Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 ZeitZeichen

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: 06.30, 07.30, 08.30 Kurz- und Kulturnachrichten 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Jean-Philippe Rameau Ouvertüre zu "Zaïs"; Les Talens Lyriques, Leitung: Christophe Rousset Gioacchino Rossini Ouvertüre zur Opera buffa "Die diebische Elster"; National Philharmonic Orchestra, Leitung: Riccardo Chailly Ludwig van Beethoven Sonate Nr. 2 A-dur; Rémi Geniet, Klavier Henry Purcell If Love´s a Sweet Passion; Carolyn Sampson, Sopran; Laurence Cummings, Cembalo; Elizabeth Kenny, Erzlaute; Anne-Marie Lasla, Bassgambe Johann Sebastian Bach Konzert A-dur, nach BWV 1055 für Oboe d´amore, Streicher und Basso continuo; Café Zimmermann Gerald Finzi Grand Fantasia und Toccata, op. 38 / Eclogue, op. 10; Peter Donohoe, Klavier; Northern Sinfonia, Leitung: Howard Griffiths Wolfgang Amadeus Mozart Duettino Graf - Susanna und Arie des Grafen "Crudel! Perché finora" - "Hai gia vinta la causa", aus "Le nozze di Figaro"; Barbara Bonney, Sopran; Thomas Hampson, Bariton; Königliches Concertgebouw Orchester Amsterdam, Leitung: Nikolaus Harnoncourt Edvard Grieg Troldtog; Leif Ove Andsnes, Klavier Hjalmar Borgström Violinkonzert G-dur, op. 25; Eldbjørg Hemsing; Wiener Symphoniker, Leitung: Olari Elts Henrico Anders Sonata prima; Elsa Frank und Denis Raisin-Dadre, Schalmei; Les Corsaires du Roy Jean Françaix Danses exotiques; Sabine Meyer, Klarinette; Pierre Charial, Drehorgel


12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert


14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Ulrike Edschmid: Das Verschwinden des Philip S.


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Darin: 16.00, 17.00 WDR aktuell


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 22. Mai 1993 Der Beginn der "Lopez-Affäre" bei VW Von Arndt Brunnert Es war einer der spektakulärsten Personalwechsel in der Autogeschichte. Der Automanager und Kostensenker Jose Ignatio Lopez wechselte 1993 von Opel zu VW. VW-Chef Ferdinand Piech erhoffte sich viel von dem Spanier - die Produktionskosten bei VW zählten zu den höchsten der Branche, finanziell ging es VW schlecht. Lopez hatte schon bei Opel die Automobilzulieferer zu sehr niedrigen Preisen gezwungen. Als Lopez-Effekt wird noch heute eine Entwicklung beschrieben, die die Kostensenkung so überzieht, dass die Qualität leidet. Für viele auch ein Grund für die Opel-Krise. Andererseits, argumentieren Ökonomen, hätte der Druck des "Würgers von Wolfsburg" die deutsche Autoindustrie fit für die Globalisierung gemacht. Kaum hatte Lopez bei VW begonnen, warfen Opel und GM dem Spaniern und seinem Team vor geheime Unterlagen von Opel mitgenommen zu haben. Im Mai 1993 beginnt ein juristisches Tauziehen, das vier Jahre dauert und erst durch die Vermittlung von Bundeskanzler Kohl und US-Präsident Clinton beendet wird. Lopez musste gehen. VW Schadensersatz an GM leisten.


