SWR2

SWR2 Mittagskonzert

frank dupreeLudwigsburger Schlossfestspiele Simon Höfele (Trompete), SWR2 New Talent Frank Dupree (Klavier) Arthur Honegger: Intrada für Trompete und Klavier Théo Charlier: Premier Solo de Concours für Trompete und Klavier Alexander Skrjabin: Vers la flamme für Klavier op. 72 George Enescu: Légende für Trompete und Klavier Willy Brandt: Konzertstück für Trompete und Klavier Nr. 2 Es-Dur op 12 George Antheil: Sonate für Trompete und Klavier George Gershwin: 2 Préludes für Klavier Rhapsody in Blue für Klavier und Orchester, bearbeitet für Trompete und Klavier von Timofej Dokshitser (Konzert vom 1. Juli im Ordenssaal)
Dienstag 13:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Schubertiade Schwarzenberg 2017

marc-andré hamelinMarc-André Hamelin, Klavier. Johannes Brahms: Drei Intermezzi op. 117 * Franz Schubert: Drei Klavierstücke D 946 * Franz Liszt: a) Nuages gris; b) Sonate h-Moll (aufgenommen am 25. Juni im Angelika-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg). Präsentation: Stefan Höfel
Dienstag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

ARD Radiofestival. Oper

michael volleBayreuther Festspiele - LIVE Auftakt in Bayreuth. Festspielmagazin Gespräche mit Peter Emmerich (Pressesprecher der Bayreuther Festspiele), Sir Peter Jonas (Kulturmanager und Opernintendant) und Christine Lemke-Matwey (Journalistin) Moderation: Annika Täuschel (Live aus Bayreuth) 15:57 - 23:00 ARD Radiofestival. Oper Richard Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg Hans Sachs: Michael Volle Veit Pogner: Günther Groissböck Kunz Vogelgesang: Tansel Akzeybek Konrad Nachtigall: Armin Kolarczyk Sixtus Beckmesser: Johannes Martin Kränzle Fritz Kothner: Daniel Schmutzhard Balthasar Zorn: Paul Kaufmann Ulrich Eißlinger: Christopher Kaplan Augustin Moser: Stefan Heibach Hermann Ortel: Raimund Nolte Hans Schwarz: Andreas Hörl Hans Foltz: Timo Riihonen Walther von Stolzing: Klaus Florian Vogt David: Daniel Behle Eva: Anne Schwanewilms Magdalene: Wiebke Lehmkuhl Ein Nachtwächter: Karl-Heinz Lehner Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele Leitung: Philippe Jordan Inszenierung: Barrie Kosky (Liveübertragung der Eröffnungsvorstellung aus dem Festspielhaus Bayreuth) Im Anschluss: Kritikerrunde mit Eleonore Büning, Jörn Florian Fuchs und Bernhard Neuhoff Moderation: Annika Täuschel (Live aus Bayreuth) 23:00 - 23:04 Nachrichten, Wetter (ARD) 23:04 - 23:30 ARD Radiofestival. Gespräch im Gespräch mit Andrea Seeger 23:30 - 0:00 ARD Radiofestival. Jazz Die musikalischen Verwandlungen des Pianisten Sebastian Sternal Mit Claus Gnichwitz
Dienstag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

ARD Radiofestival 2017

wiebke lehmkuhlOper: Eröffnung Bayreuther Festspiele 2017 Richard Wagner: "Die Meistersinger von Nürnberg" Oper in 3 Aufzügen Hans Sachs: Michael Volle Eva: Anne Schwanewilms Walther von Stolzing: Klaus Florian Vogt Sixtus Beckmesser: Johannes Martin Kränzle David: Daniel Behle Veit Pogner: Günther Groissböck Kunz Vogelgesang: Tansel Akzeybek Konrad Nachtigall: Armin Kolarczyk Fritz Kothner: Daniel Schmutzhard Balthasar Zorn: Paul Kaufmann Ulrich Eißlinger: Christopher Kaplan Augustin Moser: Stefan Heibach Magdalene: Wiebke Lehmkuhl u.a. Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele Ltg.: Philippe Jordan Live-Übertragung des BR aus dem Festspielhaus anschließend Kritikerrunde: Mit Jan Brachmann, Jörn Florian Fuchs und Bernhard Neuhoff Moderation: Annika Täuschel ARD Radiofestival 2017
Dienstag 15:57 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2017. Oper

