Jetzt läuft auf MDR KULTUR:

Thema

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Václav Pichl: Sinfonie C-Dur (London Mozart Players: Matthias Bamert) Joseph Haydn: Notturno C-Dur, Hob. II/25 (Marten Root, Flöte; Michael Niesemann, Oboe; Mozzafiato; L'Archibudelli) Claude Debussy: "En blanc et noir", Trois morçeaux (Yaara Tal, Andreas Groethuysen, Klavier) Maurice Ravel: "Pavane pour une infante défunte" (Royal Philharmonic Orchestra: Barry Wordsworth) Alexander von Zemlinsky: Humoreske (Les Vents Français) Johann Strauß Vater: "Damen-Souvenir-Polka", op. 236 (Quintett Wien)


06.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Morgen


06.08 Uhr

 

 

Wort zum Tage

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tage abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes. Heute spricht Christhard Rüdiger, Chemnitz (Sachsen). Sie hören eine Verkündigungs-Sendung der evangelischen Freikirchen.


06.15 Uhr

 

 

Thema


06.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


06.45 Uhr

 

 

Kalenderblatt


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.15 Uhr

 

 

MDR Kultur - Empfehlungen fürs Wochenende


07.30 Uhr

 

 

Presseschau


07.45 Uhr

 

 

Thema


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.15 Uhr

 

 

Thema


08.30 Uhr

 

 

Feuilleton


08.45 Uhr

 

 

Thema


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

MDR KULTUR - Feature


09.05 Uhr

 

 

Digital Bohème - Mein Weg zur Künstlerin

Von Annika Krump (Übernahme) Wie ist das, freiberuflich zu arbeiten? Ist man wirklich "frei" und gestaltet sein Arbeitsleben selbst? Unabhängig von festen Bürozeiten zu sein - bedeutet das mehr Selbstbestimmung? Was ist überhaupt "Freiheit" in Bezug auf Arbeit? Annika Krump tritt seit 1994 unter verschiedenen Namen wie AnniKa von Trier oder Palma Kunkel als Performancekünstlerin und Musikerin auf. Sie erzählt von ihrer Entscheidung, Künstlerin zu werden, vom Alltag der Digitalen Bohème, unsicheren Existenzbedingungen und der Lust, sich immer wieder neu zu erfinden. Leben und Kunst sind zu einer Art Lebenskunst verschmolzen. Produktion: SWR 2016 (29 Min.)


09.45 Uhr

 

 

MDR Kultur - Empfehlungen fürs Wochenende


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.15 Uhr

 

 

Thema


10.30 Uhr

 

 

Feuilleton


10.40 Uhr

 

 

Kalenderblatt


10.50 Uhr

 

 

Das Gedicht


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

MDR KULTUR trifft - Menschen von hier


12.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Mittag


12.15 Uhr

 

 

Thema


12.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


12.45 Uhr

 

 

Thema


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.15 Uhr

 

 

Hörer empfehlen Kultur


13.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


13.45 Uhr

 

 

Hörer empfehlen Kultur


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.15 Uhr

 

 

Lebensart am Sonnabend


14.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


14.45 Uhr

 

 

MDR KULTUR Vorschau


15.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Nachmittag


15.15 Uhr

 

 

Thema


15.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


15.45 Uhr

 

 

Musiktipp


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.05 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Studiosession


16.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


16.45 Uhr

 

 

Thema


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.15 Uhr

 

 

Thema


17.30 Uhr

 

 

Wetter + Verkehr


17.45 Uhr

 

 

Thema


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.05 Uhr

 

 

Figarino

Geschichten aus dem Fahrradladen Thema: Grüne Überlebenskünstler: Kakteen Autorin: Daniela Dufft Ein Kaktus ist eine wunderbare Einstiegspflanze für alle, die sich als Gärtner ausprobieren wollen. Selbst wenn man den Kaktus mal vergisst und sich nicht um ihn kümmert - nimmt er das nicht übel. So ein Kaktus braucht fast nichts, um zu überleben. Locker ein Jahr kann er ohne Wasser aushalten. Deswegen sammelt Caspar Kakteen. Und er vergisst sie immer mal, bis sie wieder interessant werden, weil sie so komisch aussehen und man immer wieder neue Exemplare entdeckt: mit weißen Haarbüscheln oben und deshalb liebevoll Opa-Kaktus genannt werden. Es gibt auch ganz fiese, die Wiederhaken haben.


18.30 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Songs und Chansons


19.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Abend


19.05 Uhr

 

 

Diskurs


19.30 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Jazz Lounge

Mix


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten



20.05 Uhr

 

 

MDR KULTUR in der Oper

Carl Maria von Weber: "Euryanthe" op. 81 (1823) Emily Magee, Sopran (Euryanthe von Savoyen) Catherine Foster, Sopran (Eglantine von Puiset) Christian Elsner, Tenor (Adlor, der Graf zu Nevers) Steven Humes, Bass (König Ludwig) Egils Silins, Bass (Lysiart, der Graf zu Forest) MDR Rundfunkchor Leipzig Dresdner Philharmonie Leitung: Marek Janowski Aufnahme vom 19./21.1.2018, Dresden, Kulturpalast (Teilwiedergabe) Moderation: Dieter David Scholz


21.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR ­ Preisträger-Berlinale Talk *


23.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR ­ Nachtmusik


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

Francis Poulenc: Klavierkonzert (Florian Uhlig, Klavier; Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Pablo González) Eduard Franck: Sinfonie A-Dur, op. 47 (Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken: Hans-Peter Frank) Alessandro Rolla: Duo A-Dur (Dora Bratchkova, Violine; Alina Kudelevic, Violoncello) Jean Françaix: Concertino (Florian Uhlig, Klavier; Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Pablo González) Adalbert Gyrowetz: Quartett D-Dur, op. 11, Nr. 1 (Ensemble Agora)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Robert Schumann: "Gesänge der Frühe", op. 133 (Bernd Marseille, Klavier) Jean Sibelius: "Nächtlicher Ritt und Sonnenaufgang", op. 55 (Berliner Sinfonie-Orchester: Kurt Sanderling) Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur, op. 76, Nr. 4 (Schumann Quartett) Georg Friedrich Händel: "Splenda l'alba in oriente", HWV 166 (Vivica Genaux, Mezzosopran; Les Violons du Roy: Bernard Labadie) Christian Frederik Emil Horneman: "Wettstreit der Musen", Suite (Danish National Symphony Orchestra: Johannes Gustavsson) Arnold Bax: "Spring Fire" (Hallé Orchestra: Mark Elder)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur, BWV 1048 (Akademie für Alte Musik Berlin) Ludwig van Beethoven: Sonate c-Moll, op. 111 (Martin Rasch, Klavier) Max Bruch: Serenade in fünf Sätzen nach schwedischen Melodien (Ostbottnisches Kammerorchester: Juha Kangas)