18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Tyll (3) Hörspiel in 8 Teilen von Daniel Kehlmann Tyll (jung): Francesco Schramm Nele (jung): Thyra Bonnichsen Agneta, Mutter: Johanna Gastdorf Claus, Vater: Martin Reinke Sepp, Knecht: Moritz Führmann Heiner, Knecht: Jean Paul Baeck Oswald Tesimond: Gerd Wameling Hanna Krell: Fiona Metscher Gottfried, Bänkelsänger: Jonas Baeck Pirmin, Gaukler: Thomas Balou Martin Graf von Trautmannsdorff: Jeff Zach Graf von Wolkenstein (jung, mittel und alt): Gustav Peter Wöhler Karl von Doder: Thomas Pohn Dragoner Franz Kärnbauer: Valentin Schreyer Dragoner Stefan Purner: Stefko Hanushevsky Dragoner Konrad Purner: Bernhard Bauer Pater Friesenegger: Georg Marin Abt von Andechs: Ernst-August Schepmann Elisabeth Stuart: Bettina Engelhardt Tyll und Origines der Esel: Lars Rudolph Nele (mittel und alt): Lisa Jopt König Friedrich (jung und mittel): Jakob Diehl König Jakob: Andreas Grothgar Lord Harrington: Stefan Viering Stallmeister: Kilian Land Koch: Steffen Reuber Graf Hudenitz: Rainer Homann Schwedenkönig: Sylvester Groth Adam Olearius: Wilfried Hochholdinger Magister Fleming: Heiko Raulin Die Alte: Ilse Strambowski Matthias: Torben Kessler Korff: Hüseyin Michael Cirpici Zofe Quadt: Marie-Theresa Lohr Johann von Lamberg: Gerhard Roiß Alvise Contarini: Luca Zamperoni Graf Oxenstierna: Jonas Müller-Liljeström Doktor Adler Salvius: Heinrich Giskes Gesandter Wesenbeck: Sebastian Schlemmer Athanasius Kirchner: Jens Wawrczeck Regie: Alexander Schuhmacher Anschließend: WDR 3 Foyer Nach dem neuen Bestseller von Daniel Kehlmann.


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

WDR 3 Kammerkonzerte in NRW Sergej Prokofjew 5 Melodien, op. 35 Ludwig van Beethoven Sonate Nr. 5 F-dur, op. 24 für Violine und Klavier Sergej Prokofjew 3 Stücke aus "Romeo und Julia" Edvard Grieg Sonate c-moll, op. 45 für Violine und Klavier Sarah Christian, Violine; Lilit Grigoryan, Klavier Aufnahme aus dem Theater der Stadt Marl


22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World

Franui "in concert" Aufnahme aus der Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld Die Musicbanda Franui aus Osttirol Von Tom Daun bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Alfred Uhl Wer einsam ist, der hat es gut; Gabriele Fontana, Sopran; Jörg Dürmüller, Tenor; Andreas Scheibner, Bariton; WDR Rundfunkchor; WDR Funkhausorchester, Leitung: Anton Marik Erich Wolfgang Korngold Sinfonietta, op. 5; Nordwestdeutsche Philharmonie, Leitung: Werner Andreas Albert Gioacchino Rossini Ouvertüre zu "Ricciardo e Zoraide"; Prague Sinfonia Orchestra, Leitung: Christian Benda Camille Saint-Saëns Violinkonzert Nr. 2 C-dur, op. 58; Ruggiero Ricci; Sinfonieorchester Radio Luxemburg, Leitung: Pierre Cao Georg Philipp Telemann Suite g-moll; La Stagione Frankfurt, Leitung: Michael Schneider Joachim Raff Sinfonie Nr. 5 E-dur "Lenore"; Philharmonia Orchestra, Leitung: Yondani Butt William Byrd The Battle; Bob van Asperen, Cembalo Christian Sinding Sinfonie Nr. 3 F-dur, op. 121; Norwegisches Rundfunk-Sinfonieorchester Oslo, Leitung: Ari Rasilainen Maurice Ravel La valse; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Gary Bertini Michel-Richard Delalande Cinquième Suite pour les Soupers du Roy; Elbipolis Barockorchester Hamburg, Leitung: Jürgen Groß Max Bruch Romanze F-dur, op. 85; Joachim Krist, Viola; WDR Funkhausorchester, Leitung: Helmuth Froschauer Wolfgang Amadeus Mozart Triosatz D-dur, KV 442; Abegg Trio Ferdinand Ries Ouvertüre zu "Die Braut von Messina", op. 162; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Howard Griffiths Nikolai Kapustin Meditation; Nikolai Kapustin, Klavier