Jetzt läuft auf WDR3:

Das ARD Nachtkonzert

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: 06.30, 07.30, 08.30 Kurz- und Kulturnachrichten 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Emmanuel Chabrier Joyeuse Marche; Orchestre symphonique de Montréal, Leitung: Charles Dutoit Johann Strauß Quadrille sur des airs francaises, op. 290; Slowakische Staatsphilharmonie Kosice, Leitung: Oliver Dohnányi Johann Strauß Wiener Kreuzer, op. 220; Quintett Wien Benjamin Godard Feuillet d´album, op. 58,19; Alessandro Deljavan, Klavier Joseph Haydn Sinfonie Nr. 53 D-dur, Hob I:53; Orpheus Chamber Orchestra Frederick Delius Songs of Sunset; Sally Burgess, Mezzosopran; Bryn Terfel, Bariton; Bournemouth Symphony Chorus and Orchestra, Leitung: Richard Hickox Jacques Offenbach Valse du Tyrol, Allegretto non troppo / Lento / Andantino grazioso; Marco Sollini, Klavier Marie Grandval Lamento; Lajos Lencsés, Oboe; Nordwestdeutsche Philharmonie, Leitung: Werner Andreas Albert Clémence de Grandval Trio de Salon; Lajos Lencsés, Oboe; Libor Síma, Fagott; Francois Killian, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart Violinkonzert G-dur, KV 216; Marianne Thorsen; TrondheimSolisten, Leitung: Oyvind Gimse Nicolas Charles Bochsa Morceau d´impression dans le style de Nocturne; Silke Aichhorn, Harfe Henry Rowley Bishop Lo! Here the Gentle Lark, Lied; Joan Sutherland, Sopran; London Symphony Orchestra, Leitung: Richard Bonynge Hamilton Harty With the Wild Geese, Tondichtung für Orchester; Ulster Orchestra, Leitung: Bryden Thomson


12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert


14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

R. Borchardt (Hg.): Der Deutsche in der Landschaft


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Darin: 16.00, 17.00 WDR aktuell


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 16. Oktober 1923 Der Geburtstag von Bert Kaempfert Von Thomas Mau Er war der erste deutsche Musiker, der einen Nummer-Eins-Hit in den amerikanischen Single-Charts platzierte. Stars wie Frank Sinatra oder Nat King Cole sangen seine Songs, die Songs von Bert Kaempfert. "Wonderland by night" heißt Bert Kaempferts Instrumentalstück, das den ersten Platz der Single-Charts in den USA eroberte. Ursprünglich hatte sich niemand für diese Komposition interessiert. Erst ein Produzent aus New York verhalf dem am 16.10.1923 in Hamburg geborenen Kaempfert zum internationalen Erfolg. Sein Sound sollte stilbildend für ein ganzes Genre werden: "easy listening". Es entsprach seinem Selbstverständnis: "Ich möchte Musik machen, die nicht stört." Millionenfach verkaufte er seine Schallplatten. Kaempferts Version von "Strangers in the night" wurde durch Frank Sinatra weltweit zu einem Hit.


18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Nicks Baby Von Maja Das Gupta Aufnahme des SWR 2015 Anschließend: WDR 3 Foyer


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.04 Uhr

 

 

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2018

Live-Gespräch mit den diesjährigen Preisträgern Aleida und Jan Assmann Übertragung aus dem Klaus-von-Bismarck-Saal des Kölner Funkhauses


22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World

Mahalia Jackson in Newport und Stockholm Aufnahme vom 6. Juli 1958 aus Newport, Rhode Island und vom 18. April 1961 aus Stockholm Move On Up - Mahalia Jackson, die "Queen of Gospel" bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Hector Berlioz Symphonie fantastique, op. 14; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Gary Bertini Christoph Graupner Reiner Geist, lass doch mein Herz; Dorothee Mields, Sopran; Harmonie Universelle Joseph Martin Kraus Sinfonie c-moll; Capella Coloniensis, Leitung: Hans-Martin Linde Camille Saint-Saëns Romanze B-dur, op. 27; Neues Berliner Kammerorchester, Violine und Leitung: Michael Erxleben Ferdinand Ries Bardische Ouvertüre; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Howard Griffiths Vincent d´ Indy Sinfonie Nr. 2 B-dur, op. 57; Royal Scottish National Orchestra, Leitung: Jean-Luc Tingaud Franz Vinzenz Krommer Sinfonia concertante Es-dur, op. 70; Paul Meyer, Klarinette; Janos Rolla, Violine; Franz Liszt Chamber Orchestra, Flöte und Leitung: Jean-Pierre Rampal Joseph Jongen Harfenkonzert, op. 129; Anneleen Lenaerts; Brüsseler Philharmoniker, Leitung: Michel Tabachnik Ludwig van Beethoven Sonate As-dur, op. 26; Jean-Efflam Bavouzet, Klavier Max Bruch Violinkonzert Nr. 2 d-moll, op. 44; Ingolf Tuban; Bamberger Symphoniker, Leitung: Lior Shambadal Franz Schubert Variationen e-mol über das Lied "Trockne Blumen", D 802; András Adorján, Flöte; Alfons Kontarsky, Klavier Carl Maria von Weber Jubel-Ouvertüre; Staatskapelle Dresden, Leitung: Gustav Kuhn Leopold Mozart Sinfonie D-dur, D 25; London Mozart Players, Leitung: Matthias Bamert Carlo Fedeli Echo-Sonate; Sonatori de la Gioiosa Marca, Leitung: Giorgio Fava Arthur Sullivan The Merchant of Venice, Suite; City of Birmingham Symphony Orchestra, Leitung: Vivian Dunn Charles Avison Konzert Nr. 5 d-moll; Café Zimmermann Antonio Soler Sonate Des-dur; Karl-Hermann Mrongovius, Klavier Richard Eilenberg Die Mühle im Schwarzwald, op. 52; WDR Funkhausorchester, Leitung: Christian Simonis