Deutschlandfunk Kultur

Freispiel

dany boudreaultWir sind schön, für hässliche Leute Von Dany Boudreault Übersetzung: Wolfram Höll Hörspielbearbeitung: Wolfram Höll, Susanne Janson Regie: Susanne Janson Mit: Hanna Plass, Julian Greis, Lina Hoppe, Dinah Hinz, Martin Butzke Komposition: Ulrich Bassenge Ton: Tom Willen Produktion: SRF 2018 Länge: 52"13 Eine Jugend in der Provinz, so normal wie trostlos. Es gibt Jungs und es gibt Mädchen. Und dazwischen? Eine Jugend in der Provinz: Schule, Rumhängen und samstagabends Bowling. Es gibt Jungs und es gibt Mädchen. Dazwischen? Leerstelle! Doch dann geht eine Tür auf. Eine Autotür. Also einsteigen und hoffen, dass der Fahrer einen bedrängt und man etwas herausfindet über sich. Junge Frau - junger Mann? Hier ist die Einordnung aufgehoben und eine Odyssee beginnt. Dany Boudreault, 1983 geboren in Québec, französisch-kanadischer Autor, Lyriker und Schauspieler. Er verbrachte seine Jugend in der kanadischen Provinz, in Métabetchouan am Lac-St-Jean. Er studierte an der École nationale de théâtre du Canada in Montréal und ist heute ein vielbeschäftigter Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler. Überdies schreibt er Gedichte und Theaterstücke. Erste Theatertexte: "Et j" ai entendu les vieux dragons battre sous la peau" (2004), "Un genre d"épopée" (2014), deutsche Übersetzung 2017 von Wolfram Höll unter dem Titel "Wir sind schön, für hässliche Leute". Dany Boudreaults Gedichte wurden in den Zeitschriften "Exit" und "Revue Estuaire" veröffentlicht. Er lebt in Montréal. Wir sind schön, für hässliche Leute
Montag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Hörspiel

2/2: «Er nannte sich Lassuter» von Pamela Dürr Lars Suter, 45, Speditionsangestellter bei einer Versicherung, besticht durch einen Lebenslauf voller verpasster Aufstiegschancen. Als Eigenbrötler und Dienstältester immer noch am unteren Ende der Lohnskala, fristet er ein Schattendasein zwischen Arbeitsplatz und Westernfantasien.
Montag 14:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

Emmanuel CarrèreWidersacher (1/2) Von Emmanuel Carrère Die brutale Tat eines Familienvaters Übersetzung aus dem Französischen: Irmengard Gabler Bearbeitung: Andreas von Westphalen Jean-Claude Romand: Dominique Horwitz Emmanuel: Vadim Glowna Luc: Werner Wölbern Corinne: Jasmin Tabatabai Verteidiger: Gerd Wameling Richterin: Mechthild Großmann Staatsanwalt: Bernt Hahn Florence: Martina Gedeck Zeichner: Ernst August Schepmann Freund 1: Philipp Schepmann Freund 2: Thomas Lang Polizist: Jürg Löw Cecile: Patricia Harrison Arzt: Gerd Mayen Elternbeirat: Bodo Primus Mutter: Christa Strobel-Mertins Regie: Claudia Johanna Leist Anschließend: WDR 3 Foyer
Montag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

albert ostermaierVatersprache Von Albert Ostermaier Mit Christoph Zapatka Regie: Ulrich Lampen BR 2003 im Hörspiel Pool Wiederholung vom Sonntag, 15.05 Uhr Wolf, ein junger Mann, kommt aus dem Ausland nach Deutschland, in die leere Wohnung seines verstorbenen Vaters, den er nie kennengelernt hat. Ebenso fremd geblieben wie der eigene Vater ist ihm Deutschland, ein Land, in dem er nie gelebt hat. In der Wohnung zurückgelassen wie ein Vermächtnis findet Wolf einen riesigen, verschlossenen Eichenschrank. Vor diesem Möbel beginnt er sich den Vater in einem inneren Monolog zu imaginieren. Kindheitserinnerungen, momentane Eindrücke, Wunschvorstellungen, Projektionen, aber auch Hassgefühle fließen in assoziativer Weise ineinander. Der Sohn begibt sich in ein Zwiegespräch und auf die Suche nach Spuren, die seinem unbekannten Vater und seinem Vaterland zumindest Umrisse verleihen und gleichzeitig Licht auf seine Identität als Sohn und als Deutscher werfen könnten. Albert Ostermaier, geboren 1967 in München, Dramatiker und Lyriker. 2003 Kleist-Preis, 2010 Bertolt-Brecht-Preis, 2011 Welt-Literaturpreis. Werke unter anderem "Heartcore" (1999), "Gold" (2016), "Glut. Siegfried von Arabien" (2017). Weitere Hörspiele "Radio Noir" (BR/WDR 1999), "Erreger" (BR 2001), "Bewegungsmelder" (BR 2004), "Polar" (hr 2006).
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Hörspiel

