Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Nachrichten

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


07.05 Uhr

 

 

Ein Wort aus der Bibel

Ausgewählte, kontinuierliche Textlesungen aus der Bibel, auch aus neuen Bibelübersetzungen, Hörbuchproduktionen. AmSonntagmorgen sowie an hohen christlichen Feiertagenauf Radio SRF1 /Radio SRF 2 Kultur/Radio SRFMusikwelle.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


08.08 Uhr

 

 

Blickpunkt Religion

DasMagazinam Sonntag Morgen mitaktuellen Themen ausReligion, Ethik, Theologie, Kirche. Berichte, Nachrichtenund Reaktionen zum Geschehen der Wochemittheologischen und ethischen Fragen mitAntworten aus derSchweiz und dem Ausland.


08.30 Uhr

 

 

Perspektiven

Das kirchliche Rom und Peking auf Kuschel-Kurs Der Vatikanstaat gehört zu den wenigen Ländern mit diplomatischen Beziehungen zu Taiwan und nicht zu China. Doch nun scheinen sich Rom und Peking anzunähern. In China ist die römisch-katholische Kirche gespalten, und zwar in eine von Peking anerkannte «Patriotische Kirche» und in eine romtreue Untergrund-Kirche. Etwa die Frage von Bischofsernennungen sorgte regelmässig für Spannungen. Doch nun deutet sich eine Wende an. Papst Franziskus ist es ein grosses Anliegen, die römisch-katholische Kirche in China zu einen. Doch regimekritische Christen berichten von ihrer Verfolgung und fürchten nun sogar, ihr jahrzehntelanger Widerstand im Untergrund sei umsonst gewesen. Darüber berichtet der Schweizer Jesuit Stephan Rothlin. Er lehrt seit Jahren in China Wirtschaftsethik.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


09.08 Uhr

 

 

Sakral/Vokal

Die Wiederentdeckung zweier Schweizer Barockkomponisten Johann Melchior Gletle: Celebremus cum gaudio. Motette op. 5/5 Johann Melchior Gletle: Magnificat Johann Melchior Gletle: Quosque dormis. Motette op. 5/16 Valentin Molitor: Viderunt omnes fines terrae. Motette Valentin Molitor: O Maria mater Dei. Motette Valentin Molitor: Tota pulchra es amica mea. Motette Susanne Ryden, Sopran Daniel Cabena, Countertenor Ulrich Messthaler, Bass Basler Madrigalisten Musica Fiorita Leitung: Daniela Dolci


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


10.15 Uhr

 

 

Radiopredigt

ev.-ref. Predigt: Pfarrer Christoph Herrmann, Therwil


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


11.03 Uhr

 

 

52 beste Bücher

«Die Büglerin» von Heinrich Steinfest Der in Stuttgart lebende österreichische Autor Heinrich Steinfest erzählt in seinem aktuellen Roman «Die Büglerin» die Geschichte einer Frau, die ihren Reichtum wegwirft und beschliesst, eine einfache Büglerin zu werden: Sie will auf diese Weise Busse tun für eine empfundene Schuld. Die Frau war dabei, als ein Attentäter in einem Kino wild um sich schoss und dabei ihre Nichte tötete. Die Frau lässt sich fortan nicht vom Gedanken abbringen, dass sie die Bluttat hätte verhindern können, wenn sie im entscheidenden Moment anderes reagiert hätte. Sie auferlegt sich mit dem Bügeln der Wäsche anderer Leute eine lebenslange Strafe. Sie will ihr vermeintliches Versagen sühnen. Gleichzeitig nimmt sie die Spur des Attentäters auf und stösst dabei auf kriminelle Machenschaften, deren Wurzeln weit in die Vergangenheit führen. Heinrich Steinfest ist mit «Die Büglerin» ein überaus phantasievoller Roman gelungen. Er besticht durch überraschende und witzige Anspielungen auf unsere Gegenwart und durch die vielen ironischen und grotesken Brechungen der nüchternen Realität. Buchhinweis: Heinrich Steinfest. Die Büglerin. Piper, 2018.


12.00 Uhr

 

 

Concertino

Beschwingt. Das Rondo Ungarese von Carl Maria von Weber Carl Maria von Weber Andante und Rondo ungarese für Viola und Orchester c-Moll Lawrence Power, Viola Bergen Philharmonic Orchestra Ltg: Andrew Manze Ludwig van Beethoven Klaviersonate Nr. 14 cis-Moll op. 27/2 "Mondschein" Fazil Say, Klavier


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


12.38 Uhr

 

 

Musik für einen Gast

Philipp Keel, Verleger des Diogenes-Verlags, Autor und Künstler Philipp Keel leitet seit dem Tod seines Vaters Daniel «einen der besten Verlage Europas» (Le Monde). Doch Philipp Keel ist nicht nur Verleger, er führt ein Zweitleben als Künstler. In den USA hatte er studiert und seine Tagebuchserie «All About Me» eine Million mal verkauft. Auch als Maler und Fotograf hat sich Keel einen Namen gemacht. Philipp Keel ist zu Gast bei Hansjörg Schultz. Erstsendung: 3. Dezember 2017


