Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Sakral/Vokal

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


07.05 Uhr

 

 

Ein Wort aus der Bibel

Joel, 1, 2-17 Einheitsübersetzung Katholische Bibelanstalt Stuttgart 1980 Sprecherin: Annette Wunsch


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


08.08 Uhr

 

 

Blickpunkt Religion

Gespräch im Garten mit Laavanja Sinnadurai Sommerserie Folge 7: Wer mit der Juristin und Mediatorin Laavanja Sinnadurai durch den Berner Elfenaupark spaziert, trifft zwar keine Elfen, kann sich aber leicht verzaubern lassen von der herrlichen Gartenanlage und der jungen Frau mit tamilischen Wurzeln. Der Garten ist ein kühlendes Paradies, ein Ort der Freundschaft, der Privatheit und manchmal auch der Besinnung. Beim Spaziergang durch den Elfenaupark am Stadtrand von Bern erklärt Laavanja Sinnadurai, warum für sie die Beziehung zur Natur eine ganz andere ist als die zwischen Menschen: Die Natur gebe immer alles, was sie hat, ohne eine Gegenleistung zu fordern. Und wie hält sie selbst es mit dem Geben und Nehmen? Aktuelles aus Kirchen und Religionen


08.30 Uhr

 

 

Perspektiven

Frieden zwischen Kirchen - Frieden zwischen Völkern Vor 70 Jahren wurde in Amsterdam der Ökumenische Rät (ÖRK) der Kirchen gegründet. Das geschah unter dem Eindruck des Zweiten Weltkriegs. Und dem Weltfrieden sollte der Weltkirchenrat auch dienen. Heute gehören dem ÖRK 350 Kirchen an. Mit der römisch-katholischen Kirche bestehen enge Beziehungen, wie der Geburtstags-Besuch von Papst Franziskus in Genf letzten Juni zeigte. Trotzdem sind die Glanzzeiten des ÖRK vorbei. Vielleicht weil man schon so viel erreicht hat? Oder aber weil man an bestimmten Punkten nicht weiterkommt, etwa in Genderfragen? In Perspektiven hören Sie eine kritisch wertschätzende Analyse des ökumenischen Rats der Kirchen.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


09.08 Uhr

 

 

Sakral/Vokal

Kuhnaus Magnificat - flankiert von Graupner und Telemann Christoph Graupner Verleih, dass ich aus Herzensgrund. Kantate Dorothee Mields, Sopran Harmonie Universelle Ltg: Florian Deuter Mónica Waisman Johann Kuhnau Magnificat C-Dur Miah Persson, Sopran Akira Tachikawa, Countertenor Gerd Türk, Tenor Chiyuki Urano, Bass Bach Collegium Japan Ltg: Masaaki Suzuki Georg Philipp Telemann Siehe an meinen Jammer. Kantate Susanne Gorzny, Sopran Henning Voss, Kontratenor Ralph Eschrig, Tenor Kammerchor der Biederitzer Kantorei Weimarer Barockensemble Ltg: Michael Scholl


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


10.15 Uhr

 

 

Radiopredigt

ev.-ref. Predigt: Pfarrer Peter Weigl, Windisch


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


11.03 Uhr

 

 

52 beste Bücher

«Töchter» von Lucy Fricke In ihrem neuen Roman «Töchter» schickt Lucy Fricke zwei beste Freundinnen auf eine chaotische Reise. Der Vater der einen will zum Sterben in die Schweiz gebracht werden. Dort kommt das Trio aber nie an. Immer verrücktere Wendungen führen immer tiefer in den Süden und zum Vater der anderen. Betty und Martha sind um die vierzig und haben so einiges zu knabbern an ihren Leben an ihren Vätern (und Müttern) sowieso. Kann man mit sich und anderen ins Reine kommen? Wie verabschiedet man sich von Träumen? Wie verabschiedet man sich überhaupt? Wie soll man leben? Und wozu eigentlich? Lucy Fricke begegnet diesen Fragen mit schrägem Humor, gnadenlosen Beobachtungen und verblüffenden Bildern. Mit Lucy Fricke spricht Franziska Hirsbrunner. Buchhinweis: Lucy Fricke. Töchter. Rowohlt Verlag, 2018.


12.00 Uhr

 

 

Concertino

Orchestersuite von Agostino Steffani Agostino Steffani I trionfi del fato, o Le glorie d'Enea. Oper Orchestersuite aus der Oper Sonatori de la Gioiosa Marca Tarquinio Merula Passacaglio für 2 Violinen, Viola und Basso continuo op. 22 Sonatori de la Gioiosa Marca


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


12.38 Uhr

 

 

