Jetzt läuft auf SR2 Kulturradio:

SR 2 - Der Nachmittag

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten



06.05 Uhr

 

 

SR 2 - Der Morgen

darin u.a. Inlandspresseschau, Beiträge und Gespräche, Innehalten, Kommentar, Schlagzeilen um halb mit Jochen Erdmenger 7:00 - 7:05 Nachrichten 8:00 - 8:05 Nachrichten


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

ZeitZeichen

Der Todestag der amerikanischen Fotografin Lee Miller (21.7.1977) Von Almut Finck (Übernahme vom WDR)


09.20 Uhr

 

 

SR 2 - Der Vormittag

darin u.a. "Klassiker" (10.20) und "MusikWelt" (11.20) mit Gabi Szarvas 10:00 - 10:05 Nachrichten 11:00 - 11:05 Nachrichten 12:00 - 12:05 Nachrichten


12.30 Uhr

 

 

Bilanz am Mittag

Politik, Wirtschaft, Kultur


13.00 Uhr

 

 

SR 2 - Der Nachmittag

darin u.a. aktuelle Informationen und Hintergründe, Kultur-Service und Musikwünsche mit Steffen Kolodziej 14:00 - 14:05 Nachrichten 14:05 - 14:30 Fortsetzung folgt Das neue Buch von Ingo Schulze erzählt die Lebensgeschichte eines enthusiastischen Helden: Peter Holtz, aufgewachsen in einem Kinderheim in der DDR, wünscht sich das Glück für alle Menschen. Eine so utopische wie liebenswerte Figur. Wie wird ein ostdeutsches Waisenkind zum Millionär? Und warum wird einer, der gemäß der sozialistischen Utopie das Geld abschaffen will, plötzlich von der Marktwirtschaft mit Unsummen belohnt? Hat er sich für das Falsche eingesetzt? Oder für das Richtige, aber auf dem falschen Weg? Peter Holtz, der Held in Ingo Schulzes neuem Roman, traumwandelt durch verschiedene politische Systeme, immer auf der Suche nach der besten aller möglichen Welten. Nach "33 Augenblicke des Glücks" (1995), den Romanen "Simple Stories", "Neue Leben" und "Adam und Evelyn" hat der 1962 in Dresden geborene und heute in Berlin lebende Autor einen Hans im Glück erschaffen, der Menschen und Dinge beim Wort nimmt und sich wundert, warum immer das Gegenteil dessen passiert, was er beabsichtigt hat. Steht die Welt Kopf oder er selbst? Eine poetische Schelmenfigur, die uns daran erinnert, wie wichtig es ist, von der Veränderung der Welt zu träumen - und es tatsächlich zu tun. (Wiederholung aus ARD Radiofestival vom 20.07.2017, 22:30 Uhr, 22:30 Uhr) 15:00 - 15:05 Nachrichten 16:00 - 16:05 Nachrichten 17:00 - 17:05 Nachrichten


17.30 Uhr

 

 

Bilanz am Abend

Politik, Wirtschaft, Kultur


18.00 Uhr

 

 

AbendMusik

mit Thomas Kreutzer


19.15 Uhr

 

 

Diskurs - (K)Eine Perspektive?

Geflüchtete Frauen und der Arbeitsmarkt Moderation: Marc Weyrich Mitschnitt der öffentlichen Veranstaltung vom 13. Juni im Schlosskeller Saarbrücken, 2. Diakoniegespräch


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017. Konzert

Rheingau Musik Festival und Weilburger Schlosskonzerte Kontraste Im Rahmen des ARD Radiofestivals zu hören auf: DAB+ Bayern 2 Süd hr2-kultur kulturradio MDR Kultur NDR Kultur Nordwestradio SR 2 KulturRadio SWR 2 WDR 3 Aufregende Klangwelten verspricht der heutige Abend mit dem hr-Sinfonieorchester unter Andrés Orozco-Estrada und Wagners "Ouvertüren", sowie Berlioz' "Symphonie fantastique". Dazu das berühmteste Gesangsensemble der Welt: die King's Singers. Rheingau Musik Festival - Eröffnungskonzert Zum 30. Mal bietet das Rheingau Musik Festival in diesem Jahr einen Sommer voller Musik in der malerischen Landschaft des Rheingaus. Traditionell findet das Eröffnungskonzert in der Basilika von Kloster Eberbach statt. Dort setzen das hr-Sinfonieorchester und Andrés Orozco-Estrada ihre Wagner-Vorspiel-Reihe mit drei weiteren Ouvertüren des großen deutschen Musikdramatikers fort. Richard Wagner Vorspiel zu "Lohengrin" 1. Akt WWV 75 Ouvertüre zu "Rienzi" WWV 49 Ouvertüre zu "Der fliegende Holländer" WWV 63 Hector Berlioz Symphonie fantastique op. 14 hr-Sinfonieorchester Leitung: Andrés Orozco-Estrada Aufnahme vom 24. und 25. Juni 2017 aus der Klosterbasilika Eberbach, Eltville Weilburger Schlosskonzerte 1972 ins Leben gerufen, locken die Weilburger Schlosskonzerte unter der Schirmherrschaft des Großherzoges Henri von Luxemburg jeden Sommer Zehntausende Musikfreunde aus dem In- und Ausland in die Residenzstadt an der Lahn. Mit dem A-cappella-Ensemble King's Singers aus Großbritannien dokumentieren wir einen besonderen Höhepunkt des Festivals. "Sing joyfully" Von William Byrd bis zu den Beatles King's Singers: Patrick Dunachie, Countertenor Timothy Wayne-Wright, Countertenor Julian Gregory, Tenor Christopher Bruerton & Christopher Gabbitas, Bariton Jonathan Howard, Bass Aufnahme vom 1. Juli 2017 aus der Schlosskirche, Weilburg


