Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Jazz und World aktuell

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.05 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


06.10 Uhr

 

 

Früh-Stück

«Zwei Möglichkeiten» von Marco Tschirpke


06.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


06.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.50 Uhr

 

 

Blick ins Feuilleton

Was macht Schlagzeilen in den Feuilletons? Einmal täglich werfen wir einen Blick in den Kulturteil der Zeitungen.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.02 Uhr

 

 

Kontext

Literatur im Gespräch Ein Maler in einer Schaffenskrise gerät an ein dubioses Modell. Ein Mädchen flüchtet aus prekären Familienverhältnissen in die Fantasie und eine Studentin lässt sich durch Geschichten vom Trinken abhalten. Drei Romane drei Wege mit schwierigen Umständen umzugehen. Geister, Träume und Erinnerungen - das sind typische Elemente in den Romanen des japanischen Bestsellerautors Haruki Murakami. Auch in seinem neusten Werk «Der Commendatore I». Da gerät ein erfolgreicher Portraitmaler in eine Schaffenskrise, wird von Geistern heimgesucht und trifft auf mysteriöse Figuren. Plötzlich verschieben sich reale und surreale Welten, der Künstler weiss nicht mehr, was er erlebt und was er träumt. Träume und Surreales sind auch Thema in den beiden anderen Büchern, die in Literatur im Gespräch besprochen werden: «Traumhafte Kindheit» von Catherine Millet über eine Kindheit in prekären Verhältnissen und Ashland Vine von John Burnside über eine Familiengeschichte in den USA in der zweiten Hälfte des 20sten Jahrhunderts. Esther Schneider diskutiert mit Christine Lötscher - Kennerin der Phantastischen Literatur - und Thomas Hunkeler, Experte für französischsprachige Romane.


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.40 Uhr

 

 

SRF 4 News Tageschronik

Was geschah heute vor 4 Jahren? Heute vor 148 Jahren? Jeder Tag ist ein Jahrestag. Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren: seien es Geburtstage, Skandale, Erfindungen oder Rekorde. Fast täglich jährt sich eine skurile, tragische oder überraschende Geschichte.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.10 Uhr

 

 

Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.


12.30 Uhr

 

 

Rendez-vous

Die Informationssendung «Rendez-vous» berichtet über das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft und liefert zu ausgewählten Ereignissen Hintergründe und fundierte Analysen. Tagesgespräch Das Tagesgespräch befragt Akteure oder Betroffene zu tagesaktuellen Themen, wichtigen Entwicklungen oder zu exemplarischen Vorgängen - vorwiegend in den Bereichen Politik und Wirtschaft.


13.00 Uhr

 

 

Klassiktelefon

Wollen Sie ein Musikstück wiederhören, jemandem eine Freude machen oder dem Radiopublikum etwas vorstellen? Unter der Telefonnummer 061 365 365 3 oder per E-Mail unter klassiktelefon@srf.ch nehmen wir Ihren Wunsch entgegen. Wir werden uns bemühen, ihn in den kommenden Tagen zu erfüllen. Wenn Sie einen speziellen Wunsch für einen bestimmten Tag haben, geben Sie bitte unbedingt das Datum an, das bis um 9 Uhr am entsprechenden Sendetag.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Bekannter Komponist, seltene Musik: Boccherinis Violinsonaten Luigi Boccherini Sonate für Violine und Cembalo D-Dur Liana Mosca, Violine Pierre Goy, Cembalo Johann Gottlieb Graun Gambenkonzert d-Moll Vittorio Ghielmi, Gambe Ensemble Il Suonar Parlante Ltg: Vittorio Ghielmi Johann Sebastian Bach Orchestersuite Nr. 1 C-Dur BWV 1066 Akademie für Alte Musik Berlin Musik 15-16 Uhr: Carl Maria von Weber Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur op. 74 3. Alla polacca Fabio Di Càsola, Klarinette Russische Kammerphilharmonie, St. Petersburg Ltg: Juri Gilbo Heinrich von Herzogenberg Klavierquartett e-Moll op. 75 2. Andante quasi allegretto Belcanto Strings Andreas Frölich, Klavier Léo Delibes Les filles de Cadix. Lied Natalie Dessay, Sopran Berliner Sinfonie-Orchester Ltg: Michael Schönwandt Robert Schumann Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 «Frühlingssinfonie» 1. Andante un poco maestoso - Allegro molto vivace Schwedisches Kammerorchester Ltg: Thomas Dausgaard Christoph Willibald Gluck Orfeo ed Euridice. Oper Reigen seliger Geister Freiburger Barockorchester Ltg: René Jacobs Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Nr. 5 D-Dur KV 175 1. Allegro Olivier Cavé, Klavier Divertissement Ltg: Rinaldo Alessandrini Johann Sebastian Bach Flötensonate Es-Dur BWV 1031 2. Siciliano Andrea Oliva, Flöte Angela Hewitt, Klavier Johann Sebastian Bach Orchestersuite Nr. 4 D-Dur BWV 1069 1. Ouverture Ensemble Zefiro Ltg: Alfredo Bernardini


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.08 Uhr

 

 

Kultur-Aktualität


17.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.03 Uhr

 

 

Kontext

Literatur im Gespräch Ein Maler in einer Schaffenskrise gerät an ein dubioses Modell. Ein Mädchen flüchtet aus prekären Familienverhältnissen in die Fantasie und eine Studentin lässt sich durch Geschichten vom Trinken abhalten. Drei Romane drei Wege mit schwierigen Umständen umzugehen. Geister, Träume und Erinnerungen - das sind typische Elemente in den Romanen des japanischen Bestsellerautors Haruki Murakami. Auch in seinem neusten Werk «Der Commendatore I». Da gerät ein erfolgreicher Portraitmaler in eine Schaffenskrise, wird von Geistern heimgesucht und trifft auf mysteriöse Figuren. Plötzlich verschieben sich reale und surreale Welten, der Künstler weiss nicht mehr, was er erlebt und was er träumt. Träume und Surreales sind auch Thema in den beiden anderen Büchern, die in Literatur im Gespräch besprochen werden: «Traumhafte Kindheit» von Catherine Millet über eine Kindheit in prekären Verhältnissen und Ashland Vine von John Burnside über eine Familiengeschichte in den USA in der zweiten Hälfte des 20sten Jahrhunderts. Esther Schneider diskutiert mit Christine Lötscher - Kennerin der Phantastischen Literatur - und Thomas Hunkeler, Experte für französischsprachige Romane.


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


20.00 Uhr

 

 

Im Konzertsaal

Pavillon Suisse: Das Luzerner Sinfonieorchester «tunes up» War es als Witz gemeint? Edgar Varèse nahm die Idee eines Kollegen, ein Stück über ein Orchester beim Einstimmen zu komponieren, jedenfalls ernst. So entstand «Tuning up» als farbenreiches modernes Scherzo über den Ton A. Was der eingebürgerte US-Bürger Varèse 1947 in New York komponierte, eignet sich bestens als Ouvertüre zu einem pariserisch geprägten Programm. Wobei hier die Bezüge zwischen französischer und spanischer Musik unüberhörbar sind. Lalo's Symphonie espagnole verdankt ihren Erfolg nicht zuletzt dem Solisten Pablo Sarasate. Der legendäre spanische Geiger galt als Inbegriff des technisch überlegenen Virtuosen. In seine Fusstapfen tritt in Luzern einer der charismatischen Geiger unserer Zeit, der Franzose Renaud Capuçon. Ein kurzes Orchesterstück von Edouard Lalo leitet nach der Pause über zu den überaus farbigen Klangbildern von Claude Debussy, deren Instrumentation die Hörerinnen und Hörer immer wieder in spanische Regionen entführt. Edgar Varèse: «Tuning up» Édouard Lalo: Symphonie espagnole d-Moll op. 21 für Violine und Orchester Édouard Lalo: Scherzo d-Moll Claude Debussy: Images pour orchestre Luzerner Sinfonieorchester James Gaffigan, Leitung Renaud Capuçon, Violine Konzert vom 17. Januar 2018, KKL Luzern Dieses Konzert steht bis 7 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.



22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.06 Uhr

 

 

CH-Musik

Bach-Kantaten in St. Gallen Es ist wohl eines der ambitioniertesten musikalischen Projekte, das bisher in der Schweiz lanciert worden ist: Die Bach-Stiftung St. Gallen bringt unter ihrem künstlerischen Leiter Rudolf Lutz das gesamte Vokalwerk von Johann Sebastian Bach zur Aufführung und dokumentiert es integral auf Tonträgern. 2006 hat das Projekt begonnen, etwa 25 Jahre wird es dauern - bald ist Halbzeit. In der CD-Reihe ist man bei Vol. 21 angekommen. Wir stellen diese neuste Aufnahme vor. Johann Sebastian Bach Gleichwie der Regen und Schnee vom Himmel fällt. Kantate BWV 18 1. Sinfonia Orchester der J.S. Bach-Stiftung St. Gallen Ltg: Rudolf Lutz Johann Sebastian Bach Gott, der Herr, ist Sonn und Schild. Kantate BWV 79 Dorothee Mields, Sopran; Terry Wey, Countertenor; Bernhard Berchtold, Tenor; Klaus Mertens, Bass Chor und Orchester der J.S. Bach-Stiftung St. Gallen Ltg: Rudolf Lutz Wolfgang Amadeus Mozart Fantasie d-Moll (Fragment) KV 397 Francesco Piemontesi, Klavier Franz Krommer Sinfonie Nr. 4 c-Moll op. 102 Orchestra della Svizzera Italiana Ltg: Howard Griffiths Ludwig van Beethoven Sonatine für Mandoline und Klavier c-Moll WoO 43/1 Duilio Galfetti, Mandoline Diego Fasolis, Hammerklavier Hans-Jürg Meier Wingert in der Frühe für Sopran, 4 Traversflöten und Laute Modena Consort Giacomo Antonio Perti Date melos, date honores. Motette Basler Madrigalisten Musica Fiorita Ltg: Daniela Dolci


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.06 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.