Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Notturno

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.05 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


06.10 Uhr

 

 

Früh-Stück

«Erfüllung» von Jens Nielsen


06.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


06.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.50 Uhr

 

 

Blick ins Feuilleton

Was macht Schlagzeilen in den Feuilletons? Einmal täglich werfen wir einen Blick in den Kulturteil der Zeitungen.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.02 Uhr

 

 

Kontext

Die Revolution und das russische Jahrhundert Vor 100 Jahren endete die Herrschaft der russischen Zaren. Die Bolschewiken ergriffen die Macht. Die russische Revolution sollte das 20. Jahrhundert prägen. Das Jahr 1917 steht für einen dramatischen Einschnitt in der russischen Geschichte. Zwei Revolutionen brachten erst den Sturz der Monarchie und dann die Machtergreifung der Kommunisten. Revolutionsführer Lenin rief im November 1917 die Räterepublik aus. Nach russischem Kalender war es erst Oktober, weshalb der Putsch immer als «Grosse Sozialistische Oktoberrevolution» verklärt wurde. 100 Jahre später tut sich Präsident Putins Russland schwer mit dem Gedenken. Kontext erinnert an die Ereignisse und nimmt Sie mit auf einen Spaziergang durch St. Petersburg, der den dramatischen Verlauf der Ereignisse vor 100 Jahren nacherleben lässt.


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Lyrik am Mittag

Ricardo Aleixo: Labyrinth (Portugiesisch) Der Brasilianer Ricardo Aleixo, geboren 1960, ist ein dezidiert interdisziplinärer Künstler: Er ist Poet, Essayist, Herausgeber, visueller Künstler, Sound-Designer, Sänger, Komponist und Performer. Das Gedicht, gesprochen vom Autor, hören Sie hier: www.lyrikline.org


11.45 Uhr

 

 

SRF 4 News Tageschronik

Was geschah heute vor 4 Jahren? Heute vor 148 Jahren? Jeder Tag ist ein Jahrestag. Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren: seien es Geburtstage, Skandale, Erfindungen oder Rekorde. Fast täglich jährt sich eine skurile, tragische oder überraschende Geschichte.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.10 Uhr

 

 

Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.


12.30 Uhr

 

 

Rendez-vous

Die Informationssendung «Rendez-vous» berichtet über das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft und liefert zu ausgewählten Ereignissen Hintergründe und fundierte Analysen. Tagesgespräch Das Tagesgespräch befragt Akteure oder Betroffene zu tagesaktuellen Themen, wichtigen Entwicklungen oder zu exemplarischen Vorgängen - vorwiegend in den Bereichen Politik und Wirtschaft.


13.00 Uhr

 

 

Klassiktelefon

Wollen Sie ein Musikstück wiederhören, jemandem eine Freude machen oder dem Radiopublikum etwas vorstellen? Unter der Telefonnummer 061 365 365 3 oder per E-Mail unter klassiktelefon@srf.ch nehmen wir Ihren Wunsch entgegen. Wir werden uns bemühen, ihn in den kommenden Tagen zu erfüllen. Wenn Sie einen speziellen Wunsch für einen bestimmten Tag haben, geben Sie bitte unbedingt das Datum an, das bis um 9 Uhr am entsprechenden Sendetag.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Grosser Schubert. Krystian Zimerman mit der A-Dur Sonate D 959 Franz Schubert Klaviersonate A-Dur D 959 Krystian Zimerman, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 29 A-Dur KV 201 Orchestra Mozart Ltg: Claudio Abbado Musik nach 15 Uhr: Georg Philipp Telemann Konzert für 2 Trompeten und Orchester D-Dur 5 Sätze Hannes Rux, Trompete Almut Rux, Trompete La Stagione Frankfurt Ltg: Michael Schneider Antonio Caldara Sebben, crudele. Aria antica Cecilia Bartoli, Mezzosopran György Fischer, Klavier Ludwig van Beethoven Sextett für 2 Hörner und Streichquartett Es-Dur op. 81b 3. Rondo (Allegro) Signum Quartett Nury Guarnaschelli, Horn Peter Erdei, Horn Christian Cannabich Sinfonie Es-Dur Concerto Köln Claude Debussy Suite bergamasque 4. Passepied Jean-Yves Thibaudet, Klavier Manuel de Falla El sombrero de tres picos = Der Dreispitz. Ballett 4. El Corregidor Orquesta Ciudad de Granada Ltg: Josep Pons Isaac Albéniz España. 6 Albumblätter op. 165 2 Stücke 3. Malagueña 6. Zortzico Bearbeitung für 2 Gitarren Peter Katona, Gitarre Zoltán Katona, Gitarre Pablo de Sarasate Carmen-Fantasie op. 25 Sarah Chang, Violine Berliner Philharmoniker Ltg: Placido Domingo


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.08 Uhr

 

 

Kultur-Aktualität


17.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.03 Uhr

 

 

Kontext

Die Revolution und das russische Jahrhundert Vor 100 Jahren endete die Herrschaft der russischen Zaren. Die Bolschewiken ergriffen die Macht. Die russische Revolution sollte das 20. Jahrhundert prägen. Das Jahr 1917 steht für einen dramatischen Einschnitt in der russischen Geschichte. Zwei Revolutionen brachten erst den Sturz der Monarchie und dann die Machtergreifung der Kommunisten. Revolutionsführer Lenin rief im November 1917 die Räterepublik aus. Nach russischem Kalender war es erst Oktober, weshalb der Putsch immer als «Grosse Sozialistische Oktoberrevolution» verklärt wurde. 100 Jahre später tut sich Präsident Putins Russland schwer mit dem Gedenken. Kontext erinnert an die Ereignisse und nimmt Sie mit auf einen Spaziergang durch St. Petersburg, der den dramatischen Verlauf der Ereignisse vor 100 Jahren nacherleben lässt.


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


20.00 Uhr

 

 

Diskothek

Bohuslav Martinu: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Ein farbenfrohes Allegro, ein expressives Andante und ein leichtfüssiges Finale das ist das erste Cellokonzert von Bohuslav Martinu. 1930 hat er es als neoklassizistisches Concerto Grosso angelegt, 1955 in seiner dritten Bearbeitung zum symphonischen Solistenkonzert ausgebaut. Das umfangreiche ?uvre des tschechischen Komponisten Bohuslav Martinu gilt noch immer als Geheimtipp, obwohl er in seiner Heimat in einem Atemzug mit Smetana,Dvorak und Janácek genannt wird. In seinem ersten Cellokonzert treffen tschechische Folklore und neoklassizistische Elemente auf höchste Virtuosität Widmungsträger ist kein geringerer als Pierre Fournier. Wie jüngere Cellistinnen und Cellisten dieses Werk in seiner dritten Fassung von 1955 meistern, das diskutiert Jenny Berg mit ihren beiden Gästen, dem Cellisten Christoph Dangel und dem Dirigenten Bernhard Dittmann.



22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.06 Uhr

 

 

Fiori musicali

Georg Philipp Telemann: Neue Aufnahmen im Telemann-Jahr Vor 250 Jahren ist er gestorben, der grosse Georg Philipp Telemann. Wir hören Ausschnitte aus neuen Einspielungen.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.06 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.