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Feriengrüsse. Das RSO Berlin spielt Strauss' «Aus Italien» Richard Strauss Aus Italien. Sinfonische Fantasie op. 16 Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Ltg: Ariane Matiakh Johannes Brahms Violinsonate Nr. 2 A-Dur op. 100 «Thuner Sonate» Christian Tetzlaff, Violine Lars Vogt, Klavier


15.03 Uhr

 

 

Passage

Sommer-Reprise: Yo-Yo Ma - Grandseigneur des Cellos Yo-Yo Ma kümmert sich nicht um Genregrenzen in der Musik. Vielmehr interessiert er sich für Berührungspunkte zwischen den unterschiedlichen Musikkulturen dieser Welt. Schon in den 80er Jahren widmete er sich neben den Hauptwerken der Cello-Literatur auch Crossoverprojekten. Seit Jahrzehnten verfolgt der amerikanische Cellist Yo-Yo Ma eine Bilderbuch-Karriere: Legendäre Musiker wie Isaac Stern oder Leonard Bernstein förderten ihn, als er noch ein kleines Kind war, er spielt nach wie vor regelmässig auf allen bedeutenden Konzertbühnen der Welt und mehrere seiner mittlerweile über 90 Aufnahmen schafften es in die Charts. Hinter diesem eindrücklichen Palmarès steht auch eine Menge Arbeit. Erstausstrahlung: 11.9.2015


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


16.03 Uhr

 

 

Klassik light

Klassik light Alexander Glasunow: Mélodie D-Dur für Cello und Orchester op. 20/1 Jan Vogler, Cello Dresdner Kapellsolisten Leitung: Helmut Branny Johann Carl Eschmann: Nr. 1 (Mit Humor) aus den «Tagebuchblättern» op. 26 Christoph Keller, Klavier Felix Mendelssohn: Ouvertüre zum Schauspiel «Ein Sommernachtstraum» Münchener Kammerorchester Leitung: Alexander Liebreich Henry Purcell: Three parts upon a ground. Fantasie Lautten-Compagney Georg Friedrich Händel: Arie «The soft complaining flute» aus der Ode for St. Cecilia's day HWV 76 Lucy Crowe, Sopran Les Musiciens du Louvre Leitung: Marc Minkowski Wolfgang Amadeus Mozart: 1. Satz (Allegro) aus dem Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 Martin Fröst, Bassettklarinette Deutsche Kammerphilharmonie


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


17.06 Uhr

 

 

Hörspiel

«Schweine-Heinz und Traurige Tiere» von Hermann Bohlen Der eine stalkt Wildschweine und lernt ihre Sprache, der andere schwärmt vom Fortpflanzungsmodus der Erdkröte, der Dritte klagt über den fatalen Siegeszug der Medizin, durch den der Lebensraum für Tiere immer knapper wird. Dass die Liebe des Menschen zum Tier wenig über das Tier aussagt, aber viel über den Menschen, zeigen die Hörspiele von Hermann Bohlen mit gruseligem Vergnügen. «Ich geh mal wieder», sagt Heinz zu seiner Frau und nimmt die Jacke vom Haken. Er geht durch die Waschküche in den Stall, wo schon längst keine Tiere mehr stehen, und schaufelt drei Eimer voll mit Mais. Nachdem er sie in seinen roten Kombi geladen hat, fährt er in den Wald. Heinz hats mit Schweinen, genauer: Mit Wildschweinen, sus scrofa. Vor drei Jahren ist er auf die Idee gekommen, ihre Sprache zu lernen, sich einer Rotte anzuschliessen, mit ihr durch die Nacht zu ziehen. Er will Chef der Rotte werden, Führungsbache! Ist Schweine-Heinz vollkommen verrückt? Und was geht eigentlich in Zoodirektor Grzimek und Gymnasiallehrer Behn vor, die mit ihren Originaltönen aus den 50er Jahren in einen sehr seltsamen Dialog über Onager, Kröten und fünf Milliarden Menschen treten? «Schweine-Heinz» Mit: Heiko Pinkowski (Schweine-Heinz), Steffi Ku?hnert (Uschi), Hermann Bohlen (Erzähler), Brigitte Grothum (Leitbache), Annette Strasser (dralles Schwein), Anna Böttcher (Nörgelschwein), Cathlen Gawlich (skeptisches Schwein), Bettina Kurth (Frischling A), Mira Partecke (Frischling B), Toni Lorentz und Rubi Lorentz (weitere Frischlinge) Regie: Hermann Bohlen und Judith Lorentz - Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017 - Dauer: 50 «Traurige Tiere» Mit: Bernhard Grzimek, Wilhelm Behn und Grock im Originalton - Regie: Hermann Bohlen - Produktion: Radio Bremen/Literaturkontor 2004 - Dauer: 20 Im Anschluss senden wir noch Hermann Bohlens Kurzhörspiel «Nahrungskette» (4)