philippe jordanBayreuther Festspiele Eröffnungspremiere: "Die Meistersinger von Nürnberg" Im Rahmen des ARD Radiofestivals zu hören auf: DAB Bayern 2 Süd hr2-kultur kulturradio MDR Kultur NDR Kultur Nordwestradio SR 2 KulturRadio SWR 2 WDR 3 Um das Bayreuther Festspielhaus für die Zukunft fit zu machen, müssen Handwerker helfen. Da trifft es sich gut, dass Wagners einzige Oper, die Handwerker zu Titelhelden erklärt, auf den Prüfstand kommt. Für die Neuinszenierung der "Meistersinger von Nürnberg" hat die Urenkelin des Komponisten, Festspielchefin Katharina Wagner, den australischen Regisseur (und Intendanten der Komischen Oper Berlin) Barrie Kosky auf den Grünen Hügel bestellt. Unter der Leitung des Schweizers Philippe Jordan im "mystischen Abgrund", seines Zeichens Musikalischer Direktor der Pariser Opéra, agieren gestandene Vokalsolisten wie Michael Volle, Klaus Florian Vogt und Anne Schwanewilms. Richard Wagner Die Meistersinger von Nürnberg Oper in drei Aufzügen Michael Volle, Bariton - Hans Sachs Günther Groissböck, Bass - Veit Pogner Tansel Akzeybek, Tenor - Kunz Vogelgesang Armin Kolarczyk, Bass - Konrad Nachtigall Johannes Martin Kränzle, Bariton - Sixtus Beckmesser Daniel Schmutzhard, Bariton - Fritz Kothner Paul Kaufmann, Tenor - Balthasar Zorn Christopher Kaplan, Tenor - Ulrich Eißlinger Stefan Heibach, Tenor - Augustin Moser Raimund Nolte, Bariton - Hermann Ortel Andreas Hörl, Bass - Hans Schwarz Timo Riihonen, Bass - Hans Foltz Klaus Florian Vogt, Tenor - Walther von Stolzing Daniel Behle, Tenor - David Anne Schwanewilms, Sopran - Eva Wiebke Lehmkuhl, Mezzosopran - Magdalene Karl-Heinz Lehner, Bass - Ein Nachtwächter Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele Leitung: Philippe Jordan Inszenierung: Barrie Kosky Direktübertragung des Bayerischen Rundfunks aus dem Bayreuther Festspielhaus
Dienstag 15:57 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

ARD Radiofestival 2017

klaus florian vogtLIVE - Eröffnung der Bayreuther Festspiele Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg Hans Sachs - Michael Volle Walther von Stolzing - Klaus Florian Vogt David - Daniel Behle Eva - Anne Schwanewilms Magdalene - Wiebke Lehmkuhl Veit Pogner - Günther Groissböck Kunz Vogelgesang - Tansel Akzeybek Konrad Nachtigall - Armin Kolarczyk Sixtus Beckmesser - Johannes Martin Kränzle Fritz Kothner - Daniel Schmutzhard Balthasar Zorn - Paul Kaufmann Ulrich Eißlinger - Christopher Kaplan Augustin Moser - Stefan Heibach Hermann Ortel - Raimund Nolte Hans Schwarz - Andreas Hörl Hans Foltz - Timo Riihonen Ein Nachtwächter - Karl-Heinz Lehner Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele Leitung: Philippe Jordan (Übertragung aus dem Festspielhaus) Nachdem "Die Meistersinger von Nürnberg" 2007 von Katharina Wagner für Bayreuth inszeniert worden waren, debütiert nun der Chef der Komischen Oper Berlin auf dem Grünen Hügel: Barrie Kosky! Am Pult steht der Schweizer Philippe Jordan. Um das Bayreuther Festspielhaus für die Zukunft fit zu machen, müssen Handwerker helfen. Da trifft es sich gut, dass Wagners einzige Oper, die Handwerker zu Titelhelden erklärt, auf den Prüfstand kommt. Für die Neuinszenierung der "Meistersinger von Nürnberg" hat die Urenkelin des Komponisten, Festspielchefin Katharina Wagner, den australischen Regisseur Barrie Kosky auf den Grünen Hügel bestellt. Ein Mann, der sich als Intendant der Komischen Oper Berlin, ähnlich wie seinerzeit der legendäre Kollege Walter Felsenstein, der übrigens in den fünfziger Jahren als Gegenpol zu Wieland Wagner galt, Verdienste erworben hat! Unter der Leitung des Schweizer Dirigenten und Musikdirektor der Pariser Oper Philippe Jordan, agieren gestandene Interpreten wie Michael Volle (Sachs), Klaus Florian Vogt (Stolzing), Johannes Martin Kränzle (Beckmesser), Daniel Behle (David), Günther Groissböck (Pogner) und Anne Schwanewilms (Eva).
Dienstag 15:57 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

ARD Radiofestival. Konzert

daniel behleBayreuther Festspiele Eröffnungsvorstellung Die Meistersinger von Nürnberg Oper in 3 Akten von Richard Wagner Hans Sachs: Michael Volle, Bariton Veit Pogner: Günther Groissböck, Bass Kunz Vogelgesang: Tansel Akzeybek, Tenor Konrad Nachtigall: Armin Kolarczyk, Bass Sixtus Beckmesser: Johannes Martin Kränzle, Bariton Fritz Kothner: Daniel Schmutzhard, Bariton Balthasar Zorn: Paul Kaufmann, Tenor Ulrich Eißlinger: Christopher Kaplan, Tenor Augustin Moser: Stefan Heibach, Tenor Hermann Ortel: Raimund Nolte, Bariton Hans Schwarz: Andreas Hörl, Bass Hans Foltz: Timo Riihonen, Bass Walther von Stolzing: Klaus Florian Vogt, Tenor David: Daniel Behle, Tenor Eva: Anne Schwanewilms, Sopran Magdalene: Wiebke Lehmkuhl, Mezzosopran Ein Nachtwächter: Karl-Heinz Lehner, Bass Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele, Leitung: Philippe Jordan Inszenierung: Barrie Kosky Übertragung aus dem Festspielhaus Nach dem 1. Aufzug (ca. 17:33 Uhr): Annika Täuschel im Gespräch mit dem Regisseur Barrie Kosky Meret Forster im Gespräch mit dem Dirigenten Philippe Jordan Alexandra Maria Dielitz im Gespräch mit dem Bariton Johannes Martin Kränzle Dirk Kruse zu Bühnenbild und Inszenierung des 2. Aufzugs Nach dem 2. Aufzug (ca. 19:35 Uhr): Fridemann Leipold im Gespräch mit dem Bariton Michael Volle "Der durch und durch wahre, nur uns Deutschen verständliche Humor". Wenn Meistersinger lachen Ein Feature von Markus Vanhoefer Ursula Adamski-Störmer im Gespräch mit den Tenören Klaus Florian Vogt und Daniel Behle Dirk Kruse zu Bühnenbild und Inszenierung des 3. Aufzugs Im Anschluss an die Liveübertragung (ca. 22:46 Uhr): Kritikerrunde mit Jan Brachmann, Jörn Florian Fuchs und Bernhard Neuhoff Moderation: Annika Täuschel
Dienstag 15:57 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Sommerkonzerte Grafenegg 2017

Alina PogostkinaTonkünstler-Orchester Niederösterreich; Dirigent: Tomá? Netopil; Alina Pogostkina, Violine. Johannes Brahms: Ungarische Tänze: Nr. 1 g-Moll; Nr. 5 g-Moll (Bearbeitung: Albert Parlow); Nr. 17 fis-Moll (Instrumentierung: A. Dvorák); Nr. 21 e-Moll (Instrumentierung: A. Dvorák) * Antonin Dvorák: a) Konzert für Violine und Orchester a-Moll op. 53; b) Slawische Tänze op. 46 (aufgenommen am 15. Juli im Wolkenturm Grafenegg). Präsentation: Johannes Leopold Mayer
Dienstag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Congresshalle Saarbrücken Aufzeichnung vom 21.05.2017 Olivier Messiaen "Hymne aus Saint Sacrement" für Orchester Claude Lenners "Fluctuat nec mergitur" für Orchester Philippe Manoury "État d"alerte" für zwei Schlagzeuger und Orchester (Uraufführung) Béla Bartók Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta Martin Frink, Schlagzeug Victor Kraus, Schlagzeug Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken und Kaiserslautern Leitung: Peter Rundel Alarmzustand
Dienstag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Im Konzertsaal

Quatuor van KuijkCamerata Zürich: Streichquartett solistisch Das junge Quatuor van Kuijk aus Paris gibt sein Debut in der Zürcher Tonhalle. Ein ungewöhnliches Debut: nicht mit klassischen Streichquartetten, sondern als Soloformation in der Art der barocken «Concerti grossi» bei der Camerata Zürich. Bestrickend wirkt es, wie die vier Solisten als kompakter Klang in Aulis Sallinens «Trois invitations au voyage» aus dem Gros des Orchesters hervorwachsen. Der expressive Mittelsatz bietet besonders dankbare Momente für die vier Nachwuchskünstler, die sich am Conservatoire in Paris kennengelernt und zum Quartett zusammengeschlossen haben. Nach internationalen Auszeichnungen, u.a. am renommierten Wettbewerb der Londoner Wigmore Hall 2015, wurde das Quartett bereits ans Davos Festival und nach New York eingeladen und hat seine ersten Konzerte in Australien gegeben. Eine Rarität in den Konzertsälen Rückbesinnung auf die barocke Tradition kennzeichnet das Concerto Grosso Nr.2 des Genfers Ernest Bloch von 1952. In der Satzfolge lehnt sich Bloch an die Vorbilder von Corelli und Händel an, aber in der Tonsprache bleibt er dem expressionistischen Stil des frühen 20. Jahrhunderts verpflichtet. Konsequent in der Programmgestaltung, stilsicher und mit Verve musiziert die Camerata Zürich unter ihrem Konzertmeister Igor Karsko die Rahmen-Stücke des Abends: zwei meisterhafte Concerti Grossi aus dem opus 6 von Georg Friedrich Händel. Georg Friedrich Händel: Concerto Grosso G-Dur op. 6/1 HWV 319 Ernest Bloch: Concerto Grosso Nr. 2 für Streichquartett und Streichorchester Aulis Sallinen: Trois invitations au voyage für Streichquartett und Streichorchester Georg Friedrich Händel: Concerto Grosso B-Dur op. 6/7 HWV 325 Camerata Zürich Quatuor van Kuijk Igor Karsko, Leitung Konzert vom 20. Mai 2017, Tonhalle Zürich
Dienstag 22:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren