Jetzt läuft auf NDR Info:

Nachtclub Classics

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Forum am Sonntag

Alles Gute! Wünsche zwischen Floskel und Bittgebet Von Stefanie Pütz Das Wünschen hat einen festen Platz in unserem Alltag: Ohne lange nachzudenken, wünschen wir anderen einen guten Tag, eine gute Reise, guten Appetit oder gute Besserung. Doch sobald wir unsere Mitmenschen nach ihren persönlichen Wünschen etwa zum Geburtstag fragen, kann es kompliziert werden. "Ich hab doch schon alles!", lautet die Standardantwort derjenigen, die sich jeden Wunsch selbst erfüllen können. Das bedeutet aber nicht, dass die Wunschlosen rundum glücklich sind. Denn Gesundheit, Frieden, Liebe und Geborgenheit lassen sich nicht per Mausklick im Internet bestellen. Ihre Herzenswünsche richten die Menschen auch heute noch an eine höhere Macht: an eine gute Fee, an Heilige und Schutzpatrone oder direkt an den lieben Gott. Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


06.30 Uhr

 

 

Die Reportage

Das Archedorf Steinlah: Deutschlandweit einzigartig Von Carmen Woisczyk Das Archedorf Steinlah im Landkreis Wolfenbüttel ist wie eine Insel oder ein Rettungsboot für alte Haustierrassen, die vielfach vom Aussterben bedroht sind: Diepholzer Gänse schnattern auf der Wiese, eine Kuhherde rotes Höhenvieh mitsamt Kälbchen und Bullen grast auf der Weide, Harzer Ziegen meckern und Hütehunde, die sogenannten Harzer Füchse, treiben ein paar rauwollige Pommersche Landschafe zusammen. Diese Genreserven zu erhalten und damit die Haustierartenvielfalt zu schützen, ist wichtig. Denn was einmal weg ist, ist weg, sagen die Menschen in Steinlah. Deshalb setzt sich dort eine ganze Dorfgemeinschaft für den Erhalt ein. Das ist deutschlandweit einzigartig. Die Tiere werden dort gezüchtet und für den Eigenbedarf genutzt. Auch wenn die alten vom Aussterben bedrohten Rassen weniger Milch, Eier oder Fleisch liefern als die auf Hochleistung gezüchteten Tiere in der konventionellen Landwirtschaft, sind sie doch perfekt an die jeweiligen klimatischen und ökologischen Bedingungen der Region angepasst. Die Reportage gibt Einblicke in den Alltag von Menschen und Tieren in Deutschlands einzigem Archedorf in Steinlah. Erstsendung um 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


07.05 Uhr

 

 

Blickpunkt: Diesseits

Das Magazin aus Religion und Gesellschaft


07.30 Uhr

 

 

Zwischen Hamburg und Haiti

Zwischen "Wienachtsdorf" und "Christkindlimarkt" Die schönsten Weihnachtsmärkte in Zürich Von Dietrich Karl Mäurer Zürich ist ein Wintertraum - allein schon wegen der vielen Weihnachtsmärkte. Der zentralste Weihnachtsmarkt der Stadt findet mitten im Hauptbahnhof statt und ist mit seinen 150 Ständen einer der größten überdachten Weihnachtsmärkte Europas. Der Duft von Glühwein und Zimt macht ein Entkommen fast unmöglich. Glanzstück des "Christkindlimarktes" ist der 15 Meter hohe, mit etwa 7.000 funkelnden Swarovski-Kristallen geschmückte Weihnachtsbaum. Auf dem Sechseläutenplatz zwischen Oper und Bellevue befindet sich das "Wienachtsdorf". Es ist der größte und jüngste Weihnachtsmarkt der Stadt. Gleich neben der Eisbahn steht das Opernhaus. Mit seinen imposanten Säulen und steinernen Figuren auf dem Dach ist es eigentlich das dominierende Gebäude auf dem Sechseläutenplatz. Doch derzeit stielt der Markt der Oper die Schau. In der Vorweihnachtszeit - jeweils am späten Nachmittag - bildet sich eine Schlange am Eingang des Kulturtempels. Mit täglichen Konzerten sorgt der musikalische Adventskalender für großen Andrang. Weitere Attraktionen: der "Singing Christmas Tree", der singende Weihnachtsbaum, in der Löwenstraße, der "armen Schwester" der Bahnhofstraße. Und natürlich die "Märli-Tram". Der Wagen ist mehr als 100 Jahre alt, knallrot lackiert und mit vielen Lämpchen verziert. An der Tür der "Märli-Tram" steht im roten Mantel und mit weißem Rauschebart der "Samichlaus" - so nennen die Schweizer den Weihnachtsmann. Erstsendung um 07:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Zwischen Hamburg und Haiti


