WDR3

WDR 3 Hörspiel

rimini protokollDeutschland 2 Von Rimini Protokoll Regie: Helgard Haug und Daniel Wetzel "Ich habe Frau Merkel meine Stimme gegeben, nun bin ich neugierig, wie es ist, sie von ihr für einen Tag zu leihen", sagt eine von 666 Teilnehmern von "Deutschland 2": Die weltweit erste Parlamentsdebatte, die im Duett gehalten wird.
Mittwoch 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

88vier

Hör Fix 23

mimimiIch hör nur mimimi... Das Hörspiel aus StudioAnsage
Mittwoch 19:45 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Hörspiel

hermann bohlenHirsche rufen Jäger, Jäger Hirsche / Hirsche im Gespräch Von Hermann Bohlen Regie: Hermann Bohlen Mit Bettina Kurth, Stefan Preetz, Stefan Ripplinger, Rhoda Tretow, Jan Peter Bremer, Hermann Bohlen Autorenproduktion 2001 Alljährlich im September "röhren" sie wieder. Doch wer hat schon gewusst, dass man den Hirsch auch rufen kann? Hermann Bohlen wusste es nicht, bis er auf der Messe "Jagd und Hund" Zeuge eines Hirschrufwettbewerbes wurde. Der Wettstreit der Jäger inspirierte den Hörspielautor zu einer aberwitzigen Komödie, in der weniger die Jäger als ihre Widersacher zu Wort kommen. Download unter www.ndr.de/kultur/hoerspiel 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter Hörspiel
Mittwoch 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioKrimi

Der GeheimagentDer Geheimagent (1/2) Von Joseph Conrad Aus dem Englischen von Fritz Lorch Mit Felix Vörtler, Cathleen Gawlich, Walter Renneisen, Ralf Drexler, Peter Groeger und anderen Komposition: Julia Klomfaß Bearbeitung: Steffen Moratz Regie: Martin Zylka WDR 2016 Verloc arbeitet als Spitzel, um die anarchistischen Kreise Londons auszuspionieren - für eine ausländische Botschaft und für die britische Polizei. In seinem Doppelleben hat er sich gut eingerichtet, bis der ehrgeizige neue Botschaftssekretär von ihm ein radikales Zeichen verlangt: Er soll einen Anschlag anstiften, dessen sinnlose Zerstörung die Öffentlichkeit schockiert - und die britische Regierung endlich nötigt, gegen die Anarchisten hart durchzugreifen. Joseph Conrad liefert ein bestechendes Psychogramm der beteiligten Figuren, von den vermeintlichen oder echten Terroristen über die rivalisierenden Ermittler und ahnungslosen Angehörigen bis zu den Strippenziehern hinter den Kulissen. Der Geheimagent beruht auf einem realen Fall, dem Bombenanschlag auf das Observatorium in Greenwich 1894. Aber Conrads analytische Scharfsicht reicht über mehr als hundert Jahre bis in unsere Gegenwart. Joseph Conrad, geb. 1857 in Berdiczew bei Kiew, gest. 1924 in Bishopbourne/Kent. Als britischer Kapitän befuhr er die Weltmeere und bereiste den Kongo und die Malaiischen Inseln, Schauplätze seiner späteren Romane. Als ein tropisches Fieber ihn zwang, den Seemannsberuf aufzugeben, 1984 Niederlassung als freier Schriftsteller in England. In den folgenden dreißig Jahren entstanden - oft unter großer materieller Not - seine Romane und Geschichten. Werke u.a. "Almayers Wahn" (1895), "Der Verdammte der Inseln" (1896), "Lord Jim" (1900), "Herz der Finsternis" (1902), "Taifun" (1903), "Der Geheimagent" (1907). Weitere Hörspieladaptionen u.a. "Die letzte Fahrt der Sofala" (NWDR 1953, ORF 1966), "Der Mann des Vertrauens" (RIAS 1963), "Morgen" (ORF 1980), "Die Schattenlinie" (SWF 1982), "Herz der Finsternis" (ORF 1990, WDR 2016).
Mittwoch 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

I misteri

werner fritschEine italienische Fieldrecording-Oper unter Verwendung von Texten aus Goethes "Proserpina" und Ovids "Metamorphosen" sowie Texten von Ugo Foscolo und Werner Fritsch Hörspiel von Werner Cee Aus dem Italienischen von Bettina Obrecht Mitwirkende: Deutsche Stimme - Caroline Junghanns Italienische Stimme - Stefania Orsola Garello Regie und Musik: Werner Cee (SWR 2016) ... Anschließend ab 21.53 Uhr: Rumi Ogawa "perc.width" Rumi Ogawa, Schlagzeug und andere
Mittwoch 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

julia tiekeUlrich Gerhardt. Ein Porträt Von Julia Tieke Regie: die Autorin Mit: Ulrich Gerhardt, Eva Meckbach Ton: Martin Eichberg Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013 Länge: 54"22 (Wdh. v. 08.01.2014) Der Regisseur Ulrich Gerhardt liebt die Grenzenlosigkeit des Studios. Genauso begeistert sucht er sein Material in der Welt. Der Hörspielregisseur Ulrich Gerhardt hängt sein ganzes Herz in eine Produktion und in die exzessive Arbeit mit den Schauspielern. Er liebt die "Grenzenlosigkeit" des Studios, aber genauso begeistert sucht er sein Material in der Welt, und baut Zufallsfunde nutzbringend aus. Gelernt hat er sein Handwerk von der Pike auf, beginnend in den 1960er-Jahren als Hausregisseur im Berliner RIAS für ganz unterschiedliche Abteilungen. Bekannt ist er nicht zuletzt für seine Arbeit mit dem Kunstkopf - ein Avantgardist! - und für sein immerwährendes Engagement für ein Radioprogramm für mündige Hörer. Julia Tieke, geboren 1974, Kulturwissenschaftlerin, Autorin und Regisseurin. Projektleiterin der "Wurfsendung" von Deutschlandradio Kultur. "Facebook sagt, Du bist in der Türkei" (zusammen mit Faiz, SWR/DKultur 2015). Zuletzt die Hörspielbearbeitung "Ohrfeige" (WDR 2016) und die Hörspielregie "Abu Jürgen" (SWR 2016). Ulrich Gerhardt. Ein Porträt
Mittwoch 21:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren