Jetzt läuft auf MDR KULTUR:

3 Fragen, 2 Anrufer, 1 Gewinner - Das MDR Kultur

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


0 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Tomaso Albinoni: Konzert D-Dur, op. 9, Nr. 12 (Anthony Robson, Catherine Latham, Oboe; Collegium Musicum 90: Simon Standage) Antonín Dvorák: Menuett As-Dur, op. 28, Nr. 1 (Kölner Klavier-Duo) Charles Gounod: Symphonie Nr. 1 D-Dur, Allegro molto (Academy of St.Martin-in-the-Fields: Neville Marriner) Johann Ladislaus Dussek: Klavierkonzert F-Dur, Allegro assai, op. 27 (Maria Garzón, Klavier; Neues Rheinisches Kammerorchester: Jan Corazolla) Jan Dismas Zelenka: Aus Simphonie a-Moll, ZWV 189 (Freiburger Barockorchester: Gottfried von der Goltz) Robert Schumann: Klavierquintett Es-Dur, Scherzo, op. 44 (Leif Ove Andsnes, Klavier; Artemis Quartet) Giovanni Benedetto Platti: Violoncellokonzert C-Dur (Sol Gabetta, Violoncello; Capella Gabetta: Andrés Gabetta)


0 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Morgen


1 Wertung:      Bewerten

06.08 Uhr

 

 

Wort zum Tage

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tage abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes. Heute spricht Daniel Schmidt, Rothenburg/OL (Sachsen). Sie hören eine Verkündigungs-Sendung der evangelischen Landeskirchen.


1 Wertung:      Bewerten

06.15 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

06.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


0 Wertungen:      Bewerten

06.45 Uhr

 

 

Kalenderblatt


17 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

07.15 Uhr

 

 

MDR Kultur - Empfehlungen fürs Wochenende


0 Wertungen:      Bewerten

07.30 Uhr

 

 

Presseschau


2 Wertungen:      Bewerten

07.45 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

08.15 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

Feuilleton


1 Wertung:      Bewerten

08.45 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

MDR KULTUR - Feature


18 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Ich flüchte mich ins Schreiben- Der Schriftsteller Dogan

Akhanli Von Birgit Morgenrath Buchmesse Frankfurt (Übernahme) "Es gibt Persönlichkeiten, die nicht schweigen können, wenn es um Gerechtigkeit geht". Mit diesen Worten ehren die Juroren Dogan Akhanli 2019 mit der Goethe-Medaille. "Mit großer Klarheit setzt sich der deutsch- türkische Schriftsteller für den Dialog der Kulturen ein. Seine Dichtung ist Wahrheit, eine bittere Wahrheit, wunderschön verwebt in seinen Romanen, Theaterstücken und Essays, die in besonderer Weise zur Verständigung der Völker beiträgt." Dogan Akhanli, 1957 in der Türkei in der Provinz Artvin am Schwarzen Meer geboren, verbrachte seine Kindheitsjahre im Nordosten der Türkei, zog mit zwölf zu seinem Bruder nach Istanbul und studierte später Geschichte und Pädagogik. Nachdem er wegen des Kaufs einer linksgerichteten Zeitschrift in den siebziger Jahren für fünf Monate in Untersuchungshaft saß, wurde er Mitglied der illegalen "Revolutionären Kommunistischen Partei der Türkei". Nach dem Militärputsch im September 1980 tauchte er in den Untergrund ab. Fünf Jahre später wurde Akhanli zusammen mit seiner Frau Ayse und dem 16 Monate alten Sohn verhaftet. Zweieinhalb Jahre saß er als politischer Häftling im Militärgefängnis von Istanbul. 1991 gelang ihm die Flucht nach Deutschland. Im Exil begann er zu schreiben. Inzwischen hat er zahlreiche Romane und Theaterstücke verfasst, in denen er sich immer wieder für den wahrhaftigen Umgang mit historischer Gewalt, für die Erinnerung daran sowie für die Unteilbarkeit der Menschenrechte einsetzt. Mit dem auch ins Deutsche übersetzten Band "Die Richter des Jüngsten Gerichts" schrieb Akhanli den ersten Roman über den Genozid an den Armeniern im Jahr 1915, bis heute ein Tabu in der Türkei. Sein Roman "Madonna'nin Son Hayali" ("Madonnas letzter Traum", 2005, dt. 2019) handelt von der Versenkung eines Frachters mit 700 jüdischen Flüchtlingen im Schwarzen Meer 1942 durch ein russisches U- Boot. Sein erstes Theaterstück in deutscher Sprache "Annes Schweigen" wurde 2012 in Berlin uraufgeführt. Nach erneuten Verhaftungen: 2010 bei einem Besuch in der Türkei und zuletzt 2017 im Urlaub in Spanien, rettete sich Dogan Akhanli wieder, wie er sagt, ins Schreiben. Die Erzählung "Sibirien" und das Buch "Verhaftung in Granada" halfen ihm das Unerträgliche zu verarbeiten. Birgit Morgenrath arbeitete nach dem Studium der Politik und Germanistik sowie nach einer Journalistenausbildung in Köln einige Jahre beim WDR in Dortmund, bevor es sie in die Weite zog. Als freie Journalistin reiste sie später häufig nach Afrika, vor allem nach Südafrika, um dort die dramatischen politischen Prozesse ab den 90er Jahren in zahlreichen Features für die ARD journalistisch zu begleiten. Immer wieder befasste sich die Autorin auch mit afrikanischer Literatur und mit Fragen der Flüchtlingspolitik in Europa und Deutschland. Dogan Akhanli lernte sie Anfang der 90er Jahre kennen. Regie: Maria Schüller Produktion: Deutschlandradio 2018 Sprecher: Angelika Bartsch Jörg Hustiak Birgit Morgenrath (29 Min.)