radio tatortARD Radio Tatort "Über die Dörfer" Kriminalhörspiel von Erhard Schmied Die saarländischen Dörfer veröden zunehmend - nicht nur, dass die Polizei auf dem Land immer weniger präsent ist und zahlreiche Haus-Einbrüche nicht aufgeklärt werden, auch die Einkaufsmöglichkeiten nehmen ab. Genau davon profitiert aber Roland Burg, Inhaber eines Supermarktes in Saarlouis. Sein Mitarbeiter Sohlbach fährt täglich mit einem Verkaufswagen über die Dörfer. Doch eines Morgens wird Sohlbach tot aufgefunden. Michel Paquet und Amelie Gentner von der Mordkommission Saarlouis finden in seiner Brieftasche das Foto einer Frau, die niemand kennt. Da hilft nur eins: Gentner muss mit dem Verkaufswagen auf Tour gehen? Produktion: SR 2019 / Regie: Matthias Kapohl
Montag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Kriminalhörspiel

rod beachamWer ist wer? Von Rod Beacham Übersetzung: Hubert von Bechtolsheim Bearbeitung: Wolfgang Nied Regie: Dieter Eppler Mit: Heiner Kollhoff, Wolfgang Höper, Bruno Scheffner, Peter Fricke, Karin Schröder, Hans Groth, Gerd Andresen, Horst Naumann, Michael Thomas, Klaus Miedel, Hannelore Schroth, Maria Gräfe Ton und Technik: Rolf Knapp, Angelika Haller Produktion: SDR 1986 Länge: 52"21 Ein Auftragskiller im Nachtexpress. Wer ist der Jäger, wer der Gejagte? Sir John Carlyle, ein reicher Baulöwe mit schmutzigen Nebengeschäften, engagiert über einen Mittelsmann einen Auftragskiller. Ein belastender Brief muss gefunden und sein Besitzer beseitigt werden. Noch heute Nacht, im Nachtexpress von London nach Edinburgh. Wenig später trifft eine illustre Gesellschaft im Schlafabteil des Zugs aufeinander: ein junger Verleger, der ungarische Schachgroßmeister Hans Tabor, eine Londoner Salondame und der Geschäftsmann Henry Carstairs. Wer ist der Jäger und wer der Gejagte? Rodney W. Beacham (1940-2013) war ein englischer Autor. Er wuchs in Japan und Südafrika auf, arbeitete zunächst als Schauspieler und begann Ende der 1970er-Jahre mit dem Schreiben. Beacham veröffentlichte Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele, die von der BBC produziert wurden. Wer ist wer?
Montag 21:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Über die Dörfer

radio tatortARD Radio Tatort Von Erhard Schmied (Ursendung) Die saarländischen Dörfer veröden zunehmend - nicht nur, dass die Polizei auf dem Land immer weniger präsent ist und zahlreiche Haus-Einbrüche nicht aufgeklärt werden, auch die Einkaufsmöglichkeiten nehmen ab. Genau davon profitiert aber Roland Burg, Inhaber eines Supermarktes in Saarlouis. Sein Mitarbeiter Sohlbach fährt täglich mit einem Verkaufswagen über die Dörfer. Doch eines Morgens wird Sohlbach tot aufgefunden. Michel Paquet und Amelie Gentner von der Mordkommission Saarlouis finden in seiner Brieftasche das Foto einer Frau, die niemand kennt. Da hilft nur eins: Gentner muss mit dem Verkaufswagen auf Tour gehen. Erhard Schmied, Jahrgang 1957, studierte Psychologie, lebt als Autor in Saarbrücken: TV-Drehbücher (u.a. "Tatort"), Theaterstücke, Lyrik, Prosa u. Hörspiele, zuletzt "Gute Fahrt" (SRF 18), "Himmelspforten" (SRF 17), "Das letzte Geschenk" (WDR 16) sowie die Kinderhörspielreihe "Selma und Max" (WDR 14-17). Für den SR diverse Hörspiele, darunter die Radio-Tatorte "Gewehr bei Fuß" (08), "Hoffnungsschimmer" (10), "Gute Besserung" (11), "Grüße aus Fukushima" (13), "In fremder Erde" (15), « Alles fließt » (17). Regie: Matthias Kapohl Produktion: SR 2019 Sprecher: André Jung - Michel Paquet Brigitte Urhausen - Amelie Gentner u. a. (55 Min.)
Montag 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

rbb Kultur

ARD RADIO TATORT

radio tatortÜber die Dörfer Von Erhard Schmid Mit André Jung, Brigitte Urhausen, Devid Striesow, Ulrike C. Tscharre, Elisa Schlott, Robin Meisner u. a. Komposition: Stefan Scheib Regie: Matthias Kapohl Produktion: SR 2019 - Ursendung -
Montag 22:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Alex Offener Kanal Berlin

Tinnitus

Magazin rund um Hörspiele und artverwandte Themen. Mit Hörspielen, Interviews, Infos zu Festivals und spezieller Musik. Von und mit Hörspielexpertin Natalie Gorris.
Montag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Schreckmümpfeli

Markus Köbeli«Ein einschneidendes Erlebnis» von Markus Köbeli Erkenne dich selbst!
Dienstag 00:07 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren