Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Open Sounds: Studio Elektronische Musik

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Heute mit dem Musikrätsel Efim Jourist Ich danke dir, mein Herz; Kibardin Quartett Johann Sebastian Bach Jesu bleibet meine Freude, aus "Herz und Mund und Tat und Leben", BWV 147, Kantate am Feste Mariä Heimsuchung; François Leleux, Oboe; Chamber Orchestra of Europe Niccolò Paganini Introduktion und Variationen über "Di tanti palpiti" aus Rossinis "Tancredi", op. 13; Maxim Vengerov, Violine; Itamar Golan, Klavier Hans Pfitzner Liebesmelodie, aus "Das Herz", op. 39, Drama für Musik; Ulrich Urban, Klavier Franz Schubert Sinfonie Nr. 3 D-dur, D 200; Chamber Orchestra of Europe, Leitung: Claudio Abbado Musikrätsel Ernesto Nazareth Odeon, Tango; Flávio Apro, Gitarre Felix Mendelssohn Bartholdy Sonate Nr. 2 D-dur, op. 58; Paolo Giacometti, Klavier; Pieter Wispelwey, Violoncello Antonio Salieri Ouvertüre zur Oper "La fiera di Venezia"; English Chamber Orchestra, Leitung: Richard Bonynge Francesco Antonio Bonporti Invenzione c-moll für Violine und Basso continuo; Thibault Noally, Violine; Elisa Joglar, Violoncello; Mathieu Dupouy, Cembalo; Romain Falik, Theorbe Franz Liszt Venezia e Napoli; Dejan Lazic, Klavier Gabriel Fauré 5 mélodies "de Venise", op. 58; Elly Ameling, Sopran; Dalton Baldwin, Klavier Ethel Smyth Konzert; Saschko Gawriloff, Violine; Marie-Luise Neunecker, Horn; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Uri Mayer


12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert


14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Alejandro Zambra: Ferngespräch


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

16.00, 17.00 WDR aktuell


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 15. Dezember 1792 Der Todestag des Komponisten Joseph Martin Kraus Von Christoph Vratz "Eines der größten Genies, die ich gekannt habe!" Da der Komponist Joseph Haydn nicht im Ruf stand, jeden x-beliebigen Musiker in den siebten Himmel zu loben, muss also etwas dran sein an seiner Begeisterung für den Kollegen Joseph Martin Kraus. Geboren 1756 (im selben Jahr wie Mozart) im heute bayerischen Miltenberg, beginnt Kraus zunächst, auf Wunsch des Vaters, ein Jura-Studium, das ihn nach Mainz, Erfurt und Göttingen bringt. Doch die Leidenschaft für die Musik keimt und wächst. Ein Freund lotst ihn daher nach Schweden, an den Hof des kunstsinnigen Monarchen Gustav III. in Stockholm. Dort lernt man seine künstlerischen Fähigkeiten mehr und mehr schätzen. Kraus bereist innerhalb von vier Jahren viele Musik-Zentren in Europa, um anschließend in Schweden das Musik- und Theaterwesen neu zu organisieren. Nur wenige Monate nach dem Mord an König Gustav III. stirbt auch Kraus 1792. Seine Musik ist aufrüttelnd, oft eigenwillig, ungewöhnlich und damit auch ein Spiegel seines Charakters. Denn Kraus galt zu Lebzeiten als ,Feuerkopf'.


18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

ARD Radio Tatort Die weiße Frau Von Robert Hültner Komposition: zeitblom Mit Brigitte Hobmeier, Florian Karlheim und anderen Regie: Ulrich Lampen Aufnahme des BR Geht in Bruck am Inn ein Gespenst um? Eine Frau im weißen Totenhemd soll in der Nacht einen Unfall verursacht haben. Eine weitere Zeugin bestätigt den Verdacht. Ein inszenierter Unfug?


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert live

Alan Gilbert in Köln Anatolij Ljadow Der verzauberte See, op. 62, Legende für Orchester Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert d-moll, KV 466 Peter Tschaikowsky Sinfonie Nr. 4 f-moll, op. 36 Rudolf Buchbinder, Klavier; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Alan Gilbert Übertragung aus der Kölner Philharmonie Parallele Ausstrahlung in Dolby Digital 5.1 Surround-Sound


22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World

Cool in Paris Der Pianist René Urtreger bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Otto Nicolai Weihnachtsouvertüre; Mainzer Domchor; SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern, Leitung: Paul Goodwin Muzio Clementi Capriccio B-dur, op. 17; Lilya Zilberstein, Klavier Anton Bruckner Sinfonie Nr. 7 E-dur; Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Kurt Sanderling Georg Philipp Telemann Violinkonzert C-dur; L'Orfeo Barockorchester, Solistin und Leitung: Elizabeth Wallfisch Igor Strawinsky Vom Himmel hoch; SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern, Leitung: Paul Goodwin Alla Pavlova Sinfonie Nr. 5 fis-moll/d-moll; Tschaikowsky Sinfonieorchester des Moskauer Rundfunks, Leitung: Vladimir Ziva Johannes Brahms Klavierquintett f-moll, op. 34; Leif Ove Andsnes; Artemis Quartet Georg Friedrich Händel Concerto grosso g-moll, op. 6,6; Il Giardino Armonico, Leitung: Giovanni Antonini Hans Gál 2 Schottische Rhapsodien; Rebecca Rust, Violoncello; Frederick Blum, Klavier Edward Elgar The Wand of Youth, Suite Nr. 1; Orchestra of the Welsh National Opera, Leitung: Charles Mackerras Woldemar Bargiel Adagio; Steven Isserlis, Violoncello; Deutsche Kammerphilharmonie, Leitung: Christoph Eschenbach Josef Myslivecek Concertino Es-dur; Concerto Köln, Leitung: Werner Ehrhardt John Field Sonate Es-dur, op. 1,1; Míceál O'Rourke, Klavier Robert Schumann Lebhaft, aus der Sinfonie Nr. 3 Es-dur, op. 97; Orchestre des Champs- Élysées, Leitung: Philippe Herreweghe Domenico Scarlatti Sonate D-dur; Alexandre Tharaud, Klavier Michael Haydn Sinfonie Nr. 12 G-dur; Slowakisches Kammerorchester Bratislava, Leitung: Bohdan Warchal Johann Sebastian Bach Fuge g-moll, BWV 542; Onyx Brass Gaetano Donizetti Concertino G-dur; Orchestra di Padova e del Veneto, Englischhorn und Leitung: Diego Dini Ciacci Ernesto Nazareth Coração que sente; Antoine Zemor, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart Sonate F-dur, KV 224; Daniel Chorzempa, Orgel; Deutsche Bachsolisten, Leitung: Helmut Winschermann