WDR3

WDR 3 Hörspiel

Programm der Freiheit Von Fabian von Freier und Andreas von Westphalen Was, wenn sich Gewaltbereitschaft neutralisieren ließe? John Lord: Jonas Baeck Juliette Müller: Hanna Werth Strawinsky: Janina Sachau Professor: Wolf Aniol Psychologin: Edda Fischer Assistent: Louis Friedemann Thiele Politiker: Hannes Hellmann Carlos Ortega: Matthias Kelle Staatsanwalt: Dirk Ossig Kommissar: Jochen Langner Michael Bader: Simon Roden Vladimir Vatisloos: Waldemar Hooge Staatssekretär: Nikolaus Benda Richter: Peter Harting Polizisten: Florian Seigerschmidt, Ralf Drexler und Sascha Tschorn Kellnerin: Christina Puciata Untersuchungsrichter: Stefan Preiss Regie: die Autoren
Freitag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Hörspiel

«Bienen schwärmen für sie» von Maria Ursprung Reina ist frisch getrennt - und schwanger. Um herauszufinden, wie es weitergehen soll, zieht sie in das Haus ihres verstorbenen Grossvaters. Sie übernimmt dessen Leidenschaft: das Imkern. Und lernt, mit den Bienen zu sprechen.
Freitag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

hör!spiel!art.mix

peter weissDer Schatten des Körpers des Kutschers Von Peter Weiss Mit Jochen Noch, Tobias Lelle, Paul Herwig, Volker Bruch und Nico Holonics Komposition: zeitblom Bearbeitung und Regie: Michael Farin BR 2010 im Hörspiel Pool Auf einem Gutshof leben eine Haushälterin, ein Hausknecht, ein Hauptmann, ein Doktor, ein Schneider, Herr Schnee, eine vierköpfige Familie und der Ich-Erzähler. Land wird bearbeitet, Tiere werden gefüttert, es wird gekocht, man kommt zum Essen in die Küche. Alles scheint, wie es ist. Die minutiösen Beschreibungen der Örtlichkeit, der Bewohner und ihrer Alltagsrituale jedoch lassen ahnen, dass es mit ihrem Mikrokosmos nicht zum Besten steht. Ein alptraumhafter Druck lastet auf allem, auf der Landschaft, auf den Menschen. Jeden Augenblick könnte die Katastrophe hereinbrechen. Mit fast pedantischer Akribie sucht der Ich-Erzähler die ihn umgebende monströse Unwirklichkeit zu bannen, sie sich einzuverleiben und so zugleich vom Leib zu halten. Doch es gelingt ihm nicht. Immer wieder wird er in das skurrile Geschehen verwickelt, muss mitansehen, wie der Vater den Sohn schlägt, muss konstatieren, dass sich an diesem Ort zwischen seinen schemenhaften Protagonisten menschliche Nähe nicht entfalten will. "Der Schatten des Körpers des Kutschers", dieses Peter Weiss" sche Wortgewebe, dieser 1952 entstandene, erst 1960 publizierte Mikroroman ist ein surreal anmutendes Prosastück von ungeheurer Modernität, es hat viele Autoren inspiriert und auch viele Nachahmer gefunden: Es ist der deutsche nouveau roman. Peter Weiss (1916- 82), deutsch-schwedischer Schriftsteller, Maler, Filmemacher und Grafiker. 1934 Emigration über England nach Prag, 1939 über die Schweiz nach Schweden. 1945 Annahme der schwedischen Staatsbürgerschaft. Werke unter anderem "Die Ästhetik des Widerstands" (1975/78/81, Hörspieladaption BR 2007, Deutscher Hörbuchpreis, Hörbuch des Jahres).
Freitag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

HÖRSPIEL

herzerlfresserder herzerlfresser Von Ferdinand Schmalz Mit Marina Frenk, Maximilian Brauer, Thomas Loibl, Christoph Franken, Regine Zimmermann Regie: Hannah Georgi Produktion: rbb 2016
Freitag 22:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Krimi

janwillem van de weteringTod eines Straßenhändlers Nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Janwillem van de Wetering Aus dem amerikanischen Englisch von Hubert Peymann Mit: Hans-Peter Hallwachs, Wolfgang Büttner, Charles Wirths, Matthias Ponnier, Christel Koerner u. a. Regie: Peter Michel Ladiges (Produktion: SWF/WDR 1983) Abe Rogge wurde auf grausame Weise getötet. Ein schwerer metallischer Gegenstand hat sein Gesicht buchstäblich zerschmettert, während er in seinem Zimmer im ersten Stock seines Hauses am Rande der Recht-Bloomslot-Gracht am Fenster stand. Die Tatwaffe, wahrscheinlich eine Art Morgenstern, ist unauffindbar. Die Suche nach dem Täter führt in ein besonderes Milieu, denn der Tote war Straßenhändler und belieferte die Amsterdamer Flohmärkte. Diese Tätigkeit brachte ihm einigen Wohlstand ein. Unter anderem jenes Haus in der Recht Bloomslot, in dem er mit seiner Schwester und einem jungen Helfer namens Louis Zilver lebte, der wenig von der Polizei und der Gesellschaft hält.
Freitag 22:33 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Mitternachtskrimi

dominik buschIn den Augen der Welt Von Dominik Busch Regie: der Autor Mit Manuel Harder, Susanne Bormann, Max Urlacher, Thomas Fränzel, Christoph Franken, Julika Jenkins, Alexander Ebeert, Cristin König, Martin Engler u.a. Musik: Kevin Graber Produktion: Dlf Kultur 2019 Länge: 54"00 Christoph Baumann, Mitte 50, leitender Angestellter, arbeitet seit 16 Jahren in seiner Firma und ist gut in seinem Job. Das hindert seinen Vorgesetzten Felix nicht daran, Christoph Knall auf Fall zu kündigen. Der Zusammenschluss zweier Abteilungen in der Firma bedeute Abbau im Außendienst, Abbau in der Entwicklung, Prozessoptimierung, dazu die jungen Kollegen, der frische Wind und so weiter. Wie soll Christoph jetzt für seine Frau, seine Tochter, seinen Sohn und das Kaninchen sorgen, das Haus abbezahlen, die Ferienwohnung und die zwei Autos unterhalten, die Mitgliedschaft im Schützenverein und die Kurzurlaube mit den Tennisfreunden am Atlantik finanzieren? Sein gesamter Lebensstandard ist bedroht. Von dieser Demütigung darf niemand erfahren. Koste es, was es wolle. Drei Monatsgehälter und die Abfindung reichen nicht ewig; irgendwann machen sich die Folgen der Kündigung bemerkbar: Die Mahnungen für die Autos flattern herein, im Supermarkt streikt die EC-Karte, kein Geld für den Tierarzt. Um das Maß vollzumachen, fordert Christophs Schwager und Angelfreund Bernhard seine Investition in einen Anlagefonds zurück, zu der ihn Christoph überredet hatte. - Was nun? Statt einen geordneten Rückzug wählt Christoph die Flucht nach vorn und greift zu drastischen Maßnahmen.
Samstag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren