Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Notturno

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.05 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


06.10 Uhr

 

 

Früh-Stück

«Auf dem Dorf» von Jens Nielsen


06.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


06.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.50 Uhr

 

 

Blick ins Feuilleton

Was macht Schlagzeilen in den Feuilletons? Einmal täglich werfen wir einen Blick in den Kulturteil der Zeitungen.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.02 Uhr

 

 

Kontext

Junges Theater: Nehmt uns ernst! In den 90er Jahren war das Kinder- und Jugendtheater der Schweiz stilbildend. Im Vergleich zu diesen blühenden Zeiten, darbt die Szene heute eher dahin. Es fehlt ihr der Nachwuchs. Dabei zeigen gerade die ältesten Gruppen, was es braucht, um im Kinder- und Jugendtheater jung zu bleiben. Kinder- und Jugendtheater sprechen ein unterschiedliches Publikum an. Das hat auch damit zu tun, dass man sich gerade im Kindertheater immer wieder von neuem auf ein neues, junges Publikum einstellen muss. Das «Theater Sgaramusch» aus Schaffhausen und das «Vorstadttheater Basel» sind Pioniere in der Szene. Wie spielt man vor Kindern, die mit Handis und Computergames aufwachsen? «Forever young Junges Theater zwischen Traum und Revolte»; Mit einer Publikation feiert das junge theater basel sein 40ig jähriges Jubiläum. Der Leiter Uwe Heinrich und die Schauspielerin und Regisseurin Suna Gürler, deren Karriere vor 18 Jahren am jungen theater basel angefangen hat, erzählen im Studio, weshalb dieses einzigartige Theater, das Jugendliche und ihre Themen ins Zentrum stellt, weit über Basel hinaus so erfolgreich ist. Literatur: Alfred Schlienger: Forever young. Junges Theater zwischen Traum und Revolte. Hrsg. junges theater basel, Christian Merian Verlag 2017


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Lyrik am Mittag

Thomas Boberg: Elsterauge (Dänisch) Der Lyriker Thomas Boberg kam 1960 in Dänemark zur Welt. Neben mehreren Gedichtsammlungen hat Boberg zwei Reisebücher herausgegeben. Mitte der Achtziger Jahre zog er nach Barcelona, seit 1991 lebt er in Lima, Peru. Das Gedicht, gesprochen vom Autor, hören Sie hier: www.lyrikline.org


11.45 Uhr

 

 

SRF 4 News Tageschronik

Was geschah heute vor 4 Jahren? Heute vor 148 Jahren? Jeder Tag ist ein Jahrestag. Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren: seien es Geburtstage, Skandale, Erfindungen oder Rekorde. Fast täglich jährt sich eine skurile, tragische oder überraschende Geschichte.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.10 Uhr

 

 

Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.


12.30 Uhr

 

 

Rendez-vous

Die Informationssendung «Rendez-vous» berichtet über das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft und liefert zu ausgewählten Ereignissen Hintergründe und fundierte Analysen. Tagesgespräch Das Tagesgespräch befragt Akteure oder Betroffene zu tagesaktuellen Themen, wichtigen Entwicklungen oder zu exemplarischen Vorgängen - vorwiegend in den Bereichen Politik und Wirtschaft.


13.00 Uhr

 

 

Klassiktelefon

Wollen Sie ein Musikstück wiederhören, jemandem eine Freude machen oder dem Radiopublikum etwas vorstellen? Unter der Telefonnummer 061 365 365 3 oder per E-Mail unter klassiktelefon@srf.ch nehmen wir Ihren Wunsch entgegen. Wir werden uns bemühen, ihn in den kommenden Tagen zu erfüllen. Wenn Sie einen speziellen Wunsch für einen bestimmten Tag haben, geben Sie bitte unbedingt das Datum an, das bis um 9 Uhr am entsprechenden Sendetag.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Romantisches Doppel. Mendelssohns Konzert für Violine und Klavier Felix Mendelssohn Konzert für Violine, Klavier und Streichorchester d-Moll Sabine Weyer, Klavier Olga Pak, Violine Berliner Camerata Felix Mendelssohn Ein Sommernachtstraum. Schauspielmusik op. 61 Ouvertüre (Allegro di molto) 1. Scherzo (Allegro vivace) 5. Intermezzo (Allegro appassionato - Allegro molto comodo) 7. Notturno (Con moto tranquillo) 9. Hochzeitsmarsch (Allegro vivace) Gewandhausorchester Leipzig Ltg: Riccardo Chailly Musik nach 15 Uhr: Andrea Falconieri Drei Tanzstücke Brando Lo Spiritillo Passacalle Brando dicho El Melo Ensemble La Primavera Anonymus Scarborough faire Joel Frederiksen, Bass Ensemble Phoenix München George Frederick Kiallmark Variationen über eine Schottische Melodie Ronald Brautigam, Klavier Franz Krommer Sinfonia concertante für Violine, Flöte, Klarinette und Orchester Es-Dur op. 70 1. Allegro Sefika Kutluer, Flöte Dimitri Ashkenazy, Klarinette Kamilla Schatz, Violine Northern Sinfonia of England Ltg: Howard Griffiths Antonin Dvorak Streichquintett Es-Dur op. 97 2. Allegro vivo - Un poco meno mosso L'Archibudelli Johannes Brahms Gavotte A-Dur aus Glucks Oper «Iphigénie en Aulide» Laura Mikkola, Klavier Christoph Willibald Gluck Paride ed Elena. Oper Le belle immagini d'un dolce amore. (Paride), II Magdalena Kozena, Mezzosopran Prager Kammerphilharmonie Ltg: Michel Swierczewski Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Nr. 17 G-Dur KV 453 1. Allegro Piotr Anderszewski, Klavier Scottish Chamber Orchestra Ltg: Piotr Anderszewski


