Jetzt läuft auf NDR Info:

Das Forum

Hören
 

05.56 Uhr

 

 

Morgenandacht

Rüdiger Wala, Kirchenredakteur im Bistum Hildesheim



06.00 Uhr

 

 

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundenta

kt Wissen was die Welt bewegt 11:40 - 11:43 Uhr "Was diese Woche wichtig war" - Nachrichten für Kinder


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

Mittagsecho

Angeschlossen WDR


14.00 Uhr

 

 

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundenta

kt Wissen was die Welt bewegt 14:40 - 14:43 Uhr "Was diese Woche wichtig war" - Nachrichten für Kinder 17:40 - 17:43 Uhr "Was diese Woche wichtig war" - Nachrichten für Kinder


18.06 Uhr

 

 

Sportreport

Fußball: Bundesliga, 4. Spieltag Fußball: 2. Bundesliga, 6. Spieltag Reiten: Weltreiterspiele in Tryon / North Carolina Tischtennis: EM in Alicante / Spanien


18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages

Übernahme vom WDR


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Zeitzeichen

22. September 1978 Die erste Ausgabe der "taz" erscheint Von Jana Fischer Aufnahme des WDR Keine Ressorts, kein Chefredakteur, keine Gehaltsunterschiede: Nicht nur inhaltlich war die "taz" die etwas andere Tageszeitung, als sie Ende der 1970er-Jahre im linksalternativen Milieu entstand. Im Nachklang des Deutschen Herbstes sollte sie eine Gegenöffentlichkeit zu den althergebrachten Medien bilden: provokant, unangepasst und mit einem Blick für Themen, die in anderen Blättern wenig stattfinden. Seitdem ist die Geschichte der "taz" bewegt geblieben: Die Strukturen haben sich denen einer klassischen Zeitung im Laufe der Zeit angenähert, längst müssen "taz"-Leser nicht mehr auf den Sport- oder Kulturteil verzichten. Immer wieder stand die Zeitung vor dem wirtschaftlichen Aus, eine Konsequenz war Anfang der 1990er-Jahre die Umwandlung in eine Genossenschaft. Heute sind gut 18.000 "taz"-Genossen Eigentümer der Zeitung - an manchen Stellen ist die "taz" eben immer noch anders. Zeitzeichen


19.20 Uhr

 

 

Das Forum

Streitkräfte und Strategien Erstsendung Sonnabend, Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


19.50 Uhr

 

 

Ohrenbär - Radiogeschichten für kleine Leute

Mit Spinne Salpetra durch die Wilde Bude Der stärkste Käfer der Welt Von Charlotte Richter-Peill Es liest Anna Thalbach Aufnahme des RBB Die Acht Araknoten - so heißt die Bande abenteuerverrückter Spinnen, mit denen sich die kleine Spinne Salpetra den Speicher der Wilden Bude teilt. Salpetra hat es nicht leicht mit den Araknoten und wird von ihnen spöttisch "Krümel" genannt. Doch selbst die Araknoten fürchten sich vor dem rätselhaften Ungeheuer, das in der Wilden Bude haust. Mit seinem Gebrüll lehrt es allen Spinnen das Fürchten. Als ausgerechnet Salpetra zu einer gefährlichen Expedition durch die Wilde Bude aufbricht, muss sie auch das Rätsel um das Ungeheuer lösen. Gut, dass ihr unterwegs einige äußerst eigenartige Insekten zur Seite stehen.


20.00 Uhr

 

 

Tagesschau

Übernahme vom ARD-Fernsehen


20.15 Uhr

 

 

Jazz Klassiker

Satchelmouth Swing: Louis Armstrong in der Swing-Ära Mit Wingolf Grieger Louis Armstrong ist es zu verdanken, dass Jazz zu einer viruosen Kunstmusik geworden ist. Sein Gespür für Timing, Dynamik und Sound und seine genialen Improvisationen waren ausschlaggebend. Über Jahrzehnte prägte er unterschiedliche Stilrichtungen des Jazz. In den Jazz Klassikern widmet sich Wingolf Grieger dieses Mal seinen Aufnahmen in der Swing-Ära mit großen Big Bands.