18.30 Uhr

 

 

Wissenschaftsmagazin

Bildung, Wissenschaft und Innovation sind die Säulen einer modernen Gesellschaft. Das Wissenschaftsmagazin macht Forschen und Forschungsergebnisse zum Thema, informiert über die gesellschaftlichen Auswirkungen und stellt kritische Fragen nach dem Nutzen. Das Wissenschaftsmagazin öffnet ein Fenster in die Welt von Forschung und Entwicklung und deren Auswirkungen, berichtet aktuell und fundiert über Neues in Naturwissenschaft, Medizin und Technik, schlägt Brücken zu angrenzenden Wissenschaften wie Wirtschaft, Psychologie und Soziologie, verfolgt die Forschungs- und Bildungsdebatten der Politik und richtet dabei ein besonderes Augenmerk auf den Forschungsplatz Schweiz.


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


19.30 Uhr

 

 

Klangfenster

Kennen Sie den magischen Groove von Nik Bärtsch, die Stimmen von Cristina Branco, Kamilya Jubran und Blick Bassy oder die neuen Schweizer Sounds vom hornroh modern alphorn quartet? Haben Sie Lust auf weitere Kostproben aus den Bereichen Ethno-, Jazzethno-, World- und Crossovermusik? «Klangfenster» präsentiert neue CDs, entführt Sie in fremde Klangwelten oder verzaubert Sie mit überraschenden Klangkombinationen.


20.00 Uhr

 

 

52 beste Bücher

«Die Büglerin» von Heinrich Steinfest Der in Stuttgart lebende österreichische Autor Heinrich Steinfest erzählt in seinem aktuellen Roman «Die Büglerin» die Geschichte einer Frau, die ihren Reichtum wegwirft und beschliesst, eine einfache Büglerin zu werden: Sie will auf diese Weise Busse tun für eine empfundene Schuld. Die Frau war dabei, als ein Attentäter in einem Kino wild um sich schoss und dabei ihre Nichte tötete. Die Frau lässt sich fortan nicht vom Gedanken abbringen, dass sie die Bluttat hätte verhindern können, wenn sie im entscheidenden Moment anderes reagiert hätte. Sie auferlegt sich mit dem Bügeln der Wäsche anderer Leute eine lebenslange Strafe. Sie will ihr vermeintliches Versagen sühnen. Gleichzeitig nimmt sie die Spur des Attentäters auf und stösst dabei auf kriminelle Machenschaften, deren Wurzeln weit in die Vergangenheit führen. Heinrich Steinfest ist mit «Die Büglerin» ein überaus phantasievoller Roman gelungen. Er besticht durch überraschende und witzige Anspielungen auf unsere Gegenwart und durch die vielen ironischen und grotesken Brechungen der nüchternen Realität. Buchhinweis: Heinrich Steinfest. Die Büglerin. Piper, 2018.



21.00 Uhr

 

 

Musikmagazin

Mit Benjamin Herzog


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


22.06 Uhr

 

 

Musikabend

Die Geigerin Antje Weithaas in Schwetzingen Grossauftritt für die Geigerin Antje Weithaas als Artist-in-residence an den diesjährigen Schlosskonzerten in Schwetzingen: Gleich in drei Konzerten hat sie ihre Vielfältigkeit aufgezeigt. Konzert Nr. 1 gab Antje Weithaas als Leiterin der Camerata Bern, mit der sie seit vielen Jahren verbunden ist. Konzert Nr. 2 zeigte die Geigerin als versierte Musikkommunikatorin in einem Kammermusikprogramm und Konzert Nr. 3 liess sie als Solistin brillieren: Ganz alleine mit Solosonaten von Bach und Eugène Ysaÿe. Eine geigerische Tour de Force, die dieser «grösste Geheimtipp der Geigenszene» mit Bravour meisterte. Wir bringen Ausschnitte aus den drei Konzerten. György Kurtag: 3 Stücke für Violine solo aus «Jelek, jatekok es üzenetek» (Perpetuum mobile, Klagendes Lied, The Carenza Jig) Béla Bartok: Klavierquintett Sz 23 Eugène Ysaÿe: Sonate für Violine solo G-Dur op. 27 Nr. 5 Benjamin Britten: Variations on a theme of Frank Bridge. Thema mit zehn Variationen für Streichorchester op. 10 Zoltan Kodaly: Marosszéker Tänze. Fassung für Streichorchester Antje Weithaas, Violine Camerata Bern Tobias Feldmann, Violine Danusha Wa?kiewicz , Viola Bruno Philippe, Violoncello Dénes Varjon, Klavier Ausschnitte aus den Konzerten vom 3., 4. und 6. Mai 2018, Schlosskonzerte Schwetzingen


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


00.06 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.