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.05 Uhr

 

 

Mikado am Morgen

Das letzte Türchen: Mikado ist bereit für Weihnachten Am Mikrofon: Tim Berendonk Mit einer Guten-Morgen-Geschichte, Witzen, der Mikado-Challenge und viel Musik. Zudem gibt es Reportagen und Studiogäste zu einem aktuellen Thema. Mikado am Morgen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Echo am Morgen


09.30 Uhr

 

 

Zwischen Hamburg und Haiti

Zwischen "Wienachtsdorf" und "Christkindlimarkt" Die schönsten Weihnachtsmärkte in Zürich Von Dietrich Karl Mäurer Zürich ist ein Wintertraum - allein schon wegen der vielen Weihnachtsmärkte. Der zentralste Weihnachtsmarkt der Stadt findet mitten im Hauptbahnhof statt und ist mit seinen 150 Ständen einer der größten überdachten Weihnachtsmärkte Europas. Der Duft von Glühwein und Zimt macht ein Entkommen fast unmöglich. Glanzstück des "Christkindlimarktes" ist der 15 Meter hohe, mit etwa 7.000 funkelnden Swarovski-Kristallen geschmückte Weihnachtsbaum. Auf dem Sechseläutenplatz zwischen Oper und Bellevue befindet sich das "Wienachtsdorf". Es ist der größte und jüngste Weihnachtsmarkt der Stadt. Gleich neben der Eisbahn steht das Opernhaus. Mit seinen imposanten Säulen und steinernen Figuren auf dem Dach ist es eigentlich das dominierende Gebäude auf dem Sechseläutenplatz. Doch derzeit stielt der Markt der Oper die Schau. In der Vorweihnachtszeit - jeweils am späten Nachmittag - bildet sich eine Schlange am Eingang des Kulturtempels. Mit täglichen Konzerten sorgt der musikalische Adventskalender für großen Andrang. Weitere Attraktionen: der "Singing Christmas Tree", der singende Weihnachtsbaum, in der Löwenstraße, der "armen Schwester" der Bahnhofstraße. Und natürlich die "Märli-Tram". Der Wagen ist mehr als 100 Jahre alt, knallrot lackiert und mit vielen Lämpchen verziert. An der Tür der "Märli-Tram" steht im roten Mantel und mit weißem Rauschebart der "Samichlaus" - so nennen die Schweizer den Weihnachtsmann. Erstsendung um 07:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Zwischen Hamburg und Haiti


10.00 Uhr

 

 

Katholischer Gottesdienst

Aus der Propsteigemeinde St. Pankratius in Oberhausen-Osterfeld Predigt: Propst Christoph Wichmann Übernahme vom WDR


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


11.05 Uhr

 

 

Das Feature

Die Anklägerin Macht und Ohnmacht der Fatou Bensouda und des Internationalen Strafgerichtshofs Von Beate Ziegs WDR/NDR 2017 / Ursendung Als Teenager verbrachte Fatou Bensouda ihre Nachmittage im Gerichtssaal, später studierte sie Jura in Nigeria. Heute ist die Gambierin die erste afrikanische Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag. Sie ermittelt leise, aber beharrlich und verfolgt unbeirrt die Verantwortlichen für die grausamsten Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Für viele ist die Mutter zweier erwachsener Söhne sowie einer Adoptivtochter eine Symbolfigur für afrikanischen Fortschritt, andere halten sie für eine "Marionette des Westens". Sie gehört zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt. "Jedes Opfer, dem Gerechtigkeit widerfährt, verändert die Welt", sagt Fatou Bensouda. Doch wie effektiv kann die Arbeit des Internationalen Strafgerichtshofs wirklich sein? Download unter www.ndr.de/radiokunst Das Feature


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Blickpunkt: Diesseits

Das Magazin aus Religion und Gesellschaft


12.30 Uhr

 

 

Das Forum

Streitkräfte und Strategien Erstsendung Sonnabend, Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

Mittagsecho

Übernahme vom WDR


13.30 Uhr

 

 

Echo der Welt

Das Auslandsmagazin Erstsendung um 13:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Mikado - Radio für Kinder