22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017. Lesung

Ingo Schulze: "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" (Teil 5 von 39) Utopie als Lebensmodell - Ingo Schulzes neuer Roman, gelesen vom Autor Im Rahmen des ARD Radiofestivals zu hören auf: DAB+ Bayern 2 Süd hr2-kultur kulturradio MDR Kultur NDR Kultur Nordwestradio SR 2 KulturRadio SWR 2 WDR 3 Das neue Buch von Ingo Schulze erzählt die Lebensgeschichte eines enthusiastischen Helden: Peter Holtz, aufgewachsen in einem Kinderheim in der DDR, wünscht sich das Glück für alle Menschen. Eine so utopische wie liebenswerte Figur. Teil 5: Olga, Peters Stiefschwester, hat aus Anlass seines 14. Geburtstags eine Party organisiert. Seine Feierlaune verfliegt jedoch schnell. Die Musik ist ihm zu laut, außerdem mag er Olgas Freunde nicht. Vor allem Holger ist ihm suspekt, ein junger Werkzeugmacher, der seine Schwester auch in den Wochen nach der Party regelmäßig besucht. Eines Tages entdeckt Peter ein christliches Abzeichen an dessen Parka. Er stellt den jungen Mann zur Rede und wirft ihm fehlendes Klassenbewusstsein vor. Da Olga mit Holger fest befreundet ist, beginnt er auch an ihrer sozialistischen Gesinnung zu zweifeln. Trotz seiner Vorbehalte begleitet er aber seine Schwester zu einem Treffen von Christen, zu dem Holger sie eingeladen hat. Wie wird ein ostdeutsches Waisenkind zum Millionär? Und warum wird einer, der gemäß der sozialistischen Utopie das Geld abschaffen will, plötzlich von der Marktwirtschaft mit Unsummen belohnt? Hat er sich für das Falsche eingesetzt? Oder für das Richtige, aber auf dem falschen Weg? Peter Holtz, der Held in Ingo Schulzes neuem Roman, traumwandelt durch verschiedene politische Systeme, immer auf der Suche nach der besten aller möglichen Welten. Nach "33 Augenblicke des Glücks" (1995), den Romanen "Simple Stories", "Neue Leben" und "Adam und Evelyn" hat der 1962 in Dresden geborene und heute in Berlin lebende Autor einen Hans im Glück erschaffen, der Menschen und Dinge beim Wort nimmt und sich wundert, warum immer das Gegenteil dessen passiert, was er beabsichtigt hat. Steht die Welt Kopf oder er selbst? Eine poetische Schelmenfigur, die uns daran erinnert, wie wichtig es ist, von der Veränderung der Welt zu träumen - und es tatsächlich zu tun. Buchangabe: Ingo Schulzes "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" S. Fischer Verlag ISBN 978-3-10-397204-7 Preis: ca. 22,00 Euro E-Book: 19,99 Euro Erscheinungsdatum: 7. September 2017 Hörbuch: Ingo Schulzes "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" Argon Verlag ca. 2 MP3-CDs ISBN 978-3-8398-1600-4 Preis: ca. 24,95 Euro Erscheinungsdatum: 7. September 2017


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017. Das Gespräch

Die Islamforscherin Susanne Schröter im Gespräch mit Rosemarie Tuchelt Im Rahmen des ARD Radiofestivals zu hören auf: DAB+ Bayern 2 Süd hr2-kultur kulturradio MDR Kultur NDR Kultur Nordwestradio SR 2 KulturRadio SWR 2 WDR 3 Susanne Schröter ist Leiterin des Forschungszentrums "Globaler Islam" an der Goethe-Universität Frankfurt. Bei aller Popularität der Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört, gibt es bisher jedoch kaum wissenschaftliche Studien über Muslime in Deutschland. Für ihre aktuelle Studie, aus der das Buch "Gott näher als der eigenen Halsschlagader" hervorging, hat sie 15 Moscheen und islamische Kulturvereine in Wiesbaden einer genaueren Betrachtung unterzogen. Das Ergebnis ist ein differenziertes und sehr vielfältiges Bild frommer Muslime in Deutschland. Welche Erkenntnisse lassen sich daraus für ein besseres Miteinander von Muslimen und Nichtmuslimen ableiten? Welche Unterschiede gibt es zur Praxis des Islam in anderen Ländern? Ist Gleichberechtigung in muslimischen Gesellschaften eine Utopie oder zum Teil schon gelebte Wirklichkeit?


23.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017. Jazz

Preview Neue Jazz-CDs Im Rahmen des ARD Radiofestivals zu hören auf: DAB+ Bayern 2 Süd hr2-kultur kulturradio MDR Kultur NDR Kultur Nordwestradio SR 2 KulturRadio SWR 2 WDR 3 Die heutigen CD-Novitäten kommen aus Berlin. Die Jazz-Szene der Hauptstadt ist vielgestaltig wie keine andere in Deutschland. Fast im Monatstakt gibt es neue Bands, neue Labels, neue Locations, neue Musik. Ein halbstündiges Spotlight auf aktuellen Jazz aus Berlin gibt zumindest einen vagen Eindruck von diesem musikalischen Füllhorn. Mit Musik von Philipp Gropper's PHILM, Oliwood, Berlin 21, dem Maria Baptist Trio plus One und anderen. Am Mikrofon: Ulf Drechsel (rbb)


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert (BR)

2:00 - 2:03 Nachrichten 4:00 - 4:03 Nachrichten 5:00 - 5:03 Nachrichten