert Schumann: Romanzen und Balladen, op. 145 (SWR Vokalensemble: Rupert Huber); Maurice Ravel: "Tzigane" (Pina Carmirelli, Violine; SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Ernest Bour); Richard Strauss: Oboenkonzert D-Dur, AV 144 (Lajos Lencsés, Oboe; SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Neville Marriner); Antonín Dvorák: Symphonie Nr. 5 F-Dur (Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Karel Mark Chichon)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Franco Alfano: Symphonie Nr. 2 C-Dur (Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt: Israel Yinon); Norbert Burgmüller: Streichquartett Nr. 4 a-Moll, op. 14 (Mannheimer Streichquartett); Alexander von Zemlinsky: "Die Seejungfrau", Fantasie (Tschechische Philharmonie: Antony Beaumont)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Johann Ladislaus Dussek: Sonate F-Dur, op. 65 (Trio Cantabile); Carl Nielsen: Symphonie Nr. 6 - "Sinfonia semplice" (Schwedisches Radio-Sinfonieorchester Stockholm: Esa-Pekka Salonen)