Ein Dings namens Pawlak Hörspiel für Kinder von Hartmut El Kurdi Regie: Thomas Werner Mit Anja Herden, Selim Dursun u.v.a. WDR 2014 Bei Lilly zu Hause ist dicke Luft. Ihre Eltern streiten viel - und auch der Heiligabend beginnt mit Gezeter: "Bloß weg hier!", sagt sich Lilly und stromert bis zur Bescherung durch die Straßen. Keine schlechte Idee, denn sie begegnet Pawlak, einer Frau (wirklich eine Frau?), die das Weihnachtsfest völlig verändert. Pawlak hat wirre Strubbelhaare und knattert mit ihrem Motorroller Lilly fast über den Haufen. Angeblich will sie zu ihr! Sie will ihr etwas aus ihrem Rucksack geben. Sonderbar - Lilly schmuggelt Pawlak in die Wohnung. Ob das Ärger gibt? Mikado - Radio für Kinder


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

Logo

Das Wissenschaftsmagazin Erstsendung Freitag, Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Der Talk


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

Forum am Sonntag

Alles Gute! Wünsche zwischen Floskel und Bittgebet Von Stefanie Pütz Das Wünschen hat einen festen Platz in unserem Alltag: Ohne lange nachzudenken, wünschen wir anderen einen guten Tag, eine gute Reise, guten Appetit oder gute Besserung. Doch sobald wir unsere Mitmenschen nach ihren persönlichen Wünschen etwa zum Geburtstag fragen, kann es kompliziert werden. "Ich hab doch schon alles!", lautet die Standardantwort derjenigen, die sich jeden Wunsch selbst erfüllen können. Das bedeutet aber nicht, dass die Wunschlosen rundum glücklich sind. Denn Gesundheit, Frieden, Liebe und Geborgenheit lassen sich nicht per Mausklick im Internet bestellen. Ihre Herzenswünsche richten die Menschen auch heute noch an eine höhere Macht: an eine gute Fee, an Heilige und Schutzpatrone oder direkt an den lieben Gott. Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


17.30 Uhr

 

 

Die Reportage

Das Archedorf Steinlah: Deutschlandweit einzigartig Von Carmen Woisczyk Das Archedorf Steinlah im Landkreis Wolfenbüttel ist wie eine Insel oder ein Rettungsboot für alte Haustierrassen, die vielfach vom Aussterben bedroht sind: Diepholzer Gänse schnattern auf der Wiese, eine Kuhherde rotes Höhenvieh mitsamt Kälbchen und Bullen grast auf der Weide, Harzer Ziegen meckern und Hütehunde, die sogenannten Harzer Füchse, treiben ein paar rauwollige Pommersche Landschafe zusammen. Diese Genreserven zu erhalten und damit die Haustierartenvielfalt zu schützen, ist wichtig. Denn was einmal weg ist, ist weg, sagen die Menschen in Steinlah. Deshalb setzt sich dort eine ganze Dorfgemeinschaft für den Erhalt ein. Das ist deutschlandweit einzigartig. Die Tiere werden dort gezüchtet und für den Eigenbedarf genutzt. Auch wenn die alten vom Aussterben bedrohten Rassen weniger Milch, Eier oder Fleisch liefern als die auf Hochleistung gezüchteten Tiere in der konventionellen Landwirtschaft, sind sie doch perfekt an die jeweiligen klimatischen und ökologischen Bedingungen der Region angepasst. Die Reportage gibt Einblicke in den Alltag von Menschen und Tieren in Deutschlands einzigem Archedorf in Steinlah. Erstsendung um 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.04 Uhr

 

 

Sportreport

Fußball: Bundesliga, 17. Spieltag Fußball: 2. Bundesliga, 18. Spieltag Handball: WM der Frauen in Deutschland Schwimmen: EM-Kurzbahn in Kopenhagen / Dänemark Darts: WM in London / England Biathlon: Weltcup in Le Grand Bournand / Frankreich Bob: Weltcup in Innsbruck / Österreich Skispringen: Weltcup in Engelberg / Schweiz