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


21.05 Uhr

 

 

Das Kriminalhörspiel

Der Passagier vom 1. November (1/3) Von Georges Simenon Komposition: Johannes Aschenbrenner Bearbeitung: Fred von Hoerschelmann Regie: Fritz Schröder-Jahn Mit Hanns Lothar, Hartwig Sievers, Walter Richter u.a. NWDR 1956 Im Nebel des 1. November kommt ein junger Mann nach La Rochelle. Er ist bei Zirkusleuten aufgewachsen und hat nach dem Tod seiner Eltern die Nachricht erhalten, dass in der französischen Küstenstadt eine Erbschaft auf ihn wartet. Die Mächtigen des Ortes begegnen ihm teils überfreundlich, teils ablehnend. Bald wird ihm klar, dass er in ein Netzwerk aus Korruption, Betrug, Erpressung und Mord geraten ist. Mehr unter www.ndr.de/radiokunst Das Kriminalhörspiel


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Jazz Konzert

60 Jahre NDR Jazz Konzerte: John Scofield Trio 2010 im NDR Mit Claudia Schober Wo war John Scofield nicht schon zu hören: Das College verließ er, um mit Chet Baker und Gerry Mulligan auf Tour zu gehen, war Pat Methenys Nachfolger bei Gary Burton, spielte mit dem "elektrischen" Miles Davis, dem "avant-groove"-Trio Medeski, Martin Wood und jamte mit Bugge Wesseltofts "New Conceptions in Jazz". Marc-Anthony Turnage arrangierte seine Musik unter dem Titel "Scorched" für Sinfonieorchester, und in den vergangenen Jahren widmete sich Scofield erst dem Soul von Ray Charles und dann dem Gospel mit Heimatadresse New Orleans. Wenn er zurückschaut auf die bald vier Jahrzehnte seiner Karriere, sieht der Gitarrist in dieser Vielfalt allerdings einige Gemeinsamkeiten: "Es fing mit Rock an, der mich zum Blues brachte. Ich war noch jung, als ich zum ersten Mal richtig schwarzen R gehört habe. Das erinnerte mich an meine Verwandten aus Mississippi, daran, wie sie redeten. Dann kam ich zum Jazz. Da gab es andere Harmonien, vielleicht war das auch ausgereifter. Als ich mit Miles Davis spielte, war Fusion angesagt. Gleichzeitig versuchte ich immer noch zu lernen, wie man "Stella by Starlight" spielt. Für mich gab es immer diese zwei Sachen: R und Blues und Jazz." Erstsendung am Sonnabend, Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Nachtclub Classics

Feinhandwerk und Größenwahn: 50 Jahre Yes Mit Ralf Dorschel Halbe Sachen liegen ihnen nicht: Yes hatten die mächtigsten Songs, die größten Hits, die verschrobensten Texte. Und schließlich die härtesten Kämpfe um die Lufthoheit eines gewaltigen Erbes: Yes sei die ausdauerndste, ambitionierteste und virtuoseste Prog-Rock-Band, so hieß es kürzlich bei der Aufnahme der Band - oder dem, was davon noch übrig war - in die Rock'n'Roll Hall of Fame. Die Konkurrenz punktet mit Songs, die eine ganze LP-Seite einnehmen? Bei Yes zog sich "Tales from Topographic Oceans" über vier LP-Seiten! Andere stritten um die Richtung? Yes - das sind seit den 80ern oft mehrere Bands unter gleichem oder ähnlichem Namen. Alle zoffen sich mal, aber bei Yes wähnte man diverse Engel und eben auch Satan höchstpersönlich im Spiel. Doch diesem heillosen Haufen verbissener Egozentriker gelangen grandiose Stücke wie "Closer to the Edge", "And You and I" und "Heart of the Sunrise", sie definierten mit Grandezza ein ganzes Genre - und als der Punk Ende der 70er diese ganzen Dinosaurier sehr alt aussehen ließ, da antworteten Yes den jungen wütenden Rotzlöffeln mit einem ihrer frischesten Alben: "Going for the One". Vor 50 Jahren kamen Yes zusammen - eine sehr kleine Geschichte der kolossalsten Prog-Rocker aller Zeiten. Erstsendung Sonnabend, Wiederholung am Mittwoch auf NDR Blue


00.00 Uhr

 

 

Nachtclub

Musik, die über die Charts hinausgeht - Mit Paul Baskerville Stündlich Nachrichten und Wetter Erstsendung Sonntag, Wiederholung am Montag auf NDR Blue


02.00 Uhr

 

 

Nightlounge

Musik, die über die Charts hinausgeht Stündlich Nachrichten, Wetter