Jetzt läuft auf SWR2 Rheinland-Pfalz:

SWR2 Kultur aktuell

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Antonio Martinelli: Konzert D-Dur Europa Galante Leitung: Fabio Biondi Emmanuel Chabrier: Bourrée fantasque c-Moll Orchestre de la Suisse Romande Leitung: Neeme Järvi Johann Joseph Fux: "Turcaria" Meret Lüthi (Violine) Les Passions de l'Ame Amilcare Ponchielli Gran Capriccio f-Moll op. 80 Simone Sommerhalder (Oboe) Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin Leitung: Matthias Foremny Dmitrij Schostakowitsch: "Tahiti-Trott" op. 16 Russisches Staatliches Sinfonieorchester Leitung: Dmitri Jablonskij Giuseppe Verdi: "La Traviata-Fantasie" Paul Meyer (Klarinette) Pascal Contet (Akkordeon)


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung, Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch Musikliste: Edvard Grieg: 3. Satz Allegro animato aus der Violinsonate Nr. 2 G-Dur Vadim Repin (Violine) Nikolai Lugansky (Klavier) Pasquale Anfossi: 1. Satz Allegro aus der Sinfonia "Venezia" Orchestra da Camera di Napoli Leitung: Enzo Amato Franz Benda: 3. Satz Presto aus dem Flötenkonzert Nr. 2 e-Moll Gesa Maatz (Flöte) Freiburger Barocksolisten Leitung: Günter Theis Ludwig van Beethoven: Klavierstück a-Moll WoO 59 "Für Elise" Rudolf Buchbinder (Klavier) William Herschel: 1. Satz Allegro aus der Sinfonie Nr. 17 C-Dur London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert Giacomo Puccini: 3. Satz Scherzo aus dem Streichquartett D-Dur Mannheimer Streichquartett Javier Girotto: Ciudad Luciano Biondini (Akkordeon) Javier Girotto (Saxofon) Antonin Dvorák: Allegro appassionato, romantisches Stück für Violine und Klavier op. 75 Nr. 3, Bearbeitung Daniel Müller-Schott (Violoncello) Robert Kulek (Klavier) Johann David Heinichen: 3. Satz Concerto grosso G-Dur Seibel 214 Musica Antiqua Köln Leitung: Reinhard Goebel Stephan Schrader: Gartenparty Stephan Schrader (Violoncello + Loop-Player) C. Bassiak: J'ai la mémoire qui flanche Jeanne Moreau (Gesang) Ein Orchester Felix Mendelssohn Bartholdy: 2. Satz Canzonetta aus dem Streichquartett Nr. 1 Es-Dur op. 12 Quatuor Ysaye Sergej Rachmaninow: Prélude g-Moll op. 23 Nr. 5 Tzimon Barto (Klavier) 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 23.01.2013: Der Dichter Schubart wird verhaftet Von Reinold Hermanns 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Klimawandel in der Karibik - Zerstörte Paradiese Von Anne-Katrin Mellmann Einige Wochen nach den schweren Hurrikans Irma und Maria ist eine Karibikreise eine Fahrt in ein Katastrophengebiet. Puerto Rico ist ohne Strom, Barbuda evakuiert, und in Sint Maarten sind 95 Prozent aller Gebäude beschädigt. Die Natur erholt sich rasch von den Wirbelstürmen und passt sich veränderten Wetterbedingungen an - die Menschen der Karibik nicht. Sie sind Leidtragende des Klimawandels. Mit US-Pässen ausgestattet, verlassen Puerto Ricaner ihre verwüstete Insel und ziehen in die USA. Zehntausende haben das seit den Hurrikans im September schon getan. Experten sehen einen Massenexodus wie in den 1950er-Jahren voraus. Die Saison der Monsterstürme war ein Weckruf für die Region und für die Welt: Macht so weiter, und diese Inselparadiese gehen verloren!


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

"Musikalisches Recycling - das ist doch noch gut?!" (2) Mit Nele Freudenberger


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Klappstuhllesungen Catherine Deneuve sieht mir nicht ähnlich und Schreiben im Krieg Von Souad Alkhateeb Aus dem Arabischen von Kerstin Wilsch und Scheckige Hände Von Rasha Habbal Aus dem Arabischen von Larissa Bender Regie: Ulrich Lampen Souad Alkhateeb und Rasha Habbal sind in Syrien geboren und leben in Europa im Exil. In ihren Texten setzen sie sich mit der aktuellen Situation in Syrien und ihrer eigenen Geschichte auseinander. In "Catherine Deneuve sieht mir nicht ähnlich" von Souad Alkhateeb kämpft ein junges Mädchen um seine Identität und geht an der restriktiven Gesellschaft zugrunde. Alkhateebs zweiter Text "Schreiben im Krieg" ist eine bittere Klage über die gestohlene Revolution und eine pessimistische Abrechnung mit dem Assad-Regime, aber auch mit der Rolle der Medien und der Großmächte in diesem Konflikt. In "Scheckige Hände" erinnert sich Rasha Habbal an ihren Vater und ihr fernes Zuhause in Syrien, das unwiederbringlich verloren ist. Alle drei Geschichten entstanden im Rahmen des Projekts "weiterschreiben.jetzt", einem literarischen Portal für AutorInnen aus Krisengebieten. Es ermöglicht AutorInnen, die in ihrem Heimatland nicht mehr publizieren können, hier weiterzuarbeiten, indem es Teambildungen mit namhaften deutschsprachigen SchriftstellerInnen initiiert und Möglichkeiten zur Veröffentlichung schafft. So bilden Antje Rávic Strubel und Souad Alkhateeb ein literarisches Team und Nora Bossong und Rasha Habbal.


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Am Mikrofon: Gaby Beinhorn


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Felix Mendelssohn Bartholdy: Hebriden-Ouvertüre op. 26 London Symphony Orchestra Leitung: Claudio Abbado Nino Rota: Prova d'orchestra Filarmonica Della Scala Leitung: Ricardo Muti Francis Poulenc: Flötensonate Sharon Bezaly (Flöte) Ronald Brautigam (Klavier) Edward Elgar: Introduction and Allegro für Streichquartett op. 47 Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Roger Norrington Léo Ferré: On s'aimera Patricia Petibon (Sopran) Susan Manoff (Klavier) Nemanja Radulovic (Violine) Johan Halvorsen: "Mascarade", Suite Philharmonisches Orchester Bergen Leitung: Neeme Järvi


14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Ein Tag mit Herrn Jules(2/5) Erzählung von Diane Broeckhoven Übersetzt von Isabel Hessel Es liest Eva Mattes


14.55 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Kritik

Stefan Ferdinand Etgeton: Das Glück meines Bruders Verlag C.H. Beck 240 Seiten 19,95 Euro Mit seinem ersten Roman "Rucksackkometen" hat Stefan Ferdinand Etgeton für Aufsehen in der Literaturszene gesorgt; bei SWR2 schaffte es die Geschichte zweier Jung-Akademiker auf Europa-Tour zum "Buch der Woche". Der Autor, der in diesem Jahr 30 wird, studierte Volkswirtschaft an verschiedenen Universitäten im In- und Ausland und ist derzeit Doktorand. Er sieht sich eher nicht in der Rolle des hauptberuflichen Schriftstellers und ist bekennender "Wenig-Leser". Im letzten Sommer ist sein zweiter Roman erschienen. Er heißt "Das Glück meines Bruders". Hören Sie eine Lesenswert-Kritik von Brigitte Neumann.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben Musikgespräch - SWR-Künstler hautnah Musikmarkt - CD-Tipp


