Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Kultur am Mittag

Hören
 



06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Mit Michael Struck-Schloen Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Prälat Peter Klasvogt, Schwerte


15 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Xaver Frühbeis Gioacchino Rossini: Ouvertüre zu "Der Barbier von Sevilla", Opera buffa; Columbia Symphony Orchestra, Leitung: Thomas Schippers Gioacchino Rossini: Kavatine des Figaro, aus "Der Barbier von Sevilla", Opera buffa; Hermann Prey, Bass; London Symphony Orchestra, Leitung: Claudio Abbado Franz Schubert: Fischerweise, op. 96,4, D 881, Lied; Christoph Prégardien, Tenor; Michael Gees, Klavier Franz Schubert: Quartett D-Dur, D 74; Auryn Quartett Johann Strauß: Rosen aus dem Süden, op. 388, Konzertwalzer; Wiener Philharmoniker, Leitung: Riccardo Muti Kimmo Hakola: Ghetto, aus dem Gitarrenkonzert; Timo Korhonen; Oulu Symphony Orchestra, Leitung: Santtu-Matias Rouvali Richard Wagner: Siegfrieds Tod, aus "Götterdämmerung"; Yaara Tal und Andreas Groethuysen, Klavier Richard Wagner: Vorspiel zum 1. Aufzug aus "Die Meistersinger von Nürnberg", Oper; Swedish Chamber Orchestra, Leitung: Thomas Dausgaard Pierre-Max Dubois: La tarte à la crème / Monsieur Faty, aus "Le Cinéma Muet"; Brandenburg Quintett Berlin John Dowland: Fine Knacks for Ladies, Madrigal zu 4 Stimmen; King's Singers; Consort of Musicke, Leitung: Anthony Rooley Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert F-Dur, KV 242, in der Fassung des Komponisten für 2 Klaviere; Marie-Luise Hinrichs, Klavier; Bamberger Symphoniker, Klavier und Leitung: Christian Zacharias Armas Järnefelt: Berceuse / Suite es-Moll; Lahti Symphony Orchestra, Violine und Leitung: Jaakko Kuusisto Jean Sibelius: Serenade Nr. 2 g-Moll, op. 69b; Jaakko Kuusisto, Violine; Sinfonieorchester Kuopio, Leitung: Atso Almila


47 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Franziska von Busse Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert

Mit Franziska von Busse


2 Wertungen:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Jörg Magenau: Princeton 66


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Mit Nele Freudenberger Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


20 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

11. November 1874 - Der Geburtstag der Frauenrechtlerin Henriette Arendt Von Martina Meißner Sie war die erste Polizeiassistentin in Deutschland. Henriette Arendt wurde in Königsberg geboren und stammte aus einer wohlhabenden jüdischen Familie. Als Krankenschwester hatte sie bereits an verschiedenen Orten gearbeitet, bevor sie nach Stuttgart kam. Die erstmalige Anstellung einer Frau in den Polizeidienst war seit langem von der Frauenbewegung gefordert worden. Der Grund: Die Polizisten waren völlig überfordert im Umgang mit weiblichen Beschuldigten, vor allem mit Prostituierten. Immer wieder kam es zu Misshandlungen und Übergriffen. Ab 1903 sollte sich nun Schwester Henriette der "gefallenen" und "verwahrlosten" Frauen annehmen. Als sie dann aber eigenständige Gedanken und Verbesserungsvorschläge entwickelte, stieß sie bei den Vorgesetzten auf massiven Widerstand. Zermürbt quittierte Henriette Arendt 1909 den Dienst, arbeitete später wieder als Krankenschwester. Aber ihrem Einsatz ist es zu verdanken, dass sich das Modell der Polizeiassistentin auch in anderen Städten etablierte.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


0 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Mit Dominik Jozic Aktuelles aus der Kultur


14 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Das Glühkäferkomplott Von Stefan Kaegi Wie Untergrundkämpfer die Strategien von Insekten nutzen Reto: Moritz Brendel Sylvia: Kirstin Petri Biologe: Rüdiger Plarre Kind: Baltus Salzwedel Regie: der Autor Aufnahme DRS/DLF Anschließend: WDR 3 Foyer


36 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Mit Ulrike Froleyks WDR Rundfunkchor meets BonnVoice - "Der beste Chor im Westen" Der "Profichor für NRW" besucht den "besten Chor im Westen" in seiner Heimatstadt: Gemeinsam geben der WDR Rundfunkchor und Bonn Voice ein Preisträgerkonzert in Bonn. Am 14. Dezember 2018 haben sich im spannenden Finale der WDR-Sendung "Der beste Chor im Westen" vier Chöre dem Urteil der Jury und der Zuschauer gestellt. Am Ende nahmen die begabten jungen Sängerinnen und Sänger von BonnVoice die Siegertrophäe mit nach Hause. Zur Siegerprämie gehört neben dem Preisgeld auch ein gemeinsames Konzert mit dem WDR Rundfunkchor in der Heimatstadt des Chores, Bonn. Der WDR Rundfunkchor singt mit Dirigent Robert Blank die "Liebesliederwalzer" und die "Deutschen Volkslieder" von Johannes Brahms. Passend dazu präsentiert der mehrfach preisgekrönte Chor, dessen Repertoire sich über sämtliche Musikstile von Pop bis Klassik erstreckt, moderne Volkslied-Bearbeitungen. Johannes Brahms: Liebesliederwalzer, op. 52 / Deutsche Volkslieder Volkslieder: Traditionelles Liedgut in modernen Bearbeitungen BonnVoice, Leitung: Tono Wissing; WDR Rundfunkchor, Leitung: Robert Blank Aufnahme aus der Kreuzkirche, Bonn


65 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World


7 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 4 A-Dur, op. 90 "Italienische Sinfonie"; Kammerakademie Potsdam, Leitung: Michael Sanderling Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert D-Dur, KV 218 "Straßburger Konzert"; Yehudi Menuhin; RIAS-Symphonie-Orchester, Leitung: Karl Böhm Giuseppe Verdi: Stabat Mater; Rundfunkchor Berlin; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Andrew Davis Franz Schubert: Fantasie f-Moll, D 940; Andreas Grau und Götz Schumacher, Klavier Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 97 C-Dur; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Ton Koopman ab 02:03: Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 6 d-Moll, op. 104; Royal Stockholm Philharmonic Orchestra, Leitung: Vladimir Ashkenazy Johann Sebastian Bach: Partita h-Moll, BWV 1002; Christian Tetzlaff, Violine Robert Schumann: Sinfonie g-Moll "Zwickauer"; SWR Symphonieorchester, Leitung: Neville Marriner Charles Villiers Stanford: Five Characteristic Pieces, op. 93; Paul Barritt, Violine; Catherine Edwards, Klavier Antonio Rosetti: Sinfonie Es-Dur; Litauisches Kammerorchester, Leitung: Georg Mais ab 04:03: Benjamin Godard: Sinfonie Nr. 2, op. 57; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: David Reiland Moritz Moszkowski: Deutsche Reigen, op. 25; Gérard Wyss und Ulrich Koella, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento F-Dur, KV 253; Scottish Chamber Orchestra Wind Soloists ab 05:03: Agostino Steffani: La lotta d'Hercole, Suite; Capella Agostino Steffani, Leitung: Lajos Rovatkay Antonín Dvo?ák: Allegro giocoso ma non troppo aus dem Violinkonzert a-Moll, op. 53; Arabella Steinbacher; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Marek Janowski Antonio Casimir Cartellieri: Finale aus der Parthia Nr. 2 Es-Dur; Consortium Classicum Joseph Friedrich Hummel: Trio B-Dur; The Clarinotts Elmer Bernstein: End Credits, aus "The Age of Innocence"; Seattle Symphony Orchestra, Leitung: Joel McNeely Frédéric Chopin: Polonaise As-Dur, op. 53; Vladimir Ashkenazy, Klavier Christian Wilhelm Westerhoff: Presto aus der Sinfonie Es-Dur; Symphonieorchester Osnabrück, Leitung: Hermann Bäumer Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten