Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Kontext

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.05 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


06.10 Uhr

 

 

Früh-Stück

«Hechtsuppe» von Marco Tschirpke


06.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


06.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.50 Uhr

 

 

Blick ins Feuilleton

Was macht Schlagzeilen in den Feuilletons? Einmal täglich werfen wir einen Blick in den Kulturteil der Zeitungen.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.02 Uhr

 

 

Kontext

Uralte Jäger Libellen gab es schon vor Millionen von Jahren sie faszinieren Neuroforscher und beschäftigen Artenschützer. Libellen sind wunderschöne, wendige Jäger. Jedes Kind kennt sie. Was wenige wissen: Libellen gab es schon vor Millionen von Jahren - damals mit einer Flügelspannweite von bis zu 70 Zentimetern. Sie waren vermutlich die ersten fliegenden Jäger und ihre Fossilien erzählen viel über das Leben auf dem Planeten damals. Ihr Gehirn, ganz sicher das heutiger Libellen, ist perfekt auf die blitzschnelle Jagd eingestellt, und Neuroforscher kommen ihren Geheimnissen allmählich auf die Spur. Heute sind rund ein Drittel aller Libellenarten der Schweiz selten geworden. Viele Arten sind zum Beispiel auf Moore angewiesen, Lebensräume, die zwar geschützt werden, doch das ist leichter gesagt als getan.


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.40 Uhr

 

 

SRF 4 News Tageschronik

Was geschah heute vor 4 Jahren? Heute vor 148 Jahren? Jeder Tag ist ein Jahrestag. Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren: seien es Geburtstage, Skandale, Erfindungen oder Rekorde. Fast täglich jährt sich eine skurile, tragische oder überraschende Geschichte.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.10 Uhr

 

 

Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.


12.30 Uhr

 

 

Rendez-vous

Die Informationssendung «Rendez-vous» berichtet über das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft und liefert zu ausgewählten Ereignissen Hintergründe und fundierte Analysen. Tagesgespräch Das Tagesgespräch befragt Akteure oder Betroffene zu tagesaktuellen Themen, wichtigen Entwicklungen oder zu exemplarischen Vorgängen - vorwiegend in den Bereichen Politik und Wirtschaft.


13.00 Uhr

 

 

Klassiktelefon

Wollen Sie ein Musikstück wiederhören, jemandem eine Freude machen oder dem Radiopublikum etwas vorstellen? Unter der Telefonnummer 061 365 365 3 oder per E-Mail unter klassiktelefon@srf.ch nehmen wir Ihren Wunsch entgegen. Wir werden uns bemühen, ihn in den kommenden Tagen zu erfüllen. Wenn Sie einen speziellen Wunsch für einen bestimmten Tag haben, geben Sie bitte unbedingt das Datum an, das bis um 9 Uhr am entsprechenden Sendetag.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Haydns Sinfonien: Quantität UND Qualität Joseph Haydn Sinfonie Nr. 99 Es-Dur Heidelberger Sinfoniker Ltg: Thomas Fey Wolfgang Amadeus Mozart Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 Sharon Kam, Bassklarinette Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie Ltg: Sharon Kam Manuel Blasco de Nebra Klaviersonate c-Moll op. 1/1 Javier Perianes, Klavier Musik 15-16 Uhr: Joaquín Rodrigo Fantasia para un gentilhombre für Gitarre und Orchester 6. Canario (Allegro ma non troppo) Marco Socias, Gitarre Orquesta Ciudad de Granada Ltg: Josep Pons Nikolai Rimsky-Korsakov Scheherazade. Sinfonische Suite op. 35 1. Das Meer und Sindbads Schiff Royal Concertgebouw Orchestra Ltg: Riccardo Chailly Aaron Copland Old american songs für Singstimme und Orchester. Set 1 I bought me a cat Fassung für Chor und Klavier Matthew Schwinghammer, Klavier American Boychoir Ltg: James Litton Camille Saint-Saëns Le carnaval des animaux 4 Sätze 7. Aquarium 10. Volière 13. Le cygne (Andantino grazioso) 14. Final Emmanuel Pahud, Flöte Renaud Capuçon, Violine Esther Hoppe, Violine Béatrice Muthelet, Bratsche Gautier Capuçon, Cello Florent Jodelet, Percussion Frank Braley, Klavier Michel Dalberto, Klavier Johann Sebastian Bach Brandenburgisches Konzert Nr. 2 F-Dur BWV 1047 I Barocchisti Ltg: Diego Fasolis Johann Pachelbel Kanon und Gigue Hespèrion XXI Ltg: Jordi Savall Nicola Porpora In caelo stelle clare. Motette 1. In caelo stelle clare fulgescant. Arie Julia Lezhneva, Sopran Il Giardino Armonico Ltg: Giovanni Antonini Joseph Haydn Sinfonie Nr. 46 H-Dur 4. Finale (Presto e scherzando) Il Giardino Armonico Ltg: Giovanni Antonini


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.08 Uhr

 

 

Kultur-Aktualität


17.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.03 Uhr

 

 

Kontext

Uralte Jäger Libellen gab es schon vor Millionen von Jahren sie faszinieren Neuroforscher und beschäftigen Artenschützer. Libellen sind wunderschöne, wendige Jäger. Jedes Kind kennt sie. Was wenige wissen: Libellen gab es schon vor Millionen von Jahren - damals mit einer Flügelspannweite von bis zu 70 Zentimetern. Sie waren vermutlich die ersten fliegenden Jäger und ihre Fossilien erzählen viel über das Leben auf dem Planeten damals. Ihr Gehirn, ganz sicher das heutiger Libellen, ist perfekt auf die blitzschnelle Jagd eingestellt, und Neuroforscher kommen ihren Geheimnissen allmählich auf die Spur. Heute sind rund ein Drittel aller Libellenarten der Schweiz selten geworden. Viele Arten sind zum Beispiel auf Moore angewiesen, Lebensräume, die zwar geschützt werden, doch das ist leichter gesagt als getan.


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


20.00 Uhr

 

 

Jazz und World aktuell

Mit Annina Salis



21.00 Uhr

 

 

Jazz Collection

Wuchtige Stimme und ein Leben auf der Achterbahn: Janis Joplin Janis Joplin? Das ist doch diese Hippie-Rock-Göre, die am Monterey Festival 1967 ihr Publikum umhaute mit ihrer ekstatischen Performance - und ein paar Jahre später als Junkie unterging? Das stimmt. Und ist doch lange nicht alles. Nur schon musikalisch gesprochen: Janis Joplin konnte viel mehr als nur Ekstase auf der Bühne. Und sie schaffte es immer wieder, ihr schwieriges und unruhiges Leben nicht einfach mit Drogen zu betäuben, sondern in umwerfende Kunst zu giessen. Die Zürcher Blues-Sängerin Christina Jaccard ist Gast von Jodok Hess in der Jazz Collection.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.06 Uhr

 

 

Im Konzertsaal

Next generation: Die Tessiner Harfenistin Elisa Netzer Sie ist bis 1m 90 hoch, wiegt gegen 42 Kilogramm und gehört zu den schwersten Instrumenten überhaupt: Die klassische Konzertharfe. Die Tessinerin Elisa Netzer stellt das Instrument ins Solo-Rampenlicht. Elisa Netzer ist 27 Jahre jung und eine der gefragten Harfenistinnen von heute. Ihren Unterricht begann sie im Alter von 6 Jahren in Lugano. Bei ihrem Debut-Konzert am Lucerne Festival letzten Sommer stellte sie Originalwerke für Solo-Harfe neben (zum Teil selbst angefertigte) Bearbeitungen, was ein abwechslungsreiches und farbiges Konzertprogramm ergibt mit Musik aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Bedrich Smetana: Die Moldau Béla Bartók: Rumänische Volkstänze Joaquín Turina: Tocata y Fuga Aram Chatschaturjan: Orientalischer Tanz und Toccata Julien-François Zbinden: Trois esquisses japonaises op. 72 Benjamin Britten: Suite for Harp op. 83 Arturo Márquez: Danzón Nr. 2 Elisa Netzer, Harfe Konzert vom 24. August 2017, Lukaskirche Luzern (Lucerne Festival im Sommer)


00.30 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.