15.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Apokalypse voraus - Was tun, wenn es passiert? Es diskutieren: Prof. Dr. Norbert Bolz, Philosoph und Medientheoretiker, Berlin Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Bonn Hendrik Weiand, Geschäftsführer der Firma Segurisk, Erkrath Gesprächsleitung: Burkhard Müller-Ullrich Jahrzehntelang gehörte es zu den Anstandsregeln des politischen Diskurses in Deutschland, über die Möglichkeit von Katastrophen nicht nachzudenken und vor allem nicht davon zu reden. Doch diese behäbige Epoche geht zuende. Nicht nur wird immer klarer, welche Gefahren unsere Zivilisation täglich bedrohen: Epidemien, Chemieunfälle, Stromausfälle oder gesellschaftliche Unruhen - auch das Vertrauen in die Vorsorge des Staates schwindet. Die Bewegung der "Preppers" (aus dem englischen Preparedness = Vorsorge) wächst ständig. Handelt es sich um eine Weltuntergangssekte, um verspätete Pfadfinder, um besorgte Bürger oder einfach um Leute, die die Überlebensnotwendigkeiten in der Welt von morgen begriffen haben?


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Anne Paceo: Yôkaï Ensemble Antonin-Tri Hoang, Altsaxofon, Bassklarinette Pierre Perchaud, Gitarre Leonardo Montana, Piano Stéphane Kerecki, Bass Anne Paceo, Schlagzeug Anne Paceo: Entre les gouttes Ensemble Antonin-Tri Hoang, Altsaxofon, Bassklarinette Pierre Perchaud, Gitarre Leonardo Montana, Piano Stéphane Kerecki, Bass Anne Paceo, Schlagzeug


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Weiter Schreiben Ein literarisches Projekt für Autoren und Autorinnen aus Krisengebieten Gast: Annika Reich Moderation: Lena Sterr Redaktion: Katrin Zipse In den letzten Jahren hat die Autorin Annika Reich mit vielen Kolleginnen und Kollegen aus Krisengebieten gesprochen und sie gefragt, was sie sich wünschen. Die Antwort, die sie am häufigsten gehört hat, war: Weiter schreiben. Für Autorinnen und Autoren ist es elementar, dass der Prozess des Schreibens nicht abbricht. Denn Schreiben ist nicht nur eine Kunst, es ist auch eine Lebensform, eine Art, die Welt wahrzunehmen und sich mit ihr in Beziehung zu setzen. Doch für Autorinnen und Autoren aus Krisengebieten ist der Schreibprozess durch die politische Situation nicht nur unterbrochen, sondern manchmal sogar lebensgefährlich. Das Projekt"Weiter Schreiben", das Annika Reich initiiert hat, verbindet deshalb ein künstlerisches und ein politisches Anliegen, in dem es Autorinnen, die radikal neu anfangen müssen, in deutscher Übersetzung publiziert und die Teamarbeit mit deutschen Kollegen und Kolleginnen organisiert.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



20.03 Uhr

 

 

SWR2 Klassiker

Der Dirigent Désiré-Émile Inghelbrecht Am Mikrofon: Uwe Schweikert 21:00 - 21:03 Nachrichten, Wetter 21:03 - 22:00 SWR2 Jazz Session Zum 70. Geburtstag der Pianistin Aki Takase Am Mikrofon: Harry Lachner "Inghel ist der einzige, der meine Musik versteht!" Mit diesem Lob hat Claude Debussy den Dirigenten Désiré-Émile Inghelbrecht (1880 - 1965) vor allen anderen Interpreten seiner Zeit ausgezeichnet. Inghelbrecht, der an der Pariser Opéra wie an der Opéra Comique dirigierte und 1934 das Französische Rundfunkorchester gründete, hat Debussy ganz aus dem Geist "musikalischer Mathematik" als Vertreter der Moderne verstanden und interpretiert. Seine Aufnahmen sind von großer Strenge geprägt - kristallklar, durchsichtig und von luzider Schärfe, fernab von jenem verwaschenen Impressionismus, mit dem Debussy nichts zu tun haben wollte. Mit derselben Radikalität hat er Opern wie Gounods "Faust" oder Bizets "Carmen" von falsch verstandener Tradition befreit. Ein Meisterdirigent, den zu entdecken sich lohnt!


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Gespräch

Mirko Bonné: Lichter als der Tag Katharina Borchardt im Gespräch mit Mirko Bonné (Aufzeichnung vom 13. November 2017 aus dem Literaturhaus Stuttgart) Raimund, Moritz und Floriane sind Freunde von Jugend an. Dann stößt Inger hinzu. Die Liebe strömt hin und her, bis sich zwei Paare gebildet haben: Raimund und Floriane sowie Moritz und Inger. Jahre später treffen sich die Freunde wieder. Und wie in Goethes "Wahlverwandtschaften" werden die bürgerlich gebundenen Begierden wieder fluide. Raimund fühlt sich leer ohne Inger, gerät in eine tiefe Krise und bricht schließlich nach Lyon auf. Von Raimunds Selbstfindung erzählt Mirko Bonné in seinem neuen Roman "Lichter als der Tag". Zeitgleich ist unter dem Titel "Die Widerspenstigkeit" seine Fortschreibung des "Kleinen Prinzen" erschienen, die den Untertitel "Ein Märchen" trägt. Darin sucht Bonnés Erzähler nach dem Flugzeug, mit dem Antoine de Saint-Exupéry einst in der Wüste abstürzte, und lernt einen Fuchs kennen. Beide Geschichten erzählen von Liebe und Suche. Realismus oder Märchen - womit kommt man dem Menschen und seinen Sehnsüchten erzählerisch näher? Darüber spricht SWR2-Literaturredakteurin Katharina Borchardt mit dem Autor Mirko Bonné.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 MusikGlobal

Milton Nascimento Der Altmeister der Música Popular Brasileira Von Camilla Hildebrandt Nascimento ist einer der berühmtesten brasilianischen Persönlichkeiten der Música Popular Brasileira. Im Oktober 2017 wurde er 75. Hamilton de Holanda, weltbester Mandolinenspieler und ebenfalls ein Superstar in Brasilien, hat ihm zu Ehren eine CD aufgenommen. Ein wunderschönes Album, sehr jazzig, mit einer eigenwilligen Auswahl an Musik und vielen Geschichten dahinter. Camilla Hildebrandt spricht mit Hamilton de Holanda über seine Arbeit.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Edvard Grieg: "Peer Gynt", Bühnenmusik op. 23 Camilla Tilling (Sopran) WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Eivind Aadland Jacques Offenbach: Concerto rondo Guido Schiefen (Violoncello) WDR Rundfunkorchester Köln Leitung: Helmuth Froschauer Theodor Fürchtegott Kirchner: Quartett c-Moll op. 84 Fauré Quartett Otto Nicolai: Fantaisie et variations brillantes aus der Oper "Norma" op. 25 Friedrich Höricke (Klavier) WDR Rundfunkorchester Köln Leitung: Michail Jurowski Sergej Prokofjew: "Romeo und Julia", Suite Nr. 2 op. 64c WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Stanislaw Skrowaczewski


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Edward Elgar: Introduktion und Allegro op. 47 Doric String Quartet BBC Symphony Orchestra Leitung: Edward Gardner Johann Georg Lickl: Oboenquartett F-Dur op. 26 Nr. 3 Lajos Lencsés (Oboe) Natalie Chee (Violine) Paul Pesthy (Viola) Ansgar Schneider (Violoncello) Johannes Brahms: Konzert a-Moll op. 102 "Doppelkonzert" Benjamin Schmid (Violine) Ramon Jaffé (Violoncello) Witold Lutoslawski Philharmonic Wroclaw Leitung: Daniel Raiskin Franz Schubert: Sonate A-Dur D 664 Gerhard Oppitz Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93 Scottish Chamber Orchestra Leitung: Charles Mackerras


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Erich Wolfgang Korngold: Symphonic Serenade op. 39 Nordwestdeutsche Philharmonie Leitung: Werner Andreas Albert Joseph Canteloube: 3 Bourrées Véronique Gens (Sopran) Orchestre National de Lille-Région Nord / Pas-de Calais Leitung: Jean-Claude Casadesus Cécile Chaminade: Konzertstück op. 40 Victor Sangiorgio (Klavier) BBC Concert Orchestra Leitung: Martin Yates