SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Schwetzinger Hofmusik-Akademie II Schwetzinger SWR Festspiele 2019 Orchestermusik aus dem 18. Jahrhundert von Ignaz Holzbauer, Johann Christian Bach, Christian Cannabich, Niccolò Jommelli, Carl Stamitz, Ludwig August Lebrun, André-Ernest-Modest Grétry und Anton Fils Camerata Villa Musica Leitung: Werner Erhardt (Konzert vom 13. Mai im Rittersaal des Barockschlosses Mannheim) Die Mannheimer Hofkapelle galt im dritten Viertel des 18. Jahrhunderts als das beste Orchester der Welt. Die Armee der 1000 Generäle - wie der Musikreisende Charles Burney dieses durch den Kurfürsten Karl Theodor versammelte Künstlerensemble nannte, machte sich offenbar nicht nur durch höchste Spielkultur und Klangerfindungen wie das "Mannheimer Crescendo" etc. einen Namen, sondern es versammelte überdies bedeutende Komponisten - die Vertreter der "Mannheimer Schule" eben. Dass die Mannheimer in ganz Europa "Schule machten", zeigt sich auch in Werken anderer Komponisten, wie des Stuttgarter Hofkomponisten Niccolò Jommelli, der aus Napoli stammte.
Dienstag 13:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Das Ö1 Konzert

francesco piemontesiOrchestre National de France, Dirigent: Emmanuel Krivine; Francesco Piemontesi, Klavier. César Franck: Variations symphoniques für Klavier und Orchester fis-Moll * Richard Strauss: Burleske für Klavier und Orchester d-Moll * Zugabe des Solisten: Johannes Brahms: Intermezzo Es-Dur op. 117/1 * Maurice Ravel: Une barque sur l"océan aus "Miroirs" * Claude Debussy: La Mer, Drei symphonische Skizzen für Orchester (aufgenommen am 5. April 2018 im Auditorium de Radio France in Paris)
Dienstag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Das Ö1 Konzert

belceaBelcea Quartet. Joseph Haydn: Streichquartett G-Dur Hob. III/41 * Leos Janácek: Streichquartett Nr. 1, "Kreutzersonate" * J. Haydn: Streichquartett d-Moll Hob. III/76, "Quintenquartett" * L. Janacek: Streichquartett Nr. 2, "Intime Briefe" (aufgenommen am 26. April im Mozart-Saal des Wiener Konzerthauses)
Dienstag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

vladimir jurowskihaus Berlin Aufzeichnung vom 19.05.2019 Gérard Grisey ,Les espaces acoustiques" Jean-Claude Velin, Viola Ensemble unitedberlin Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Vladimir Jurowski Ein weites Spektrum: 90 Minuten Musik, davon 20 am Anfang für Bratsche allein, am Schluss das volle, riesige Orchester. Von 1974 bis 1985 komponierte der französische Komponist Gérard Grisey an "Les espaces acoustiques", jenem Hauptwerk, das ein Fünftel der Lebensspanne seines Autors in Anspruch nehmen sollte. "Nicht mehr mit Noten, sondern mit Tönen" arbeite er, den Klang betrachte er als Lebewesen, die Zeit als dessen Territorium und Atmosphäre, erklärte der Messiaen-Schüler Grisey. Töne bis in ihr Innerstes zu erforschen, ihre Ein- und Ausschwingvorgänge, ihre Obertonspektren am Rande der Mikrotonalität zu verfolgen, dafür nahm sich Grisey alle Zeit der Welt. So liebevoll wie virtuos baute er diese akustischen Phänomene - unendlich verlangsamt, gleichsam vergrößert - instrumental nach und organisierte sie auf mehreren simultanen Zeitebenen.
Dienstag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert

gürzenich-orchesterMit Susanne Herzog Georges Aperghis trifft Anton Bruckner Acht Brücken | Musik für Köln Georges Aperghis: Konzert für Akkordeon und Orchester Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 6 A-Dur Teodoro Anzellotti, Akkordeon; Gürzenich-Orchester Köln, Leitung: Emilio Pomàrico Aufnahme aus der Kölner Philharmonie
Dienstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert *

yuja wangDresdner Musikfestspiele Gyögy Ligeti: Concert Romanesc Sergej Prokofjew: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 G-Dur op. 55 Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 2 C-Dur Yuja Wang, Klavier City of Birmingham Symphony Orchestra Leitung: Mirga Grazinyt-Tyla Aufnahme vom 17.05.2019, Dresden, Kulturpalast
Dienstag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Konzert der musica viva

peter eötvösZum 75. Geburtstag des Dirigenten Peter Eötvös Matthias Brandt, Erzähler; Iris Vermillion, Mezzosopran; Eric Stokloßa, Tenor Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Leitung: Peter Eötvös Peter Eötvös: "The gliding of the eagle in the skies"; "Alle vittime senza nome"; Oratorium balbulum - "Halleluja" Aufnahme vom 3. Mai 2019 im Herkulessaal der Münchner Residenz Die Welt verändern kann Musik vielleicht nicht, doch ihrem absurden Treiben einen Spiegel vorzuhalten, das vermag sie allemal. Und Peter Eötvös" Musik tut dies auch! Das Oratorium "balbulum- Halleluja", für das der ungarische Schriftsteller Péter Esterházy das Libretto verfasste, ist eine lustvoll-hintersinnige Bestandsaufnahme unserer Gegenwart. Im Zentrum steht ein stotternder Prophet, dem es angesichts des Zustandes unserer Welt einfach nicht mehr gelingen will, Aussagen über die Zukunft zu treffen. "The gliding of the eagle in the skies" entstand 2016 im Auftrag des baskischen Nationalorchesters Euskadiko Orkestra. Bei der Komposition ließ sich Eötvös von dem Bild eines in hoher Luft gleitenden Adlers inspirieren, das in einem baskischen Lied besungen wird. Für ihn der Inbegriff vollkommener Freiheit. Ausgelöst durch die erschütternden Bilder der Flüchtlingstragödie entstand 2016 "Alle vittime senza nome" - ein dreisätziges Orchesterstück, das an die unzähligen Menschen erinnert, die auf dem Weg in ein besseres Dasein im Mittelmeer den Tod fanden.
Dienstag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Im Konzertsaal

heinz holligerZum 80. Geburtstag von Heinz Holliger: Der Dirigent in Winterthur Happy Birthday, Heinz Holliger! Die Interessen des Dirigenten Holliger, der heute seinen 80. Geburtstag feiert, zeigt exemplarisch dieses Konzert: Die Romantik in all ihren Schattierungen und ihr unterschwelliger Bezug zur Literatur.
Dienstag 22:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren