88vier

Ohrfunk-Hörzeit

Hörspiele, Features und Literatur für Große und Kleine Ohren - Redaktion: Bianca und Jens Bertrams
Sonntag 09:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Feature

samenspenderKinderüberraschung Aus dem Leben eines Samenspenders Von Renate Maurer ORF 2016 Am Anfang ist es nur ein Studentenjob bei der Samenbank. Dann aber stößt Maik im Internet auf die Anzeigen lesbischer Frauen und Singles: "Samenspender gesucht, aber nicht Vater". Maik hilft aus, weil er es ungerecht findet, dass Samenbanken nur heterosexuelle Paare bedienen. Indem er als Samenspender insgesamt sieben Kinder zeugt, verhilft er sechs Frauen zum Kinderglück. Dass seine tiefere Motivation im eigenen Unglück liegt, wird Maik erst bewusst, als er sich sein Leben Revue passieren lässt. Das Feature wurde mit dem Basler Featurepreis 2016 ausgezeichnet. Download unter www.ndr.de/radiokunst Das Feature
Sonntag 11:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Dok 5 - Das Feature

Herr des Platzes Wenn die Aufklärung den Fußball erreicht Von Martina Keller Aufnahme WDR/NDR Wiederholung: 24.07.
Sonntag 11:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Zeit für Bayern

teufelsbergAkustische Reisen durch Bayerns Regionen "Daß Di der Deifi holt!" Teuflische Geschichten aus Bayern Von Wolf Gaudlitz Der Teufel ist nicht immer gleich der Teufel. Manchmal kommt er als Kuckuck daher, als verführerische Frau oder Galan oder auch als Narr. Das Wort "Teufel" kommt zwar aus dem griechischen "Diabolos", was soviel bedeutet wie "Durcheinanderwerfer", im Volksmund aber hat man den Herrn der Unterwelt immer auch mit der "Tiefe" in Verbindung gebracht: Es gibt Teufelsberge, Teufelsschluchten, Teufelsbrücken, Teufelsmoore. Damit und mit dem, was sonst noch mit dem Teufel zugeht, beschäftigt sich Wolf Gaudlitz in seinem Zeit-für-Bayern-Feature, in dem er den Tiefen des Teufels auf den Grund geht und in der Tiefe dessen nachforscht, was der Bayer für bedrohlich hält. (Wiederholung vom 09.10.2016) Beichte zwischen Zapfhahn und Schanktisch Von Thomas Senne Tanzsäle von Wirtshäusern wurden in der deutschen Nachkriegszeit immer wieder als Ersatzkirchen genutzt: Wo am Abend zuvor noch getanzt, geraucht, geflirtet oder Schnaps getrunken wurde, feierten die Gläubigen am nächsten Tag ihren Gottesdienst. In Unterfranken gab es mehrere derartige Räumlichkeiten, aber auch in Oberfranken. Ein kaum erforschtes Gebiet, an das sich nur noch einige wenige Zeitzeugen erinnern. Während früher offenbar Platzmangel herrschte, ist heute das genaue Gegenteil beobachtbar: Immer seltener besuchen Gläubige die Gottesdienste. Es gibt ein Überangebot an oft ungenutzten sakralen Räumen. Die Folge: Kirchen werden profaniert und in Bibliotheken, Ausstellungsräume oder Hotels umgewandelt.
Sonntag 12:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

FEATURE

BlindenfußballBlindenfußball - Sommermärchen Von Rainer Schildberger Regie: Friederike Wigger Produktion: NDR/rbb 2017 - Ursendung -
Sonntag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Feature am Sonntag

Mariaberger HeimeMascha und Werner Zwei Leben, zwei Zeiten Von Andrea Beer Mascha und Werner sind geistig behindert und im Alltag auf Hilfe angewiesen. Mascha ist jüdische Russin und vor 13 Jahren mit ihren Eltern aus Kasachstan nach Süddeutschland eingewandert. Sie arbeitet als Verkäuferin und hat mit ihrem nicht behinderten Freund einen zweijährigen Sohn. Vieles ist für Mascha nicht einfach, aber vieles hat sie geschafft. - Werner ist Mitte 80. Als Kind musste er in die "Mariaberger Heime" auf die Schwäbische Alb. 1940 erlebte er, wie seine älteren Mitbewohner von den sogenannten "Grauen Bussen" abgeholt und in die nahe gelegene "Tötungsanstalt" Grafeneck gebracht wurden. Vieles ist für Werner nicht einfach, aber vieles konnte er überwinden. - Zwei Leben zu zwei Zeiten. Zwei Menschen, die ihre Behinderung unterschiedlich meistern. Andrea Beer hat Mascha und Werner fast drei Jahre lang begleitet. (Produktion 2015)
Sonntag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Kulturfeature

walt whitmanGod Save America Prophecies Walt Whitman und die Kreuzfahrer der Poesie Von Annette Brüggemann Aufnahme des WDR 2010
Sonntag 15:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Nordwest Radio

Feature

benno ohnesorgBenno Ohnesorg - Chronik einer Hinrichtung Von Margot Overath Der 2. Juni 1967, der Tag, an dem Benno Ohnesorg erschossen wurde, war eine Zeitenwende. Die Studentenbewegung radikalisiert sich. Die genauen Umstände, die zu Ohnesorgs Tod führten, wurden nie geklärt. Als der Todesschütze Karl-Heinz Kurras 2009 als Stasi-Spion enttarnt wurde, hätte das Verfahren wieder aufgenommen werden können. Da jedoch Kurras nicht im Auftrag der Stasi geschossen hatte, verlor die Berliner Justiz das Interesse. Wie wurde die Vertuschung organisiert, wann begann sie und welche Rolle spielte die Justiz? Die in der Nähe von Bremen lebende Feature-Autorin Margot Overath beschäftigt sich seit 15 Jahren mit dem Thema. Für ihr neues Feature sprach sie mit Zeitzeugen und am Einsatz beteiligten Polizeibeamten über die Tat, den Tag und die Folgen bis heute. Produktion: rbb/BR/NDR 2017
Sonntag 16:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Ö1 Kunstsonntag: Tonspuren

michel houellebecqDas Liebesleben der Moleküle. Michel Houellebecq - Der Schriftsteller als Provokateur. Feature von Peter Angerer und Alfred Koch Michel Houellebecq, Jahrgang 1958, hat bisher - von der Öffentlichkeit beinahe unbemerkt - Gedichte geschrieben. Ähnliches gilt auch für seinen Roman "Ausweitung der Kampfzone". Dann erschien 1998 sein Roman "Elementarteilchen" und Houellebecq fand sich berühmt. Mehr als 400.000 Exemplare wurden allein in Frankreich verkauft, es folgten Übersetzungen in 22 Sprachen. Allerdings war es ein Skandalerfolg, den er mit "Die Unterwerfung" noch einmal überbieten sollte: In dem 2015 erschienenen Roman schildert dieser Autor, der die Provokation liebt, wie kein anderer, ein muslimisch gewordenes Frankreich. Aber auch in den "Elementarteilchen", die im Mittelpunkt dieses Features stehen, finden sich bereits abfällige Bemerkungen über den Islam. Dazu gibt es jede Menge derbe Sexszenen, im Mittelpunkt steht eine bösartige Abrechnung mit der 68er-Generation und am Ende des Romans wird das Szenario einer fortschreitenden Gentechnik als positive Utopie ausgemalt. "Elementarteilchen" ist ein literarisches Zeit- und Zerrbild der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts, in dem Houellebecq literarisch über Leichen geht. So macht er die Wiener Aktionisten für die Serienmörder und Satanisten als Vorläufer dingfest, denn "unter dem Deckmantel eines Happenings hatten die Wiener Aktionisten Nitsch, Muehl oder Schwarzkogler öffentlich Tiermassaker vollzogen...".
Sonntag 20:15 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioFeature

ralph peerStars auf 78 Als Ralph Peer 1927 erstmals in Diensten des größten amerikanischen Medienkonzerns RCA Victor in den Süden der USA reist, war er schon ein altgedienter Talentscout und Produzent von Schellacks mit Folkmusik und Blues. Diesmal reist Peer jedoch erstmals mit einem Koffer voller Geld, mit den besten Technikern, den neusten Mikrofonen und einem brandneuen Vermarktungsmodell für Popmusik an - und wird belohnt durch die eher zufällige Entdeckung der ersten Superstars der Countrymusik, die Carter Family und Jimmie Rodgers, deren Songs die Popmusik bis heute mitprägen. Seine heute legendären Bristol-Sessions gelten als Urknall der Country-Musik und als die Geburtsstunde kommerzieller Popmusik-Produktionen.
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

ARD Radiofestival. Radio Lab

Babyboomer"Wir übernehmen nicht!" Ein essayistisches Feature zur Dekonstruktion der Generation Von den Machern der Epilog - Zeitschrift für Gegenwartskultur Babyboomer, Millennials, Generation XYZ. Von allen Seiten wird an jede Alterskohorte eine Bestimmung herangetragen, ein Marktwert, eine Kennzeichnung. Oft glaubt man, dass diese Beschreibungen auf die eigene Lebenssituation zutreffen. Die Epilog - Zeitschrift zur Gegenwartskultur regt an: Baut diese Konstruktion auseinander. Mit Abrissbirnen, Tamagochis, iPhones und Kurt Cobain. Denn wir, um die Dreißig, wir übernehmen nicht mehr. Behaltet eure Theorien, euer Steingut und eure Senfglassammlung. Wir wollen eure Meerschweinchen nicht pflegen, wir wollen eure Plattensammlung nicht und eure Wartezimmerkunstdrucke von Miro, nicht euer lichtdurchflutetes skandinavisches Design-Wohnzimmer. Behaltet eure Schadensfreiheitsklasse, eure Freunde, eure Nachbarn, eure Auffahrt. Behaltet eure APO-Flugblattsammlung und eure verdunsteten Molotowcocktails und eure Mottenkugel-Skimasken, euren Nahostkonflikt, euer Ozonloch und euern H5N1.
Sonntag 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

ARD RADIOFESTIVAL 2017 | RADIO LAB

Die Epilog. Zeitschrift für Gegenwartskultur: "Wir übernehmen nicht!"" Ein essayistisches Feature zur Dekonstruktion der Generation
Sonntag 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2017. Radio Lab

"Wir übernehmen nicht!" - Von den Machern der "Epilog" Die Zeitschrift für Gegenwartskultur macht Radio Im Rahmen des ARD Radiofestivals zu hören auf: DAB Bayern 2 Süd hr2-kultur kulturradio MDR Kultur NDR Kultur Nordwestradio SR 2 KulturRadio SWR 2 WDR 3 Ein essayistisches Feature zur Dekonstruktion der Generation. Babyboomer, Millennials , Generation XYZ. Von allen Seiten wird an jede Alterskohorte eine Bestimmung herangetragen, ein Marktwert, eine Kennzeichnung. Oft glaubt man, dass diese Beschreibungen auf die eigene Lebenssituation zutreffen. Die Epilog - Zeitschrift zur Gegenwartskultur regt an: Baut diese Konstruktion auseinander. Mit Abrissbirnen, Tamagochis, iPhones und Kurt Cobain. Denn wir, um die Dreißig, wir übernehmen nicht mehr. Behaltet eure Theorien, euer Steingut und eure Senfglassammlung. Wir wollen eure Meerschweinchen nicht pflegen, wir wollen eure Plattensammlung nicht und eure Wartezimmerkunstdrucke von Miro, nicht euer lichtdurchflutetes skandinavisches Design-Wohnzimmer. Behaltet eure Schadensfreiheitsklasse, eure Freunde, eure Nachbarn, eure Auffahrt. Behaltet eure APO-Flugblattsammlung und eure verdunsteten Molotowcocktails und eure Mottenkugel-Skimasken, euren Nahostkonflikt, euer Ozonloch und euern H5N1.
Sonntag 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Radio Lab

"Wir übernehmen nicht!" von den Machern der Epilog. Zeitschrift für Gegenwartskultur. Ein essayistisches Feature zur Dekonstruktion der Generation
Sonntag 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Nordwest Radio

ARD Radiofestival 2017. Radio Lab

kurt cobainDie Epilog. Zeitschrift für Gegenwartskultur. "Wir übernehmen nicht!" Ein essayistisches Feature zur Dekonstruktion der Generation. Babyboomer, Millennials , Generation XYZ. Von allen Seiten wird an jede Alterskohorte eine Bestimmung herangetragen, ein Marktwert, eine Kennzeichnung. Zwar glaubt man oft, dass diese Beschreibungen auf die eigene Lebenssituation zutreffen. Die Epilog ? Zeitschrift zur Gegenwartskultur regt an: Baut diese Konstruktion auseinander. Mit Abrissbirnen, Tamagochis, iPhones und Kurt Cobain. Denn wir, um die Dreißig, wir übernehmen nicht mehr. Behaltet eure Theorien, euer Steingut und eure Senfglassammlung. Wir wollen eure Meerschweinchen nicht pflegen, wir wollen eure Plattensammlung nicht und eure Wartezimmerkunstdrucke von Miro, nicht euer lichtdurchflutetes skandinavisches Design-Wohnzimmer. Behaltet eure Schadensfreiheitsklasse, eure Freunde, eure Nachbarn, eure Auffahrt. Behaltet eure APO-Flugblattsammlung und eure verdunsteten Molotovcocktails und eure Mottenkugel-Skimasken, euren Nahostkonflikt, euer Ozonloch und euren H5N1.
Sonntag 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren