Jetzt läuft auf NDR Info:

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundenta

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Feiertags-Forum

Vom Träumer zum Arbeiterpatron Die schillernde Geschichte des Josef von Nazareth Von Michael Hollenbach Josef, der Mann, der in der Kirchengeschichte fast immer zu kurz kommt. Aber er ist auch der Mann, der sich damals nicht aus dem Staub machte, als Maria schwanger war, wenn auch nicht von ihm. Josef, der schweigsame Träumer. Wer ist dieser Josef von Nazareth? Von Feministinnen wird er als der "erste Hausmann" gefeiert, der sich rührend um Frau und Kind kümmerte. War er zugleich asexuell? Als Namensgeber der "Josefsehe" gilt er als ein Mann der Keuschheit. Josef ist Handwerker. Als "katholischer Arbeiter" wird er im 19. Jahrhundert zum 1. Mai gegen die sozialistische Arbeiterbewegung in Stellung gebracht. Und heute? Josef, das unbekannte Wesen. Eine Spurensuche. Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


06.30 Uhr

 

 

Die Reportage

Wenn Weihnachten ist Das Weihnachtskonzert in Waren an der Müritz Von Michael Eimler Es gehört zu den Höhepunkten eines jeden Kirchenchores - die feierlichen Advents- und die Weihnachtskonzerte am Heiligen Abend. Damit die Auftritte im festlichen Rahmen gelingen, beginnt die intensive Probenarbeit bereits Ende Oktober. Gerade noch genug Zeit, um gemeinsam mit den Orchestern die manchmal komplizierten Kompositionen einzustudieren. Dafür übt in der St. Georgsgemeinde in Waren an der Müritz eine der besten Kantoren Mecklenburgs, die Kantorin Christiane Drese, mit ihrem Chor. Rund 50 Hobby-Sängerinnen und Sänger aus Waren und der Müritzregion werden das Programm bestreiten. Ob alles gelingt? Erstsendung um 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


07.05 Uhr

 

 

Blickpunkt: Diesseits

Das Magazin aus Religion und Gesellschaft


07.30 Uhr

 

 

Zwischen Hamburg und Haiti

Am Bottnischen Meerbusen - Winter im Norden der Ostsee Von Till Lehmann Wenn zwischen Schweden und Finnland die Ostsee zufriert, nimmt das Leben hoch im Norden richtig Fahrt auf. So sehr der Frost den Bottnischen Meerbusen im Griff hat: Das zugefrorene Meer bietet ganz neue Möglichkeiten. Hunderte Inseln haben jetzt Landverbindung. Das Eis wird zum verbindenden Element. Überall ziehen nun große Rentierherden umher - vom Festland zu den Inseln und zurück. Viele Züchter bringen ihre Tiere aus dem bergigen Norden an den Meerbusen, weil es hier mehr Futter gibt. Der Bottnische Meerbusen ist der nördliche Ausläufer der Ostsee zwischen Schweden und Finnland. Mit über 700 Kilometer Länge reicht er vom Polarkreis bis fast nach Stockholm. Die riesige Bucht friert oft zu, weil der Salzgehalt des Wassers sehr gering ist. Es kann auch bitterkalt werden. Minus 40 Grad sind keine Seltenheit. Die Landschaft wirkt dann magisch im winterlichen Weiß. Bäume ächzen unter der Schneelast, Eiskristalle tanzen im tiefen Licht der nordischen Sonne. Selbst Atemdampf gefriert zu einem glitzernd-flirrenden Niederschlag. Im Nordwesten der Bucht, auf der schwedischen Seite, liegt Lulea. "Schwedens nördlichste Metropole", wie sich die Kleinstadt mit 48.000 Einwohnern stolz nennt. Ein nüchterner Ort mit funktionellen Bauten und rechtwinklig angelegten Straßen, an deren Rändern sich meterhohe Schneehaufen türmen. Lulea ist auch der Heimathafen der schwedischen Eisbrecher-Flotte. Vier fast baugleiche Schiffe starten von hier zu ihren Einsätzen auf das zugefrorene Meer. Till Lehmann war auf dem Eisbrecher "Ymer" im Packeis unterwegs sowie mit Rentierhütern und Eisfischern; in Lulea hat er einen Mann getroffen, der Musikinstrumente aus Eis herstellt. Erstsendung um 07:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Zwischen Hamburg und Haiti


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.05 Uhr

 

 

Mikado am Morgen

Das letzte Türchen: Mikado ist bereit für Weihnachten Am Mikrofon: Jessica Schlage Heiligabend! Endlich! Wetten, um acht Uhr sind alle wach und warten aufs Christkind? Unser Mikado-Team nutzt die letzte Gelegenheit, um noch den Weihnachtsschmuck und Geschenke zu basteln. Im Studio sprechen wir natürlich über die Weihnachtsgeschichte, Mikado-Reporterin Beke meldet sich von den letzten Proben zu einem Krippenspiel, und wir telefonieren mit Kindern in anderen Ländern, um zu erfahren, wie man dort feiert. Gibt es zum Beispiel auch in Singapur Geschenke zu Weihnachten? Oder hängen die Menschen in Mexiko ihren Weihnachtsschmuck nicht in Tannenbäume, sondern in Palmen? Außerdem gibt es natürlich die schönsten Weihnachtslieder, um gleich morgens in Stimmung zu kommen! Mikado am Morgen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Echo am Morgen


09.30 Uhr

 

 

Zwischen Hamburg und Haiti

Am Bottnischen Meerbusen - Winter im Norden der Ostsee Von Till Lehmann Wenn zwischen Schweden und Finnland die Ostsee zufriert, nimmt das Leben hoch im Norden richtig Fahrt auf. So sehr der Frost den Bottnischen Meerbusen im Griff hat: Das zugefrorene Meer bietet ganz neue Möglichkeiten. Hunderte Inseln haben jetzt Landverbindung. Das Eis wird zum verbindenden Element. Überall ziehen nun große Rentierherden umher - vom Festland zu den Inseln und zurück. Viele Züchter bringen ihre Tiere aus dem bergigen Norden an den Meerbusen, weil es hier mehr Futter gibt. Der Bottnische Meerbusen ist der nördliche Ausläufer der Ostsee zwischen Schweden und Finnland. Mit über 700 Kilometer Länge reicht er vom Polarkreis bis fast nach Stockholm. Die riesige Bucht friert oft zu, weil der Salzgehalt des Wassers sehr gering ist. Es kann auch bitterkalt werden. Minus 40 Grad sind keine Seltenheit. Die Landschaft wirkt dann magisch im winterlichen Weiß. Bäume ächzen unter der Schneelast, Eiskristalle tanzen im tiefen Licht der nordischen Sonne. Selbst Atemdampf gefriert zu einem glitzernd-flirrenden Niederschlag. Im Nordwesten der Bucht, auf der schwedischen Seite, liegt Lulea. "Schwedens nördlichste Metropole", wie sich die Kleinstadt mit 48.000 Einwohnern stolz nennt. Ein nüchterner Ort mit funktionellen Bauten und rechtwinklig angelegten Straßen, an deren Rändern sich meterhohe Schneehaufen türmen. Lulea ist auch der Heimathafen der schwedischen Eisbrecher-Flotte. Vier fast baugleiche Schiffe starten von hier zu ihren Einsätzen auf das zugefrorene Meer. Till Lehmann war auf dem Eisbrecher "Ymer" im Packeis unterwegs sowie mit Rentierhütern und Eisfischern; in Lulea hat er einen Mann getroffen, der Musikinstrumente aus Eis herstellt. Erstsendung um 07:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Zwischen Hamburg und Haiti


10.00 Uhr

 

 

Evangelischer Gottesdienst

Aus der Hauptkirche St. Jacobi in Hamburg Predigt: Pastorin Lisa Tsang Angeschlossen WDR/RBB


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


11.05 Uhr

 

 

Das Feature

"Niemand kann es weiter bringen, als zu sich selbst" Literatur hinter Gittern Von Sophie Gruber DLF 2015 Die Langeweile bekämpfen, sich disziplinieren, den eigenen Wortschatz bewahren, etwas tun, was man nie vorher getan hat und danach nie wieder tun wird: Es gibt viele Gründe, warum Andreas, Olaf und Benni, "Langsträfer" in der JVA Berlin-Tegel, ausgerechnet im Knast angefangen haben, eine Literaturgruppe zu besuchen. Zu schreiben, einander vorzulesen. Tief im Innern lauert vielleicht sogar die Hoffnung auf literarischen Ruhm. Vorläufig schreiben sie für sich selbst, die Gruppe, die Familie. Für alle, die es interessiert - nur für einen nicht: ihren Therapeuten. Ihr Thema, sagen sie, ist nicht ihre Tat. Ihr Thema ist ihr Alltag im Knast. "Niemand kann es weiter bringen, als zu sich selbst", schreibt Olaf. Download unter www.ndr.de/radiokunst Das Feature


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Blickpunkt: Diesseits

Das Magazin aus Religion und Gesellschaft


12.30 Uhr

 

 

Das Forum

Hintergrund zum Zeitgeschehen


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

Mittagsecho

Übernahme vom WDR


13.30 Uhr

 

 

Echo der Welt

Das Auslandsmagazin


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Mikado - Radio für Kinder

So schön kann Warten sein - Mikado am Heiligabend Am Mikrofon: Jörgpeter von Clarenau und ein Weihnachtswichtel darin um 14:15 Uhr: "Hilfe, die Herdmanns kommen!" Von Barbara Robinson Es liest Henning Venske Wie im Fluge soll die Wartezeit bis zur Bescherung vergehen, verspricht die Mikado-Redaktion. Dafür sorgt in der ersten Stunde der Klassiker "Hilfe, die Herdmanns kommen!" (als Lesung), ohne den kein Heiligabend im Radio sein darf. In der zweiten Stunde folgt ein Programm mit weihnachtlicher Musik und knisternden Überraschungen. Eine wird schon verraten: Als Co-Moderator hat sich ein Weihnachtswichtel angekündigt. 15:00 - 15:05 Uhr Nachrichten, Wetter Mikado - Radio für Kinder


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Der Talk

Ein Lutheraner in Rom: Pastor Jens-Martin Kruse Jens-Martin Kruse ist ein Botschafter des Protestantismus im katholisch geprägten Rom. Der Pfarrer der evangelisch-lutherischen Gemeinde gilt als Brückenbauer in Fragen der Ökumene. Kruse hat hervorragende Kontakte zum Papst und in den Vatikan. Im nächsten Jahr kehrt er zurück in seine norddeutsche Heimat und wird neuer Hauptpastor der Hamburger Hauptkirche St. Petri. Im Talk mit Florian Breitmeier spricht Jens-Martin Kruse über die Zukunft der Ökumene, das zu Ende gehende Reformationsjahr, den Zauber Roms und die Hamburger Zitronenjette. Erstsendung um 16:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial, Wiederholung um 19:15 Uhr auf NDR Info Der Talk


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

Feiertags-Forum

Vom Träumer zum Arbeiterpatron Die schillernde Geschichte des Josef von Nazareth Von Michael Hollenbach Josef, der Mann, der in der Kirchengeschichte fast immer zu kurz kommt. Aber er ist auch der Mann, der sich damals nicht aus dem Staub machte, als Maria schwanger war, wenn auch nicht von ihm. Josef, der schweigsame Träumer. Wer ist dieser Josef von Nazareth? Von Feministinnen wird er als der "erste Hausmann" gefeiert, der sich rührend um Frau und Kind kümmerte. War er zugleich asexuell? Als Namensgeber der "Josefsehe" gilt er als ein Mann der Keuschheit. Josef ist Handwerker. Als "katholischer Arbeiter" wird er im 19. Jahrhundert zum 1. Mai gegen die sozialistische Arbeiterbewegung in Stellung gebracht. Und heute? Josef, das unbekannte Wesen. Eine Spurensuche. Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


17.30 Uhr

 

 

Die Reportage

Wenn Weihnachten ist Das Weihnachtskonzert in Waren an der Müritz Von Michael Eimler Es gehört zu den Höhepunkten eines jeden Kirchenchores - die feierlichen Advents- und die Weihnachtskonzerte am Heiligen Abend. Damit die Auftritte im festlichen Rahmen gelingen, beginnt die intensive Probenarbeit bereits Ende Oktober. Gerade noch genug Zeit, um gemeinsam mit den Orchestern die manchmal komplizierten Kompositionen einzustudieren. Dafür übt in der St. Georgsgemeinde in Waren an der Müritz eine der besten Kantoren Mecklenburgs, die Kantorin Christiane Drese, mit ihrem Chor. Rund 50 Hobby-Sängerinnen und Sänger aus Waren und der Müritzregion werden das Programm bestreiten. Ob alles gelingt? Erstsendung um 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

 

 

Geschichten zur Weihnacht

Von Kerzen und Herzen Ausgewählt von Dörte Hansen Draußen mag es Stein und Bein frieren, doch "in den Herzen ist's warm". Pünktlich zum Heiligen Abend beginnt alle Jahre wieder das große Tauwetter der Gefühle. Wenn die ersten Kerzen brennen, werden selbst harte Kerle plötzlich watteweich: Ein überzeugter Haustierfeind zeigt überraschend Mitgefühl mit einer Promenadenmischung, ein arbeitsloser Vater riskiert Kopf und Kragen für den Familientannenbaum, ein kleiner Junge kann nicht ertragen, dass das Christkind kein Weihnachtsgeschenk bekommt und in einer finsteren Hafenkaschemme erleben ein paar einsame Trinker ihr blaues Weihnachtswunder.


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Ohrenbär - Radiogeschichten für kleine Leute

Der Weihnachtsmannbeweis Ein himmlischer Kuss Von Barbara Zoschke Es liest Richard Barenberg Aufnahme des RBB Weihnachten geht Jürgen furchtbar auf die Nerven. Überall tönt Weihnachtsmusik, die Straßen hängen voller Weihnachtssterne und an jeder Ecke gibt es einen Weihnachtsmarkt. Um all dem zu entgehen, vergräbt sich Jürgen in seiner Wohnung und zwar allein. Bis er eine weinende Puppe auf seinem Balkon findet. Sie gehört dem Nachbarsmädchen Meli. Und Meli behauptet, er, Jürgen, sei der Weihnachtsmann. So ein Unsinn! Doch plötzlich fängt Jürgen tatsächlich an, sich wie der Weihnachtsmann zu benehmen. Ist er etwa wirklich der Weihnachtsmann? Aber wie kann das sein?


19.15 Uhr

 

 

Der Talk

Ein Lutheraner in Rom: Pastor Jens-Martin Kruse Jens-Martin Kruse ist ein Botschafter des Protestantismus im katholisch geprägten Rom. Der Pfarrer der evangelisch-lutherischen Gemeinde gilt als Brückenbauer in Fragen der Ökumene. Kruse hat hervorragende Kontakte zum Papst und in den Vatikan. Im nächsten Jahr kehrt er zurück in seine norddeutsche Heimat und wird neuer Hauptpastor der Hamburger Hauptkirche St. Petri. Im Talk mit Florian Breitmeier spricht Jens-Martin Kruse über die Zukunft der Ökumene, das zu Ende gehende Reformationsjahr, den Zauber Roms und die Hamburger Zitronenjette. Erstsendung um 16:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial, Wiederholung um 19:15 Uhr auf NDR Info Der Talk


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



20.05 Uhr

 

 

Gruß an Bord

Heiligabend kommt der "Gruß an Bord" Seit Weihnachten 1953 bildet die NDR-Radiosendung "Gruß an Bord" eine Brücke zwischen den Seeleuten auf den Meeren und ihren Angehörigen in Deutschland: Seeleute schicken Grüße in die Heimat, ihre Familien haben die Möglichkeit, ihren Lieben auf hoher See ein frohes Fest und ein gutes, neues Jahr zu wünschen. Damit die Besatzungen die Traditionssendung auch in fernen Häfen auf den Weltmeeren empfangen können, hat der NDR eigens für Heiligabend zusätzlich Kurzwellen-Frequenzen angemietet, die die Grüße um die Welt tragen: 6.080 kHz Atlantik - Nord 11.650 kHz Atlantik - Süd 9.800 kHz Atlantik / Indischer Ozean (Südafrika) 9.740 kHz Indischer Ozean - West 9.790 kHz Indischer Ozean - Ost 6.010 kHz Europa


22.00 Uhr

 

 

Katholische Christmette

Aus der Filialkirche St. Martini in Wesel Predigt: Pfarrer Stefan Sühling Übernahme vom WDR


23.15 Uhr

 

 

Gruß an Bord

Eine Brücke zu deutschen Seeleuten auf allen Meeren Seit Weihnachten 1953 bildet die NDR-Radiosendung "Gruß an Bord" eine Brücke zwischen den Seeleuten auf den Meeren und ihren Angehörigen in Deutschland: Seeleute schicken Grüße in die Heimat, ihre Familien haben die Möglichkeit, ihren Lieben auf hoher See ein frohes Fest und ein gutes, neues Jahr zu wünschen. Damit die Besatzungen die Traditionssendung auch in fernen Häfen auf den Weltmeeren empfangen können, hat der NDR eigens für Heiligabend zusätzlich Kurzwellen-Frequenzen angemietet, die die Grüße um die Welt tragen: 5.930 kHz Atlantik - Nord 9.830 kHz Atlantik - Süd 9.590 kHz Atlantik / Indischer Ozean (Südafrika) 9.765 kHz Indischer Ozean - West 9.650 kHz Indischer Ozean - Ost 6.155 kHz Europa


00.00 Uhr

 

 

Nachtclub Domingo

Musik, die über die Charts hinausgeht - Mit Christoph Twickel Stündlich Nachrichten und Wetter Erstsendung Montag, Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue


02.00 Uhr

 

 

Nightlounge

Musik, die über die Charts hinausgeht Stündlich Nachrichten, Wetter