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.08 Uhr

 

 

Kultur-Aktualität


17.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.03 Uhr

 

 

Kontext

Junges Theater: Nehmt uns ernst! In den 90er Jahren war das Kinder- und Jugendtheater der Schweiz stilbildend. Im Vergleich zu diesen blühenden Zeiten, darbt die Szene heute eher dahin. Es fehlt ihr der Nachwuchs. Dabei zeigen gerade die ältesten Gruppen, was es braucht, um im Kinder- und Jugendtheater jung zu bleiben. Kinder- und Jugendtheater sprechen ein unterschiedliches Publikum an. Das hat auch damit zu tun, dass man sich gerade im Kindertheater immer wieder von neuem auf ein neues, junges Publikum einstellen muss. Das «Theater Sgaramusch» aus Schaffhausen und das «Vorstadttheater Basel» sind Pioniere in der Szene. Wie spielt man vor Kindern, die mit Handis und Computergames aufwachsen? «Forever young Junges Theater zwischen Traum und Revolte»; Mit einer Publikation feiert das junge theater basel sein 40ig jähriges Jubiläum. Der Leiter Uwe Heinrich und die Schauspielerin und Regisseurin Suna Gürler, deren Karriere vor 18 Jahren am jungen theater basel angefangen hat, erzählen im Studio, weshalb dieses einzigartige Theater, das Jugendliche und ihre Themen ins Zentrum stellt, weit über Basel hinaus so erfolgreich ist. Literatur: Alfred Schlienger: Forever young. Junges Theater zwischen Traum und Revolte. Hrsg. junges theater basel, Christian Merian Verlag 2017


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


20.00 Uhr

 

 

Musik unserer Zeit

Über Kreuze, Auflösungszeichen und Generalpausen, und Neue Musik Im Gegensatz zu anderen KünstlerInnen halten sich die meisten KomponistInnen mit politischen Aussagen gern zurück. Weltabgewandt, im kleinzirkeligen Kokon. Oder wie es der Komponist Moritz Eggert formuliert: In einem «Betrieb aus Aufträgen, Stipendien, Preisen und Professuren, der ruhig stellt». Dabei liegen die Themen dringlich wie nie auf der Hand: Rechtspopulismus, Klimawandel, Migration. Warum regt sich nur so wenig in der zeitgenössischen Musik? Und was machen die, die aktiv einen anderen Weg gehen? Eine Sendung von Kristin Amme über Provokationen, Utopien und gesellschaftliche Realitäten mit KomponistInnen, die ganz bewusst die gesellschaftliche Interaktion suchen: Isabel Mundry, Brigitta Muntendorf, Johannes Kreidler, Moritz Eggert, Dietrich Eichmann und Sarah Nemtsov.



21.00 Uhr

 

 

Neue Musik im Konzert

«Gemorphter Bruckner»: Jorge E. López: Sinfonie Nr.4 Die 4. Sinfonie von Jorge E. López (zwischen 2013 und 2016 entstanden) ist ein Auftragswerk des RSO Wien, des Orchestre Philharmonique du Luxembourg, der Philharmonie Luxembourg und des Festivals Wien Modern. Der in Wien lebende Jorge E. López hat für die kalligrafische Partitur seiner 4. Symphonie in jahrelanger Detailarbeit knapp 200 Seiten im Format Din A 1 und Din A 2 gefüllt, und wenn er über das gross besetzte Werk spricht, fallen schon einmal Formulierungen wie «gemorphter Bruckner». Jorge E. López: Sinfonie Nr. 4 (UA) Luxembourg Philharmonic Orchestra Ilan Volkov, Leitung Konzert vom 03.12.16, Philharmonie, Luxembourg Diese Sendung steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.06 Uhr

 

 

Nachtflug

Klassik, Jazz, Weltmusik ? die Musikfarben von Radio SRF 2 Kultur haben in aller Regel ihre eigenen Sendeplätze, fein säuberlich voneinander getrennt. Im «Nachtflug» ist das anders. Hier kreuzen sich die Wege verschiedener Musikstile zu neuen Hörerlebnissen. Wir laden Sie ein zu Exkursionen in die unterschiedlichsten Klangwelten und begleiten Sie Richtung Mitternacht.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.06 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.