Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.04 Uhr

 

 

WDR 3 am Feiertag

Federico Maria Sardelli: Fuga del Sepolcro a-Moll à 4; Modo Antiquo, Leitung: Federico Maria Sardelli Antonio Vivaldi: Konzert a-Moll, op. 3,8, in der Ausführung mit Blöckflöte, Violine und Basso continuo; Red Priest Elisabeth-Claude Jacquet de La Guerre: Sonate Nr. 1 d-Moll für Violine und Basso continuo; Lina Tur Bonet, Barockvioline; Patxi Montero, Bassgambe; Kenneth Weiss, Cembalo Robert de Visée: La Plainte ou Tombeau des Mesdemoiselles de Visée für Theorbe; Hamburger Ratsmusik Georg Friedrich Händel: Concerto grosso h-Moll, op. 6,12; Arte dei Suonatori, Leitung: Martin Gester Antonio Caldara: Sinfonia Nr. 4 für 2 Violinen, Viola und Basso continuo "Morte e sepoltura di Christo"; Ars Antiqua Austria, Leitung: Gunar Letzbor


3 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

07.04 Uhr

 

 

WDR 3 Geistliche Musik

Anonymus: Cruci Domini, Motette zu 3 Stimmen; Ensemble Peregrina, Leitung: Agnieszka Budzinska-Bennett Antonio Bertali: La Maddalena, Oratorium; Deborah Cachet, Sopran; Luciana Mancini, Mezzosopran; Reinoud Van Mechelen und Dávid Szigedvári, Tenor; Sönke Tams Freier, Bass; Scherzi Musicali, Leitung: Nicolas Achten Johann Joseph Fux: Sonata a Santo Sepolcro, in der Ausführung mit 2 Violinen und Basso continuo; Armonico Tributo Austria, Leitung: Lorenz Duftschmid Heinrich von Herzogenberg: Passionslied für Chor "Es kam ein schöner Engel"; Ensemble Cantissimo, Leitung: Markus Utz Simon Mayr: Stabat Mater für Soli, Chor und Orchester; Katja Stuber, Sopran; Marion Eckstein, Alt; Fernando Guimarães, Tenor; Tareq Nazmi, Bass; Orpheus Vokalensemble; Concerto Köln, Leitung: Florian Helgath Darin: 08:00 WDR 3 Bach-Kantate


0 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

WDR 3 Lebenszeichen

Über den Umgang der Kirche mit Schuld Vergebung oder Gerechtigkeit? Von Christoph Fleischmann Wiederholung: WDR 5 13.30 Uhr


6 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.04 Uhr

 

 

WDR 3 am Karfreitag

Darin: 12:00 WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert


1 Wertung:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Jüdisches Leben

Zum jüdischen Pessachfest


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Passion

Johannespassion, BWV 245 Passionsoratorium von Johann Sebastian Bach Julia Doyle, Sopran; Alex Potter, Altus; Daniel Johannsen, Tenor (Evangelist); Johannes Kaleschke, Tenor; Peter Harvey, Bass (Jesus); Matthias Helm, Bass (Pilatus) Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung St. Gallen, Leitung: Rudolf Lutz


0 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

19. April 1529 - Der Protest der evangelischen Reichsfürsten auf dem Reichstag zu Speyer Von Maren Gottschalk Keine zehn Jahre war es her, dass Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel veröffentlicht und damit den Stein ins Rollen gebracht hatte, der zum Auslöser der Reformation wurde. Der katholische Kaiser Karl V. und sein Stellvertreter Ferdinand I. handelten in ihrem Bemühen, die neue Lehre im Keim zu ersticken, allerdings nicht gerade konsequent. 1521 erließen sie das Wormser Edikt, in dem sie Luther ächteten und seine Schriften verboten. Aber schon fünf Jahre später sah der Kaiser sich gezwungen, Toleranz zu zeigen, denn er brauchte die Unterstützung aller Reichsstände im Kampf gegen die Türken. Auf dem Reichstag zu Speyer 1529 kam es erneut zu einer Kehrtwende: Ferdinand I. wollte das Rad zurückdrehen und das Wormser Edikt wieder durchsetzen. Daraufhin verließen die evangelischen Fürsten unter wütendem Protest den Versammlungssaal. Gemeinsam mit Vertretern von 14 Reichsstädten verfassten sie eine Denkschrift, die mit den Worten beginnt: "So protestieren und bezeugen wir hiermit offen vor Gott..." Seitdem heißen die Anhänger der reformierten Kirche Protestanten.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

18.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper

Belcanto Instrumental Nicola Porpora: Sonate Nr. 11 D-Dur; Anton Steck, Violine; Christian Rieger, Cembalo Niccolò Jommelli: Ciacona, op. 5,13; Cappella de'Turchini, Leitung: Antonio Florio Domenico Cimarosa: Konzert G-Dur; Konrad Hünteler und Michael Schmidt-Casdorff, Flöte; Cappella Coloniensis, Leitung: Reinhard Goebel Bartolomeo Bortolazzi: Variationen G-Dur, op. 8; Alon Sariel, Mandoline; Izhar Elias, Gitarre Frédéric Chopin: Variation E-Dur; Tatiana Shebanova, Klavier Gaetano Donizetti: Quartett Nr. 17 D-Dur; Revolutionary Drawing Room Gioacchino Rossini: Fantasie Es-Dur; Duo Sollini-Barbatano Giuseppe Verdi: Quartett e-Moll; Quartetto di Cremona


7 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Mit Claudia Belemann Quatuor Hermès trifft Musette WDR 3 Kammerkonzert in NRW Der "Besondere Abend" im Zeughaus Neuss: Diesmal trifft das Quatour Hermès auf Akkordeon und Bass, um gemeinsam der französischen Musette zu fröhnen. Als "Klavier für Arme mit Hosenträgern", als "Pari des Bretelles", ist das Akkordeon früher bezeichnet worden. Mit solchen Klischees räumt der Akkordeonist Félicien Brut gründlich auf. Im Neusser Zeughaus beleuchtet er gemeinsam mit dem Kontrabassisten Edouard Macarez und dem Quatuor Hermès die französische Musette: den beliebten Volkstanz im Walzertakt, dem man sich durch die vielen überdrehten Triolen kaum entziehen kann. Ursprünglich spielten kleine Dudelsäcke zum Tanzvergnügen in Gartencafés und Hallen auf, dann wurden sie durch das Akkordeon ersetzt. Für das Quatuor Hermés ist das Konzert ein lustvoller Ausflug in die beschwingte Tanzwelt. Das französische Quartett hat letztes Jahr eine hochgelobte CD mit Streichquartetten von Debussy, Ravel und Dutilleux vorgelegt. Auch Akkordeonist Félicien Brut und Bassist Édouard Macarez sind in der Klassik zu Hause, aber das Programm rund um die Musette hat allen sieben Musikern gründlich den Kopf verdreht. Johann Sebastian Bach: Musette D-Dur, in der Bearbeitung von Thibault Perrine Richard Galliano: La petite suite française Sergej Prokofjew: Ouvertüre über hebräische Themen Astor Piazzolla: Vuelvo al Sur - Medley de Valses de Paris Béla Bartók: Rumänische Volkstänze Thibault Perrine: Suite Musette Félicien Brut, Akkordeon; Édouard Macarez, Kontrabass; Quatuor Hermès Aufnahme aus dem Zeughaus, Neuss


62 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World


5 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Peter Tschaikowsky: Schwanensee, op. 20, Suite; SWR Symphonieorchester, Leitung: Yuri Ahronovich Alban Berg: Die Nachtigall / Im Zimmer / Traumgekrönt; SWR Vokalensemble, Leitung: Marcus Creed Conradin Kreutzer: Septett Es-Dur, op. 62; Himmelpfortgrund Claude Debussy: Prélude à l'après-midi d'un faune; SWR Symphonieorchester, Leitung: Heinz Holliger Pietro Nardini: Violinkonzert e-Moll; Henryk Szeryng; SWR Symphonieorchester, Leitung: Hans Rosbaud ab 02:03: Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur, op. 43; Pittsburgh Symphony Orchestra, Leitung: Lorin Maazel Wilhelm Stenhammar: 3 Fantasien, op. 11; Martin Sturfält, Klavier Max Steiner: Vom Winde verweht, Suite; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Charles Gerhardt Joseph Kreutzer: Trio e-Moll, op. 9,2; Gragnani Trio Francis Poulenc: La mort et le bûcheron, aus "Les animaux modèles"; SWR Symphonieorchester, Leitung: Marcello Viotti ab 04:03: Maurice Ravel: Miroirs; Florian Uhlig, Klavier Heinrich Schütz: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist, op. 12,12; Mieke van der Sluis, Sopran; Michael Chance, Countertenor; John Elwes, Tenor; David Thomas, Bass; Kammerchor Stuttgart; Musica Fiata, Leitung: Frieder Bernius Joseph Haydn: Streichquartett A-Dur, op. 20,6; Pellegrini-Quartett ab 05:03: Johann Sebastian Bach: Konzert D-Dur, BWV 972; Thomas Hammes, Trompete; Christian Schmitt, Orgel Franz Berwald: Konzertstück F-Dur; Klaus Thunemann, Fagott; Academy of St. Martin-in-the-Fields, Leitung: Neville Marriner Ottorino Respighi: 6 kleine Stücke; Yaara Tal und Andreas Groethuysen, Klavier Georg Philipp Telemann: Konzert G-Dur; Nils Mönkemeyer, Viola; Kammerakademie Potsdam Franz Liszt: Auf Flügeln des Gesanges; Bertrand Chamayou, Klavier Pietro Locatelli: Concerto grosso F-Dur, op. 1,7; Raglan Baroque Players, Leitung: Elizabeth Wallfisch Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten