Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Kultur-Nachrichten

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.05 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


06.10 Uhr

 

 

Früh-Stück

«Beck (to go)» von Michel Gsell


06.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


06.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.50 Uhr

 

 

Blick ins Feuilleton

Was macht Schlagzeilen in den Feuilletons? Einmal täglich werfen wir einen Blick in den Kulturteil der Zeitungen.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.02 Uhr

 

 

Kontext

Attraktion oder Ärgernis Skulptur im öffentlichen Raum Kunst im Stadtraum sorgt für Diskussionen. Sie kostet Geld. Sie will gepflegt werden. Und sie muss vermittelt werden. Denn: Die Heldenstatue, das war gestern. Immer mehr temporäre, nicht-plastische Kunstprojekte erobern den öffentlichen Raum. Was bedeutet das für die Städte? Was für die Kunst? Kunst im öffentlichen Raum, das ist längst nicht mehr nur das Reiterstandbild oder die Dichterbüste. Auch Performances, Soundcollagen, Lichtinstallationen haben den Weg aus den Kunsthallen auf die Strasse gefunden. Und keineswegs jedes Kunstwerk, das heute im urbanen Raum installiert wird, ist für Ewigkeit gedacht. Die Autorinnen der Sendung haben nachgefragt, wie Skulptur im öffentlichen Raum sich heute entwickelt und welche Möglichkeiten die Kunst in sich verdichtenden Städten hat. Sie haben in Münster Tendenzen aktueller Plastik angeschaut und mit Fachleuten aus Zürich und Bern darüber gesprochen, wie Städte sinnvoll mit Kunst im öffentlichen Raum umgehen können.


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Lyrik am Mittag

Leta Semadeni: Erinnerung Im Bündnerland existiert eine rege und sehr lebendige Lyrikszene, von der die 1944 geborenen Leta Semadeni ein wichtiger Teil ist. Ihr Gedicht liest Anna Serarda Campell.


11.45 Uhr

 

 

SRF 4 News Tageschronik

Was geschah heute vor 4 Jahren? Heute vor 148 Jahren? Jeder Tag ist ein Jahrestag. Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren: seien es Geburtstage, Skandale, Erfindungen oder Rekorde. Fast täglich jährt sich eine skurile, tragische oder überraschende Geschichte.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.10 Uhr

 

 

Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.


12.30 Uhr

 

 

Rendez-vous

Die Informationssendung «Rendez-vous» berichtet über das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft und liefert zu ausgewählten Ereignissen Hintergründe und fundierte Analysen. Tagesgespräch Das Tagesgespräch befragt Akteure oder Betroffene zu tagesaktuellen Themen, wichtigen Entwicklungen oder zu exemplarischen Vorgängen - vorwiegend in den Bereichen Politik und Wirtschaft.


13.00 Uhr

 

 

Klassiktelefon

Wollen Sie ein Musikstück wiederhören, jemandem eine Freude machen oder dem Radiopublikum etwas vorstellen? Unter der Telefonnummer 061 365 365 3 oder per E-Mail unter klassiktelefon@srf.ch nehmen wir Ihren Wunsch entgegen. Wir werden uns bemühen, ihn in den kommenden Tagen zu erfüllen. Wenn Sie einen speziellen Wunsch für einen bestimmten Tag haben, geben Sie bitte unbedingt das Datum an, das bis um 9 Uhr am entsprechenden Sendetag.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Tatjana Ruhland spielt das Flötenkonzert von Carl Reinecke Carl Reinecke Flötenkonzert D-Dur op. 283 Tatjana Ruhland, Flöte Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Ltg: Alexander Liebreich Felix Mendelssohn Serenade und Allegro giocoso h-Moll op. 43 Ronald Brautigam, Klavier Nieuw Sinfonietta Amsterdam Ltg: Lev Markiz Robert Schumann Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61 Sinfonieorchester Basel Ltg: Mario Venzago Musik nach 15 Uhr: Joseph Haydn Trompetenkonzert Es-Dur Hob VIIe/1 1. Allegro Jeffrey Segal, Trompete Tonhalle-Orchester Zürich Ltg: David Zinman Franz Anton Hoffmeister Notturno Nr. 3 Es-Dur 5. Finale (Allegro moderato) Simon Fuchs, Oboe Michel Rouilly, Bratsche Richter Katja, Bratsche Jakob Hefti, Horn Manfred Sax, Fagott Wolfgang Amadeus Mozart Divertimento Nr. 4 B-Dur KV 439b 3. Menuetto - Trio Bearbeitung für Gitarre Andreas von Wangenheim, Gitarre Johann Nepomuk Hummel Klavierkonzert A-Dur 1. (ohne Angabe) Rekonstruktion nach 2 Manuskripten Howard Shelley, Klavier London Mozart Players Ltg: Howard Shelley Antonin Dvorak Bläserserenade d-Moll op. 44 2. Minuetto Bläserensemble Sabine Meyer Hector Berlioz Les nuits d'été. 6 Lieder op. 7 1. Villanelle (Quand viendra la saison nouvelle) Brigitte Balleys, Mezzosopran Orchestre des Champs-Elysées Ltg: Philippe Herreweghe Michael Glinka Souvenir d'une nuit d'été à Madrid. Spanische Ouvertüre Nr. 2 BBC Philharmonic Ltg: Vassiliy Sinaisky Moritz Moszkowski Aus aller Herren Länder. Suite für Klavier zu 4 Händen op. 23 3 Stücke 1. Russland 2. Deutschland (Andante) 3. Spanien (Molto vivace) Ulrich Koella, Klavier Gérard Wyss, Klavier


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.08 Uhr

 

 

Kultur-Aktualität


17.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.03 Uhr

 

 

Kontext

Attraktion oder Ärgernis Skulptur im öffentlichen Raum Kunst im Stadtraum sorgt für Diskussionen. Sie kostet Geld. Sie will gepflegt werden. Und sie muss vermittelt werden. Denn: Die Heldenstatue, das war gestern. Immer mehr temporäre, nicht-plastische Kunstprojekte erobern den öffentlichen Raum. Was bedeutet das für die Städte? Was für die Kunst? Kunst im öffentlichen Raum, das ist längst nicht mehr nur das Reiterstandbild oder die Dichterbüste. Auch Performances, Soundcollagen, Lichtinstallationen haben den Weg aus den Kunsthallen auf die Strasse gefunden. Und keineswegs jedes Kunstwerk, das heute im urbanen Raum installiert wird, ist für Ewigkeit gedacht. Die Autorinnen der Sendung haben nachgefragt, wie Skulptur im öffentlichen Raum sich heute entwickelt und welche Möglichkeiten die Kunst in sich verdichtenden Städten hat. Sie haben in Münster Tendenzen aktueller Plastik angeschaut und mit Fachleuten aus Zürich und Bern darüber gesprochen, wie Städte sinnvoll mit Kunst im öffentlichen Raum umgehen können.


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


20.00 Uhr

 

 

Musik unserer Zeit

Wer bin ich und wenn ja, wie viele? Michel van der Aa Erst die Gitarre. Später eine Tonmeisterausbildung. Dann ein eigenes kleines Produktionsstudio und mit 23 wusste er, was er zu tun hatte. Komponieren. Am Konservatorium in Den Haag genoss er die Vielfalt, die ihm entgegen schlug und lernte nicht nur zu komponieren, sondern das Interdisziplinäre zu schätzen: Tanz, Theater, Film, Elektronik. Und die Vielfalt wurde schleichend und ganz selbstverständlich ein ganz wesentlicher Teil seiner Sprache. Van der Aas Stücke sind eigene Wesen, sie haben Statur, Hautfarbe, eine Art sich zu bewegen. Sie fangen an, Geschichten zu erzählen, zeigen sich, verstecken sich, exponieren sich, offenbaren einen Charakter, geraten in viele Situationen oder kreisen um sich selbst: Identitäten verschwimmen. Eine Begegnung mit Michel van der Aa, dem «composer-in-residence» beim Lucerne Festival 2017.



21.00 Uhr

 

 

Weltklasse auf SRF 2 Kultur

Lucerne Festival im Sommer: Des Sennen Geister-Geige Die Oberwalliser Spillit haben sich in den 70er Jahren nicht nur mit Witz und Spielfreude die alten Weisen und Tänze der Eidgenossenschaft vorgenommen und ins Heute gebracht, sie liessen sich auch von zeitgenössischen Komponisten neue Werke auf den Leib schreiben. Zum Beispiel von Heinz Holliger. In Alb-Chehr vertonte er eine Walliser Sage um zwei Hirten und einen übellaunigen Senn, die auf musizierende Geister treffen was für den Senn tödlich endet. Kurz nach der Auflösung der Oberwalliser Spillit im Jahr 2001 gründete der Klarinettist Elmar Schmid das Ensemble sCHpillit, das nun erneut zusammenkommt, um neben Holligers «Klassiker» eine brandneue Partitur der Komponistin und Geigerin Helena Winkelman vorzustellen. Heinz Holliger: Fünf Kinderlieder nach «Brienser Tiitsch Väärsa» von Albert Streich Heinz Holliger: Alb-Chehr. Geischter- und Älplermüsig nach einer Walliser Sage Heinz Holliger: Gränzä Grenzen. Gseits, Gsungus und Gspillts uber 10 Gedichtjieni va dr Bernadette Lerjen-Sarbach Helena Winkelman: Ronde des Lutins (Uraufführung) sCHpillit Geisterchor (Peter Siegwart, Leitung) Dani Mangisch, Sprecher Sylvia Nopper, Gesang Aufnahme vom 19. August, Lukaskirche Luzern


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.06 Uhr

 

 

Nachtflug

Klassik, Jazz, Weltmusik ? die Musikfarben von Radio SRF 2 Kultur haben in aller Regel ihre eigenen Sendeplätze, fein säuberlich voneinander getrennt. Im «Nachtflug» ist das anders. Hier kreuzen sich die Wege verschiedener Musikstile zu neuen Hörerlebnissen. Wir laden Sie ein zu Exkursionen in die unterschiedlichsten Klangwelten und begleiten Sie Richtung Mitternacht.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.06 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.