Jetzt läuft auf WDR5:

Morgenecho

Hören
 

05.05 Uhr

 

 

Liederlounge



06.05 Uhr

 

 

Morgenecho

Joe Biden -der heimliche Star der Demokraten wird 75 Jahre alt 20 Jahre Xetra-andel 06.55 Kirche in WDR 5 08.55 Hörtipps


09.45 Uhr

 

 

ZeitZeichen

Stichtag heute 20. November 1022 Der Todestag des Bischofs Bernward von Hildesheim Von Walter Liedtke Wiederholung: 17.45 Uhr Vor 1000 Jahren lebt ein selbstbewusster und hochbegabter Reichsbischof in Hildesheim: der aus niedersächsischem Adel stammende Bernward. Er ist ein Geistlicher, aber auch ein Politiker und Künstler. Ausgebildet an der Domschule in Hildesheim beginnt er seine Laufbahn als Hofschreiber Kaiser Otto des Zweiten und seiner Gattin Theophanu und wird zum Erzieher ihres Sohnes, Otto des Dritten, der seinem Lehrer später eine Reliquie vom Kreuz Christi schenken wird. Im Jahr 993 wird Bernward zum Hildesheimer Bischof geweiht. Er lässt die Stadt ausbauen und befestigen. Den Hildesheimer Dom stattet er mit zahlreichen Kunstschätzen aus, darunter eine große Bronzetür, die "Bernwardstür" mit Szenen aus dem Alten und Neuen Testament. Einen langen Streit mit seinem Mainzer Amtskollegen um die Kontrolle über das Nonnenkloster Gandersheim kann er am Ende zu seinen Gunsten entscheiden. Als Architekt hat er sich mit dem Bau der großen Hildesheimer Michaeliskirche verewigt. Sie ist heute UNESCO-Weltkulturerbe und gilt als eine der bedeutendsten romanischen Kirchen in Deutschland. Für seine spätere Heiligsprechung macht Bernward im irdischen Leben alles richtig und doch muss er etwa 200 Jahre auf seine Kanonisierung warten.


10.05 Uhr

 

 

Neugier genügt

Feature: Alltägliche Gewalt in Guatemala Redezeit mit Birgit Lutz Grönland, Autorin: Infiziert mit dem Arktis-Virus Wiederholung: Di 04.05 Uhr


12.00 Uhr

 

 

Der Tag um zwölf


12.10 Uhr

 

 

WDR 5 - Tagesgespräch

UN-Klimakonferenz - Was hats gebracht? Studiogast: Prof. Dr. Mojib Latif, Klimaforscher am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel


13.05 Uhr

 

 

Mittagsecho

Der Blickpunkt im Mittagsecho: Sondierung beendet - und nun?


14.05 Uhr

 

 

Scala - Aktuelles aus der Kultur

James Rosenquist Premiere in Bochum: Orestie Premiere in Düsseldorf "Die Tage, die ich mit Gott verbrachte" Wiederholung: 21.05 Uhr


15.05 Uhr

 

 

Leonardo - Wissenschaft und mehr

Wissen im Gespräch: Alternative Mode(-Materialien) Die Wiege der Atombombe - 75 Jahre Los Alamos Elektrogeräte werden immer weniger repariertt Wiederholung: Di 00.05 Uhr


16.55 Uhr

 

 

Hörtipps


17.05 Uhr

 

 

Westblick - Das Landesmagazin

A1 bei Hagen wird von heute an und für Jahre zum Nadelöhr Antrittsbesuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Nordrhein-Westfalen Wiederholung: Di 02.05 Uhr


17.45 Uhr

 

 

Politikum - Das Meinungsmagazin

Gespräch: Monarchie macht Politik Meinungsreportage: Für die Tonne: Abfallvermeidung unerwünscht Wiederholung: Di 02.45 Uhr


18.05 Uhr

 

 

Profit - Das Wirtschaftsmagazin

Wiederholung: 23.05 Uhr


18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages

Übernommen vom: Norddeutscher Rundfunk


19.05 Uhr

 

 

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

Entdecke, was du hören willst! Kostenlose Hotline: 0800 220 5555


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.05 Uhr

 

 

Dok 5 - Das Feature

Weinen hilft dir jetzt auch nicht Gewalt in der Geburtshilfe Von Marie von Kuck Aufnahme DLF/WDR 2017 Die Weltgesundheitsorganisation WHO spricht von gravierenden Verletzungen der Menschenrechte in geburtshilflichen Einrichtungen. Vertreterinnen der Organisation "Motherhood" schätzen, dass in Deutschland 40 bis 50 Prozent der Mütter betroffen sind. Hebammen und ärztliche Geburtshelfer als Gewalttäter, kann das sein? Eine Geburt markiert einen Neubeginn. Ein kleiner Mensch kämpft sich im engen Zusammenspiel mit der Mutter ins Leben. Für die Frau ist eine Geburt schmerzhaft und eine Grenzerfahrung, sie ist auf Zuspruch und Unterstützung einer kundigen Geburtshelferin angewiesen. Doch wenn Frauen ihr Kind auf natürlichem Weg zur Welt bringen wollen, dann geht es in den Krankenhäusern manchmal schockierend gewaltsam zu. Hauptsache, das Kind ist gesund! Fast die Hälfte aller Mütter macht Erfahrungen von Gewalt unter der Geburt. Kann das sein? - Sind Frauen heute vielleicht nicht mehr bereit, was auszuhalten? Haben sie falsche Erwartungen? Handelt es sich bei den Erfahrungen der Mütter gar um Missverständnisse? Fest steht, die komplikationslose, vaginale Geburt rechnet sich betriebswirtschaftlich für Geburtsstationen in Krankenhäusern nicht. Die vaginale Geburt mit Interventionen wie Periduralanästhesie, Wehentropf oder Saugglocke wird etwas besser honoriert. Ist das der Motor für Interventionen? Gewalt in der Geburtshilfe - ein Tabuthema, über das kaum gesprochen wird. Am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, legen Mütter Rosen vor die Türen von Kreißsälen und Geburtskliniken. Als Zeichen, dass ihnen hier Gewalt angetan wurde. Jedes Jahr werden es mehr.


21.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


21.05 Uhr

 

 

Scala - Aktuelles aus der Kultur


22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


22.05 Uhr

 

 

U 22 - Unterhaltung nach zehn

Satire Deluxe Mit Axel Naumer und Henning Bornemann


23.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


23.05 Uhr

 

 

Profit - Das Wirtschaftsmagazin


23.30 Uhr

 

 

Berichte von heute

bis 24:00 Uhr s. WDR 2


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Leonardo - Wissenschaft und mehr


01.55 Uhr

 

 

Hörtipps


02.05 Uhr

 

 

Westblick - Das Landesmagazin


02.45 Uhr

 

 

Politikum - Das Meinungsmagazin


03.05 Uhr

 

 

Funkhausgespräche


04.05 Uhr

 

 

Neugier genügt