Jetzt läuft auf WDR3:

ARD Radiofestival. Hörbar

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: 06.30, 07.30, 08.30 Kurz- und Kulturnachrichten 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Heute mit dem Musikrätsel Camille Saint-Saëns Cavatine Des-dur, op. 144 für Posaune und Klavier; Guillaume Cottet-Dumoulin, Posaune; Laurent Wagschal, Klavier Franz Anton Hoffmeister Konzert Es-dur für Kontrabass und Orchester; Grigory Krotenko; Barocco Concertato, Leitung: Maria Krestinskaya Wolfgang Amadeus Mozart Quartett g-moll, KV 478; Fauré Quartett Musikrätsel Heinrich Ignaz Franz Biber Laetatus sum; Nahuel Di Pierro und Christopher Purves, Bass; Ensemble Diderot, Leitung: Johannes Pramsohler Hector Berlioz Menuet des follets, aus "La Damnation de Faust", op. 24; Hallé Orchestra, Leitung: John Barbirolli Sergej Ljapunow Ronde des fantômes / Ronde des sylphes, aus "12 Études d´exécution transcendante", op. 11; Etsuko Hirose, Klavier Hector Berlioz Danse des sylphes, aus "La Damnation de Faust", op. 24; Hallé Orchestra, Leitung: John Barbirolli Camille Saint-Saëns Choeur des sylphes; Flämischer Rundfunkchor; Brüsseler Philharmoniker, Leitung: Hervé Niquet Frédéric Chopin Tarantella a-moll, op. 43; Nikolai Demidenko, Hammerflügel Frédéric Chopin Tarantella, aus dem Ballett "Chopiniana", op. 46; Akademisches Sinfonieorchester der UdSSR, Leitung: Jewgenij Swetlanow Vladimir Schtscherbachov Nonett mit Stimme; Nelly Lee, Sopran; ein Ensemble Albert Roussel Sinfonie Nr. 3 g-moll, op. 42; New York Philharmonic, Leitung: Pierre Boulez Silvestre Revueltas Sensemayá; Los Angeles Philharmonic, Leitung: Esa-Pekka Salonen


12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert


14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Elisabeth von Arnim: Verzauberter April


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Darin: 16.00, 17.00 WDR aktuell


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 13. Juli 1793 Die Ermordung des französischen Revolutionärs Jean Paul-Marat Von Christoph Vormweg Mit seiner revolutionären Zeitung "L'Ami du peuple", "Der Volksfreund", wurde Jean-Paul Marat berühmt. Ins kollektive Gedächtnis beförderte ihn eine schöne Unbekannte, die ihn in der Badewanne erstach und so zum "Märtyrer der Revolution" machte. In der Geschichtsschreibung der Französischen Revolution gilt der gelernte Arzt Jean-Paul Marat als "der Besessene". Schon 1790 rief er zu Massakern auf, um die Gegner der Revolution systematisch aus dem Weg zu räumen. Früh forderte er die Abschaffung der Monarchie und eine Übergangsdiktatur. Doch woher kam Marats radikale Säuberungswut? Lag der Grund in der Hautkrankheit, die ihn unaufhörlich quälte? Oder in seiner Hässlichkeit, in der Größe von nur 1 Meter 50? In jedem Fall: Beim Volk war er beliebt. Doch eine Anhängerin der gemäßigten Girondisten, deren Sturz Marat mit seinen Hetztiraden herbeigeschrieben hatte, wurde ihm zum Verhängnis.


18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

ARD Radio Tatort Ronsdorf Von Dirk Schmidt Komposition: Rainer Quade Scholz: Uwe Ochsenknecht Lenz: Matthias Leja Vorderbäumen: Hans Peter Hallwachs Latotzke: Sönke Möhring Kramski: Udo Schenk Jansen: Bettina Engelhardt Schlinke: Jona Mues Wilke: Michael Wittenborn Tugendhat: Arndt Schwering-Sohnrey Regie: Claudia Johanna Leist Der neue Fall der Ermittler aus Hamm


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Klavierfestival Ruhr Claude Debussy Trio G-dur für Klavier, Violine und Violoncello Camille Saint-Saëns Trio Nr. 1 F-dur, op. 18 für Klavier, Violine und Violoncello Gabriel Fauré Trio d-moll, op. 120 für Klavier, Violine und Violoncello Trio Les Esprits Aufnahme aus Schloss Herten


22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World

24th New Directions Cello Festival Reijseger Fraanje Sylla Vincent Ségal und Ballaké Sissoko Martin Melendez Trio Übertragung aus dem Klaus-von-Bismarck-Saal des Kölner Funkhauses bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Franz Schubert Sonate a-moll, D 821; Hanno Dönneweg, Fagott; SWR Symphonieorchester, Leitung: Gregor Bühl Gustav Mahler Sinfonie Nr. 1 D-dur; SWR Symphonieorchester, Leitung: Michael Gielen Muzio Clementi Sonate d-moll, op. 40,1; Lilya Zilberstein, Klavier Saverio Mercadante Klarinettenkonzert B-dur; Thomas Friedli; Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim, Leitung: Paul Angerer Peter Tschaikowsky Sinfonie Nr. 6 h-moll "Pathétique"; Pittsburg Symphony Orchestra, Leitung: Manfred Honeck Joseph Haydn Trio G-dur, Hob IV:3; Jean-Pierre Rampal und Wolfgang Schulz, Flöte; Gilbert Audin, Fagott Albéric Magnard Sinfonie Nr. 4 cis-moll, op. 21; Malmö Symphony Orchestra, Leitung: Thomas Sanderling Carl Philipp Emanuel Bach Konzert Es-dur; Melante Amsterdam, Cembalo und Leitung: Bob van Asperen Christoph Förster Hornkonzert Es-dur; Peter Francomb; Northern Sinfonia, Leitung: Howard Griffiths Olli Mustonen Petite Suite; Martti Roussi, Violoncello; Tapiola Sinfonietta, Leitung: Olli Mustonen Ludwig van Beethoven An die ferne Geliebte, op. 98; Thomas Hampson, Bariton; Geoffrey Parsons, Klavier Zdenek Fibich Ouvertüre zu "Der Fall Arkonas"; Prager Symphony Orchestra, Leitung: Vladimir Válek Carl Stamitz Sinfonie G-dur, op. 13,4; London Mozart Players, Leitung: Matthias Bamert Antonín Dvorák Waldesruhe, aus "Aus dem Böhmerwald", op. 68; Russian Philharmonic Orchestra, Violoncello und Leitung: Dmitrij Jablonskij Antonio Vivaldi Konzert G-dur; Xavier De Maistre, Harfe; L´arte del mondo, Leitung: Werner Ehrhardt Louis Spohr Erinnerung an Marienbad, op. 89, Walzer; Kammerensemble der Academy of St. Martin-in-the-Fields Domenico Scarlatti Sonate C-dur; Christoph Ullrich, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart Per quel paterno amplesso, KV 79; Sabine Meyer, Klarinette; Kammerorchester Basel, Leitung: Andreas Spering Eric Fenby Ouvertüre zu "Rossini on Ikla Moor"; Royal Ballet Sinfonia, Leitung: Gavin Sutherland