Musik für einen Gast

Jürg Opprecht, Unternehmer Jürg Opprecht kam als Sohn eines Maschinenbauunternehmers zur Welt - sein Weg schien vorgezeichnet: Er sollte das väterliche Unternehmen eines Tages übernehmen. Jürg Opprecht aber zog es eher zur Malerei. Trotzdem absolvierte er eine Ausbildung zum Elektroingenieur und arbeitete im Familienunternehmen. Nach dem Tod des Vaters aber verkaufte er die Firma und erfüllte sich einen Bubentraum er kaufte das ehemalige Kurhotel Lenkerhof und machte daraus eines der beliebtesten 5-Sternehotels der Schweiz. Zudem gründete er die Stiftung bpn (Business Professional Network), eine Stiftung die hilft, kleine und mittlere Unternehmen in Entwicklungsländern aufzubauen. In Musik für einen Gast bei Eva Oertle erzählt er, wie bpn funktioniert, warum er auf die Idee kam, ein Hotel zu kaufen, wie sich sein Leben nach seiner Krebserkrankung verändert hat und warum «I did it my way» sein Leitspruch ist.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Nächtlicher Spuk am Klavier: Gaspard de la nuit Maurice Ravel Gaspard de la nuit Martha Argerich, Klavier César Franck Klavierquintett f-Moll Takács-Quartett Marc-André Hamelin, Klavier Maurice Ravel La valse. Poème chorégraphique Fassung für 2 Klaviere Alexandre Rabinovitch, Klavier Martha Argerich, Klavier


15.03 Uhr

 

 

Passage

Die mit dem Cello tanzt Sol Gabetta (37) ist Musikerin, Cello-Dozentin, Festivalintendantin und Mutter. Ihre Wahlheimat ist im aargauischen Olsberg, ihre Wurzeln liegen in Argentinien, Frankreich und Russland. Kosmopolitin ist sie auch heute noch: als Cellistin tourt sie durch die besten Konzertsäle der Welt. 2004 gab der «Crédit Suisse Young Artist Award» beim Lucerne Festival der Karriere von Sol Gabetta einen entscheidenden Schub, aktuell kehrt sie diesen Sommer als «artiste étoile» nach Luzern zurück. Was ist seit Gabettas Anfängen passiert in ihrem Leben? Wie bringt die Cellistin ihre Kleinfamilie, ihr eigenes Festival und ihre Studierenden an der Musik-Akademie Basel mit ihrer Konzerttätigkeit in Einklang? Ein Blick zurück und ein Blick nach vorn.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


16.03 Uhr

 

 

Klassik light

Gaspar Sanz: Jácaras Forma Antiqva David Mayoral, Perkussion Johann David Heinichen: Concerto G-Dur Seibel 215 Zürcher Barockorchester Leitung: Renate Steinmann Joseph Haydn: The lone vale. Schottisches Lied Werner Güra, Tenor Julia Schröder, Violine Roel Dieltiens, Cello Christoph Berner, Hammerklavier Johannes Sperger: 4. Satz (Finale) aus der Sinfonie Nr. 26 c-Moll Arte del Mondo Leitung: Werner Ehrhardt Johannes Brahms: 3. Satz (Andantino) aus dem Klarinettenquintett h-Moll op. 115 Sharon Kam, Klarinette Jerusalem Quartet Frédéric Chopin Krakowiak. Rondo F-Dur op. 14 Jan Lisiecki, Klavier NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Krzysztof Urbanski Edvard Grieg: Nr. 1 (Allegro marcato) aus den Norwegischen Tänzen op. 35 NDR Radiophilharmonie Leitung: Eivind Gullberg Jensen


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


17.06 Uhr

 

 

Hörspiel

«Der Tag, an dem es 449 Franz Klammers regnete» von Gion Mathias Cavelty Gott der Schöpfer hat komplett versagt. Das war das traurige Fazit des zweiten Teils von Gion Mathias Caveltys «Andouillette-Trilogie». Keine einzige seiner Ideen taugt etwas. Wie weiter? Wo ist endlich etwas Greifbares? Etwas, an dem man sich aufrichten kann? Ein simpler Grund, der hoffen lässt? Aus vollem Abfahrtslauf wird 1974 der österreichische Skirennfahrer Franz Klammer zurück ins Jahr 33 geschleudert. Direkt über Jerusalem stürzt er ab und landet genau auf einem gewissen Jesus Christus, der beim Aufprall wie ein Luftballon zerplatzt. Fortan ist der arme Klammer auf der Flucht. Zu ihm gesellt sich ein anderer Verstossener: der unaufhörlich quasselnde Kopf von Johannes dem Täufer. In der Wüste geraten die beiden auf Abwege, die sie immer weiter zurück in die Vergangenheit führen. Sie erleben römische Orgien, erfahren die Mysterien der Maya, lüften das Geheimnis von Atlantis und werden ins All gebeamt. Sie driften durch Paralleluniversen und trudeln durch Wurmlöcher, bis schliesslich der absolute Urpunkt erreicht ist, an dem noch nichts existiert: weder Zeit noch Raum noch Gott. Doch Franz Klammer gelingt es mirakulös, eine neue Menschheit zu erschaffen. Mit: Jörn Hentschel (Erzähler), Arthur Klemt (Franz Klammer), Ludwig Boettger (Kopf von Johannes dem Täufer), Diana Rojas-Feile (Wenel-ti-kaax), Rahel Hubacher (Zwei Schlangen), Fanny Treptow (Ausserirdische), Gottfried Breitfuss (TV-Kommentator), Peter Kner (Oberpriester der Maya), Henning Sedlmeir (Conferencier), Walter Baumgartner (Römischer Patrouillenanführer), Daniela Sarda (Stimme aus dem Wägelchen), Martin Bezzola (U-Kiimak-óol-Kiin-Kaba), Jim Bezzola (Franz Klammer als Kind), Daniel Winkler, Rolf Saxer, Tomas Korber, Martin Bezzola, Gion Mathias Cavelty Die zwei weiteren, zur Trilogie gehörenden Hörspiel sind «Die Andouillette» und «Die letztesten Dinge» . Aufnahme: Andreas Meinetsberger, Ueli Karlen, Roland Fatzer - Musik: Martin Bezzola, Mathias Vetter - Sound Design und Regie: Martin Bezzola - Redaktion: Reto Ott - Produktion: SRF 2017 - Dauer: 46' Im Anschluss an das Hörspiel senden wir folgende zwei Kurzhörspiele vom 9. Berliner Hörspielfestival: «Der Betonflüsterer» von Jan Bolender Wolfgang arbeitet mit Gefühlen, wo andere mit dem Presslufthammer scheitern, und generiert ein ganz neues Berufsbild. (Dauer: 15) «Niederschlagsdiagramme» von Selene Mariani und Pascal Bovée Zwei Stimmen untersuchen die akustische und visuelle Beschaffenheit von Regen. (Dauer: 5)


18.30 Uhr

 

 

Wissenschaftsmagazin

Bildung, Wissenschaft und Innovation sind die Säulen einer modernen Gesellschaft. Das Wissenschaftsmagazin macht Forschen und Forschungsergebnisse zum Thema, informiert über die gesellschaftlichen Auswirkungen und stellt kritische Fragen nach dem Nutzen. Das Wissenschaftsmagazin öffnet ein Fenster in die Welt von Forschung und Entwicklung und deren Auswirkungen, berichtet aktuell und fundiert über Neues in Naturwissenschaft, Medizin und Technik, schlägt Brücken zu angrenzenden Wissenschaften wie Wirtschaft, Psychologie und Soziologie, verfolgt die Forschungs- und Bildungsdebatten der Politik und richtet dabei ein besonderes Augenmerk auf den Forschungsplatz Schweiz.


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


19.30 Uhr

 

 

Klangfenster

Kennen Sie den magischen Groove von Nik Bärtsch, die Stimmen von Cristina Branco, Kamilya Jubran und Blick Bassy oder die neuen Schweizer Sounds vom hornroh modern alphorn quartet? Haben Sie Lust auf weitere Kostproben aus den Bereichen Ethno-, Jazzethno-, World- und Crossovermusik? «Klangfenster» präsentiert neue CDs, entführt Sie in fremde Klangwelten oder verzaubert Sie mit überraschenden Klangkombinationen.


20.00 Uhr

 

 

52 beste Bücher

«Töchter» von Lucy Fricke In ihrem neuen Roman «Töchter» schickt Lucy Fricke zwei beste Freundinnen auf eine chaotische Reise. Der Vater der einen will zum Sterben in die Schweiz gebracht werden. Dort kommt das Trio aber nie an. Immer verrücktere Wendungen führen immer tiefer in den Süden und zum Vater der anderen. Betty und Martha sind um die vierzig und haben so einiges zu knabbern an ihren Leben an ihren Vätern (und Müttern) sowieso. Kann man mit sich und anderen ins Reine kommen? Wie verabschiedet man sich von Träumen? Wie verabschiedet man sich überhaupt? Wie soll man leben? Und wozu eigentlich? Lucy Fricke begegnet diesen Fragen mit schrägem Humor, gnadenlosen Beobachtungen und verblüffenden Bildern. Mit Lucy Fricke spricht Franziska Hirsbrunner. Buchhinweis: Lucy Fricke. Töchter. Rowohlt Verlag, 2018.



21.00 Uhr

 

 

Musikmagazin

Mit Annelis Berger


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


22.06 Uhr

 

 

Weltklasse auf SRF 2 Kultur

BBC Proms: Leonard Bernsteins Musical-Klassiker Sie ist das berühmteste Werk des Komponisten Leonard Bernstein, und eigentlich hätte er gerne gehabt, alle seine Stücke wären so bekannt geworden wie die «West Side Story». Geschafft hat das aber bis anhin nur diese moderne Romeo Julia-Adaption, und das ist durchaus verständlich. Mit diesen Melodien, die nicht mehr aus dem Kopf zu bringen sind, und den Rhythmen, die wild, aber dann auch wieder ganz sanft in die Beine fahren. In dieser Aufführung von den Londoner Proms singen und spielen namhafte Musical-Interpreten sowie Studierende von führenden Londoner Theater-Schulen. Leonard Bernstein: West Side Story. Musical John Wilson Orchestra John Wilson, Leitung Ross Lekites, Tony Sierra Boggess, Maria Studierende der Mountview Academy of Theatre Arts und der Arts Educational Schools, London Konzert vom 11. August 2018, Royal Albert Hall, London Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

von 00:00 Uhr Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


00.06 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.