Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Nachrichten

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.05 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


06.10 Uhr

 

 

Früh-Stück

«Unschöne Methoden zur Steigerung der guten Laune» Von Jens Nielsen.


06.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


06.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.50 Uhr

 

 

Blick ins Feuilleton

Was macht Schlagzeilen in den Feuilletons? Einmal täglich werfen wir einen Blick in den Kulturteil der Zeitungen.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.02 Uhr

 

 

Kontext

Ausgestellt oder integriert? Musikprojekte mit Flüchtlingen Die hohe Zahl der Flüchtlinge in Europa spiegelt sich auch im Kulturleben wieder: Auf den Spielplänen finden sich immer mehr Musik- und Theaterprojekte über, mit und von Flüchtlingen. Wie wird in solchen Projekten gearbeitet, und was bringen sie den Beteiligten? Wie funktioniert Theater, wenn die Beteiligten nicht die gleiche Sprache sprechen? Welche inhaltlichen Themen erarbeiten die Kulturschaffenden mit den teilweise traumatisierten Flüchtlingen? Welche politischen Rahmenbedingungen fördern oder behindern solche Projekte? Was passiert mit der Gruppe und dem Inszenierungskonzept, wenn Flüchtlinge während des Probenprozesses ausgewiesen werden? Und: Wie ist die künstlerische Qualität solcher Projekte? Das diskutiert Monika Schärer mit der Sängerin Cornelia Lanz, Gründungsmitglied von Kultur Zuflucht E.V. und Produktionsleiterin des Musiktheaterprojekts «Idomeneo», bei dem Flüchtlinge und Profi-Musiker Mozarts Oper «Idomeneo» auf die Bühne bringen zum Beispiel auch beim Lucerne Festival in diesem Sommer , und mit der Regisseurin Ute Sengebusch, die mit Flüchtlingen und Sans-Papiers gearbeitet hat und die in ihrem jüngsten Theaterstück «Meine Heidi, deine Heidi» fragt, wie heute Heimat erzählt werden kann.


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Lyrik am Mittag

Paul Haller: Hür und fern Die Ungleichzeitigkeit in Liebesdingen gehört zu den grossen Dramen der Menschheit. Auch der 1882 geborene Schweizer Dichter Paul Haller hat sich seinerzeit, das war vor etwa 100 Jahren, dieses Themas angenommen. Sein Gedicht hat nichts an Aktualität eingebüsst. Es liest Hanspeter Müller-Drossaart.


11.45 Uhr

 

 

SRF 4 News Tageschronik

Was geschah heute vor 4 Jahren? Heute vor 148 Jahren? Jeder Tag ist ein Jahrestag. Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren: seien es Geburtstage, Skandale, Erfindungen oder Rekorde. Fast täglich jährt sich eine skurile, tragische oder überraschende Geschichte.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.10 Uhr

 

 

Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.


12.30 Uhr

 

 

Rendez-vous

Die Informationssendung «Rendez-vous» berichtet über das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft und liefert zu ausgewählten Ereignissen Hintergründe und fundierte Analysen. Tagesgespräch Das Tagesgespräch befragt Akteure oder Betroffene zu tagesaktuellen Themen, wichtigen Entwicklungen oder zu exemplarischen Vorgängen - vorwiegend in den Bereichen Politik und Wirtschaft.


13.00 Uhr

 

 

Klassiktelefon

Wollen Sie ein Musikstück wiederhören, jemandem eine Freude machen oder dem Radiopublikum etwas vorstellen? Unter der Telefonnummer 061 365 365 3 oder per E-Mail unter klassiktelefon@srf.ch nehmen wir Ihren Wunsch entgegen. Wir werden uns bemühen, ihn in den kommenden Tagen zu erfüllen. Wenn Sie einen speziellen Wunsch für einen bestimmten Tag haben, geben Sie bitte unbedingt das Datum an, das bis um 9 Uhr am entsprechenden Sendetag.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Musik für Fürsten. Der Pianist William Youn spielt Mozart Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate D-Dur KV 284 «Dürnitz» William Youn, Klavier Ludwig van Beethoven: Streichquartett F-Dur op. 59/1 «Rasumowsky Nr. 1» Belcea Quartet Musik 15-16: Peter Tschaikowsky: Walzer aus dem Ballett «Schwanensee» Wiener Philharmoniker Leitung: Gustavo Dudamel Nikolai Rimsky-Korsakov: 3. Satz (Rondo) aus dem Quintett für Klavier und Bläser B-Dur Vents Français Eric Le Sage, Klavier Max Bruch: Kol Nidrei. Adagio über hebräische Melodien Pieter Wispelwey, Cello Deutsche Kammerphilharmonie Gaspar Sanz: Canarios Accentus Austria Leitung: Thomas Wimmer Georg Friedrich Händel: Duett «As steals the morn upon the night» aus dem Oratorium «L'Allegro, il Penseroso ed il Moderato» Lucy Crowe, Sopran Mark Padmore, Tenor The English Concert Leitung: Andrew Manze Johann Baptist Cramer: Fy let us a 'to bridal. Klavierfassung eines schottischen Volkslieds Ronald Brautigam, Klavier Joseph Haydn: 1. Satz (Adagio - Allegro spiritoso) aus der Sinfonie Nr. 86 D-Dur Zürcher Kammerorchester Leitung: Roger Norrington


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.08 Uhr

 

 

Kultur-Aktualität


17.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.03 Uhr

 

 

Kontext

Ausgestellt oder integriert? Musikprojekte mit Flüchtlingen Die hohe Zahl der Flüchtlinge in Europa spiegelt sich auch im Kulturleben wieder: Auf den Spielplänen finden sich immer mehr Musik- und Theaterprojekte über, mit und von Flüchtlingen. Wie wird in solchen Projekten gearbeitet, und was bringen sie den Beteiligten? Wie funktioniert Theater, wenn die Beteiligten nicht die gleiche Sprache sprechen? Welche inhaltlichen Themen erarbeiten die Kulturschaffenden mit den teilweise traumatisierten Flüchtlingen? Welche politischen Rahmenbedingungen fördern oder behindern solche Projekte? Was passiert mit der Gruppe und dem Inszenierungskonzept, wenn Flüchtlinge während des Probenprozesses ausgewiesen werden? Und: Wie ist die künstlerische Qualität solcher Projekte? Das diskutiert Monika Schärer mit der Sängerin Cornelia Lanz, Gründungsmitglied von Kultur Zuflucht E.V. und Produktionsleiterin des Musiktheaterprojekts «Idomeneo», bei dem Flüchtlinge und Profi-Musiker Mozarts Oper «Idomeneo» auf die Bühne bringen zum Beispiel auch beim Lucerne Festival in diesem Sommer , und mit der Regisseurin Ute Sengebusch, die mit Flüchtlingen und Sans-Papiers gearbeitet hat und die in ihrem jüngsten Theaterstück «Meine Heidi, deine Heidi» fragt, wie heute Heimat erzählt werden kann.


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


20.00 Uhr

 

 

Diskothek

Georges Bizet: Carmen Bei der Urauffürung 1875 ein Flop, heute eine der beliebtesten Opern überhaupt: George Bizets «Carmen» hat es in sich. Ohrwürmer wie die berühmte Habanera oder das Lied des Stierkämpfers haben sich ins Kollektivgedächtnis eingebrannt. Doch es steckt mehr in diesem Werk, dessen mediterraner Leichtigkeit Friedrich NIetzsche jubelnd zusprach. Das Leichte, Eingängliche und Tiefgang schliessen sich nicht aus. Zumindest Carmens revolutionärer Liebesbegriff hinterliess Spuren weit über die Opernwelt hinaus. Gäste von Benjamin Herzog sind die Dirigentin Graziella Contratto und der Musikwissenschaftler Anselm Gerhard.



22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.06 Uhr

 

 

Fiori musicali

Alte Musik in aktuellen Einspielungen «Feuermusik», «Atem holen», und «direkt aus dem Herzen» - das sind die drei Schlagworte zu den neuen CDs, die diese Ausgabe von Fiori musicali bestimmen. Die stilistische Bandbreite geht dabei vom Spätmittelalter bis zum italienischen Hochbarock. Erstausstrahlung: 30.01.17


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.06 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.