18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages

Übernahme vom WDR


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Zeitzeichen

17. Dezember 1892 Die erste "Vogue" erscheint in New York Von Anke Rebbert Aufnahme des WDR "Before it's in fashion it's in Vogue", das ist die Selbstbeschreibung einer Zeitschrift, die sich als Avantgardemagazin der Mode versteht. Als das Blatt 1892 in New York von Arthur Baldwin Turnure gegründet wurde, standen Kleider noch nicht im Vordergrund. Turnure, selbst Mitglied der feinen und reichen New Yorker Gesellschaft, hatte sich vorgenommen mit dem Heft die Lebensart der New Yorker Elite zu zeigen. Die erste Ausgabe bot neben Artikeln über Mode, Bücher und Kunst viele Tipps zum korrekten Benehmen bei gesellschaftlichen Anlässen. Eine zweite Geburt erlebte die Zeitschrift ab 1909 als Condé Nast die Vogue kaufte. Er wollte daraus das tonangebende Heft für Stil, Mode und Kultur machen. Von da an verpflichtete Vogue stilbildende Illustratoren, Fotografen, sogar Künstler wie Pablo Picasso und durchsetzungsfähige Chefredakteurinnen. Seit 1988 ist Anna Wintour bei der amerikanischen Vogue am Ruder. Sie wurde durch den Kinofilm "Der Teufel trägt Prada" auch einem Publikum außerhalb der Modewelt bekannt. Zeitzeichen


19.20 Uhr

 

 

Echo der Welt

Das Auslandsmagazin Erstsendung um 13:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


19.50 Uhr

 

 

Ohrenbär - Radiogeschichten für kleine Leute

Schnecke und Ameise - gemeinsam stark! Von Klaus Goldinger Es liest Felix Würgler Aufnahme des RBB "Gemeinsam sind wir stark", frohlockt die Schnecke, als die Ameise bei ihr einzieht. Die Schnecke ist nicht mehr einsam. Und sobald sie außer Haus ist, streckt die Ameise alle Beinchen von sich und genießt die Geräumigkeit und Ruhe der immer etwas schwankenden Wohnung. Was für ein Unterschied zu dem Gewimmel im Ameisenhaufen! Schnecke und Ameise kommen prächtig miteinander aus - bis eines Tages eine große Hand nach dem Schneckenhaus greift und die beiden in ein ungewisses Abenteuer entführt.


20.00 Uhr

 

 

Tagesschau

Übernahme vom ARD-Fernsehen



20.15 Uhr

 

 

Nachtclub Extra

Sunday Blues Mit Knut Benzner


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


21.05 Uhr

 

 

Das Hörspiel

Dr. Murkes gesammeltes Schweigen Nach der gleichnamigen Kurzgeschichte von Heinrich Böll Bearbeitung und Regie: Hermann Naber Mit Henning Venske, Hilmar Thate, Jürgen Thormann u.v.a. SWF/SR 1987 Dr. Murke, Redakteur der Abteilung Kulturelles Wort, plagt sich mit einer wenig attraktiven Aufgabe: Prof. Bur-Malottke fordert von ihm, dass er in seinen Nachkriegsvorträgen das Wort "Gott" aus alten Sendebändern herausschneiden und dafür die Formel "Jenes höhere Wesen, das wir verehren" einkleben soll. Das überflüssig gewordene Wort "Gott" findet prompt in einem Hörspiel Verwendung, an Stellen, an denen ursprünglich Schweigen vorgesehen war. 100. Geburtstag von Heinrich Böll am 21. Dezember.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Jazz NDR Bigband

JazzBaltica 2017: NDR Bigband "Watt about" Mit Henry Altmann "Watt About" hieß das allererste Projekt von Geir Lysne als Chefdirigent der NDR Bigband - Musik zu Filmbildern von der Küste bei Ebbe von Theo Janßen. "Er sagte mir: "Wir machen etwas über Watt!" Ich antwortete: "was?"", erzählt Lysne. "Dann zeigte er mir Bilder vom Watt. Ich kannte so etwas nicht aus Norwegen. Wir haben da zwar Fjorde und Berge - aber so etwas wie Watt war mir neu". "Für die Musik habe ich als Grundlage ein altes norwegisches Volkslied genommen, und daraus habe ich ein Jazz-Stück gemacht". Dieses poetische und folkloristische Stummfilmprojekt brachten die NDR Bigband und Lysne auch bei der JazzBaltica 2017 auf die Bühne. Jazz NDR Bigband


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Nachtclub Radio Globo in Concert

Erstsendung Sonntag, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue


00.00 Uhr

 

 

Nachtclub Domingo

Musik, die über die Charts hinausgeht - Mit Rainer Skibb Stündlich Nachrichten und Wetter Erstsendung Montag, Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue


02.00 Uhr

 

 

Nightlounge

Musik, die über die Charts hinausgeht Stündlich Nachrichten, Wetter