0 Wertungen:      Bewerten

09.45 Uhr

 

 

MDR Kultur - Empfehlungen fürs Wochenende


0 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

10.15 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

10.30 Uhr

 

 

Feuilleton


1 Wertung:      Bewerten

10.40 Uhr

 

 

Kalenderblatt


17 Wertungen:      Bewerten

10.50 Uhr

 

 

Das Gedicht


7 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

11.05 Uhr

 

 

MDR KULTUR trifft - Menschen von hier


0 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Mittag


0 Wertungen:      Bewerten

12.15 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


0 Wertungen:      Bewerten

12.45 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

13.15 Uhr

 

 

Hörer empfehlen Kultur


0 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


0 Wertungen:      Bewerten

13.45 Uhr

 

 

Hörer empfehlen Kultur


0 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

14.15 Uhr

 

 

Lebensart am Sonnabend


0 Wertungen:      Bewerten

14.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


0 Wertungen:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

MDR KULTUR Vorschau


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Nachmittag


0 Wertungen:      Bewerten

15.15 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


0 Wertungen:      Bewerten

15.45 Uhr

 

 

Musiktipp


0 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Studiosession


0 Wertungen:      Bewerten

16.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


0 Wertungen:      Bewerten

16.45 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

17.15 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

17.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


0 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Unter Büchern


0 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Abend


1 Wertung:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Diskurs


0 Wertungen:      Bewerten

19.30 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Jazz Lounge


0 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Opernmagazin

Thema unter anderem: "Face me" - "Le Sacre du Printemps'' Kooperation des Tanztheaters Erfurt, DNT Weimar und Theater Erfurt im Rahmen des Projekts TanzWert


0 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Filmmusik


1 Wertung:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Spezial


0 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Nachtmusik


2 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

präsentiert von BR-KLASSIK


4 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

Johannes Brahms: Sonate e-Moll, op. 38 (Gabriel Schwabe, Violoncello; Nicholas Rimmer, Klavier) Jan Dismas Zelenka: Symphonie a-Moll, ZWV 189 (Das Neu-Eröffnete Orchestre: Jürgen Sonnentheil) Franz Schubert: Sonate A-Dur, D 959 (Alfredo Perl, Klavier) Joseph Haydn: Violoncellokonzert C-Dur, Hob. VIIb/1 (Jens Peter Maintz, Violoncello; Deutsche Kammerphilharmonie Bremen: Thomas Klug)


4 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


0 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Joaquín Rodrigo: "Fantasía para un gentilhombre" (Pepe Romero, Gitarre; Academy of St Martin-in-the-Fields: Neville Marriner) Muzio Clementi: Symphonie Nr. 1 C-Dur, WoO 32 (Mozarteumorchester Salzburg: Ivor Bolton) Ottorino Respighi: "Pini di Roma", P 142 (Giulio Biddau, Norberto Cordisco Respighi, Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll, KV 626 (Simone Kermes, Sopran; Stéphanie Houtzeel, Alt; Markus Brutscher, Tenor; Arnaud Richard, Bass; The New Siberian Singers; MusicAeterna: Teodor Currentzis)


1 Wertung:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


0 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Carl Nielsen: Streichquartett f-Moll, op.5 (Danish String Quartet) Gaetano Pugnani: Sinfonia b-Moll (Concerto Italiano: Rinaldo Alessandrini) John Field: Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur, H 27 (Míceál O'Rourke, Klavier; London Mozart Players: Matthias Bamert)


0 Wertungen:      Bewerten